Ultraleicht Zelt
Zuletzt aktualisiert: 31. Juli 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Ultraleichte Zelte sind die optimale Ergänzung des Wanderequipments für all jene, die auf Leichtigkeit aber dennoch qualitativ hochwertigen Schutz durch ein Zelt setzen. Diese stellen sehr gewichtsarme Varianten der gängigen Zeltarten dar und sollen so noch mehr Freude bei langen Touren bringen.

In unserem großen ultraleicht Zelt Test 2020 möchten wir dir unsere Empfehlungen für ultraleichte Zelte aussprechen und auf wichtige Eigenschaften dieser eingehen. Zudem werden wir die Vor- und Nachteile jeder Art besprechen.

Innerhalb unseres Artikels werden wir auf ultraleichte Varianten des Tunnelzelts, des Kuppelzelts, des Pyramidenzelts und des Tarps eingehen. Wir möchten dir zeigen, auf was es beim vergleichen von ultraleichten Zelten ankommt, um dir somit die Kaufentscheidung zu erleichtern.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ultraleichte Zelte eignen sich optimal für Personen die versuchen das Gewicht des Wanderequipments beim Wandern möglichst gering zu halten.
  • Grundsätzlich stellen ultraleichte Zelte keine eigene Kategorie dar, sondern lediglich die Eigenschaft, dass das Zelt ein sehr geringes Gewicht aufweist. Somit kann jede Zeltart als ultraleichtes Zelt verfügbar sein.
  • Das ultraleichte Tunnelzelt bietet sehr viel Platz für eine große Menge an Personen. Zudem kann es sehr schnell aufgebaut werden. Das ultraleichte Kuppelzelt eignet sich optimal für Personen die gerne im Sommer zelten. Wohingegen sich das Pyramidenzelt als äußerst Wetterfest erweist. Tarps sind optimal, wenn man nahezu kein Gewicht tragen möchte, aber dennoch vom Regen geschützt werden möchte.

Ultraleichtes Zelt Test: Favoriten der Redaktion

Das beste ultraleichte Zelt in Tunnelform

Bei dem Grand Canyon Cardova 1 handelt es sich um ein zweipersonen Tunnelzelt. Dieses lässt sich durch seine Bauweise, durch nur eine Stange sehr schnell errichten, was besonders bei einem Regen sehr hilfreich ist. Zudem sind die Stangen sehr hoch, was im Zelt Komfort bietet. Da das Innenzelt aus Mesh besteht, kann man an heißen Sommernächten auch ohne dem Außenzelt schlafen und bleibt trotzdem vor Insekten geschützt.

Das Grand Canyon Cardova 1 ist das optimale ultraleichte Tunnelzelt für all jene, die sich ein sehr vielseitiges preiswertes und einfach zu errichtendes Tunnelzelt kaufen wollen.

Das beste ultraleichte Zelt in Kuppelform

Bei dem Paraiso-2P Camping Tent von Bessport, handelt es sich um ein ultraleichtes Kuppelzelt. Dieses kann in verschiedenen Kapazitätsvariationen gekauft werden. Das Zelt kann binnen zwei Minuten aufgebaut werden, ist wasserdicht, windstabil und gut durchlüftet.

Zu dem Zelt bekommt man auch eine Bodenplane, um auch von der Unterseite optimal geschützt zu sein. Mit einem Gewicht von 2.5 Kilogramm handelt es sich um ein geeignetes Zelt für Trakking Touren und auch der Preis spricht für das Zelt.

Wir können dieses Zelt für all jene empfehlen, die sich für den Kauf eines günstigen aber qualitativ hochwertigen ultraleichten Kuppelzelts interessieren, welches sich zudem durch die verschiedenen Größen für unterschiedliche Personenzahlen eignet.

Das beste ultraleichte Zelt in Pyramidenform

Bei dem DD Hammocks Pyramidenzelt handelt es sich um ein sehr leichtes Pyramidenzelt. Dieses ist für zwei Personen geeignet und wiegt ohne Montagematerial nur 460 Gramm. Das Zelt ist wasserdicht aber dennoch herrscht ein ständiger Luftaustausch durch sehr kleine Luftritzen.

Außerdem sticht das Zelt durch ein ausgesprochen geringes Packmaß und eine einfache Montage hervor.

Dieses Pyramidenzelt ist optimal, wenn du auf der Suche nach einem sehr leichten Pyramidenzelt mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis für bis zu zwei Personen bist.

Das beste ultraleichte Zelt in Tarpform

Bei der Terra Hiker Zeltplane handelt es sich um ein sehr günstiges Modell eines Tarps. Zudem lässt es sich sehr klein einpacken und eignet sich somit perfekt zum Wandern. Außerdem lässt sich das Tarp vielfältig einsetzen, da es als Sonnensegel und somit Schutz vor UV-Strahlen und Regen, andererseits aber auch als Bodenunterlagen nutzen lässt.

Die Terra Hiker Zeltplane eignet sich optimal für alle, die auf der Suche nach einem sehr leichten, praktischen und vielfältig einsetzbaren Tarp sind.

Kauf- und Bewertungskriterien für ultraleichte Zelte

Um dir die Entscheidung für ein ultraleichtes Zelt zu erleichtern, werden wir die wichtigsten Kriterien für den Kauf vorstellen.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

Im weiteren Verlauf werden wir dir diese Kriterien im Detail vorstellen.

Gewicht

Ultraleichte Zelte weisen wie der Name schon sagt als besondere Eigenschaft ein sehr geringes Gewicht auf. Um die Bezeichnung als ultraleichtes Zelt tragen zu können, gibt es kein maximales Gewicht, welches ein Zelt haben darf.

Gängigerweise spricht man bei einem ultraleichten Zelt von einem Gewicht von circa 800 Gramm pro Person.

Daher können je nach Hersteller und Händler unterschiedliches Gewicht als “ultraleicht” bezeichnet werden.

Um beim Kauf eines Zelts keinen Fehltritt zu machen, empfiehlt es sich gleich am Anfang einen Blick auf das Gewicht und die Kapazität zu werfen.

Denn auch wenn ein Zelt unter 800 Gramm pro Person wiegt, kann das Zelt auch mehrere Kilogramm haben, wenn es für eine große Menge an Personen geeignet ist.

Größe

Ultraleichte Zelte sparen oftmals an Gewicht durch eine geringere Größe. Hier kann bei der Grundfläche, der Höhe oder dem Packmaß eingespart werden.

Die Grundfläche spielt eine wichtige Rolle bei der Anzahl der Schlafplätze. Je nachdem wie viele in einem Zelt unterkommen sollen, desto größer muss dieses sein.

Bezogen auf ultraleichte Zelte wird die Fläche pro Person sehr gering eingeschätzt um nach Möglichkeit noch ein paar Zentimeter einsparen zu können.

Daher sollte man, wenn man sich noch etwas Spielraum lassen möchte beziehungsweise, wenn man mit viel Gepäck unterwegs ist, überlegen, ob man sich nicht ein Zelt für eine Person mehr kaufen möchte.

Wichtig ist es sich zu überlegen, ob man in dem Zelt nur liegen oder auch sitzen oder gar stehen möchte. Je nach eigenen Ansprüchen wird das Zelt dadurch schwerer oder man kann auch hier an Gewicht sparen.

Das Packmaß ist sehr entscheidend beim Kauf eines ultraleichten Zelts. Je kleiner das Zelt generell ist, desto kleiner wird das Packmaß ausfallen. Dies ist besonders bei sehr langen Trakking Touren ein entscheidender Faktor zum Kauf.

Material

Um das Zelt möglichst leicht zu machen, versuchen Hersteller die schweren Materialkomponenten gegen leichtere Alternativen auszutauschen.

foco

Meist ist die Zeltwand eines ultraleichten Zelts deutlich dünner als die eines Vergleichbaren, dies bedeutet aber nicht, dass sie in der Qualität schlechter sind.

Jedoch muss auch hier nach dem Aufbau des Zelts unterschieden werden.

So weisen Einwandzelte deutlich größere Probleme mit Kondenswasser auf, als Doppelwandige. Dennoch bestehen ultraleichte Zelte oft nur aus einer Wand, da so Gewicht eingespart werden kann.

Neben der Zeltwand wird auch oft an anderem Material, wie dem Zeltgestänge gespart. Das Problem bei leichteren Alternativen ist meist, dass diese Wetterunbeständiger sind und sie oft starke Stürme oder Regen nicht aushalten. Eine Ausnahme stellen Stangen aus Aluminium oder Carbon dar. Diese können sehr leicht sein, jedoch sind sie um einiges teurer als Vergleichbare.

Aufbau

Der Aufbau von ultraleichten Zelten besteht entweder aus einem Stangensystem oder einem freistehenden System. Ein Stangensystem bedeutet einen einfacheren Aufbau, jedoch auch das Tragen von mehr Gewicht, jedoch sind Zelte mit einem Stangensystem nahezu auf jedem Untergrund aufbaubar.

Bei einem freistehenden Zelt werden Schnüre oder Wanderstöcke zur Haltung dessen benutzt. Der Vorteil ist, dass man oft dieses Equipment sowieso beim Wandern mitnimmt und sich so das Tragen von zusätzlichem Gewicht spart.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein ultraleichtes Zelt kaufst

In dem nächsten Abschnitt werden wir auf häufig gestellte Fragen in Bezug zum Kauf eines ultraleichten Zelts eingehen. Nach dem Lesen dieser Fragen und den passenden Antworten sollten alle deine noch offenen Fragen beantwortet sein.

Mithilfe unseres Ratgebers wollen wir dich für den Kauf eines ultraleichten Zelts optimal vorbereiten um sicherzustellen, dass du die für dich beste Entscheidung triffst.

Was ist das Besondere an einem ultraleichten Zelt und welche Vorteile bietet es?

Ultraleichte Zelte, haben wie der Name schon sagt sehr wenig Gewicht, insbesondere im Vergleich zu “normalen” Zelte. Daher bieten sie sich optimal für Wanderer, oder andere Personen, die sehr auf das Gewicht achten müssen, an. Dies könnten beispielsweise Reisende sein, die eine Gewichtsbeschränkung bei der Anreise haben. Zudem haben ultraleichte Zelte meist eine geringere Größe und somit oft auch ein geringeres Packmaß.

Ultraleichtes Zelt-1

Durch die Gewichtsreduktion eines ultraleichten Zelts, wird es möglich viel weiter in die Berge zu wandern und neue Gebiete zu entdecken.
(Bildquelle: Patrick Hendry / Unsplash)

Auch wenn man sich für den Kauf eines ultraleichten Zelts interessiert steht einem eine breite Auswahl zur Verfügung. Ultraleichte Zelte gibt es in allen Farben, Größen und Formen um somit die Bedürfnisse optimal zu befriedigen.

Welche Arten von ultraleichten Zelten gibt es?

Grundsätzlich kann man Zelte in die verschiedensten Arten unterteilen. Eine Reihe an Zelte weisen generell schon sehr wenig Gewicht auf, wenn man diese aber noch leichter haben möchte werden oft auch ultraleichte Versionen dieser angeboten.

Wir unterscheiden folgende Kategorien von ultraleichten Zelten:

Art Vorteile Nachteile
Ultraleichte Tunnelzelte viel Platz, verschiedenste Ausführungen nicht freistehend, mangelnde Durchlüftung
Ultraleichte Kuppelzelte geringe Höhe, gute Durchlüftung wenig Platz, bei Wind nicht optimal
Ultraleichte Pyramidenzelte einfache Bauweise, wetterfest geringe nutzbare Fläche
Ultraleichte Tarps schnell aufspannbar, gute Durchlüftung nicht ausreichend Schutz vor Regen und Insekten

Ultraleichte Tunnelzelte

Der Vorteil von Tunnelzelten ist ihr geringes Gewicht. Zudem gibt es sie in den verschiedensten Größen, somit sollte sich für jede Personenanzahl das perfekte Zelt finden lassen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Wände ziemlich steil hinuntergehen und nicht wie bei anderen Zeltarten schon in der Mitte des Zelts abflachen. Daher bietet das Tunnelzelt deutlich mehr Platz, was sich besonders bei ultraleichten Tunnelzelten als großer Vorteil erweist.

Generell lassen sich Tunnelzelte sehr schnell und gut aufbauen. Der Grund hierfür ist, dass das Außen- und Innenzelt meist zusammenhängen.

Vorteile
  • sehr leicht
  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • viel Platz
  • schneller Aufbau
Nachteile
  • nicht freistehend
  • Wind muss beachtet werden
  • mangelnde Durchlüftung

Ein Nachteil von Tunnelzelten ist, dass sie nicht freistehend sind und somit fest in den Boden verankert werden. Daher sollte man sich den Aufbauplatz des Zelts sehr gut überlegen, da es je nach Größe aufwendig sein kann den Standort zu verlagern. Bezogen auf das Gewicht bedeutet dies auch, dass man noch zusätzliche Stangen und Heringe zum Befestigen des Zelts im Boden mitnehmen muss.

Zudem spielt der Wind eine sehr wichtige Rolle, da das Zelt mit der Seite die eine geringere Fläche aufweist in die Windrichtung stehen muss, um ausreichend Stabilität zu bewahren.

Im Sommer ist dieses Zelt nicht optimal geeignet, da sich sehr leicht Kondenswasser mangels einer ausreichenden Lüftungsmöglichkeit bilden kann. Dies bedeutet, dass sich sehr leicht Hitze im Zelt anstaut.

Ultraleichte Kuppelzelte

Hierbei handelt es sich um die beliebteste Zeltart, denn Kuppelzelte lassen sich sehr leicht aufbauen und weisen zudem noch eine sehr geringe Masse auf. Durch die simple Bauweise handelt es sich außerdem um sehr preiswerte Zelte.

Durch seine freistehende Eigenschaft brauchen Wanderer zudem nicht noch Heringe und etwaige Stangen zum Befestigen des Zelts im Boden mittragen. Dies erspart einiges an Gewicht.

Ein weiterer Vorteil ist, dass bei dieser Art eine sehr gute Belüftung stattfindet, was das Zelt optimal für den Sommer macht. Dank dem Innennetz ist man zudem von Käfern und Mücken geschützt.

Vorteile
  • sehr leicht
  • leicht aufzubauen
  • gute Belüftung
Nachteile
  • wenig Platz
  • geringe Höhe
  • bei Wind nicht optimal

Aufgrund der Bauweise mit den in der Mitte kreuzenden Stangen bietet das Kuppelzelt deutlich weniger Platz als das Tunnelzelt. Auch sollte die Zelthöhe beachtet werden, da das Zelt zwar in der Mitte sehr hoch ist, auf den Seiten aber sehr steil auf Bodenhöhe abflacht.

Aufgrund seiner Form könnte zudem der Wind ein Problem darstellen. Irrelevant in welche Richtung dieser weht, ist die Fläche auf die er trifft, immer ziemlich groß. Daher sollte bei dem zelten in sehr windreichen Gegenden auf andere Zelttypen zurückgegriffen werden beziehungsweise noch extra Heringe und Seile mitgenommen werden um das Zelt ausreichend im Boden verankern zu können.

Ultraleichte Pyramidenzelte

Bei dem Pyramidenzelt handelt es sich um ein Zelt mit einer sehr einfachen Bauweise, denn es wird an einer Mittelstange, von dieser dann auf kleinere Stangen an der Seite, befestigt. Durch diesen einfachen Aufbau kann das Zelt auch binnen weniger Minuten aufgestellt werden.

Für den Aufbau des Zelts braucht es grundsätzlich nur die Plane und die Mittelstange, da an den Seiten auch Trakkingstöcke zur Halterung benutzt werden können. Daher fällt das Gewicht des Zelts ausgesprochen gering aus.

Die Bauweise des Zelts macht es sehr wetterfest. So hält das Pyramidenzelt ohne Probleme Wind und auch Schnee gut aus.

Vorteile
  • einfache Bauweise
  • geringes Gewicht
  • wetterfest
Nachteile
  • geringe nutzbare Fläche
  • nicht freistehend

Beim Kauf sollte beachtet werden, ob man zu der Zeltplane auch einen passenden Zeltboden dazu bekommt, denn oftmals wird nur die Plane, die aber keinen hinreichenden Schutz vor Käfer und Insekten sowie Kälte bietet, verkauft.

Weiters bietet das Pyramidenzelt meist nur in der Mitte eine angenehme Höhe und flacht auf den Seiten sehr stark ab. Die Fläche in der Mitte kann aber, aufgrund der oftmals benutzen Mittelstange auch nur mäßig benutzt werden.

Da das Pyramidenzelt nicht freistehend ist, braucht es zum Aufbau eine Reihe an Heringen um es im Boden verankern zu können. Diese erhöhen das Tragegewicht des Zeltequipments.

Ultraleichte Tarps

Bei einem Tarp handelt es sich um eine Zeltplane die über Stangen oder zwei Bäume gespannt werden kann. Daher kann ein Tarp bei Vorhandensein einer von diesen Alternativen sehr schnell aufgespannt werden. Zudem zeichnet es sich durch sein geringes Gewicht aus.

Es bietet Schutz vor Regen und großteils auch vor Wind und bietet durch seine Öffnungen auf jeder Seite eine gute Durchlüftung.

Vorteile
  • schnell aufspannbar
  • geringes Gewicht
  • gute Durchlüftung
Nachteile
  • nicht ausreichend Schutz vor Regen und Insekten
  • keine Bodenplane

Aufgrund der offenen Bauweise können auch Insekten und Käfer in das Zelt hinein. Hier lohnt es sich auf ein Moskitonetz zurückzugreifen um ruhige Nächte verbringen zu können.

Auch braucht man eine Iso-Matte beim Wandern mit, da man sonst auf dem nackten Boden schläft und bei Nässe im Schlamm schlafen würde. Anstatt einer Iso-Matte kann auch auf eine zweite Zeltplane zurückgegriffen werden.

Für wen sind ultraleichte Zelte geeignet?

Ultraleichte Zelte eigenen sich insbesondere für Personen die gerne auf Trakking Touren gehen. Durch das geringere Gewicht wird dem Wanderer eine Last abgenommen, was somit das Wandern erleichtert.

Ein ultraleichtes Zelt kann natürlich auch von anderen Personengruppen bevorzugt und gekauft werden. Diese müssen jedoch beachten, dass das Zelt durch das geringere Gewicht weniger Komfort bietet.

Was kostet ein ultraleichtes Zelt?

Vor allem im Vergleich zu einem normalen Zelt kosten ultraleichte Zelte noch mehr.

Generell herrscht zwischen den Preisen für Zelte aber ein sehr großer Unterschied. Diese sind auf die Handhabung, das Gewicht und die Wetterfestigkeit des Zelts zurückzuführen.

Typ Preisspanne
normales Zelt 50-1500 €
ultraleichtes Zelt 80-1500 €

Man sollte sich vor dem Kauf eines Zelts bewusst sein, dass qualitativ hochwertige Zelte oft mehrere hunderte Euro kosten.

Auch wenn bei der Preisspanne kein allzu großer Unterschied bemerkbar ist, bekommt man ein gutes gängiges Zelt um circa 150 € bei einem Vergleichbaren ultraleichtem Zelt muss man aber mit circa 300 € rechnen.

Je nach Art des Zeltes, der Bauweise und der Kapazität können hier noch weitere Unterschiede vorliegen.

Wo kann ich ein ultraleichtes Zelt kaufen?

Ultraleichte Zelte können bei den verschiedensten Händlern von unterschiedlichen Herstellern gekauft werden. Wenn man sich für den Kauf eines qualitativ hochwertigen Zelts interessiert lohnt es sich, sich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen.

Generell werden beim Kauf von Zelten folgende Händler bevorzugt:

  • trekking-lite-store.com
  • outdoordeals.de
  • amazon.de
  • campz.de

Solltest du dich für den Kauf eines ultraleichten Zelts interessieren, oder dich einfach einmal über das Angebot des Markts interessieren, können wir dir die oben genannten Webseiten empfehlen.

Zu welcher Jahreszeit können ultraleichte Zelte benutzt werden?

Je nach dem Material des Zelts ist dieses für unterschiedliche Witterungsbedingungen gedacht.

Ultraleichtes Zelt-2

Um ausreichend Schutz auch in sehr kalten Jahreszeiten zu bieten, eignen sich spezielle Zelte die aus besonders robustem Material und zusätzlicher Dämmung gebaut werden.
(Bildquelle: Todd Diemer / Unsplash)

Wenn der Aufbau des Zelts sehr robust ist, kann damit auch im Herbst oder Winter gezeltet werden.

Handelt es sich jedoch um sehr dünnes Material muss darauf geachtet werden, dass das Zelt nicht allzu großen Belastungen ausgesetzt wird.

Zudem muss auf die Zeltart geachtet werden, denn wohingegen Tunnelzelte nicht im Hochsommer dafür aber bei Wind benutzt werden können, kann in Kuppelzelten auch bei Hitze, dafür aber bevorzugt bei Windstille gezeltet werden.

Wie baut man ein ultraleichtes Zelt auf?

Jedes Zelt, welches sich in der Bauweise unterscheidet, muss unterschiedlich aufgebaut werden. Wichtig ist es, sich an die Anleitung zu halten um zu vermeiden, dass man im nachhinein auf einen Fehler draufkommt und das gesamte Zelt wieder ab und aufbauen muss.

Wir haben dir ein universelles Video zum Aufbau eines Tunnelzelts herausgesucht. Dieses ist nicht nur bei dieser Zeltart anwendbar, sondern beinhaltet auch Tipps für andere Zeltarten.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] wanderzelt.de/zelttypen

[2] ultraleichtzelte.de/welche-groesse-sollte-mein-zelt-haben/

[3] outdoorfreunde.net/zelte/zeltformen

[4] campingequipment.de/zelt.php

[5] pincamp.de/campingthemen/5-sterne/deutschland

[6] outdoortraum.de/die-freitags-frage-camping-ordnung/

Bildquelle: Burdyak/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Annalena ist ein richtiger Natur-Freak. Sie liebt die Zeit im Freien und geht mit ihren Freunden besonders gerne Campen. Außerdem ist sie eine begeistere Kletterin und unternimmt gerne lange Trekking-Touren.