Willkommen bei unserem großen Trekkingrucksack Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Trekkingrucksäcke. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Trekkingrucksack zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Trekkingrucksack kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Trekkingrucksäcke gibt es so gut wie für jedes Bedürfnis und jede Kategorie – egal ob Tages-, Mehrtages- und Pilgertouren oder Backpacking und autarkes Trekking.
  • Gute Outdoorrucksäcke kannst du anhand eines individuell verstellbaren Tragsystems und leicht einstellbaren Schulter-, Brust- und Hüftgurten genau auf deinen Körperbau und deinen Rücken anpassen.
  • Wanderrucksäcke verfügen außerdem über viele praktische Details wie zum Beispiel Kompressionsriemen, Befestigungsmöglichkeiten, eine Vorrichtung für ein Trinksystem, eine integrierte Regenhülle oder eine Signalpfeife für Notfälle.

Trekkingrucksack Test: Das Ranking

Platz 1: Semptec „Urban Survival Technology“ Trekking-Rucksack

Wenn du das wenige Geld in den „Urban Survival Technology“ Rucksack von Semptec investierst, bietet er dir vieles was ein großer Trekkingrucksack haben sollte.

Hinter dem Rucksack steht außerdem ein bekannter, deutscher Outdoorausstatter, der sich durch Qualität und Innovation auszeichnet.

Redaktionelle Einschätzung

Maße / Gewicht / Volumen

Den Rucksack „Urban Survival Technology“ von Semptec kannst du als Trekkingrucksack für Mehrtagestouren, Backpacking, Pilgern und autarkes Trekking nutzen. Dieser Rucksack kommt also für dich in Frage, wenn du mehrere Tage – oder sogar mehrere Wochen – mit mehr Gepäck unterwegs sein wirst und dafür viel Stauraum benötigst.

Mit einem Gewicht von 1,1 kg bei Maßen von 84 x 36 x 23 cm und einem Volumen von 70 Litern handelt es sich um einen relativ großen Trekkingrucksack mit viel Stauraum und einem leichten Leergewicht. Er ist einer der leichtesten seiner Klasse und punktet durch sein wirklich umfangreiches Fassungsvermögen. Der Rucksack erinnert ein wenig an einen Packsack.

Nähte / Reißverschlüsse / Befestigungsmöglichkeiten / Kompressionsriemen / Regendichtigkeit

Die robusten und strapazierfähigen Nähte und der obere Verschluss halten auch hohen Gewichts- und Dehnungsbelastungen stand.

Leider besitzt der „Urban Survival Technology“ Outdoorrucksack von Semptec keine Kompressionsriemen. Aber dafür an den beiden Seiten einige Schlaufen als Befestigungsmöglichkeiten für Schlafsack, Zelt und Co.

Der Rucksack gilt als 100% wasserdicht. Das Material, das aus einer LKW-Plane besteht, die verschweißten Nähte und die Öffnung zum einrollen garantieren die 100 prozentige Wasserdichtigkeit.

Tragegestell / Polsterung / Gurte / Fächer

Den selbst im vollbepackten Zustand hohen Tragekomfort genießt man leider nur auf kurzen Touren.

Der Rucksack verfügt nicht über ein Tragsystem. Außerdem fehlt ein Brustgurt. Die Schultergurte und der Hüftgurt sind sehr dünn, nicht gepolstert und instabil.

Das Fächerangebot des Wanderrucksacks „Long March“ beschränkt sich auf ein Hauptfach. Er gleicht wie schon erwähnt eher einem Packsack.

Kundenbewertungen
Circa 90% der Produktbesitzer bewerten zurzeit den Semptec „Urban Survival Technology“ Rucksack positiv, das heißt mit 4 oder 5 Sternen.

Die besonders positiv hervorgehobenen Merkmale sind:

  • Stabilität des Materials (LKW-Plane)
  • 100 prozentige Wasserdichtigkeit
  • Geräumigkeit/ guter Packsack
  • Stabile Verschlüsse
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Für uns sind die wichtigsten positiven Rezensionen das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, die Stabilität des Materials und die Wasserdichtigkeit. Ich finde es immer gut, wenn man sich sicher sein kann, dass man sich auf das Material verlassen kann – egal ob vollgestopft mit Kleidung oder ob voll bepackt mit schwerem Gewicht.

Wenn du derselben Meinung bist wie wir, wird dich dieser Outdoorrucksack nicht enttäuschen!

Der Rucksack von Semptec wird derzeit von circa 5% der Kunden negativ, also mit 1 oder 2 Sternen bewertet.

Zu den negativen Bewertungen gehören:

  • Tragekomfort nur bei kurzen Touren
  • Kein Brustgurt
  • Schultergurte und Hüftgurt zu dünn, nicht gepolstert und instabil
  • Keine kleine Innentasche für Handy, Geldbörse oder Schlüssel
  • Keine praktische Aufteilung anhand von Fächern
  • Kein Tragsystem
  • Nicht als Tourenrucksack geeignet

Die meisten Produktbesitzer halten den „Urban Survival Technology“ Rucksack von Semptec nicht für einen Tourenrucksack. Das fällt vor allem daran auf, dass er nicht über ein Tragsystem verfügt und die Gurte nicht zum langen Tragen von schweren Lasten konstruiert sind.

Wir finden, dass dieser Rucksack den Bewertungen nach wohl eher für Tagestouren oder als Reiserucksack geeignet ist. Nun kannst du dich entscheiden, ob er für dich geeignet ist oder nicht!

“FAQ”
Kann der Rucksack auf eine Höhe von 56 cm komprimiert werden?

Wenn der Rucksack nicht voll bepackt ist, kann man ihn sogar auf unter 50 cm komprimieren.

Wofür ist die Reihe von Schlaufen an den beiden Seiten des Rucksacks gedacht?

Um einen Schlafsack, Seile, Karabiner, etc. daran zu befestigen.

Ist der Rucksack bezüglich der Trägereinstellungen für kleine Frauen geeignet?

Eher nein. Zumindest wenn man längere Strecken zurücklegen möchte. Für eine Tagestour sollte das aber funktionieren.

Hält der Rucksack auch unter Wasser dicht?

Da die Dichtung allerdings nur dadurch zu Stande kommt, dass die Öffnung oben eingerollt wird, bin ich mir sicher, dass der Rucksack unter Wasser auf Dauer nicht dicht ist.

Platz 2: AspenSport „Mount Cook“ Rucksack

Der AspenSport „Mount Cook“ Rucksack bietet dir für unter 90€ einen Wanderrucksack, der nicht nur multifunktionsfähigen und geräumig ist, sondern auch noch profimäßig aussieht.

Der Hersteller Aspensport ist außerdem ein bei Outdoorfans bekannter Hersteller, der sich durch solide Qualität auszeichnet.

Redaktionelle Einschätzung

Maße / Gewicht / Volumen

Den Rucksack „Mount Cook“ von AspenSport kannst du hauptsächlich als Trekkingrucksack für Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte nutzen. Des Weiteren kannst du ihn auch zum Backpacking, Pilgern und autarkem Trekking gebrauchen, bei denen du mehr Gepäck benötigst.

Dieser Rucksack kommt also für dich in Frage, wenn du zum Beispiel im Wanderurlaub eine Hüttentour machen möchtest oder auch mal mehrere Tage ganz auf dich allein gestellt in der Wildnis ohne Zivilisationsanschluss wandern möchtest.

Mit einem Gewicht von 2,2 kg bei Maßen von 75 x 35 x 30 cm und einem Volumen von 65 Litern handelt es sich um einen relativ großen Tourenrucksack mit viel Stauraum und einem eher schwereren Leergewicht. Das Leergewicht eines Tourenrucksacks sollte nicht viel schwerer als 2,5 kg sein.

Nähte / Reißverschlüsse / Befestigungsmöglichkeiten / Kompressionsriemen / Regendichtigkeit

Der AspenSport „Mount Cook“ Rucksack verfügt über gut verarbeitete Nähte und Reißverschlüsse, die hohen Druck-, Zug- und Gewichtsbelastungen standhalten.

Die gut durchdachten Befestigungsmöglichkeiten für Trekkingstöcke, Isomatte, Schlafsack oder Zelt und Co. sind vielzählig vorhanden. Mit den Kompressionsriemen kann man den Outdoorrucksack komprimieren, das heißt die Größe des Rucksacks an seinen Inhalt anpassen und somit eine optimale Gewichtsverteilung erreichen.

Da der Rucksack an sich nur aus wasserabweisendem Polyester und Ripstop-Nylon besteht, gibt es eine integrierte, wasserdichte Regenhülle die den Rucksack vor Niederschlag und Feuchtigkeit schützt.

Tragegestell / Polsterung / Gurte / Fächer

Das Tragegestell kann man in drei Größen einstellen: M, L und XL. Generell kann der AspenSport „Mount Cook“ Rucksack für Menschen mit einer Körpergröße von 1,50 m bis 2 m einstellen.

Der hohe Tragekomfort wird durch den ergonomisch gepolsterten Rücken und die weichen Tragegurte gesichert. Die Schultergurte, die Rückenpolsterung und der Hüftgurt sind mit weichem atmungsaktivem Material gepolstert. Dadurch werden Schweißbildung und Druckstellen reduziert. Außerdem gibt es noch einen Brustgurt, der zusätzlich für eine optimale Gewichtsverteilung sorgt.

Das Fächerangebot des AspenSport „Mount Cook“ Rucksacks ist vielfältig und praktisch unterteilt. Der Rucksack bietet neben einem großen Hauptfach mit einem abtrennbaren Bodenfach mit separater Öffnung noch zwei Seitenfächer mit Reißverschluss, zwei Netztaschen für Getränke oder Kleinkram und ein Außenfach mit Reißverschluss und Kordelzug am Deckel. Des Weiteren gibt es am Hüftgurt eine kleine Tasche für zum Beispiel ein Smartphone oder eine Geldbörse.

Kundenbewertungen
Circa 85% der Produktbesitzer bewerten zurzeit den AspenSport „Mount Cook“ Rucksack positiv, das heißt mit 4 oder 5 Sternen.

Die besonders positiv hervorgehobenen Merkmale sind:

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Durchdachte Befestigungsmöglichkeiten
  • Hoher Tragekomfort
  • Dicke, bequeme Polsterung des Rückens und der Gurte
  • Nützliche Kompressionsriemen
  • Praktische Fächeraufteilung
  • Viele kleine Fächer und Verstaumöglichkeiten
  • Sehr wasserabweisend und mit Regenhülle wasserdicht

Unserer Meinung nach erfüllt der Rucksack diesen positiven Rezensionen nach alle Kriterien von einem guten Trekkingrucksack. Am wichtigsten sind hier für uns die vielen, praktisch aufgeteilten Fächer, die dicke und bequeme Polsterung – dadurch auch der hohe Tragekomfort – und die gut durchdachten Befestigungsmöglichkeiten. Es scheint, als könnte man mit diesem Rucksack allen Abenteuern ins Auge schauen.

Wenn du derselben Meinung bist wie wir, wird dich dieser Outdoorrucksack nicht enttäuschen!

Der Rucksack von AspenSport wird derzeit von circa 10% der Kunden negativ, also mit 1 oder 2 Sternen bewertet.

Zu den negativen Bewertungen gehören:

  • Zu hoch angesetzter Originalpreis
  • Gurtschlaufen für Isomatten reißen schnell ab
  • Stützstangen zerbrechen schnell
  • Nähte platzen bei Überfüllung auf
  • Hüftgurt entlastet Schultern kaum

Zusammenfassend lässt sich für die negativen Rezensionen behaupten, dass bei Überfüllung und hohen Gewichtsbelastungen das Material doch schneller nachgibt als man sich wünscht. Wir denken auch, dass Problem mit dem Hüftgurt eher individuell bedingt ist, wenn man den Rucksack nicht richtig eingestellt hat. Da das Preis-Leistungsverhältnis für den reduzierten Preis sehr angemessen ist, sollte man dem Originalpreis, den man eh nicht bezahlt, nicht allzu viel Aufmerksamkeit schenken.

“FAQ”
Ist der Rucksack auch für Frauen mit einer Körpergröße von 1,60 m geeignet?

Ich bin kleiner als 1,60 m und mir passt der Rucksack super.

Lässt sich der Rucksack auch wie ein Koffer von vorne öffnen?

Der Rucksack hat keinen Frontzugriff.

Sind die angegebenen Maße auf den bepackten oder unbepackten Zustand bezogen?

Die Maße beziehen sich auf den gepackten Rucksack.

Platz 3: Local Lion „Mochila Deportes al Aire Libre“ Wanderrucksack

Der Local Lion „Mochila Deportes al Aire Libre“ Wanderrucksack ist für einen kleinen Preis erhältlich. Obwohl er wenig kostet, erfüllt er viele Ansprüche, die du an einen Daypackrucksack haben könntest.

Local Lion stellt Sport- und Outdoorartikel her und ist wegen dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis der Produkte bekannt.

Redaktionelle Einschätzung

Maße / Gewicht / Volumen

Den Rucksack „Mochila Deportes al Aire Libre“ von Local Lion kannst du als Trekkingrucksack für Tagestouren nutzen. Dieser Rucksack kommt also für dich in Frage, wenn du zum Beispiel im Wanderurlaub jeden Tag eine Wanderung in den Bergen machst, aber abends wieder zurück in deine Pension kehrst und somit nur deinen Tagesbedarf an Proviant und Kleidung dabei hast.

Außerdem kann man den Rucksack auch gut zum Radfahren oder Joggen gebrauchen. Mit einem Gewicht von 0,626 kg bei Maßen von 22 x 17 x 46 cm und einem Volumen von 18 Litern handelt es sich um einen kleinen Trekkingrucksack mit relativ wenig Stauraum und einem leichten Leergewicht. Dass dieser Outdoorrucksack wenig Stauraum hat ist aber nicht negativ, da du mit ihm sowieso nur Tagestouren mit wenig Gepäck bestreiten wirst.

Nähte / Reißverschlüsse / Befestigungsmöglichkeiten / Kompressionsriemen / Regendichtigkeit

Der Local Lion „Mochila Deportes al Aire Libre“ Wanderrucksack punktet mit seinen qualitativ hochwertig verarbeiteten Nähten und leichtgängigen Reißverschlüssen.

Die Befestigungsmöglichkeiten sind an diesem Rucksack vorhanden, aber nicht sehr vielfältig. Es gibt auf jeder Seite einen Kompressionsriemen – dieser dient eigentlich dazu, den Rucksack an den Inhalt anzupassen und somit eine optimale Gewichtsverteilung zu erreichen – an denen man auch Wanderstöcke oder kleine Sachen befestigen könnte. Vorne an den Schultergurten gibt es eine Befestigungsmöglichkeit für eine Sicherheitsleuchte.

Der Rucksack ist dank wasserdichtem und langlebigem Nylon-Material bestens gegen Regen und Feuchtigkeit gewappnet.

Tragegestell / Polsterung / Gurte / Fächer / Trinksystem

Da dies ein kleiner Daypackrucksack ist und man damit kein schweres Gewicht transportiert, gibt es kein wirkliches Tragestell. Aber alle Gurte – Schultergurte, Brust- und Hüftgurt – lassen sich individuell an jeden Körper anpassen.

Alle Gurte und der Rücken sind mit atmungsaktivem Mesh-Material für optimalen Komfort gepolstert. Der Hüftgurt dient dazu, die Belastung der Schultern zu verringern und den Rucksack bei Bewegung ruhig zu stellen.

Das Fächerangebot des Local Lion „Mochila Deportes al Aire Libre“ Wanderrucksack ist vielfältig und praktisch unterteilt. Neben dem Hauptfach gibt es noch eine größere Außentasche für Kamera, Handy, Schlüssel oder andere Sachen. Dazu kommt oben eine kleine Reißverschlusstasche für Feuerzeug und andere kleine Dinge. Außerdem gibt es eine extra Tasche für eine Helmhaube beim Fahrradfahren. Auf beiden Seiten ist eine Netztasche mit einem Anhänger für Getränkeflaschen darüber. Auf der Rückseite befindet sich eine Netztasche für die Blase eines Trinksystems. Dazu gibt es natürlich auch einen Ausgang für ein Trinksystem.

Kundenbewertungen
Circa 90% der Produktbesitzer bewerten zurzeit den Local Lion „Mochila Deportes al Aire Libre“ Wanderrucksack positiv, das heißt mit 4 oder 5 Sternen.

Die besonders positiv hervorgehobenen Merkmale sind:

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Hochwertige Nähte und Reißverschlüsse
  • Praktische Fächeraufteilung
  • Hoher Tragekomfort
  • Gute Rückenbelüftung
  • Viel Stauraum obwohl er klein wirkt
  • Wasserdichtigkeit

Für uns sind die wichtigsten positiven Rezensionen das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, der hohe Tragekomfort, die gute Rückenbelüftung und, dass der Rucksack anscheinend mehr Stauraum hat als es aussieht.

Wenn du derselben Meinung bist wie wir, wird dich dieser Outdoorrucksack nicht enttäuschen!

Der Rucksack von Local Lion wird derzeit von circa 5% der Kunden negativ, also mit 1 oder 2 Sternen bewertet.

Zu den negativen Bewertungen gehören:

  • Wenn man Brust- und Hüftgurt nicht schließt, rutscht der Rucksack von den Schultern
  • Brust- und Hüftgurt sehr schmal
  • Kein guter Kundenservice von Local Lion

Anscheinend gibt es die meiste Kritik am Brust- und am Hüftgurt. Allerdings muss man sich im Klaren darüber sein, dass man mit diesem Rucksack keine schweren Lasten transportieren wird und deshalb die Breite der Gurte nicht unbedingt wichtig ist.

“FAQ”
Passt ein 13 Zoll Laptop in den Rucksack?

Die Innentasche ist circa 43 x 22 cm groß. Da sollte eine 13 Zoll Laptop reinpassen.

Ist der Rucksack für einen Ausflug mit Kindern geeignet?

Er könnte eventuell zu klein sein. Bei mir passt immer nur eine 1,5 Liter Flasche, eine Regenjacke und ein wenig Kleinkram rein.

Im Rucksack ist ein Netz mit vier Ösen. Sieht aus wie eine Duschhaube. Welchen Sinn hat das Netz?

Damit kannst du deinen Radhelm am Rucksack befestigen.

Ist der Rucksack wirklich wasserdicht?

Als ich mit dem Rucksack im Regen gewandert bin, war der Inhalt danach immer noch trocken.

Wäre der Rucksack für die Schule geeignet?

Nein, da nur sehr wenig reinpasst.

Gibt es eine Regenhülle am Rucksack?

Nein.

Platz 4: Mountaintop Outdoor Trekkingrucksack

Der Trekkingrucksack von Mountaintop Outdoor bietet er dir für wenig Geld vieles was Tourenrucksack haben sollte.

Hinter dem Rucksack steht außerdem ein bei Outdoorfreaks bekannter Hersteller, der sich durch gute Preis-Leistungs-Verhältnisse auszeichnet.

Redaktionelle Einschätzung

Maße / Gewicht / Volumen

Den Mountaintop Outdoor Trekkingrucksack kannst du als Trekkingrucksack für Tages- und Mehrtagestouren nutzen. Dieser Rucksack kommt also für dich in Frage, wenn du zum Beispiel im Wanderurlaub nur Tagestouren machst und dir ab und zu auch mal überlegst, eine Hüttentour für wenige Tage zu gehen. Denn für kurze Mehrtagestouren reicht dieser Outdoorrucksack allemal!

Mit einem Gewicht von 0,88 kg bei Maßen von 55 x 35 x 25 cm und einem Volumen von 40 Litern handelt es sich um einen normal großen Trekkingrucksack mit genug Stauraum für ein paar Tage und einem leichten Leergewicht. Er gehört auf jeden Fall zu den Leichtgewichten seiner Klasse.

Nähte / Reißverschlüsse / Befestigungsmöglichkeiten / Kompressionsriemen / Regendichtigkeit

Der Mountaintop Outdoor Trekkingrucksack punktet mit seinen hochwertig verarbeiteten Nähten und seinen leichtgängigen, qualitativen Reißverschlüssen.

Außerdem verfügt er über diverse Befestigungsmöglichkeiten für Zelt, Isomatte, Schlafsack und sogar für Schlüssel. Mit den Kompressionsriemen kann man die Gewichtsverteilung des Rucksacks individuell verändern und sein Volumen an das enthaltene Gepäck anpassen.

Da der Rucksack angeblich wasserdicht ist, sollte er Regenschauern stand halten können und deshalb gibt es auch keine integrierte Regenhülle. Diese sollte bei Bedarf zusätzlich im Outdoorfachhandel gekauft werden.

Tragegestell / Polsterung / Gurte / Fächer / Trinksystem

Das Tragegestell sichert den hohen Tragekomfort. Alle Gurte sind gut gepolstert, sodass auch das Tragen von hohen Gewichten bequem ist. Die Gurte lassen sich leicht auf die individuelle Körpergröße einstellen.

Der Rücken besticht mit dem Air-Comfort-System – einem gepolsterten Luftkanal der für eine optimale Belüftung des Rückens und somit für ein schwitzfreies Tragen des Trekkingrucksacks sorgt.

Das Fächerangebot des Wanderrucksacks von Mountaintop Outdoor ist praktisch unterteilt. Dazu zählen eine Fronttasche, ein Laptopfach und natürlich das Hauptfach. Außerdem gibt es an jeder Seite ein Netzfach für beispielsweise Getränkeflaschen.

Der Rucksack bietet zusätzlich noch einen wetterfesten Ausgang für Kopfhörer den man auch als Ausgang für das Trinksystem gebrauchen kann.

Kundenbewertungen
Circa 85% der Produktbesitzer bewerten zurzeit den Mountaintop Outdoor Trekkingrucksack positiv, das heißt mit 4 oder 5 Sternen.

Die besonders positiv hervorgehobenen Merkmale sind:

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Praktische Aufteilung der Taschen
  • Hält Regenschauer ab
  • Guter Tragekomfort durch ausreichend gepolsterte Gurte
  • Leichte Einstellbarkeit des Tragsystems
  • Air-Comfort-System am Rückenpolster
  • Hochwertige Verarbeitung der Nähte und der leichtgängigen Reißverschlüsse

Für uns sind die wichtigsten positiven Rezensionen das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, die leichte Einstellbarkeit des Tragsystems und das Belüftungssystem am Rücken. Meiner Meinung nach ist es für den Tragekomfort eines Trekkingrucksacks enorm wichtig, dass der Rücken gut belüftet ist.

Wenn du derselben Meinung bist wie wir, wird dich dieser Outdoorrucksack nicht enttäuschen!

Der Mountaintop Outdoor Trekkingrucksack wird derzeit von circa 10% der Kunden negativ, also mit 1 oder 2 Sternen bewertet.

Zu den negativen Bewertungen gehören:

  • Keine integrierte Regenhülle
  • Schlüssel- oder Handytasche am Hüftgurt zu klein
  • Bei viel Gepäck werden die Reißverschlüsse schwergängig
  • Nur wasserabweisend, nicht wasserdicht wie beschrieben
  • Gurte kratzen am Nacken

Anscheinend finden es viele Produktbesitzer nicht so toll, dass dieser Trekkingrucksack als wasserdicht verkauft wird und in Wahrheit nur wasserabweisend ist. Wahrscheinlich gibt es keine integrierte Regenhülle, weil der Rucksack eigentlich wasserdicht sein sollte. Die Gurte kratzen wahrscheinlich im Nacken, weil manchen der Rucksack – von der Installation der Schultergurte her – nicht richtig passt.

Im Endeffekt musst du selbst herausfinden, ob die negativen Punkte Ausschlusskriterien für dich sind.

“FAQ”
Bis zu welcher Laptopgröße ist das Laptopfach geeignet?

Das Laptopfach ist circa 25 x 35 cm groß.

Gibt es in dem Rucksack ein Fach für eine Trinkblase?

Ja.

Ist dieser Rucksack auch als Schulrucksack geeignet?

A4 Format passt auf jeden Fall rein und es ist zusätzlich noch reichlich Platz für Kleinkram.

Wie komfortabel trägt der Rucksack sich auf Mehrtagestouren mit viel Gewicht durch Isomatte, Zelt und Schlafsack?

Für solche Anforderungen wäre sicher ein größeres Trekking Model geeigneter. Vielleicht auch mit Versteifungen. Der hier ist ein sehr bequemes Daypack. Schon rein vom Packvolumen. Auch an mehreren Tagen in Folge sind die gut gepolsterten Träger aber problemlos geeignet auch schwerer gepackt zu tragen. Ich spreche da aber von 3-5h und 15-20 km täglich für Tagesausflüge und nicht von Nepal quer durch in 3 Wochen.

Ist der Rucksack auch als Handgepäck im Ausland akzeptiert?

Auf jeden Fall. War damit in Thailand und es gab keine Probleme.

Kann man den Bauchgurt abnehmen?

Nein.

Platz 5: AspenSport „Long March“ Rucksack

Wenn du ein wenig Geld in den „Long March“ Rucksack von AspenSport investierst, bietet er dir vieles was ein großer Trekkingrucksack haben sollte. Hinter dem Rucksack steht außerdem ein Hersteller, der sich durch solide Qualität auszeichnet.

Darüber hinaus kannst du den Trekkingrucksack für Mehrtagestouren, Backpacking, Pilgern und autarkes Trekking nutzen.

Redaktionelle Einschätzung

Maße / Gewicht / Volumen

Den Rucksack „Long March“ von AspenSport kannst du als Trekkingrucksack für Mehrtagestouren, Backpacking, Pilgern und autarkes Trekking nutzen. Dieser Rucksack kommt also für dich in Frage, wenn du mehrere Tage – oder sogar mehrere Wochen – mit viel Gepäck unterwegs sein wirst und dafür viel Stauraum benötigst.

Mit einem Gewicht von 2 kg bei Maßen von 80 x 45 x 32 cm und einem Volumen von 70 Litern handelt es sich um einen relativ großen Trekkingrucksack mit viel Stauraum und einem mittleren Leergewicht. Er ist sicherlich nicht der leichteste seiner Klasse, aber sein Gewicht ist für das riesige Fassungsvermögen absolut akzeptabel.

Nähte / Reißverschlüsse / Befestigungsmöglichkeiten / Kompressionsriemen / Regendichtigkeit

Der AspenSport „Long March“ Outdoorrucksack ist ein wahres Robustheitswunder. Die robusten und strapazierfähigen Nähte und Reißverschlüsse halten den meisten hohen Gewichts- und Dehnungsbelastungen stand.

Genau wie die qualitativ hochwertigen Befestigungsmöglichkeiten für Schlafsack, Zelt, Isomatte und Co. und die Kompressionsriemen zur Gewichtsverlagerung des Gepäcks.

Da der Rucksack an sich nur wasserabweisend ist, sorgt die integrierte, undurchlässige Regenhülle für absolute Wasserdichtigkeit.

Tragegestell / Polsterung / Gurte / Fächer

Den selbst im vollbepackten Zustand hohen Tragekomfort und die Stabilität sichern die (herausnehmbaren) Kunststoffschienen, die in das Tragegestell integriert sind.

Alle Gurte und der Rücken sind mit luftdurchlässigem Material dick gepolstert, sodass auch das Tragen von hohen Gewichten bequem und schwitzfrei ist. Anhand von Daumenschlaufen lassen sich die Gurte leicht auf die richtige Größe einstellen.

Das Fächerangebot des Wanderrucksacks „Long March“ ist vielfältig und praktisch unterteilt. Neben dem geräumigen und zweigeteilten Hauptfach gibt es noch diverse Nebenfächer und sogar eine kleine Tasche am Hüftgurt für zum Beispiel eine Geldbörse oder ein Handy. Da kommt man schnell heran.

Kundenbewertungen
Circa 70% der Produktbesitzer bewerten zurzeit den AspenSport „Long March“ Rucksack positiv, das heißt mit 4 oder 5 Sternen.

Die besonders positiv hervorgehobenen Merkmale sind:

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Großes Fassungsvermögen
  • Hoher Tragekomfort, auch im vollbepackten Zustand
  • Bequeme und luftdurchlässige Polsterung
  • Leichte Einstellbarkeit der Gurte und des Tragsystems
  • Viele verschiedene, praktisch unterteilte Fächer
  • Robustheit und Strapazierfähigkeit des Materials

Für uns sind die wichtigsten positiven Rezensionen das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, der hohe Tragekomfort, der selbst im vollbepackten Zustand noch gegeben ist und die bequeme und atmungsaktive Polsterung der Gurte und des Rückens.

Wenn du derselben Meinung bist wie wir, wird dich dieser Outdoorrucksack nicht enttäuschen!

Der Rucksack von AspenSport wird derzeit von circa 20% der Kunden negativ, also mit 1 oder 2 Sternen bewertet.

Zu den negativen Bewertungen gehören:

  • Der Hüftgurt ist festgenäht und geht deshalb nicht mit der Bewegung mit
  • Die Schnalle des Hüftgurts rastet nicht gut ein
  • Es gibt keine seitlichen Netztaschen für Getränke
  • Tasche am Hüftgurt zu klein für Handy oder Geldbörse
  • Überteuerter Originalpreis
  • Reißverschlüsse lassen sich nur von einer Seite öffnen
  • Kunststoffschienen bohren sich durch das Rucksackmaterial nach draußen

Anscheinend birgt der Hüftgurt die meisten Defizite. Allerdings hat niemand von einer schlechten Polsterung des Hüftgurts oder davon, dass der Hüftgurt kaum Gewicht übernimmt, gesprochen. Und das wären für uns die bedeutungsvollsten Ausschlusskriterien.

Viele positive und negative Bewertungen widersprechen sich auch – daran merkt man, dass die Bewertungen subjektiv sind. Im Endeffekt musst du selbst herausfinden, ob die negativen Punkte Ausschlusskriterien für dich sind.

“FAQ”
Hat der Rucksack eine Trinkblase und eine Öffnung für den Schlauch?

Nein, hat er nicht.

Kann man an dem Rucksack Trekkingstöcke oder ein kleines Zelt befestigen?

Ja, es gibt zwei Befestigungsmöglichkeiten mit Klettverschlüssen, an denen man Trekkingstöcke befestigen könnte. Ein kleines Zelt könnte man unten anbringen, wenn man die Verschlüsse löst und sie somit erweitert.

Kann ich an dem Rucksack oben oder unten einen Schlafsack mit Packriemen festzurren?

Ja.

Ich bin 1,85m groß. Passt mir der Rucksack?

Ich bin sogar 1,98m groß und mir passt der Rucksack sehr gut. So lange du nicht massiv übergewichtig bist, sollte er dir auch passen.

Hat der Rucksack Frontzugriff?

Nein, hat er nicht.

Gibt es eine Gebrauchsanweisung wie man den Rucksack richtig einstellt?

Nein, aber du kannst dir dazu Videos im Internet anschauen.

Platz 6: Mountaintop „70+10 Liter“ Trekkingrucksack

Der Mountaintop „70+10 Liter“ Trekkingrucksack gehört zu den etwas teureren Modellen, die wir dir auf unserer Internetseite über Trekkingrucksäcke vorstellen. Allerdings ist der Preis immer noch viel geringer als bei den überteuerten Markenrucksäcken. Und dieser Backpackerrucksack hier kann gut mit den Markenrucksäcken mithalten.

Außerdem ist sein Hersteller Mountaintop bei Outdoorfans bekannt für das gute Preis-Leistungs-Verhältnis der Produkte.

Redaktionelle Einschätzung

Maße / Gewicht / Volumen

Den Rucksack „70+10 Liter“ von Mountaintop kannst du als Trekkingrucksack für Backpacking, Pilgern und autarkes Trekking nutzen. Dieser Rucksack kommt also für dich in Frage, wenn du mehrere Tage – oder sogar mehrere Wochen – mit viel Gepäck unterwegs sein wirst, dafür viel Stauraum benötigst und vielleicht sogar fernab der Zivilisation auf Selbstversorgung angewiesen bist.

Mit einem Gewicht von 2,25 kg bei Maßen von 80 x 35 x 23 cm und einem Volumen von 70 Litern, das man anhand des verlängerten Kragens mit Kordelzug auf 80 Liter aufstocken kann, handelt es sich um einen großen Trekkingrucksack mit viel Stauraum und einem mittleren Leergewicht. Er ist sicherlich nicht der leichteste seiner Klasse, aber sein Gewicht ist für das riesige Fassungsvermögen absolut akzeptabel.

Nähte / Reißverschlüsse / Befestigungsmöglichkeiten / Kompressionsriemen / Regendichtigkeit

Der Mountaintop „70+10 Liter“ Trekkingrucksack verfügt über qualitativ hochwertig verarbeitete, strapazierfähige Nähte und Reißverschlüsse, die den meisten hohen Gewichts- und Dehnungsbelastungen stand.

Des Weiteren bietet der Rucksack 10 Kompressionsriemen zur Volumenregulierung und optimalen Gewichtsverteilung. Die Kompressionsriemen können auch benutzt werden, um Ausrüstungsgegenstände wie zum Beispiel Trekkingstöcke, Zelt, Isomatte oder Schlafsack zu befestigen. Außerdem gibt es noch unzählige Befestigungsmöglichkeiten anhand von D-förmigen Haken an den Schultergurten, Rastschlaufen, Schlüsselringe im Hauptfach und Riemen.

Obwohl der Rucksack durch was Ripstop Nylon wasserdicht ist, gibt es eine integrierte, undurchlässige Regenhülle für zusätzliche absolute Wasserdichtigkeit.

Tragegestell / Polsterung / Gurte / Fächer / Trinksystem / Signalpfeife

Das ergonomische Tragsystem des Mountaintop „70+10 Liter“ Outdoorrucksacks ist in acht Stufen größenverstellbar und kann somit individuell und passgenau auf jeden Körper eingestellt werden.

Bei erhöhter Tragebelastung garantieren die breiten, mit atmungsaktivem Material gepolsterten und leicht verstellbaren Schultergurte, der Brust- und Hüftgurt eine optimale Gewichtsverteilung. Dabei sorgt der gut gepolsterte Rücken des Rucksacks für Stabilität und gute Belüftung. Im Brustgurt ist eine Signalpfeife integriert.

Das Fächerangebot des Wanderrucksacks „70+10 Liter“ von Mountaintop ist vielfältig und praktisch unterteilt. Neben dem geräumigen und durch einen Zwischenboden, den man mit einem Reißverschluss entfernen kann, zweigeteilten Hauptfach, gibt es noch zwei Deckeltaschen, eine Fronttasche und zwei Netztaschen an den Seiten für Wasserflaschen. Dazu gibt es sogar noch eine kleine Tasche am Hüftgurt für zum Beispiel eine Geldbörse oder ein Handy.

Wenn man das Hauptfach mit dem Zwischenboden teilt, kann man das untere Fach dafür verwenden, um nasse oder schmutzige Wäsche oder Schuhe zu verstauen und die restliche, saubere Kleidung dabei nicht dreckig zu machen. Außerdem enthält der Rucksack eine Hülse für die Blase eines Trinksystems und einen geschützten Ausgang für den Schlauch.

Kundenbewertungen
Circa 80% der Produktbesitzer bewerten zurzeit den Mountaintop „70+10 Liter“ Trekkingrucksack positiv, das heißt mit 4 oder 5 Sternen.

Die besonders positiv hervorgehobenen Merkmale sind:

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Großes Fassungsvermögen
  • Hoher Tragekomfort
  • Saubere Verarbeitung des gesamten Materials
  • Vielfältige Befestigungsmöglichkeiten und Kompressionsriemen
  • Kleine Tasche am Hüftgurt für Handy oder Geldbörse
  • Integrierte Regenhülle trotz wasserdichtem Material

Für uns sind die wichtigsten positiven Rezensionen das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, der hohe Tragekomfort, die vielfältigen Befestigungsmöglichkeiten und Kompressionsriemen und die integrierte Regenhülle, die zusätzlich zum wasserdichten Rucksackstoff für 100% Wasserdichtigkeit sorgt.

Wenn du derselben Meinung bist wie wir, wird dich dieser Outdoorrucksack nicht enttäuschen!

Der Rucksack von Mountaintop wird derzeit von circa 15% der Kunden negativ, also mit 1 oder 2 Sternen bewertet.

Zu den negativen Bewertungen gehören:

  • Reißverschlüsse zu schmal und zerbrechlich

Tatsächlich gab es auf Amazon nur eine einzige negative Bewertung. Und die sagt aus, dass die Reißverschlüsse zu schmal und zerbrechlich sind. Wir finden, dass du das selbst testen und feststellen solltest, indem du den Rucksack bestellst.

“FAQ”
Kann man den Rucksack von vorne öffnen?

Ja, vorne unten befindet sich ein Reißverschluss, um ans Innere des Rucksacks zu gelangen.

Hat der Rucksack eine integrierte Regenhülle?

Ja.

Ich bin nur 1,50 m groß. Würde mir der Rucksack trotzdem passen?

Ja, auf jeden Fall. Ich würde dir aber empfehlen zum Fachhandel zu gehen. Die können dich da besser beraten und den Rucksack genau auf deine Größe einstellen.

Platz 7: Outdoorer „Trek Bag 70“ Trekkingrucksack

In den „Trek Bag 70“ Rucksack von Outdoorer musst du schon etwas mehr Geld investieren. Dafür bietet er dir vieles was ein großer Trekkingrucksack haben sollte.

Hinter dem Rucksack steht außerdem ein deutscher Markenhersteller, der sich durch gute Qualität auszeichnet.

Redaktionelle Einschätzung

Maße / Gewicht / Volumen

Den Rucksack „Trek Bag 70“ von Outdoorer kannst du als Trekkingrucksack für Mehrtagestouren, Backpacking, Pilgern und autarkes Trekking nutzen. Dieser Rucksack kommt also für dich in Frage, wenn du mehrere Tage – oder sogar mehrere Wochen – mit viel Gepäck unterwegs sein wirst und dafür viel Stauraum benötigst.

Mit einem Gewicht von 2 kg bei Maßen von 72 x 27 x 35 cm und einem Gesamtvolumen von 70 Litern handelt es sich um einen relativ großen Trekkingrucksack mit viel Stauraum und einem mittleren Leergewicht. Er ist sicherlich nicht der leichteste seiner Klasse, aber sein Gewicht ist für das große Fassungsvermögen absolut akzeptabel.

Nähte / Reißverschlüsse / Befestigungsmöglichkeiten / Kompressionsriemen / Regendichtigkeit

Der Outdoorer „Trek Bag 70“ Trekkingrucksack besteht aus stabilem und robustem Material. Die strapazierfähigen Nähte und Reißverschlüsse halten den meisten hohen Gewichts- und Dehnungsbelastungen stand.

Genau wie die qualitativ hochwertigen Befestigungsmöglichkeiten für Schlafsack, Zelt, Isomatte und Co. und die Kompressionsriemen zur Gewichtsverlagerung des Gepäcks.

Da der Rucksack an sich dank der ULY/PU Beschichtung wasserabweisend ist und es keine integrierte Regenhülle gibt, sollte man diese in einem Outdoorfachhandel zusätzlich erwerben.

Tragegestell / Polsterung / Gurte / Fächer

Das Tragegestell lässt sich anhand von den Schultergurten, dem Brustgurt und dem Hüftgurt leicht einstellen und auf jeden Körper individuell anpassen.

Alle Gurte und der Rücken sind gepolstert, sodass auch das Tragen von hohen Gewichten bequem ist. Das Fächerangebot des Wanderrucksacks „Trek Bag 70“ ist vielfältig und praktisch unterteilt. Neben dem geräumigen und zweigeteilten Hauptfach gibt es noch diverse Nebenfächer, unter anderem ein Schlafsackfach.

Kundenbewertungen
Circa 85% der Produktbesitzer bewerten zurzeit den Outdoorer „Trek Bag 70“ Trekkingrucksack positiv, das heißt mit 4 oder 5 Sternen.

Die besonders positiv hervorgehobenen Merkmale sind:

  • Sehr hochwertige Reißverschlüsse
  • Stabilität
  • Hoher Tragekomfort durch gutes Tragsystem
  • Leichtes Leergewicht
  • Leichte Einstellbarkeit des Tragsystems
  • Trennwand im Hauptfach
  • Sehr guter Kundenservice der Firma Outdoorer
  • Gute Optik
  • Viele Befestigungsmöglichkeiten
  • Sehr wasserabweisend

Für uns sind die wichtigsten positiven Rezensionen die hochwertigen Markenreißverschlüsse, das leichte Leergewicht, die Trennwand im Hauptfach und der ausgezeichnete Kundenservice der Firma Outdoorer. Probleme mit den Reißverschlüssen müssen einfach ausgeschlossen werden, weil sie sonst sehr nervenaufreibend werden können.

Das leichte Leergewicht ist mir wichtig, weil beim Packen sowieso noch genug Gewicht drauf kommt. Die Trennwand im Hauptfach ermöglicht zum Beispiel die Trennung von Schmutz- und sauberer Wäsche. Der Kundenservice der Firma Outdoorer scheint hervorragend zu sein: Beratung, Erstattung und Ersatzteile bieten sie.

Wenn du derselben Meinung bist wie wir, wird dich dieser Outdoorrucksack nicht enttäuschen!

Der Rucksack von AspenSport wird derzeit von circa 10% der Kunden negativ, also mit 1 oder 2 Sternen bewertet.

Zu den negativen Bewertungen gehören:

  • Das Hauptfach hat keine praktische Reißverschlussöffnung
  • Kein Frontzugriff
  • Keine Regenhülle
  • Nähte platzen bei Überfüllung des Rucksacks

Die negativen Rezensionen sind bei diesem Trekkingrucksack sehr gering ausgefallen. Ob du unbedingt einen Frontzugriff oder eine Reißverschlussöffnung des Hauptfachs brauchst, musst du selber wissen. Die Regenhülle kannst du dir bei Bedarf dazu kaufen. Das einzige Manko wäre, dass die Nähte bei Überfüllung des Rucksacks schnell platzen. Dazu könntest du überlegen, ob du sehr viel und schweres Gepäck in den Rucksack laden möchtest?

“FAQ”
Besitzt dieser Rucksack Rückenschienen zur gleichmäßigen Gewichtsverteilung?

Ja er besitzt eine Rückenschiene.

Ist der Rucksack für Frauen geeignet? Bei vielen Rucksäcken ist es so, dass der Brustgurt auf den Busen drückt. Ebenfalls ist es so, dass die Beckenpolsterung nicht für das weibliche Becken geeignet ist.

Der Brustgurt ist schmal, elastisch und so weit in der Höhe verstellbar, dass ich ihn (ich bin ca. 1,65 m „groß“) oberhalb der Brust positionieren kann. Die Beckenpolster sitzen bequem auf den Hüftknochen. Für mich und auch für meine 12jährige Tochter ist der Rucksack dank der vielen Verstellmöglichkeiten perfekt.

Kann man den Rucksack auch seitlich öffnen oder nur von oben?

Nur von oben und unten.

Ich sehe die Durchführung für das Trinksystem. Aber wo soll das Trinksystem genau eingehängt werden?

Unterhalb der Öffnung für den Trinkschlauch befindet sich am Rucksack eine Reißverschlußtasche für ein Trinkgefäß. Da geht sogar locker eine 1,5l-PET-Flasche rein.

Kann man diesen Rucksack als Handgepäck im Flugzeug aufgeben?

Dazu kann ich keine Aussage treffen. Vom Umfang würde es passen, allerdings ist der Rucksack sehr hoch. Ich würde eher davon ausgehen, dass es nicht möglich ist.

In der Beschreibung steht, dass der Rucksack einen Frontzugang hat. Hier steht, dass man nur von oben rein kann. Was stimmt?

Der Rucksack kann unterteilt werden. Generell greift man von oben hinein, aber es gibt auch die Möglichkeit, unten, wo der Outdoorer Schriftzug ist, an das 2. Fach zu gelangen. Dieses wird für gewöhnlich für Schlafsäcke genutzt.

Befindet sich beim Rucksack eine kleine Tasche im Hüftgurt? Für Handy, Geld, Kleinzeug etc.

Im Hüftgurt befindet sich leider keine Möglichkeit kleine Gegenstände zu verstauen.

Platz 8: Diamond Candy „Im Freien Wandern Und Klettern“ Wanderrucksack

Der Trekkingrucksack „Im Freien Wandern Und Klettern“ vom Outdoorausstatter Diamond Candy ist für einen kleinen Preis erhältlich und bietet dafür alles was einen Daypackrucksack ausmacht.

Der Hersteller Diamond Candy steht für günstige Preise und eine dem Preis entsprechende Leistung und Qualität der Produkte.

Redaktionelle Einschätzung

Maße / Gewicht / Volumen

Den Rucksack „Im Freien Wandern Und Klettern“ von Diamond Candy kannst du als Trekkingrucksack für Tagestouren verwenden. Dennoch eignet er sich auch für kürzere Mehrtagestouren mit wenig Gepäck. Dieser Rucksack kommt also für dich in Frage, wenn du zum Beispiel in deinem Wanderurlaub nach jeder Tagestour in deine Pension zurückkehrst oder auch mal für ein paar Tage von Hütte zu Hütte wandern möchtest.

Mit einem Gewicht von 1,1 kg bei Maßen von 50 x 32 x 15 cm und einem Volumen von 40 Litern handelt es sich um einen Daypack Trekkingrucksack mit einem relativ leichten Leergewicht. Der Trekkingrucksack von Diamond Candy reicht vollkommen aus, um Proviant, Getränke und Kleidung für eine Tagestour darin zu verstauen. Außerdem eignet sich dieser Outdoorrucksack für kürzere Hüttentouren bei denen man nur ein wenig Kleidung mehr als bei Tagestouren einpacken muss.

Nähte / Reißverschlüsse / Befestigungsmöglichkeiten / Kompressionsriemen / Regendichtigkeit

Das Material des Diamond Candy „Im Freien Wandern Und Klettern“ Wanderrucksacks ist ein Meister der Widerstandsfähigkeit.

Selbst voll bepackt halten Nähte, Reißverschlüsse und der Stoff den äußeren Einflüssen und Gewichtsbelastungen stand. Ein Teil der Reißverschlüsse ist sogar versiegelt, damit auch wirklich keine Feuchtigkeit und kein Regen dort durchdringen können.

Außerdem bietet der Wanderrucksack Schlaufen und Schnallen als Befestigungsmöglichkeiten für Trekkingstöcke und weiter Outdoorausrüstung. Die Kompressionsriemen ermöglichen das Volumen des Rucksacks an den Inhalt anzupassen und somit auch eine optimale Gewichtsverteilung.

Da der Rucksack an sich nur wasserabweisend ist, sorgt die wasserdichte Regenhülle für Schutz vor Regenschauern.

Tragegestell / Polsterung / Gurte / Fächer

Das Tragegestell lässt sich anhand der leicht zu händelnden Gurte passgenau auf jeden Körper einstellen. Die Gurte – bestehend aus Schultergurten, Brustgurt und Hüftgurt – und der Rücken sind mit atmungsaktivem und bequemen Mesh-Material gepolstert.

Das Fächerangebot des Wanderrucksacks „Im Freien Wandern Und Klettern“ ist vielfältig und praktisch unterteilt. Neben dem geräumigen und zweigeteilten Hauptfach gibt es noch diverse Nebenfächer und sogar an jeder Seite eine Netztasche für Getränkeflaschen. Außerdem gibt es ein separates, extra gepolstertes Laptopfach.

Kundenbewertungen
Circa 80% der Produktbesitzer bewerten zurzeit den Diamond Candy „Im Freien Wandern Und Klettern“ Rucksack positiv, das heißt mit 4 oder 5 Sternen.

Die besonders positiv hervorgehobenen Merkmale sind:

  • Widerstandsfähiges Material
  • Hoher Tragekomfort
  • Integrierte Regenhülle
  • Bequeme Polsterung der Gurte und des Rückens
  • Teils versiegelte Reißverschlüsse
  • Laptopfach
  • Viele Seitentaschen

Für uns sind die wichtigsten positiven Rezensionen das widerstandsfähige Material, auf das man sich verlassen kann, die Bequeme Polsterung, die einen hohen Tragekomfort sichert und die teils versiegelten Reißverschlüss, die wertvollen Inhalt – zum Beispiel Smartphones – vor Feuchtigkeit schützen.

Wenn du derselben Meinung bist wie wir, wird dich dieser Outdoorrucksack nicht enttäuschen!

Der Rucksack von Diamond Candy wird derzeit von circa 10% der Kunden negativ, also mit 1 oder 2 Sternen bewertet.

Zu den negativen Bewertungen gehören:

  • Retoure schwer möglich, da der Rucksack aus Fernost geliefert wird
  • Farben nicht so knallig wie auf den Bildern
  • Innere Beschichtung löst sich vom Außenstoff ab
  • Starker Chemiegeruch
  • Keine gute Belüftung des Rückenpolsters
  • Nähte und Reißverschlüsse verschleißen schnell

Unserer Meinung nach ist der größte Kritikpunkt, dass der Rucksack aus Fernost geliefert wird und somit eine Retoure eigentlich nicht möglich ist. Dann muss man sich beim Kauf schon ziemlich sicher sein, dass es der richtige Rucksack ist und, dass man sich auf die vielen positiven Kundenrezensionen verlassen kann. Alle anderen negativen Punkte sind eher Ansichtssache, da Bewertungen immer subjektiv ausfallen. Wenn du das Risiko eingehen willst, dass du den Rucksack nur schwer umtauschen kannst, kannst du dich selber von ihm und seiner Qualität überzeugen!

“FAQ”
Wie viele und welche Art von Nebentaschen hat der Rucksack?

Hallo. Taschen sind ausreichend dran. Vorn eine kleine. Schlüssel und Zigaretten passen rein. Dann dahinter ist eine größere Tasche. Drinnen ist ein großes Fach und zwei (auch drinnen), wo man Hefte oder Bücher reinschieben kann. An der Seite sind jeweils zwei kleine Fächer, bei denen man aber aufpassen muss, dass nichts rausfällt. Dann sind da noch zwei kleine Taschen, wo Schlüssel oder sonstiger Kleinkram reinpassen. Also ich bin zufrieden damit.

Wird der Rucksack als Handgepäck beim Fliegen akzeptiert?

Von den Maßen her ist das kein Problem. Allerdings musst du drauf achten, wie schwer der Rucksack ist.

Ist es möglich, einen Laptop mit den Maßen 41 x 28 x 4,5 cm (17 Zoll) darin zu verstauen?

Dieser Laptop wird in den Rucksack passen, aber nicht in das dafür vorgesehene Laptopfach.

Wo finde ich das Raincover am Rucksack?

Es war bei mir einzeln beigepackt.

Kann ich an den Rucksack eine Isomatte dranhängen?

Mit einem zusätzlichen Zurrgurt geht das.

Ist der Rucksack auch für Personen geeignet, die größer als 1,80 m sind?

Ich bin 1,78 m groß und empfand den Rucksack als verhältnismäßig groß. Also ich denke er wird passen.

Schwitzt man sehr am Rücken?

Wenn ich kräftig in die Pedale trete dann schwitzt mein Rücken sehr, aber ich denke es wäre auch mit andern Rucksäcken so. Davor hatte ich einen von Deuter, der doppelt so teuer war oder ist, und mit dem habe ich genauso geschwitzt am Rücken. Ich kann keinen Unterschied ausmachen.
Meiner Meinung nach ist der Preis mit der gebotenen Leistung mehr als zufriedenstellend.

Ist der Rucksack wasserdicht?

Wenn man die mitgelieferte Schutzhülle darüberstülpt, ist der Rucksack selbst bei Starkregen geschützt (mehrfach ausprobiert).

Platz 9: Mountaintop „40 L“ Trekkingrucksack

Der Mountaintop „40 L“ Trekkingrucksack bietet dir für einen sehr kleinen Preis einen Wanderrucksack, der nicht nur multifunktionsfähigen und kompakten ist, sondern auch noch toll und modern aussieht.

Der Hersteller Mountaintop ist außerdem ein bei Outdoorfreaks bekannter Hersteller, der sich durch gute Preis-Leistungs-Verhältnisse auszeichnet.

Redaktionelle Einschätzung

Maße / Gewicht / Volumen

Den Rucksack „40 L“ Trekkingrucksack von Mountaintop kannst du hauptsächlich als Trekkingrucksack für Tagestouren nutzen. Des Weiteren kannst du ihn auch für kürzere Mehrtagestouren gebrauchen, bei denen du wenig Gepäck benötigst.

Dieser Rucksack kommt also für dich in Frage, wenn du zum Beispiel im Wanderurlaub nach jeder Tagestour in deine Pension zurückkehrst oder ab und zu auch mal für ein paar Tage von Hütte zu Hütte wandern möchtest.

Mit einem Gewicht von 0,93 kg bei Maßen von 55 x 35 x 16 cm und einem Volumen von 40 Litern handelt es sich um einen relativ großen Daypackrucksack mit viel Stauraum und einem leichten Leergewicht.

Nähte / Reißverschlüsse / Befestigungsmöglichkeiten / Kompressionsriemen / Regendichtigkeit

Der Mountaintop „40 L“ Outdoorrucksack verfügt über gut verarbeitete Nähte und Reißverschlüsse. Die Kompressionsriemen haben an diesem Rucksack zwei Funktionen.

Zum einen kann man mit ihnen den Rucksack komprimieren, das heißt die Größe des Rucksacks an seinen Inhalt anpassen und somit eine optimale Gewichtverteilung erreichen. Zum anderen dienen sie als Befestigungsmöglichkeit für Trekkingstöcke, Isomatte oder Schlafsack. Außerdem gibt es an den Frontträgern eine Möglichkeit ein Stativ einzuhängen bzw. zu befestigen. Die Schultergurte haben D-förmige Haken, an denen man kleine Gegenstände befestigen kann.

Da der Rucksack an sich nur aus wasserabweisendem Polyester besteht, gibt es eine integrierte, wasserdichte Regenhülle die den Rucksack vor Niederschlag und Feuchtigkeit schützt.

Tragegestell / Polsterung / Gurte / Fächer

Der hohe Tragekomfort wird durch den ergonomisch gepolsterten Rücken und die weichen Schultergurte gesichert. Die Schultergurte, die Rückenpolsterung und der Hüftgurt sind mit atmungsaktivem Mesh-Material gepolstert. Dadurch werden Schweißbildung und Druckstellen reduziert. Anhand der Gurte kann man das Tragegestell individuell an jeden Körper anpassen.

Das Fächerangebot des Mountaintop „40 L“ Wanderrucksacks ist vielfältig und praktisch unterteilt. Der Rucksack bietet neben einem geräumigen Hauptfach inklusive einem Laptopfach für Laptops bis 15,6 Zoll auch ein separates Bodenfach. Deshalb kann man auf das Hauptfach von unten und oben zugreifen. Des Weiteren gibt es an jeder Seite eine Netztasche für zum Beispiel Kleinkram oder Wasserflaschen.

Kundenbewertungen
Circa 80% der Produktbesitzer bewerten zurzeit den Mountaintop „40 L“ Trekkingrucksack positiv, das heißt mit 4 oder 5 Sternen.

Die besonders positiv hervorgehobenen Merkmale sind:

  • Sehr großes Fassungsvermögen
  • Große Seitentaschen für Flaschen
  • Stabilität des Materials
  • Gute Polsterung des Rückens und der Gurte
  • Hoher Tragekomfort
  • Integrierte Regenhülle
  • Praktische Fächeraufteilung
  • Leicht zugängige Fächer

Unserer Meinung nach fällt bei diesen Rezensionen besonders auf, dass der Rucksack sich anscheinend durch eine sehr praktische, leicht zugängliche und großzügige Fächeraufteilung auszeichnet. Das ist uns immer sehr wichtig, weil man mehr Gepäck in den Wanderrucksack bekommt, wenn die Fächer optimal aufgeteilt sind. Ein weiterer für uns großer Pluspunkt ist die gute Polsterung des Rückens und der Gurte, denn so wird ein hoher Tragekomfort sicher gestellt.

Der Rucksack von Mountaintop wird derzeit von circa 10% der Kunden negativ, also mit 1 oder 2 Sternen bewertet.

Zu den negativen Bewertungen gehören:

  • Keine kleine Tasche am Hüftgurt für Handy oder Geldbörse
  • Keine Innentasche für Handy oder Geldbörse
  • Reißverschlüsse haken
  • Schultergurte scheuern am Nacken
  • Rückenpolsterung wird bei längerem Tragen unangenehm
  • Rückenlänge ist nicht verstellbar
  • Hüftgurt ist zu schmal

Viele Produktbesitzern fehlt eine kleine Tasche am oder im Rucksack, in die man sein Handy, seine Geldbörse oder Kleinkram hereinpacken kann. Für uns ist aber der größere Minuspunkt, dass der Rucksack bei längerem Tragen unbequem wird. Die Gurte scheuern am Nacken, die Rückenpolsterung ist nicht mehr bequem und den Hüftgurt finden viele zu schmal.

Viele positive und negative Bewertungen widersprechen sich auch – daran merkt man, dass die Bewertungen subjektiv sind. Im Endeffekt musst du selbst herausfinden, ob die negativen Punkte Ausschlusskriterien für dich sind.

“FAQ”
Ist der Rucksack für die Schule geeignet? Passen in das obere Fach ohne Probleme ein bis zwei Bücher?

In den Rucksack passt zwar DIN A 4, aber ich finde ihn zu groß und stabil für Schule. Deine Bücher passen auf jeden Fall rein.

Ist der Rucksack auch für längere Strecken auf dem Mountainbike geeignet?

Ja. Befestigungen für guten Halt im Schulter- und Bauchbereich sind vorhanden.

Hat der Rucksack Handgepäck-Maße?

Da wäre ich vorsichtig. Der Rucksack ist sehr stabil und nicht komprimierbar. Wenn er dann auch noch vollgepackt ist, ist er wahrscheinlich zu groß fürs Handgepäck.

Ist der Rucksack wasserabweisend?

Ja.

Ist der Rucksack für 1,50 m große Frauen geeignet?

Angenehm zu tragen, bin selber nur 1,53 m.

Ist der Rucksack für zwei Wochen wandern geeignet? Also passt alles rein: Wäsche, Schlafsack, Isomatte und drei bis vier Trinkflaschen?

Wenn man Schlafsack und Isomatte außen befestigt und nur die allernötigsten Klamotten mitnimmt, ja.

Platz 10: AspenSport „Trail“ Rucksack

Wenn du ein wenig Geld in den „Trail“ Rucksack für Herren von AspenSport investierst, bietet er dir vieles was ein großer Trekkingrucksack haben sollte.

Hinter dem Rucksack steht außerdem ein Hersteller, der sich durch solide Qualität und günstige Preise auszeichnet.

Redaktionelle Einschätzung

Maße / Gewicht / Volumen

Den Herrenrucksack „Trail“ von AspenSport kannst du als Trekkingrucksack für Mehrtagestouren, Backpacking, Pilgern und autarkes Trekking nutzen. Dieser Rucksack kommt also für dich in Frage, wenn du mehrere Tage – oder sogar mehrere Wochen – mit viel Gepäck unterwegs sein wirst und dafür viel Stauraum benötigst.

Mit einem Gewicht von 2,1 kg bei Maßen von 66 x 40 x 21 cm und einem Volumen von 65 Litern handelt es sich um einen relativ großen Trekkingrucksack mit viel Stauraum und einem mittleren Leergewicht. Er ist sicherlich nicht der leichteste seiner Klasse, aber sein Gewicht ist für das große Fassungsvermögen absolut akzeptabel.

Nähte / Reißverschlüsse / Befestigungsmöglichkeiten / Kompressionsriemen / Regendichtigkeit

Der AspenSport „Long March“ Outdoorrucksack ist – dank der Verarbeitung von robusten Materialien (600D/PU + 600D Ripstop Nylon + 1680D) – ein wahres Robustheitswunder. Die strapazierfähigen Nähte und Reißverschlüsse halten den meisten hohen Gewichts- und Dehnungsbelastungen stand.

Außderm ist dieser Outdoorrucksack ein vielseitiger Begleiter für Trekkingtouren. Er bietet Befestigungsmöglichkeiten jeder Art für Schlafsack, Zelt, Isomatte, Werkzeug, Trekkingstöcke und Co. Die Kompressionsriemen ermöglichen eine Anpassung des Trekkingrucksacks an seinen Inhalt und sorgen so für eine optimale Gewichtsverteilung, die Rückenschmerzen vorbeugt oder gar verhindert. Das heißt, wenn du den Rucksack mal nur halb vollgepackt hast, kannst du ihn mit den Kompressionsriemen so komprimieren, dass der Inhalt näher am Rücken platziert ist.

Da der Rucksack an sich nur wasserabweisend ist, sorgt die integrierte, undurchlässige Regenhülle für absolute Wasserdichtigkeit. Die Regenhülle ist in einem Extrafach mit Klettverschluss am Boden verstaut.

Tragegestell / Polsterung / Gurte / Fächer

Alle Gurte und die Rückenpolsterung sind mit atmungsaktivem Mesh-Material ausgestattet, sodass auch das Tragen von hohen Gewichten bequem und schwitzfrei ist.

Das Fächerangebot des Herren Wanderrucksacks „Trail“ ist praktisch unterteilt und ermöglicht so eine optimale Gepäckorganisation. Neben dem geräumigen und zweigeteilten Hauptfach mit separater Be- und Entladeöffnung gibt es noch Fächer an beiden Seiten und im Deckel und sogar eine kleine Tasche am Hüftgurt für zum Beispiel eine Geldbörse oder ein Handy. Da kommt man schnell heran.

Kundenbewertungen
Circa 85% der Produktbesitzer bewerten zurzeit den AspenSport „Trail“ Rucksack für Herren positiv, das heißt mit 4 oder 5 Sternen.

Die besonders positiv hervorgehobenen Merkmale sind:

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Robustheit des Materials
  • Geräumigkeit der Fächer
  • Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten des Tragsystems
  • Hoher Tragekomfort auch bei schweren Lasten
  • Viele Nebentaschen und Befestigungsmöglichkeiten
  • Seitentaschen für Trinkflaschen
  • Integrierte wasserdichte Regenhülle

Für uns sind die wichtigsten positiven Rezensionen das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, der hohe Tragekomfort, der selbst im vollbepackten Zustand noch gegeben ist und, dass es umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten des Tragsystems gibt und man somit den Rucksack an fast jeden Rücken anpassen kann. Außerdem hat uns bei diesem Trekkingrucksack sehr angesprochen, dass es ein vielfältiges Fächer- und Befestigungsmöglichkeitenangebot gibt.

Wenn du derselben Meinung bist wie wir, wird dich dieser gut ausgestattete Outdoorrucksack nicht enttäuschen!

Der Rucksack von AspenSport wird derzeit von circa 10% der Kunden negativ, also mit 1 oder 2 Sternen bewertet.

Zu den negativen Bewertungen gehören:

  • Keine Vorrichtung für Trinksystem
  • Schnallen und Riemen reißen schnell bei hoher Gewichtsbelastung

Wenn du in deinem neuen Trekkingrucksack auf jeden Fall eine Trinksystemvorrichtung brauchst, ist dieser Rucksack leider nicht für dich geeignet. Ansonsten scheinen die Schnallen und Riemen nicht ganz so widerstandsfähig und strapazierbar zu sein. Allerdings musst du auch immer bedenken, dass bestimmt viele Produktbesitzer nicht richtig mit dem Rucksack umgehen und deshalb das Material manchmal nicht standhalten kann.

Im Endeffekt musst du also selber wissen, ob dieser Outdoorrucksack für dich geeignet ist und, ob die negativen Rezensionen Auschlusskriterien für dich darstellen.

“FAQ”
Wo ist die integrierte Regenhülle?

Im „unteren“ Fach. Reißverschluss öffnen und rausnehmen.

Hat dieser Rucksack einen Frontzugang zum Hauptfach?

Also falls du mit Front die grünliche Vorderseite meinst, nein. Der Rucksack lässt sich aber von oben und unten öffnen.

Kann man die Leisten herausnehmen um ihn mit ins Handgepäck zu nehmen?

Nein, das geht nicht.

Platz 11: Highlander „Discovery“ Rucksack

Der „Discovery“ Rucksack von Highlander ist für seine Kategorie für ziemlich wenig Geld erhältlich und bietet er dir vieles, was ein großer Trekkingrucksack haben sollte.

Hinter dem Rucksack steht außerdem ein Hersteller aus England, der Outdoor- und Militärausrüstung anbietet.

Redaktionelle Einschätzung

Maße / Gewicht / Volumen

Den Rucksack „Discovery“ von Highlander kannst du als Trekkingrucksack für Mehrtagestouren nutzen. Dieser Rucksack kommt also für dich in Frage, wenn du zum Beispiel in deinem Wanderurlaub mehrere Tage von Hütte zu Hütte wandern möchtest und dafür genug Stauraum für Kleidung, Getränke und sonstige Utensilien wie Trekkingstöcke, Werkzeug oder einen Schlafsack benötigst.

Mit einem Gewicht von 1,4 kg bei Maßen von 68 x 29 x 23 cm und einem Volumen von 45 Litern handelt es sich um einen mittelgroßen Trekkingrucksack mit genügend Stauraum und einem für seine Größe leichtem Leergewicht.

Nähte / Reißverschlüsse / Befestigungsmöglichkeiten / Kompressionsriemen / Regendichtigkeit

Der Highlander „Discovery“ Outdoorrucksack zeichnet sich durch sein robustes Material aus.

Die widerstandsfähigen und strapazierfähigen Nähte und die leichtgängigen Reißverschlüsse halten den meisten hohen Gewichts- und Dehnungsbelastungen stand. Genau wie die qualitativ hochwertigen Befestigungsmöglichkeiten für Schlafsack, Zelt, Isomatte und Co.Die Kompressionsriemen dienen zur optimalen Gewichtsverlagerung des Gepäcks in Richtung Rücken und beugen somit Rückenschmerzen vor.

Da der Rucksack an sich nur wasserabweisend ist, sorgt die integrierte, undurchlässige Regenhülle für absolute Wasserdichtigkeit.

Tragegestell / Polsterung / Gurte / Fächer

Den selbst im vollbepackten Zustand hohen Tragekomfort und die Stabilität sichern die Stützstangen, die in das Tragegestell integriert sind.

Alle Gurte und der Rücken sind mit luftdurchlässigem Material dick gepolstert, sodass auch das Tragen von hohen Gewichten bequem und schwitzfrei ist. Des Weiteren lassen sich alle Gurte gut einstellen und somit auf den Rücken des Rucksackträgers individuell anpassen.

Das Fächerangebot des Wanderrucksacks „Discovery“ ist vielfältig und praktisch unterteilt. Neben dem geräumigen und mit einem Kordelzug zweigeteilten Hauptfach gibt es zwei Fächer an den Seiten, an jeder Seite ein Netzfach für zum Beispiel Getränkeflaschen und ein Fach im Deckel.

Kundenbewertungen
Circa 95% der Produktbesitzer bewerten zurzeit den Highlander „Discovery“ Rucksack positiv, das heißt mit 4 oder 5 Sternen.

Die besonders positiv hervorgehobenen Merkmale sind:

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Hoher Tragekomfort durch gute Rückenpolsterung
  • Leichte Verstellbarkeit der Gurte
  • Stützstange für extra Stabilität
  • Leichtgängige Reißverschlüsse
  • Robustes Material
  • Integrierte Regenhülle

Für uns sind die wichtigsten positiven Rezensionen das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, der hohe Tragekomfort durch die gute Rückenpolsterung und die Stabilität durch die Stützstangen und die leichtgängigen Reißverschlüsse. An hakenden, nicht funktionierenden Reißverschlüssen haben wir nämlich schon so viele Nerven verloren…

Wenn du derselben Meinung bist wie wir, wird dich dieser Outdoorrucksack nicht enttäuschen!

Der Rucksack von Highlander wird derzeit von circa 5% der Kunden negativ, also mit 1 oder 2 Sternen bewertet.

Zu den negativen Bewertungen gehören:

  • Stoff reißt bei hohen Gewichts- und Dehnungsbelastungen
  • Relativ schwer empfundenes Leergewicht

Anscheinend empfinden manche Produktbesitzer das Leergewicht von 1,4 kg des Rucksacks als relativ schwer. Das kommt aber auch immer auf die Person an. Für eine kleine zierliche Person ist der Rucksack für 45 Liter wahrscheinlich zu schwer. Aber für größere Personen sollte das Gewicht kein Problem sein. Und ob der Stoff reißt, hängt auch ein Stück weit davon ab, mit welchen Gegenständen man ihn füllt – ob spitz und rund, weich oder hart…

“FAQ”
Hat der Rucksack eine Versteifung am Rücken und wenn ja, kann man diese herausnehmen?

Der Rucksack ist durch zwei Metallstangen am Rücken versteift und man kann diese auch herausnehmen.

Bietet dieser Rucksack einen direkten, möglichst großzügigen Zugang von der Seite zum Hauptfach?

Nein, es gibt lediglich zwei Arten den Rucksack zu öffnen: von oben und von unten. Leider ist der Rucksack nicht seitlich zu öffnen.

Kann man auch eine lange Tour, zum Beispiel den Jakobsweg, mit dem Rucksack gehen?

Das kann man nicht so genau beantworten. Für den ganzen Jakobsweg reicht der Rucksack auf jeden Fall nicht aus. Er fasst ja „nur“ 45 Liter. Wenn du nur ganz wenig einpackst und dein Gepäck gut organisierst könnte er für eine Woche passen. Ich persönliche würde den Rucksack nicht für längere Touren nutzen.

Kann man ein Snowboard auf den Rucksack schnallen (zum Schneeschuhwandern)?

Das ist möglich, dafür müsstest du aber extra Befestigungsmöglichkeiten anbringen.

Hat der Rucksack am Hüftgurt auch eine Reißverschlusstasche?

Ja.

Ist der Rucksack als Handgepäck tauglich?

Vollbepackt sicher nicht, aber wenn du wenig oder gar nichts reinpackst, sollte das funktionieren.

Ist der Rucksack für Damen geeignet?

Ja, ich bin eine Frau und war vollkommen zufrieden mit dem Rucksack.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Trekkingrucksack kaufst

Wann sollte ich mir einen Trekkingrucksack anschaffen?

Du planst, dich in der nächsten Zeit öfter einen oder mehrere Tage draußen im Freien aufzuhalten? Du möchtest Wandern, Klettern, Campen, Bergtouren oder Skitouren machen? Oder brauchst du einfach nur einen praktischen Rucksack für die Schule, die Uni oder die Arbeit?

Ein Trekkingrucksack ist ein sehr vielseitiges und multifunktionales Produkt mit vielen Einsatzbereichen. Er kann sozusagen das „Mädchen für alles“ sein. Welcher Rucksack genau zu deinem Vorhaben passt, konntest du schon herausfinden, als ich dir die verschiedenen Kategorien vorgestellt habe.

Deshalb raten wir dir zum Kauf eines Outdoorrucksackes, sobald du eine Aktivität planst, die diesen Kategorien entspricht. Du wirst deinen neuen Backpack mit seinen vielen Funktionen, Vorteilen und Details schnell lieben lernen. Und wenn du einmal in den praktischen Genuss eines Trekkingrucksackes gekommen bist, wirst du nie wieder darauf verzichten wollen. Dazu empfehlen wird dir bei Wandervorhaben auch auf das richtige Schuhwerk zu achten und bei Bedarf Trekkingstöcke mitzunehmen.

Mann-mit-Trekkingrucksack-

Trekkingrucksack sind sehr praktisch. Sie bieten sehr viel Platz. Man kann einen Rucksack mit verschiedenen Funktionen kaufen. Quelle: Pixabay.com

Was kostet ein Trekkingrucksack?

Was du für deinen neuen Outdoor-Begleiter bezahlen musst, hängt ganz von deinem Vorhaben ab. Große Rucksäcke kosten mehr als kleine. Mehr praktische Details sind teurer als wenige Details. Markenrucksäcke sind meistens kostspieliger als Noname- oder Discounterrucksäcke.

Im Folgenden werden wir dir eine Tabelle zeigen, damit du einen klaren Überblick über die Preisklassen von Outdoorrucksäcken hast.

Kategorie Preisspanne
Tagestouren, Freizeit ca. 10–200€
Mehrtagestouren ca. 40–400€
Backpacking, Pilgern, autarkes Trekking ca. 100–400€
Klettern ca. 40–250€
Skitouren ca. 50–900€

Wo kann ich einen Trekkingrucksack kaufen?

Trekkingrucksäcke kannst du sowohl im Outdoor-Fachhandel, als auch im Internet kaufen. Im Outdoor-Fachhandel bekommst du eine kompetente Beratung und kannst einfach alle Fragen stellen, die dir in den Sinn kommen.

Das ist im Internet nicht ganz so einfach. Im Internet stehen dir die Informationen der Hersteller und oft auch die Erfahrungsberichte von anderen Kunden zur Verfügung. Deine Fragen können nur dadurch beantwortet werden. Allerdings sind die Preise im Internet meisten viel günstiger. Deshalb kaufen mittlerweile viele Menschen ihren Trekkingrucksack beim Online-Shopping im Internet.

trekkingrucksack

Beim Kauf von Trekkingrucksäcken ist es grundsätzlich ratsam, nicht online zu bestellen, sondern sich in einem Fachhandel beraten zu lassen.

Unseren Recherchen nach kannst du deinen Trekkingrucksack bei diesen Fachhändlern und Internetseiten erhalten:

  • Globetrotter
  • Sportscheck
  • Decathlon
  • Intersport
  • Amazon
  • Ebay
  • Zalando
  • Otto
  • Bergzeit
  • Bergfreunde
  • Outdoortrends
  • Rucksack

Die bekanntesten Markenhändler sind:

  • Jack Wolfskin
  • Deuter
  • Fjäll Raven
  • Kajka
  • Osprey
  • Tatonka
  • Vaude
  • Lowe Alpin

Entscheidung: Welche Arten von Trekkingrucksäcken gibt es und welche ist die richtige für dich?

Trekkingrucksäcke zeichnen sich durch ihre Komplexität, ihre Vielfältigkeit und ihr Anpassungsvermögen aus. Deshalb gibt es nicht den einen Trekkingrucksack, sondern für jedes deiner Bedürfnisse, für jedes deiner Vorhaben und für deinen Körperbau genau den Richtigen.

In der folgenden Aufzählung findest du bestimmt die Kategorie, die zu deinem Vorhaben passt.

  • Trekkingrucksack für Tagestouren
  • Trekkingrucksack für Mehrtagestouren (z.B. der Wild Atlantic Way in Irland)
  • Trekkingrucksack für Backpacker, Pilgerer & autarke Trekker (z.B. der Jakobsweg)
  • Trekkingrucksack für Kletterer
  • Trekkingrucksack für Skitouren

Nun werden wir dir alle Kategorien von Outdoorrucksäcken erklären und ihre individuellen Vorteile gegenüber den anderen Kategorien aufzeigen.

Was macht einen Trekkingrucksack für Tagestouren aus und welche individuellen Vorteile hat er gegenüber den anderen Kategorien?

Der Tagesrucksack für Trekkingtouren eignet sich hervorragend für dich, wenn dein Einsatzbereich Tageswanderungen sind und du nur das Nötigste einpacken möchtest. Dazu zählen zum Beispiel etwas zu Essen, etwas zu Trinken und eine Wanderkarte. Für eine Regen- oder Windjacke findest du auch noch Platz in deinem Tagesrucksack.

Vorteile

  • Leicht
  • Klein
  • Kompakt
  • Auch als Handgepäck, Cityrucksack und Fahrradrucksack verwendbar

Nachteile

  • Sehr wenig Stauraum

Einen Wanderrucksack für Tagestouren nennt man auch Daypack. Sein Volumen umfasst bis zu 30 Liter. Er ist also sehr kompakt, besonders leicht und klein. Die meisten Rucksäcke für Tageswanderungen haben außen zwei Seitentaschen, in denen du deine Trinkflaschen platzieren kannst.

Expertentipp
„Um euren Rucksack richtig zu tragen, lockert alle Strippen und Schlaufen an euren Rucksack bevor ihr ihn aufsetzt. Der Brustgurt sollte nicht sehr eng sitzen, aber so dass die Schulterriemen in Position gehalten werden.“
Annika AnaniasExpertin für Wandern & Trekking

Was macht einen Trekkingrucksack für Mehrtagestouren aus und welche individuellen Vorteile hat er gegenüber den anderen Kategorien?

Du hast vor für ein paar Tage von Hütte zu Hütte zu wandern? Außer Ausrüstung wie ein paar Anziehsachen, Trinkflaschen, deinen Wanderstöcken und wenigen persönlichen Utensilien möchtest du nichts Anderes einpacken? Dann ist in diesem Einsatzbereich der Wanderrucksack für Mehrtagestouren der Richtige für dich.

Vorteile

  • Genug Platz, um einige Tage von Hütte zu Hütte wandern zu können
  • Bietet bei Klettersteig- und Hochtouren Platz für ein Klettersteigset, Helm und Steigeisen
  • Trotzdem noch relativ leicht und kompakt
  • Multifunktional: auch als Schulrucksack, Unirucksack oder Arbeitsrucksack verwendbar

Nachteile

  • Kein Platz für Zelt, Isomatte, Schlafsack und Gaskocher

Tourenrucksäcke für mehrtätige Trekkingtouren beinhalten Platz für 30 bis 65 Liter. Sie bieten dir genug Platz, um Material für einige Tage zu verstauen. Außerdem eignet er sich gut für Klettertsteigouren und Hochtouren, da er – im Gegensatz zu einem Tagesrucksack – auch noch genug Stauraum für  Ausrüstungen wie ein Klettersteigset, einen Helm und Steigeisen besitzt.

Was macht einen Trekkingrucksack für Backpacker, Pilgerer und autarke Trekker aus und welche individuellen Vorteile hat er gegenüber den anderen Kategorien?

Backpacking heißt, nur mit einem großen Backpack umherzureisen und alles was man braucht in diesem Rucksack zu verstauen. Pilgern bedeutet, nur mit einem Rucksack bepackt zu religiösen Orten zu wandern und das oft mehrere Wochen am Stück.

Autarke Trekker wandern mehrere Tage bis hin zu Wochen abseits der Zivilisation und sind komplett auf alles, was sich in ihrem Backpackerrucksack befindet, angewiesen.

Vorteile

  • Viel Stauraum
  • Auch als Reisekoffer oder Reiserucksack verwendbar
  • Teilweise abnehmbarer Daypackrucksack integriert

Nachteile

  • Sehr groß, schwer und sperrig
  • Nur für lange Wanderungen mit viel Gepäck geeignet

Ein Trekkingrucksack für Backpacker, Pilgerer und autarke Trekker umfasst üblicherweise 65 bis 110 Liter. Es gibt aber auch größere Outdoorrucksäcke, die bis zu 150 Liter Füllvolumen bieten. Falls du also Backpacken, Pilgern oder autark Wandern möchtest, hast du in diesem Rucksack genug Platz für ein Zelt, einen Schlafsack, eine Isomatte, Kleidung, einen Gaskocher, Nahrungsmittel und zu Trinken.

Für Reisende gibt es oft eine 2 in 1 Vorrichtung, bei der ein abnehmbarer Daypackrucksack in den großen Trekkingrucksack integriert ist. So ein großer Rucksack ist auch bestens als Campingrucksack dafür geeignet, um die nötige Ausrüstung für einen Campingurlaub einzupacken.

Was macht einen Trekkingrucksack für Kletterer aus und welche sind seine Vorteile und Nachteile gegenüber den anderen Kategorien?

Du möchtest Sportklettern, Mehrseillängenklettern oder technisch Klettern? Dafür brauchst du Exen, Expressen, Seile, Karabiner und noch viel mehr. Das ganze Material braucht einen bestimmten und gut strukturierten Platz an deinem Backpack, damit bei deiner Klettertour alles nach Plan läuft.

Deshalb haben Kletterrucksäcke – im Gegensatz zu den anderen Trekkingrucksäcken – auf die Kletterausrüstung spezialisierte Details. Für Exen, Expressen und Karabiner gibt es zum Beispiel aufgenähte Schlaufen, an denen du sie befestigen und bei Bedarf einfach abnehmen kannst. Außerdem gibt es Vorrichtungen, an denen du die Seile festzurren kannst. Manche Kletterrucksäcke haben auch einen Seilsack integriert.

Vorteile

  • Vorrichtungen für Kletterausrüstung
  • Maximale Bewegungsfreiheit
  • Schmal geschnitten
  • Eng am Körper anliegend
  • Kann man vollständig öffnen

Nachteile

  • Durch vollständige Öffnung können Teile herausfallen
  • Abgesehen von der Kletterausrüstung nicht für viel Gepäck geeignet

Trotz der ganzen Materialvorrichtungen wird bei Trekkingrucksäcken für Kletterer darauf geachtet, dass sie maximale Bewegungsfreiheit bieten, schmal geschnitten sind und eng am Körper anliegen. So bringt dein Rucksack dich beim Klettern nicht aus dem Gleichgewicht.

Das Volumen variiert zwischen 12 Liter und 35 Litern. Die kleinen Versionen ähneln leichten Daypacks, die großen Versionen eher Trekkingrucksäcken. Ein weiteres Detail von Kletterrucksäcken ist, dass man sie mit einem Reißverschluss ganz öffnen kann, um schnell an das gewünschte Material zu gelangen. Gewöhnliche Outdoorrucksäcke kann man nur oben öffnen.

Was macht einen Trekkingrucksack für Skitouren aus und welche sind seine Vorteile gegenüber den anderen Kategorien?

Falls du eine Skitour machen möchtest, solltest du dir – nicht nur auf Grund der Befestigungsmöglichkeit für Skier, Helm, Seil, Pickel, Schaufel und Sonde – unbedingt einen Skitourenrucksack zulegen. Er besitzt Funktionen, die lebensrettend sein können.

Dazu gehört ein integrierter Rückenprotektor, der deine Wirbelsäule bei schweren Stürzen schützt. Noch wichtiger ist aber der eingebaute Lawinenairbag. Wenn du in eine Lawine gerätst, kannst du den Airbag auslösen und seine Luftkissen lassen dich auf der Lawine „schwimmen“.

Vorteile

  • Befestigungsmöglichkeiten fürs Skitourenmaterial
  • Integrierter Rückenprotektor
  • Eingebautes Lawinenairbagsystem

Nachteile

  • Aufgrund der vielen speziellen Details nicht wirklich für andere Aktivitäten außer Skitouren geeignet

Es gibt große Skirucksäcke mit bis zu 60 Litern Volumen für Mehrtagestouren, in die auch noch Kleidung und Proviant für mehrere Tage hereinpassen. Für Tagestouren gibt es dementsprechend kleinere Skirucksäcke, die auch zum Freeriden benutzt werden können.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Trekkingrucksäcke vergleichen und bewerten

Es gibt viele wichtige Bewertungskriterien, die du unbedingt beachten solltest, wenn du dir deinen neuen Trekkingrucksack aussuchst. Diese Bewertungskriterien gelten als Qualitätsmerkmale für alle Rucksackkategorien, aber ganz besonders für die großen Trekkingrucksäcke, mit denen du viel Gewicht transportieren möchtest.

Hier siehst du die wichtigsten Kriterien, mit denen du Trekkingrucksäcke bewerten und vergleichen kannst, auf einen Blick:

  • Gewicht
  • Volumen
  • Nähte und Reißverschlüsse
  • Regendichtigkeit
  • Tragegestell, Polsterung und Gurte
  • Rückenpolsterung vs. belüfteter Netzrücken
  • Befestigungsmöglichkeiten und Kompressionsriemen
  • Trinksystem
  • Integrierte Pfeife

Gewicht

Es ist klar, dass große Rucksäcke mehr wiegen als kleine. Dementsprechend sind Rucksäcke für mehrtägige bis mehrwöchige Unternehmungen schwerer als Tagesrucksäcke. Bei Daypacks ist das Leergewicht nicht ganz so wichtig wie bei Tourenrucksäcken.

Das Leergewicht eines Tourenrucksacks sollte allgemein 2,5 Kilogramm nicht überschreiten. Denn du schleppst nicht nur deinen Rucksack, sondern auch noch dein ganzes Gepäck. Und du wirst merken, dass am Ende jedes Kilogramm weniger – wenn nicht sogar jedes Gramm weniger – zählt.

trekkingrucksack

Leer sollte ein Trekkingrucksack nicht mehr als 2,5 Kilogramm wiegen. Bei mehrtägigen Reisen wird dein Rucksack natürlich schwerer sein als bei kleinen Unternehmungen.

Volumen

An dieser Stelle solltest du dich fragen, ob du dich auf deiner Trekkingtour selbst versorgst oder ob du immer Einkehrmöglichkeiten hast. Denn wenn auf deiner Packliste auch noch Nahrungsmittel und Zubereitungsgeräte stehen, steigt dein Volumenbedarf schnell in die Höhe.

Weitere Indikatoren für das richtige Volumen sind Jahreszeit und Wetterbedingungen. Im Winter brauchst du zum Beispiel viel mehr und voluminösere Kleidung als im Sommer und dementsprechend mehr Gesamtvolumen. Wenn das Wetter trocken ist, brauchst du weniger Kleidung als bei Regen und dementsprechend weniger Gesamtvolumen.

Nähte und Reißverschlüsse

Die Nähte eines Trekkingrucksacks sind sehr wichtig für die Struktur und die Haltbarkeit. Sie müssen – besonders, wenn man viel Gewicht transportiert – hohe Belastungen aushalten.

Umso wichtiger ist es, dass sie gut verarbeitet sind. Vorm Kauf solltest du auf jeden Fall checken, ob manche Nähte schon aufgegangen sind und, ob alles qualitativ hochwertig aussieht.

Wenn der Hersteller eine Garantie für die Reißverschlüsse übernimmt, kannst du sicher sein, dass es sich um langlebige und qualitativ hochwertige Reißverschlüsse handelt.

Auch die Qualität der Reißverschlüsse ist von hoher Bedeutung für deinen Trekkingrucksack. Mache alle Reißverschlüsse einmal auf und wieder zu, um zu überprüfen, ob ein Reißverschluss hakt. Achte auch darauf, ob die Reißverschlüsse sich stabil anfühlen.

Regendichtigkeit

Vor allem für Mehrtagestouren ist es wichtig, dass du deinen Rucksack und den Inhalt vor Regen und Feuchtigkeit schützt.

Die meisten Trekkingrucksäcke sind nur wasserabweisend und nicht 100% wasserdicht. Manche haben eine integrierte Regenplane oder Regenhülle, die du bei Bedarf nach Wasserdichte über deinen Rucksack stülpen kannst. Falls dein Outdoorrucksack keinen integrierten Regenschutz hat, kannst du diesen in Outdoorfachgeschäften zusätzlich kaufen.

Tragegestell, Polsterung und Gurte

Dein neuer Trekkingrucksack sollte zu deinem Körper – insbesondere zu deinem Rücken – passen, damit du Fehlhaltungen oder Überlastungen vermeiden kannst. Das Tragesystem ist für die Lastenverteilung des Rucksacks verantwortlich. Normalerweise sind Rückensysteme verstellbar und lassen sich somit individuell an deinen Rücken anpassen.

Bevor du deinen Rucksack kaufst, solltest du ihn mit Gewicht beladen und so testen, ob sich das Tragegestell gut an deinen Rücken anpassen lässt. Damit dein neuer Outdoorrucksack sich bequem tragen lässt und nirgendswo drückt, solltest du dringend auf die Polsterung Acht geben. Eine gute Polsterung am Rücken und an der Hüfte trägt maßgeblich zur gesamten Stabilität des Backpacks bei.

Da 70% des Gesamtgewichts auf der Hüfte liegen, solltest du hier auf keinen Fall an guter Polsterung sparen. Bei Trekkingrucksäcken gibt es drei Hauptgurte: die Schultergurte, der Hüftgurt und der kleine Gurt oberhalb der Brust. Beim Kauf solltest du unbedingt auf einen guten Sitz achten und die geeignete Passform für deinen Körper achten.

Rückenpolsterung vs. Belüfteter Netzrücken

Was deinen Rücken betrifft, kannst du dich zwischen einer Rückenpolsterung oder einem Netzrücken entscheiden.

Beim Netzrücken ist eine optimale Belüftung gegeben, aber kaum Polsterung. Du musst bei der Anprobe selbst herausfinden, was für dich angenehmer ist.

Befestigungsmöglichkeiten und Kompressionsriemen

Damit du alles, was du brauchst, transportieren kannst, bieten Trekkingrucksäcke neben den Innenfächern auch noch äußere Befestigungsmöglichkeiten.

An ihnen kannst du zum Beispiel deinen Schlafsack, deine Isomatte oder deine Decke befestigen. Außerdem haben die meisten Outdoorrucksäcke auch noch Werkzeughalterungen und Befestigungsmöglichkeiten für Trekkingstöcke, Trinkflaschen und eventuell einen Helm. Besonders, wenn du eine Mehrtagestour planst, sind Befestigungsmöglichkeiten sehr wichtig. Denn im Rucksack ist für diese Dinge meisten kein Platz mehr.

Kompressionsriemen kommen zum Einsatz, wenn der Rucksack nur halbvoll ist. Das kann verschiedene Gründe haben. Vielleicht gehst du nur eine Tagestour mit deinem Tourenrucksacken. Oder du bist am Ende deiner Tour und schleppst nicht mehr so viele Nahrungsmittel mit dir herum.

Wenn der Rucksack wie schon gesagt nur halb voll ist, eigenen sich die Riemen bestens dazu das Gepäck näher an den Rücken zu ziehen und somit den Tragekomfort und die Rückenfreundlichkeit spürbar zu erhöhen.

Trinksystem

Auf jeder Wanderung ist es immens wichtig genug zu trinken. Und wer hat schon Lust für jeden einzelnen Schluck den Rucksack abzusetzen und die Flaschen heraus zu kramen – besonders auf einem Klettersteig, man sich eigentlich mit beiden Händen festhalten möchte?

Hier kommt das Trinksystem ins Spiel. Ein Trinksystem besteht aus einem Behälter, der sogenannten Blase, und einem Schlauch. Die Trinkblasen umfassen 1,5 bis 3 Liter. Der Schlauch führt von der Blase über ein im Rucksack integriertes System zum Mund. Mit diesem System ist das Trinken für dich sehr einfach, weshalb du wahrscheinlich mehr als gewöhnlich trinken wirst und so dein Körper immer mit genug Flüssigkeit versorgt ist.

Integrierte Pfeife

Bei vielen Trekkingrucksäcken befindet sich im Brustgurt eine integrierte Signalpfeife für Notrufe. Die Pfeife ist sehr laut und kann somit in einem großen Umfeld gehört werden.

Das würde zum Beispiel deine Bergung – falls du einmal verschollen sein solltest – erleichtern. Außerdem ist die Signalpfeife eine gute Kommunikationsmöglichkeit zum Beispiel bei Nebel, wenn du deine Begleiter nicht mehr sehen kannst.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Wanderrucksack

Wie packe ich meinen Trekkingrucksack richtig?

Du fragst dich, wie du deinen Trekkingrucksack richtig packst? Das ist ganz einfach. Im Allgemeinen musst du nur die 6 folgenden Tipps beachten:

  1. Bodenfach mit leichten, voluminösen Sachen füllen (zum Beispiel Schlafsack oder Daunenjacke)
  2. Schwere Sachen nahe an den Rücken
  3. Mit leichten bis mittelschweren Gegenständen stabilisieren (zum Beispiel normale Anziehsachen, Erste-Hilfe-Set, Essen)
  4. Alles, was häufig gebraucht wird, gehört ins Deckelfach (zum Beispiel Sonnenmilch, Kamera, Wanderkarte)
  5. Nur so wenig wie möglich einpacken (maximales Rucksackgewicht = 25% des Körpergewichts)
  6. Packbeutel für Ordnung im Rucksack und Schutz vor Feuchtigkeit verwenden

Wie packe ich meinen Wanderrucksack speziell für Tagestouren?

Können Trekkingrucksäcke von Discountern mit Markenrucksäcken mithalten?

Du fragst dich bestimmt, ob die Trekkingrucksäcke von Discountern wie zum Beispiel Lidl und Aldi mit Markenrucksäcken mithalten können.

Die Trekkingrucksäcke von Aldi, Lidl und Co. bestechen mit unschlagbar günstigen Preisen. Außerdem gibt es meistens auf den ersten Blick keine optischen Unterschiede zu den teuren Markenrucksäcken. Erst bei der Nutzung werden die Unterschiede klar. Für Tagestouren und die Freizeit sind die Discounterrucksäcke sicherlich eine preisgünstige und qualitativ ausreichende Alternative.

Doch wenn du mehrere Tage oder sogar Wochen mit schwererem Gepäck im Rucksack unterwegs bist, solltest du lieber zu den hochwertigen Markenrucksäcken greifen. Diese sind meistens viel qualitativer ausgestattet: die Nähte und Reißverschlüsse halten selbst großen Belastungen stand, das Tragesystem und die Polsterung sind besser.

Jedoch gibt es auch zwischen den Markenherstellern Unterschiede in der Qualität. Am besten testest du die Rucksäcke, die für dich in Frage kommen, und entscheidest dann, ob die Qualität für deine Bedürfnisse reicht.

Sollte ich meinen Trekkingrucksack lieber im Fachgeschäft oder im Internet kaufen?

Für die Frage, ob du deinen Trekkingrucksack eher in einem Fachgeschäft oder lieber im Internet kaufen solltest, gibt es keine eindeutige Antwort. Wir werden dich ein wenig bei deiner Entscheidung unterstützen, indem wir dir die Vor- und Nachteile der beiden Optionen zeigen.

Kauf im Fachgeschäft

Vorteile

  • Individuelle Beratung vom Fachmann
  • Hilfe bei der richtigen Einstellung des Rucksacks
  • Eventuell nützliche Erfahrungs-Tipps vom Fachmann

Nachteile

  • Meistens teurer als im Internet
  • Keine Kundenbewertungen
  • Man kann den Rucksack nicht mit persönlichem Gepäck testen

Kauf im Internet

Vorteile

  • Günstigere Preise
  • Große Auswahl auf einen Blick
  • Kundenbewertungen
  • Zu Hause anprobieren und mit eigenem Gepäck testen

Nachteile

  • Keine individuelle Beratung
  • Eventuell können nicht alle nicht anhand von den gegebenen Herstellerinformationen beantwortet werden

Was muss ich beachten, wenn ich meinen Trekkingrucksack im Flugzeug mitnehmen will?

Wenn du mit deinem Trekkingrucksack im Flugzeug reisen möchtest, musst du nicht viel mehr beachten als beim einem Koffer.

Im Folgenden werden wir dir die wichtigsten Punkte auflisten, die du im Blick haben solltest.

Grenzen einhalten

Informiere dich vor deinem Flug bei der Fluggesellschaft wie viel Kilogramm Gepäck du mitnehmen darfst. Meistens sind das um die 23 Kilogramm. Wenn dein Rucksack mehr wiegt, musst du einen teuren Aufpreis bezahlen. Also lieber vorher wiegen und nur das Nötigste einpacken!

Packen und Verzurren

Da ein Trekkingrucksack keine harte, schützende Schale wie ein Koffer hat, solltest du empfindliche Gegenstände in die Rucksackmitte packen. Die empfindlichen Gegenstände kannst du dann drum herum mit weiche Sachen wie zum Beispiel Kleidung und Handtücher abpolstern. Deine Trekkingstöcke gehören auch in den Backpack.

Doch die Spitzen müssen mit Pappe oder Paketband entschärft sein. Das Tragsystem bestehend aus Schultergurten, Hüftgurt, Brustgurt und Schnallen muss den harten Transportbedingungen standhalten. Deshalb solltest du alle Gurte bis zum Anschlag festzurren und alle Schnallen schließen, sodass nichts abreißen kann. Außerdem solltest du alle herumfliegenden Bänder verknoten, damit sich nichts in ihnen verfangen kann.

Gefahrgut entschärfen

Bevor du deinen Backpack packst, solltest du dich darüber informieren, welche Gegenstände bei Flügen nicht mitgenommen werden dürfen. Dazu zählen zum Beispiel Brennstoffe wie Gas, Spiritus oder Benzin, die du für deinen Campingkocher gebrauchen könntest. Leider musst du den Brennstoff für deinen Kocher vor Ort kaufen.

Außerdem solltest du den Campingkocher vor dem Transport leerbrennen und auslüften, denn auch kleinste Überreste sind verboten. Falls du einen Gaskocher besitzt, musst du lediglich die Kartusche entfernen. Bei der Mitnahme von Batterien und Feuerzeugen solltest du auch aufpassen. Informiere dich einfach bei der Fluggesellschaft, um böse Überraschungen am Flughafen zu vermeiden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://www.hikingiberia.com/de/


[2] http://www.spiegel.de/reise/aktuell/perfekt-packen-schwerer-sack-ganz-leicht-a-752324.html


[3] https://www.planetbackpack.de/backpacking-fur-anfanger-teil-2-wie-wahle-ich-den-richtigen-rucksack/

Bildquelle: Pixabay.com / mohamed_hassan

Bewerte diesen Artikel

(10 votes, average: 4,50 out of 5)
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von outdoormeister.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.