Winterstiefel
Zuletzt aktualisiert: 23. Juli 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Winterstiefel sind heute ein beliebtes Modeaccessoire. Sie sind allen möglichen Ausführungen, Farben und Styles zu erhalten. Früher galt der Stiefel lediglich als funktionales Schuhwerk. Er sollte die Füße beim Marschieren draußen schützen und war besonders für Soldaten von Bedeutung. Heute werden Schutz und Mode miteinander kombiniert.

Mit unserem großen Winterstiefel Test 2020 wollen wir dir dabei Helfen, die perfekten Stiefel für dich und deine Bedürfnisse zu finden. Wir haben verschiedene Arten von Winterstiefeln unter Berücksichtigung der wichtigsten Kaufkriterien miteinander verglichen. Wir hoffen dieser Betrag ist Hilfreich für dich und du lernst etwas dazu. Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen!




Das Wichtigste in Kürze

  • Gute Winterstiefel erkennst du an atmungsaktiven Materialien. Sie lassen keine Feuchtigkeit rein, nur raus. So bleiben die Füße immer angenehm warm.
  • Bei Winterstiefeln brauchst du meistens eine halbe bis eine ganze Nummer größer, da du bestimmt dicke Socken anziehen wirst.
  • Eine qualitativ gute Sohle ist genauso wichtig für den Schutz von äußeren Einflüssen wie der Rest des Außenmaterials.

Winterstiefel Test: Favoriten der Redaktion

Die besten Winterstiefel für Damen

Hierbei handelt es sich um moderne Damenstiefel aus hochwertigem Leder. Sie haben einen Blockabsatz und ein warmes Innenfutter aus Fleece.

Die Stiefel sind super leicht und die Sohle ist sehr flexibel. Der Hersteller spricht von einem barfuß Gefühl.

Die angenehme Passform bietet Spielraum, da sich die Füße meist im Laufe des Tages etwas ausdehnen. Sie bieten außerdem Schockabsorption auf vielen Oberflächen.

Wenn auch du im Winter modisch unterwegs sein willst, darf dieses Paar Stiefel in deinem Schrank auf keinen Fall fehlen.

Die besten Winterstiefel für Kinder

Die Stiefel bestehen aus synthetischen Materialien und sind zu 100% wasserdicht. Das Material ist atmungsaktiv und mit warmem Fleece gefüttert. Die Sohle ist perfekt für Schnee, Eis und sogar Match geeignet und allgemein sehr pflegeleicht.

Fersenlasche und Klettverschluss machen das Anziehen super einfach. Der hohe Schaft bietet zusätzliche Wärme an kalten Tagen und das grobe Profil bietet starken Halt.

Egal ob Mädchen oder Junge, diese Stiefel sind der optimale Begleiter durch den Winter für dein Kind.

Die besten Winterstiefel für Abenteuer im Freien

Hierbei handelt es sich um ein Paar Lederschuhe mit Gummisohle. Die Stiefel sind speziell für lange Strecken und Wanderungen konzipiert. Gritex Membran und eine Vibram Sohle sorgen für trockene Füße, die atmen können. Die Schuhe sind relativ leicht und sehr bequem. Sie können von Männern und Frauen getragen werden.

Wenn du auch im Winter gerne in der Natur auf Erkundungstour gehst sind diese sportlichen Stiefel genau das richtige für dich.

Kauf- und Bewertungskriterien für Winterstiefel

In dem folgenden Teil haben wir die wichtigsten Attribute zum Thema Winterstiefel für dich zusammengefasst und erklärt. Wir hoffen dir damit die Entscheidung erleichtern zu können.

Mit folgenden Kriterien kannst du verschiedene Winterstiefel miteinander vergleichen:

Was wir genau mit den oben genannten Kriterien meinen haben wir im folgenden Teil für dich zusammen gefasst.

Material

Bei der Wahl deiner Winterstiefel solltest du vor allem auf das richtige Außenmaterial setzten. Die Stiefel werden möglicherweise hohen Belastungen ausgesetzt und sollten deshalb sehr robust sein. Die Füße sollten warm und trocken bleiben, also muss das Material gut Wasser abweisen und möglichst atmungsaktiv sein.

Als beliebtes Material gilt Leder, da es nicht nur stylisch aussieht, sondern auch ausreichend Schutz bietet. Wenn man es gut imprägniert lässt es auch kein Wasser durch. Es ist relativ pflegeleicht und langlebig.

Es gibt viele verschiedene Lederarten, dich sich in Qualität, Struktur und Stärke unterscheiden. Es gibt zum Beispiel, Glattleder, Rauleder Veloursleder und Nappaleder.

Auch ein gutes Innenfutter ist wichtig um deine Füße warmzuhalten. Meistens werden hierfür Schur- oder Lammwolle verwendet. Wolle eignet sich deshalb so gut, weil sie nicht nur sehr warm hält (sogar in feuchtem Zustand), sondern auch selbstreinigend und antibakteriell ist.

Auch synthetische Wolle oder Fleece werden als Innenfutter verwendet. Diese sind leichter, günstiger und trockenen schneller, wenn sie nass werden. Mit der Wärmeleistung von Wolle können sie jedoch nicht ganz mithalten.

Sohle

Genauso wichtig wie ein gutes Material ist die Sohle der Stiefel. Auch sie müssen dem Wetter standhalten und dabei möglichst Trittsicher sein. Ein rutschfestes Profil aus geeignetem Material ist fundamental damit die Sohle bei den niedrigen Temperaturen nicht fest wird und in jeder Situation halt gewährleistet.

Oft haben Winterschuhe sogenannte Grip Gummisohlen, um ideale Sicherheit und Leistungsfähigkeit zu garantieren.

Komfort

Die richtigen Winterstiefel sollten nicht nur gut aussehen und praktisch sein, sie sollten auch den richtigen Komfort bieten.

80% der Menschen entwickeln bis zum erwachsenen Alter eine Fehlbildung an den Füßen durch das Tragen von falschen Schuhen.

Der erste Schritt für den Komfort ist gewährleistet, wenn die oben genannten Anforderungen an die Schuhe eingehalten werden. Denn wer findet nasse, kalte Füße schon bequem?

Des Weiteren kannst du beim Kauf auf das Gewicht der Schuhe achten. Es ist natürlich schön, wenn die Stiefel nicht allzu schwer sind, damit du angenehm laufen kannst.

Was du auch beachten solltest ist, dass im Winter meistens dickere Socken getragen werden. Probiere deshalb lieber eine halbe bis ganze Nummer größer an. Zu kleine Schuhe bieten nicht nur einen geringeren Tragekomfort, sondern können auf Dauer auch zu einer Fehlbildung der Füße führen. Sei deshalb gerade bei Kinderstiefeln vorsichtig.

Wasserfestigkeit

Wasserfest sollten deine Stiefel auf jeden fall sein. Denn man weiß nie wann und wo man von Wetterschwankungen und Launen der Natur erwischt wird. Suche dir deshalb ein Paar aus mit denen du gut auf Wind und Wetter vorbereitet bist.

foco

Es gibt viele Materialien die Wasser abweisen, doch nicht alle schützen zu 100% oder der Schutz lässt mit der Zeit nach.

Schuhe mit TEX-Membran schützten zum Beispiel optimal vor Nässe.

Außerdem kannst du nachhelfen indem du deine Stiefel vor dem Tragen imprägnierst. So bleiben deine Füße garantiert trocken.

Entscheidung: Welche Arten von Winterstiefeln gibt es und welche sind die richtigen für dich?

Wenn du schon länger darüber nachdenkst dir ein gutes Paar Winterstiefel zuzulegen gibt es ein paar Alternativen, aus denen du wählen kannst. Wir haben dir die vier wichtigsten hier aufgeführt.

Typ Merkmale
Schneestiefel besonders rutschfest, wasserabweisend, wärmend
Thermostiefel isolierendes Material, wärmendes Innenfutter, kälteabweisend
Mit TEX Membran atmungsaktiv, 100%tig wasserabweisend, wärmend
Vegan keine tierischen Materialien, aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt, umweltfreundlicher

Wenn du mehr über die einzelnen Arten erfahren möchtest, dann lies gerne den folgenden Teil durch.

Schneestiefel

Schneestiefel

Wie der Name schon andeutet, sind Schneestiefel speziell für sehr kalte Regionen mit viel Schneefall hergestellt. Ihre Sohle ist besonders rutschfest und das Material hundertprozentig wasserabweisend. So können die Füße warm und trocken gehalten werden.

Meistens sind sie schwerer als andere Stiefel. Trotzdem können sie super bequem und einfach anzuziehen sein. Außerdem sind sie sehr praktisch und in extrem kalten Regionen unverzichtbar.

Vorteile
  • ideal für Schnee, Eis, Nässe und Kälte
  • sehr robust
  • Füße frieren auch bei eisigen Temperaturen nicht
Nachteile
  • oft schwerer als normale Stiefel
  • vergleichsweise starre Konstruktion
Thermostiefel

Thermostiefel

Thermostiefel sind mit einem sehr warmen Innenfutter ausgestattet. Außerdem zeichnet sie aus, dass sie aus speziell isolierendem und kälteabweisenden Materialien hergestellt werden und die Füße somit besonders gut vor äußeren Einflüssen an kalten Wintertagen schützen.

Für kalte Herbsttage und milde Wintertage gibt es sie auch als Thermo-Gummistifel. Sie haben meistens eine Thermo-Innensohle und eine Thermo-Innensocke. Das Außenmaterial ist meist aus Kunststoffen oder Gummi.

Thermo-Gummistiefel sind besonders bei Kindern beliebt, da man einfach in sie hinein schlüpfen kann. Sie ersetzten jedoch kein ordentliches paar Winterstiefel.

Vorteile
  • trockene und warme Füße auch bei Nässe und Kälte
  • idealer Halt durch tiefes Profil
  • oft ist das Futter herausnehmbar, man kann sie also auch bei milden Temperaturen tragen
Nachteile
  • meist schwerer als normale Stiefel
Mit TEX Membran

Mit TEX Membran

Winterstiefel mit TEX-Membran können aus den unterschiedlichsten Materialien bestehen. TEX-Membran bildet eine dünne Schicht zwischen Außenmaterial und Innenfutter. Sie zu 100% wasserabweisend erlaubt aber Feuchtigkeit vom Inneren nach außen zu gelangen. Es macht die Schuhe quasi atmungsaktiv.

Diese Funktion ist besonders praktisch, da trockene Füße weniger schnell kalt werden als nasse.

Das beliebteste TEX-Membran ist das Gore-Tex Membran. Alternativ gibt es andere Membranen, die von den Schuhherstellern gefertigt werden.

Vorteile
  • atmungsaktiv
  • wasserdicht
  • immer warme Füße
Nachteile
  • nicht geeignet für warmes / mildes Wetter
  • begrenzte Lebensdauer: Poren können durch Salzkristalle im Schweiß oder durch Schmutz verstopfen
  • nicht reparierbar
Winterstiefel Vegan

Vegane Winterstiefel

Vegan ist schon längst nicht mehr nur ein Trend, sondern entwickelt sich für viele Menschen zum Lifestyle. Denn tierische Produkt verursachen nicht nur Leid für die Tiere, sie belasten außerdem auch Mensch und Umwelt.

Der beliebte Rohstoff Leder kommt als Stiefelmaterial für Veganer wohl nicht in Frage, doch es gibt auch andere Stoffe in der Schuhindustrie, bei denen du die Augen aufhalten solltest.

Da wären zum Beispiel noch Wolle, Fell, Seide oder Pelz aber auch Klebstoffe können tierische Inhaltsstoffe besitzen. Diese stammen meist aus der Haut, Knochen oder Kasein der Tiere.

Wenn du sicher gehen willst, dass keine dieser tierischen Produkte in deinen Stiefeln verarbeitet worden sind, solltest du auf die Kennzeichnung des Herstellers achten. In vielen Fällen werden diese mit dem Label „Vegan“ ausgezeichnet. Du kannst natürlich auch direkt beim Händler / Kundenservice nach fragen, wenn du nicht sicher bist.

Es gibt auch Händler, die sich auf veganes Schuhwerk spezialisieren und nur diese Art herstellen. Du solltest also kein Problem haben vegane Winterstiefel zu finden.

Das vegane Schuhwerk besteht natürlich aus pflanzlichen Materialien wie Beispielweise Baumwolle, Kork, Kunstleder, Leinen, Hanf, Holz oder anderen Kunststoffen.

Vorteile
  • tierfreundlich
  • bessere Co2 Bilanz
  • oft aus recycelbaren Materialien hergestellt
  • qualitativ überzeugend
Nachteile
  • oft mit schädlicher Chemie hergestellt

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Winterstiefel ausführlich beantwortet

Nachdem wir dir nun die wichtigsten Informationen zum Thema Winterstiefel beigebracht haben, möchten wir in dem folgenden Teil auf häufig gestellte Fragen eingehen. Wir hoffen wir können dir damit die Kaufentscheidung vereinfachen.

Was sind geeignete Winterstiefel?

Winterstiefel eignen sich am besten für dich, wenn sie zu deinen Bedürfnissen passen. Wie du das richtige Paar für dich findest, hängt von äußeren Umständen ab. Wohnst du in einer sehr kalten Region? Regnet oder schneit es dort oft im Winter oder bleibt das Wetter doch eher mild?

Für alle Begebenheiten gibt es verschiedene Schuhe.

Winterstiefel-1

Ein gutes paar Winterstiefel muss belastbar sein und auch bei niedrigen Temperaturen überzeugen.
(Bildquelle: Photo by Andrew Ly / Unsplash)

Wird das Wetter lediglich kühler und du musst nicht mit Gladeis, starken Schneefällen und niedrigen Minusgraden rechnen, kannst du gerne auf ein leichtes Paar Winterstiefel zurückgreifen. Es reicht schon, wenn das Außenmaterial stabil ist und vorzugsweise kein Wasser durchlässt. Wenn es nicht zu kalt wird, ist eventuell auch kein Innenfutter notwendig, da deine Füße sonst schwitzen können.

Bei eisigen Temperaturen mit stärkerem Schneefall brauchst du eher ein dickes, robustes Paar Stiefel, mit einem rutschfesten Profil.

Worauf sollte man beim Kauf von Winterstiefeln achten?

Beim Kauf solltest du besonders auf die oben genannten Kaufkriterien achten. Robustes, atmungsaktives und wasserfestes Material ist wichtig. Die Schuhe sollten gut verarbeitet sein und eine qualitativ hochwertige Sohle haben.

foco

Du solltest unbedingt eine passende Größe auswählen, um deinem Fuß den optimalen Halt zu geben.

Bei Winterschuhen ist diese meist größer, weil du noch dicke Socken tragen wirst.

Winterstiefel gibt es in den verschiedensten Farben und Designs. Es sollte auf jeden Fall etwas für deinen Geschmack dabei sein.

Was kosten gute Winterstiefel?

Einfache Winterstiefel kann man bei Discountern oder Billiganbietern schon ab rund 20 Euro erhalten. Bei diesen extrem preiswerten Modellen ist jedoch nicht zu erwarten, dass sie mehr als eine Saison überleben. Oft überzeugen sie auch nicht bei niedrigen Temperaturen, Glätte oder Schnee. Sie sind mehr geeignet für milde Verhältnisse.

Winterstiefel-2

Wer in kühlen Regionen wohnt, wird eine solche Schneelandschaft kennen. Zieht es dich im Winter auch nach draußen oder bleibst du lieber im Warmen?
(Bildquelle:Photo by Genessa Panainte / Unsplash)

Wenn du sowohl mit Design als auch Qualität überzeugt werden willst, musst du etwas tiefer in die Tasche greifen. Doch das lohnt sich auch.

Hochwertigere Winterstiefel kannst du zwischen rund 50 bis 200 Euro finden. Wenn du Wert darauf legst, kannst du auch luxuriösere Markenstiefel für mehr Geld finden.

Auch bei Kinderstiefeln variieren die Preise sehr stark. Ein günstiges Paar Kinderstiefel gibt es schon ab 10 Euro. Es gibt aber auch Paare die bis zu 100 Euro kosten.

Wie immer gilt, teuer heißt nicht zwangsläufig besser. Achte beim Kauf einfach auf die im Ratgeber erläuterten Aspekte.

Wo kann ich Winterstiefel Kaufen?

Ein gutes Paar Winterstiefel kannst du bei zahlreichen Anbietern finden. Es gibt sie bei Discountern, Schuhgeschäften und anderen Läden für Bekleidung. Wenn du die Zeit und Wahl hast empfehlen wir dir am besten in lokale Geschäfte bei dir in der Stadt zu gehen. So kannst du die Stiefel direkt vor Ort anprobieren und die Verarbeitung der Materialien inspizieren.

Mögliche Läden dafür wären zum Beispiel:

  • Karstadt
  • Galeriakaufhof
  • Schuhcenter
  • Footlocker
  • Deichmann
  • Lidl
  • Aldi
  • Spezielle Markengeschäfte

Es gibt aber auch zahlreiche Onlineanbieter. Die Auswahl ist riesig und du kannst dich detailliert über das Material, die Herstellung, Funktion und Vorteile deine Stiefel informieren.

Möglich Onlineanbieter sind:

  • amazon.de
  • zalando.de
  • otto.de
  • ebay.de
  • mirapodo.de
  • goertz.de
  • limango.de
  • schuhe24.de

Hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Viel Spaß also beim Shoppen.

Welche Alternativen gibt es zu Winterstiefeln?

Keine Lust auf Stiefel? Ja, sie sind nicht jedermanns Sache und passen vielleicht nicht zu jedem Outfit oder Anlass. Deswegen möchten wir dir hier ein paar Alternativen vorstellen.

Bist du doch eher der Sneaker-Typ? Dann gibt es sicher auch das passende Wintermodell für dich. Denn es gibt sie für den Winter auch gefüttert und knöchelhoch geschnitten. Sie werden von viele beliebten Sneaker-Marken angeboten.

Winterstiefel-3

Wer hat sie nicht als Kind geliebt? Gummistiefel! Der Trend bringt sie uns wieder.
(Bildquelle: Photo by Jake Hawkes / Unsplash)

Auch Gummistiefel können als Alternative zu regulären Winterstiefeln getragen werden. Es gibt sie mittlerweile in tollen Designs mit warmhaltendem Innenfutter. Sie sind wasser- und matschfest und in Sekunden an- und ausgezogen.

Welche Winterstiefel sind für Kinder geeignet?

Für Kinder empfehlen wir Stiefel aus qualitativ hochwertigem Material. Atmungsaktive Stoffe und eine rutschfeste, robuste Sohle sind besonders wichtig. Diese halten die Füße in dieser Jahreszeit in erster Linie warm und trocken. Das reduziert das Erkältungsrisiko. So ist dein Kind gut ausgestattet für Ausflüge im Freien.

Kaufe die Schuhe aber nicht zu früh, denn Kinderfüße wachsen schnell. Deshalb ist es besser die am Anfang der Saison zu kaufen. Wähle deshalb auch lieber eine Größe mit etwas mehr Platz vorne anstatt eine zu knappe Größe.

Winterstiefel-4

Auch für unsere Jüngsten gibt es Winterstiefel in eleganten Styles. Nicht nur praktisch, sondern auch schick.
(Bildquelle: Troy T / Unsplash)

Probiere die Stiefel am besten mit den dicken Wintersocken an, so kommt es zu keiner Überraschung. Suche ein Paar in das man leicht hinein schlüpfen kann, am besten mit Klettverschluss, so kann dein Kind die Schuhe auch selbst einfach anziehen.

Wie sollten die Winterstiefel sitzen?

Es ist wichtig, dass der Stiefel zur Anatomie des Fußes passt und diesen nicht unangenehm drückt oder quetscht. Dies kann auf Dauer zu unangenehmen Folgen führen. Der Schuh sollte weder zu Eng noch zu breit sein, um den idealen halt zu gewährleisten.

Der Stiefel-Schaft sollte dicht am Fuß sitzen und eine angemessene Höhe haben. Er sollte ungefähr 1/3 des Unterschenkels bedecken.

Außerdem sollten die Knöchel sowie auch der Mittelfuß geschützt sein. Achte auch auf das Fußbett, die Fersenstärkung und ein halt gebendes Innenfutter.

Wie imprägniere ich meine Winterstiefel?

Mit der richtigen Pflege deiner Winterstiefel solltest du schon vor dem Tragen beginnen. Indem du sie imprägnierst schützt du das Material vor Kälte, Schmutzt und Nässe und verlängerst die Funktion sowie die Lebenslänge deine Schuhe.

Winterstiefel-5

Wer auch im Winter gerne viel draußen und in der Natur unterwegs ist, der wird die Funktion seiner Winterstiefel zu schätzen wissen. Eine rote Nase können sie aber leider nicht vermeiden.
(Bildquelle: Haley Phelps / Unsplash)

Achte darauf, dass das Imprägniermittel für dein Schuhmaterial geeignet ist. Am praktischsten ist ein Spray. Damit kannst du die Stiefel schnell, einfach und gleichmäßig einsprühen. Am besten trägst du ein paar dünne Schichten auf und erneuerst diese in angemessenen Zeitabständen. Beobachte dazu einfach wann die wasserabweisende Funktion nachlässt.

Wie reinige ich meine Winterstiefel am besten?

Die Reinigung deiner Winterstiefel hängt von dem Material ab.

Zunächst kannst du versuchen den Schmutzt mit einer Bürste trocken zu entfernen oder mit einem feuchten Lappen. Bei stärkeren Verschmutzungen kannst du auf Reinigungsmittel zurückgreifen, welche speziell auf das Schuhmaterial abgestimmt wurden.

Sind deine Winterstiefel sehr Nass geworden, dann lege sie nicht auf die Heizung. Das ist meistens schädlich für das Material. Lasse sie lieber bei Raumtemperatur trocknen. Das dauert zwar länger, ist aber besser für die Schuhe. Du kannst sie zusätzlich mit Zeitungspapier oder Handtüchern ausstopfen, so wird die Feuchtigkeit aufgesaugt und die Form bleibt intakt.

Kann ich Winterstiefel in der Maschine waschen?

Bevor du die Stiefel in die Maschine wirfst, empfehlen wir dir erstmal sie durch Handwäsche sauberzumachen. Das funktioniert meistens ganz gut.

Sie mit der Waschmaschine zu reinigen kann eventuell die Trommel beschädigen.

Außerdem werden die Stiefel dadurch ziemlich nass. Deswegen verzichte lieber darauf, wenn du kannst.

Aber grundsätzlich ist das natürlich möglich. Informiere dich dabei noch einmal genau aus welchen Materialien die Stiefel bestehen. Nicht alle Materialien sind Maschinenfest. Wasche sie am besten mit Handtüchern zusammen, so schützt du die Trommel besser und sie sind am Ende eventuell nicht ganz so nass.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.growingfeet.de/shop/cms-176.html

[2] https://luftschubser.de/die-richtigen-winterschuhe-fuer-dich/

[3] https://www.esslinger-zeitung.de/inhalt.mit-diesen-tipps-finden-sie-die-richtigen-winterschuhe-fuer-ihr-kind-so-finden-sie-die-richtigen-winterschuhe-fuer-ihr-kind.bb3e5f11-0be0-4c12-95b5-c3dd35ae0bfc.html

[4] https://bergsteiger.de/ausruestung/produktpflege-nutzung/winterstiefel-darauf-sollten-sie-achten

[5] https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/56-rtkl-nachhaltige-mode-wie-sinnvoll-sind-vegane-schuhe

Bildquelle: tanyaru/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Daniel stand schon mit vier auf der Piste und hat seinen ersten Ski-Kurs absolviert. Seitdem hat ihn die Leidenschaft für Wintersport gepackt. Er ist mittlerweile selbst Skilehrer und Touren-Guide für Ski-Touren.