Zuletzt aktualisiert: 28. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

35Analysierte Produkte

48Stunden investiert

11Studien recherchiert

151Kommentare gesammelt

Ein veganer Kletterschuh ist eine Art von Kletterschuh, der aus synthetischen Materialien hergestellt wird. Sie enthalten keine tierischen Produkte oder Nebenerzeugnisse wie Leder oder Wildleder. Das häufigste Material, das bei der Herstellung dieser Schuhe verwendet wird, ist Mikrofasergewebe, das bei vielen verschiedenen Marken wie Evolv, Five Ten und Scarpa zu finden ist, um nur einige zu nennen.

Vegane Kletterschuhe werden aus synthetischen Materialien hergestellt. Sie haben eine klebrige Gummisohle, die so konzipiert ist, dass sie den Fels greift und dir beim Klettern Halt gibt. Die Sohlen dieser Art von Schuhen sind in der Regel sehr dünn, was sie leicht, aber auch weniger haltbar macht als Modelle mit Leder- oder Wildledersohlen.




Vegane Kletterschuhe Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von veganen Kletterschuhen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Haupttypen von veganen Kletterschuhen. Der erste ist ein synthetischer Schuh, bei dem das Obermaterial und die Sohle aus künstlichen Materialien hergestellt werden. Sie sind in der Regel billiger als Alternativen aus Leder, aber in den meisten Fällen auch weniger haltbar. Sie können trotzdem gut funktionieren, wenn du sie richtig pflegst (siehe unten). Die zweite Art von Schuhen besteht aus 100% tierfreien Materialien wie Hanf oder Segeltuch, die überhaupt nicht genäht werden. Das bedeutet, dass sie länger halten, weil nichts außer Klebstoff sie zusammenhält – sie sind also auf Dauer viel zuverlässiger.

Die besten veganen Kletterschuhe sind die, die deinen Füßen gut passen. Sie sollten bequem und stützend sein und eine griffige Sohle haben. Du kannst auch nach Obermaterial aus Kunst- oder Wildleder Ausschau halten, um sicherzugehen, dass du nicht etwas kaufst, das aus Tierhaut hergestellt wurde.

Wer sollte einen veganen Kletterschuh benutzen?

Jeder, der besser klettern will. Vegane Kletterschuhe sind für alle da, vom Anfänger bis zum Experten. Sie helfen dir, deine Leistung zu verbessern und das Beste aus jeder Bewegung an der Wand oder am Fels zu machen.

Nach welchen Kriterien solltest du einen veganen Kletterschuh kaufen?

Als erstes solltest du dir die Form deines Fußes ansehen. Wenn er breit ist, ist ein flacher Schuh besser für dich geeignet als ein Schuh mit einer aggressiven, nach unten gerichteten Zehenbox. Außerdem solltest du überlegen, wie viel Halt und Steifigkeit du in deinen Kletterschuhen haben möchtest und für welche Art von Fels oder Gelände sie gedacht sind (Bouldern oder Sport). Wenn du Wert auf Komfort legst, solltest du außerdem darauf achten, dass der Schuh innen keine Nähte hat, die an deinen Füßen reiben können, wenn du ihn den ganzen Tag trägst.

Das erste, worauf du achten musst, ist das Material, aus dem es hergestellt ist. Es sollte aus synthetischem Leder oder Wildleder bestehen, die beide tierfreundlich und langlebig sind. Außerdem musst du darauf achten, dass sie eine Gummisohle haben, die deine Füße beim Klettern auf nassem Untergrund vor dem Ausrutschen schützt. Und schließlich solltest du darauf achten, dass die Schuhe gut sitzen, damit sie beim Klettern keine Beschwerden verursachen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines veganen Kletterschuhs?

Vorteile

Vegane Kletterschuhe werden aus synthetischen Materialien hergestellt, was bedeutet, dass sie haltbarer sind als Leder. Außerdem sind sie in der Regel leichter und preiswerter als ihre Pendants aus Leder.

Nachteile

Die Nachteile von veganen Kletterschuhen sind, dass sie nicht so leistungsfähig sind wie Leder. Außerdem nutzen sie sich schneller ab und können teurer sein als ihre nicht-veganen Gegenstücke.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um einen veganen Kletterschuh zu benutzen?

Nein, du brauchst keine zusätzliche Ausrüstung, um die Kletterschuhe von Vegan zu benutzen. Du kannst sie mit deinem normalen Straßenschuh tragen oder sogar barfuß, wenn du willst.

Welche Alternativen zu einem veganen Kletterschuh gibt es?

Es gibt ein paar Alternativen zu veganen Kletterschuhen. Die gängigste Alternative ist der Kunstlederschuh, bei dem eine Form von Kunststoff oder Gummi anstelle von Tierhaut verwendet wird. Sie können sehr strapazierfähig und bequem sein, fühlen sich aber nicht so an wie echtes Leder. Viele Kletterer bevorzugen sie daher nur zum Bouldern, wo der Komfort wichtiger ist als die Leistung. Eine weitere Option, die in letzter Zeit an Beliebtheit gewonnen hat, sind vegane Versionen von traditionellen Wildlederschuhen wie die Tarantulace von La Sportiva und die Mythos-Modelle von Scarpa (letztere sind mein persönlicher Favorit). Sie sind zwar nicht ganz so sensibel wie die Vollledermodelle, bieten aber dennoch eine gute Performance in jedem Gelände und sind im Vergleich zu anderen High-End-Modellen relativ günstig.

Kaufberatung: Was du zum Thema Vegane Kletterschuhe wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Red Chili
  • Ocun
  • Scarpa

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Vegane Kletterschuhe-Produkt in unserem Test kostet rund 22.0 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 109.0 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Kunden am besten an?

Ein Vegane Kletterschuhe aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke MILLET, welches bis heute insgesamt 39.0-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke MILLET mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte