Willkommen bei unserem großen Wanderjacke Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Wanderjacken. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Wanderjacke zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Wanderjacke kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wanderjacken ermöglichen es dir, dich trotz schlechten Wetterbedingunen in der Natur aufzuhalten, ohne dabei zu frieren oder nass zu werden.
  • Grundsätzlich unterscheidet man bei Wanderjacken in ihren Materialen und den damit verbundenen Funktionen.
  • Hardshelljacken eignen sich besonders für Starke Witterungsverhältnisse und schützen dich vor Schnee oder Regenstürmen, während Softshell oder Fleecejacken sich besonders bei gemäßigten Wetterverhältnissen eignen und dich durch ihre Atmungsaktivität vorm Schwitzen schützen.

Wanderjacke Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Hardshell Wanderjacke

Die Hardshelljacke mit Kapuze von Mammut stellt einen echten Allrounder dar. Mit ihrem Preis gehört sie zu den teureren Produkten, allerdings gleicht ihre Funktionalität das wieder aus. Sie ist in verschiedenen Größen und Farben erhältlich und besteht laut Hersteller zu 100% aus Polyamid, was die Jacke Wasser und Winddicht macht.

Die Jacke besitzt eine Vertsellbare Kapuze und bietet somit optimalen Schutz bei starken Witterungsverhältnissen. Dank ihrer auffälligen Farbe kann man bei Stürmen leicht entdeckt werden. Käufer loben die angenehme Passform und das leichte Gewicht der Jacke.

Mammut bietet zudem auch Damenmodelle an.

Die beste Damen Wanderjacke

Die Camel Crown Fleecejacke ist eine winddichte  Wanderjacke zu einem günstigen Preis. Es handelt sich um eine Damen Fleecejacke, die in verschiedenen Farben und Größen erhältlich ist. Die Jacke besteht laut Hersteller aus 100% Polyester. Mit Verpackung wiegt die Funktionsjacke gerade mal  440 Gramm.

Die Jacke zeichnet sich dadurch aus, dass sie durch ihr Material antistatisch wirkt und kuschelig weich ist. Zudem ist Polyester Jacke atmungsaktiv und schnelltrocknend. Mit zwei Innentaschen und einem Qualitativen Reißverschluss stellt die Jacke ein gutes Einsteigermodell für eine Fleecejacke dar.

Diese Jacke ist auch für Männer vom selben Hersteller erhältlich.

Die beste Softshell Wanderjacke

Die Höhenhorn Softshell Jacke für Herren befindet sich in einem durchschnittlichen Preisniveau. Es handelt sich um eine Jacke, die laut Hersteller zu 94 % aus Polyester und 6% aus Elasthan besteht, was die Jacke sehr elastisch macht.

Die Jacke zeichnet sich dadurch aus, dass sie Wasserdampfdurchlässig und atmungsaktiv ist. Mit ihrem hohen Reißverschluss ist Sie besonders Isolationsstark bei Wind und schützt auch vor Regen. Mit einer Wassersäule von 3.000mm ist man bestens vor Wassereindringen geschützt und die Jacke stellt einen echten Allrounder dar.

Auch Höhenhorn bietet Damenmodelle in gleichwertiger Qualität an.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Wanderjacke kaufst

Für wen eignet sich eine Wanderjacke?

Eine Wanderjacke eignet sich prinzipiell für jeden, der sich in der Natur aufhält und sich vor den dortigen Wettereinflüssen schützen möchte.

Mit Ihren vielen Vorzügen ist die Wanderjacke eine der beliebtesten unter den Funktionsjacken.

Wanderjacken eignen sich durch ihre Funktionalität auch für Ausflüge in dir unbekannten Gebieten. (Bildquelle: unsplash.com/ Khamkhor)

Da Wanderjacken meist in einem bestimmten Material angefertigt werden, ist es wichtig, eine Jacke zu finden, die sich deinen körpereigenen Bedürfnissen anpasst. Schwitzt du viel, solltest du beim Kauf auf bestimmte Materialien verzichten.

Allerdings gibt es auch hier verschiedene Modelle, die atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend sind und somit zu der richtigen Funktion beitragen.

Nicht zu verachten ist auch der gesundheitliche Aspekt der Wanderjacke.

Denn Wanderjacken bewahren dich in Ihrer Funktion darin krank zu werden, indem sie dich unter anderem durch ihre hohe Isolierung, Wasserdichtigkeit und Wärmeregulation vor Witterungsverhältnissen schützen.

Die Wanderjacke eignet sich prima für Menschen, die sich in der Natur vor Wind und Wetter schützen wollen

Wanderjacken sind mitunter die funktionsreichsten Jacken, die du derzeit kaufen kannst. Es kann allerdings sein, dass du etwas Zeit brauchst, um herauszufinden, welche am geeignetsten für dich ist.

Denn die Materialen haben mit ihren unterschiedlichen Merkmalen verschiedene Dunktionen.

Welches Material sollte eine Wanderjacke haben?

Welches Material deine Wanderjacke haben sollte ist davon abhängig, welche Vorlieben du bei der Passform und dem Körpergefühl haben möchtest.

Beim Kauf einer Wanderjacke gilt unter verschiedenen Materialien zu unterschieden, um die passende Outdoorjacke für dich zu finden. Die unterschiedlichen Stoffe bieten dir ein unterschiedliches Komfort beim tragen der Jacke.

Genauso individuell, wie deine persönlichen Vorlieben bei Outdoor Aktivitäten, sind auch Wanderjacken. Es ist sinnvoll sich mit den verschiedenen Arten auseinanderzusetzen, um deine perfekte Funktionsjacke zu finden. (Bildquelle: unsplash.com/ Jeremy mcknight)

Die Fleece Jacke ist aus Polyester, was Sie im Tragekomfort für dich sehr weich und anschmiegsam macht. Sie passt sich durch ihre Knitterfreiheit stark an deinen Körper an und ist besonders leicht, wodurch du Sie gut transportieren kannst.

Die Softshell Jacke ist leicht und elastisch, was Sie zu einem echten Allrounder macht.  Beim Laufen macht es die Outdoor Jacke sehr beweglich, ohne zu rascheln.

Eine Hardshell Jacke ist mehrlagig, was Sie in der Regel im Tragegefühl etwas steifer und schwerer als eine Softshell Jacke macht. Das macht die Wanderjacke für starke Witterungsverhältnisse  robust und reißfest.

Welche Funktion sollte meine Wanderjacke erfüllen?

Die bevorzugte Funktionalität deiner Wanderjacke hängt davon ab, zu welchen Wetterbedingungen du Sie tragen möchtest.

Wenn du eine Wanderjacke suchst, die du zu sommerlich warmen Temperaturen tragen kannst, ist es wichtig, dass deine Wanderjacke atmungsaktiv und wärmeregulierend ist, damit du nicht ins schwitzen gerätst.

Wenn du deine Wanderjacke hingegen im Winter tragen möchtest, solltest du darauf achten, dass deine Wanderjacke Wind und wasserfest sowie isloriend wirkt, um dich vor Kälte zu schützen.

Bist du dir hingegen noch nicht sicher welche Funktion deine Outdoor Jacke erfüllen soll, solltest du zu einem Allrounder greifen, der mehrere Zwecke erfüllt.

Was kostet eine Wanderjacke?

Zwischen den verschiedenen Wanderjacken gibt es eine große Preisspanne. Je nach Qualität und Material ist der Kostenpunkt unterschiedlich. Die Spanne kann von circa 25 bis Euro 450 reichen.

Für den Fall, dass du viel draußen in der Natur unterwegs bist und dich vor Wettereinflüssen schützen willst erscheinen uns die Preise angemesen.

Typ Preisklasse
No Name Produkt 25-90 Euro
Markenprodukt 80-450 Euro

Produkte aus dem Online Shop beginnen bereits ab 25 Euro, wobei natürlich meistens gilt, das No Name produkte günstiger sind, als Wanderjacken von großen Marken.

Wo kann ich eine Wanderjacke kaufen?

Wanderjacken gibt es sowohl in Fachhandel, in Kaufhäusern als auch in vielen Online Shops zu kaufen. Auch Fachhändler sind im Internet vertretten und bieten die Möglichkeit zum Onlien Kauf an.

Unserer Recherche zu Folge werden über diese Onlineshops die meisten Wanderjacken verkauft:

  • amazon.de
  • sportscheck.com
  • baur.de
  • icebreaker.com
  • bergfreunde.de
  • jack-wolfskin.de

Alle Wanderjacken, die wir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du eine Outdoor- Jacke gefunden hast, die dir gefällt, kannst du gleich zuschlagen.

Entscheidung: Welche Arten von Wanderjacken gibt es und welche ist die richtige für dich?

Was zeichnet eine 3 in 1 Jacke aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Das große Plus einer 3 in 1 Jacke liegt darin, dass du Sie zu verschieden Wetterbedienungen tragen kannst.

Sie deckt mit ihrer Funktionalität eine große Bandbreite an Schutzmechanismen ab, weshalb du sie das ganze Jahr über benutzen kannst.

Eine 3 in 1 Jacke baut auf dem sogenannten Zwiebelprinzip auf und besteht aus zwei Schichten.  Einer Innenjacke sowie einer Außenjacke. Damit braucht man nur noch eine Jacke zu tragen, anstatt sich Schichtweise mit Klamotten anzuziehen, um sich warm zu halten.

Vorteile
  • Hohe Funktionalität
  • Allrounder
  • Sommertauglich
  • Wintertauglich
  • Hochwertige Produkte mit herausnehmbarer Innenjacke
Nachteile
  • Ungeeignet für extrem Temperaturen
  • Ungeeignet bei extremen Wetterverhältnissen
  • unspezifisch bei genauen Ansprüchen

Die 3 in 1 Jacke ist in ihrer hohen Funktionalität als ganzjähriger Begleiter bei allen Out Door Aktivitäten zu empfehlen. Als Allrounder ist Sie für jede Jahreszeit geeignet.

Sie speichert durch das Material der Innenjacke, was meistens aus Fleece besteht gut Wärme ab und isoliert durch die Beschichtung der Außenjacke vor Regen oder Windaufkommen. Somit ist man optimal geschützt.

Was zeichnet eine Sommer Wanderjacke aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Eine Sommer Wanderjacke besteht meist aus dem Material Softshell, da dieses besonders leicht und elastisch ist. Bei warmen Wetter trägt die Jacke somit nicht zu dick auf und bietet einen hohen Tragekomfort.

Der Sommer wird durch leichte Wettereinflüsse geprägt, wodurch die Softshell Outdoor Jacke mit ihren mehreren Lagen durchaus Wasserabweisend bei leichtem Regen aber nicht wasserfest bei einem größeren Sturm ist.

Durch ihre Atmungsaktivität ist die Softshell Jacke ideal dazu geeignet, wenn man bei wärmeren Temperaturen zum schwitzen neigt.

Ein weiteres Material für eine Sommer Wanderjacke ist die Fleece Jacke. Diese ist durch ihr leichtes Gewicht gut im Gepäck zu verstauen und bietet durch ihre Passform ein angenehmes Tragegefühl. Da die Fleecejacke kaum wasser und Windfest ist eignet Sie sich nur, wenn man von klaren Witterungsverhältnissen ausgeht.

Vorteile
  • Spezifität
  • Leicht
  • Elastisch
  • Atmungsaktiv
  • Tragekomfort
Nachteile
  • Spezifität
  • Nicht wasserdicht
  • Nicht winddicht

Bei der Sommer Wanderjacke gilt es zwischen den verschiedenen Materialien zu entscheiden und auf seine Bedürfnisse zu hören.

Ist man sich sicher, dass man die Jacke nur zu sehr guten Wetterbedingungen in warmen gebieten ohne viel Windzug trägt, reicht eine Jacke aus dem Material Fleece völlig aus, um sich in der Natur aufzuhalten.

Bist du hingegen sicher, dass du bei deinen Aktivitäten auf Regen oder Wind triffst, solltest du auf eine stabilere Softshell Jacke zurüchgreifen

Was zeichnet eine Winter Wanderjacke aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Eine Wanderjacke, die speziell für den Winter geeignet ist besteht meistens aus dem Material Hardshell. Dieses zeichnet sich dadurch aus, dass es besonders fest und wasserabweisend ist. Sie schützt vor Schnee und dient als perfekte Regenjacke.

Der Winter ist bekannt für seine starken Witterungsverhältnisse. Mit einer Jacke aus Hardshell ist man auch vor unerwarteten Schneefällen oder Regenschauern gewappnet. Sie bietet in Ihrer Funktionalität auch eine große Isolation gegen Kälte. Somit wird einem schnellen sinken der Körpertemperatur entgegengewirkt.

Eine Hardshell Jacke wird wegen der Härte ihres Materials oft als allumfassende Überjacke über einer Softshell oder Fleecejacke getragen. Sie kann aber auch, wenn sie gefüttert ist ohne eine weitere Unterjacke getragen werden.

Vorteile
  • Windfestigkeit
  • Wasserfestigkeit
  • Isolation
  • Starke Wetterbedingungen
  • Wärmeregulation
Nachteile
  • Hartes Material
  • Schwer
  • Raschelndes Material

Die Winterwanderjacke ist speziell für starke Wetterverhältnisse wie Schnee oder Regenstürme geeignet und bietet einen guten Schutz.

Es ist die perfekte Jacke für den Winterurlaub oder als zusätzliche Jacke zur Sommerjacke, wenn man mal doch von einem Schauer überrascht wird. Es gilt auch hier auf deine Bedürfnisse zu hören und die Jacke nach deinen Anforderungen zu wählen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Wanderjacken vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Wanderjacken entscheiden kannst.

Die Kriterien mit der du die unterschiedlichen Wanderjacken vergleichen kannst, umfassen:

  • Material
  • Fütterung
  • Kapuze
  • Taschenanzahl

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Material

Je nach Verwendungszweck, spielt das Material deiner Wanderjacke eine Wichtige Rolle. Denn dieses bestimmt über die Passform, Funktion und das Gewicht deiner Jacke.

Hardshelljacken stellen in ihrer Funktion einen Abwehrmechanismus dar. Um dich auch vor schweren Schnee oder Regenstürmen zu schützen, ist ihr Material etwas härter und auch schwerer als bei anderen Modellen. Dadurch wird die Passform etwas steifer.

Bei starken Witterungsverhältnissen ist die Art des Materials deiner Wanderjacke besonders wichtig, um dich vor Schnee und Kälte zu schützen. (Bildquelle: unsplash.com/ John O´Nolan )

Softshelljacken sind hingegen weicher und durch ihr verarbeitetes Material auch leichter. Sie schützen dich bei gemäßigten Wettergegebenheiten, bieten dir aber keinen Schutz vor Stürmen.

Eine Fleecejacke bietet dir einen hohen Tragekomfort und ist besonders leicht und weich in ihrem Material. Allerdings ist diese nur für sehr gute Wetterbedinugnen geeignet.

Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst du  die verschiedenen Jacken kombinieren, oder auf eine gut verarbeitetete 3 in 1 Jacke zurückgreifen, bei der du die Innenjacke herausnehmen kannst. So variierst du in deinem Gewichrt und Funktion der Jacke.

Material Eigenschaften
Fleece leicht, hoher Tragekomfort, stark isolierend, vielseitige Unterjacke
Softshell leicht, wasserabweisend, windabweisend, atmungsaktiv,wärmeregulation
Hardshell Abwehrmechanismus, wasserfest,windfest,festes Material

Fütterung

Abhängig davon zu welchen Bedingungen du deine Wanderjacke nutzen willst, ist es wichtig, ob deine Funktionsjacke von Innen gefüttert ist.

Ob deine Jacke ein Innenfutter besitzt, hängt meistens vom Material oder der Funktion deiner Jacke ab.Jacken, die als primäre Funktion haben, dich warmzuhalten sind oft von innen gefüttert.

Während Jacken welche als Hauptaufgabe einen Abwehrmechanismus gegen Regen und Wind darstellen nicht gefüttert sein müssen.

Suchst du eine Überjacke, zu der du bereits eine wärmende Unterjacke besitzt, ist es sinnvoll sich für eine Jacke ohne Innenfutter zu entscheiden. Zu dieser Kategorie zählen Hardshelljacken, welche oft von innen nur mit einem hauchfeinen Carbonfilm geschützt sind.

Benötigst du hingegen nach einer Jacke mit Innenfutter, die dich warm hält, Solltest zu einer gefütterten Softshell oder 3 in 1 Jacke greifen.

Kapuze

Es gibt Funktionsjacken, die eine feste, abnehmbare oder gar keine Kapuze besitzen. Nach deinen persönlichen Anforderungen solltest du dich für eine Variante entscheiden.

Besitzt dein favorisiertes Modell eine abnehmbare Kapuze, bist du am Flexibelsten. Im Sommer kannst du die Sie bei gutem Wetter einfach absetzen und im Winter wieder ansetzen. Diese Funktion hilft dir auch dabei, wenn du nur deine Kapuze oder Jacke von Verschmutzung befreien willst.

Wenn du dich für eine Jacke mit integrierter Kapuze entscheidest, ist das Material oft fester, als bei einer abnehmbaren. Dies sorgt für eine große Stabilität. Du bist stehts vor Wind, Regen oder Schnee geschützt und auch als Wärmeisolator wirkt die Mütze gut.

Entscheidest du dich für eine Jacke ohne Kapuze, solltest du dir sicher sein, dass du Sie nur zu gemäßigten Witterungsbedingungen ohne großen Windeinfall benutzen wirst.

Taschenanzahl

Bei Wanderjacken wird zwischen Innen und Außentaschen unterschieden. Die Anzahl der Verstaumöglichkeiten spielt eine wichtige Rolle, wenn du wert darauf legst, Gegenstände  transportieren zu können.

Die Anzahl der Jackentaschen variiert im Schnitt zwischen 2 und 5 Taschen.

Wenn du nicht viel Gepäck bei dir trägst, während du draußen unterwegs bist, kannst du dich für eine Jacke mit zwei Hüfttaschen entscheiden. In diese kannst du leicht von außen hineingreifen und deine wichtigsten Gegenstände transportieren.

Legst du Wert darauf, mehr Verstauraum in deiner Jacke wiederzufinden, solltest du dich entweder für ein Modell mit weiteren Innen oder Ärmeltaschen entscheidenoder in einen praktischen Wanderrucksack investieren.

Von Innen sind deine Gegenstände durch die äußeren Schichten noch besser vor Wind und Wetter geschützt und du kannst deine Sachen, auch vor möglichen Diebstählen schützen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Wanderjacken

Wie wasche ich eine Wanderjacke?

Wenn du deine Outdoor Jacke waschen möchtest, liest du am Besten zunächst die Waschhinweise, auf dem Etikett deiner Funktionsjacke ab.

Im Folgenden zeigen wir dir eine gängige Methode zum Waschen deiner Wanderjacke.

  1. Zunächst solltest du deine Jacke für den Waschgang vorbereiten, indem du alle Reißverschlüsse schließt und Sie nach links drehst.
  2. In deiner Waschmaschine solltest du ein Schonschleuderprogramm (30 Grad Celsius) auswählen, damit deine Jacke nicht beschädigt wird. Benutze beim Waschen keinen Weichspüler und greife am Besten auf ein Flüßigwaschmittel zurück, damit keine Waschmittelreste in deiner Jacke zurückbleiben.
  3. Nehme deine Jacke nach dem Waschen schnellstmöglich aus der Waschmaschine heraus und trockne sie per Hand. Achte dabei darauf, dass du der Jacke keine UV Strahlen aussetzt, da sonst das Material beschädigt wird.
  4. Damit du dir das ganze besser vorstellen kannst, siehst du hier ein Video mit einer genauen Anleitung zum Waschen deiner Wanderjacke.

Achtung! Nicht alle Jacken sind für einen Waschgang in der Waschmaschine oder dem Trockner geeignet.

Ist deine Jacke nicht waschmaschinenfest, solltest du Sie mit der Handwäsche vorsichtig von Schmutz befreien und an der Luft trocknen.

Wie imprägniere ich eine Wanderjacke richtig ein?

Beim imprägnieren deiner Outdoor Jacke, solltest du zunächst auf mögliche Hinweise deines Verkäufers oder des Herstellers auf dem Jackenetikett achten. Dieses findest du meist in der Innenseite.

Es gibt zwei Möglichkeiten um deine Wanderjacke zu imprägnieren. Du kannst ein Imprägnierspray oder ein Imprägnierwaschmittel benutzen.

Im Folgenden erklären wir dir, wie du beim Imprägnieren per Handwäsche vorgehst.

  1. Hast du deine Jacke frisch gewaschen, kannst du Sie in eine Schale mit lauwarmen Wasser legen und die vorgegebene Menge an Imprägniermittel hinzufügen.
  2. Wasche deine Jacke mit der Hand in der Lösung und lass diese kurz einwirken.
  3. Nach dem Waschen solltest du deine Jacke nocheinmal mit Wasser ausspülen.
  4. Trockne deine Jacke an der frischen Luft.

Im folgenden Video siehst du Tipps zum richtigen Imprägnieren deiner Wanderjacke.

Am Besten Imprägnierst du deine Jacke, nachdem du Sie frisch gewaschen hast. So sparst du dir Zeit und Arbeitsschritte.

Ein weiteres Plus: Auch mit dem Imprägnierspray, lässt sich die Jacke am Besten, in einem leicht nassen Zustand imprägnieren.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.bergwelten.com/a/kleines-wanderjacken-lexikon

[2] https://www.bergzeit.de/magazin/gore-tex-waschen-so-pflegen-sie-ihre-outdoor-kleidung/

[3] https://www.stern.de/reise/europa/ratgeber-wandern/outdoor-kleidung-helden-des-alltags-3562038.html

Bildquelle: unsplash.com / Patrik Michalicka

Warum kannst du mir vertrauen?

Martin war bereits als kleines Kind regelmäßig mit seinen Eltern in den Bergen unterwegs. Heute leitet er verschiedene Touren durch Deutschland und Österreich. Er kennt sich bestens mit Wanderausrüstung aus.