Willkommen bei unserem großen Tagesrucksack Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Tagesrucksäcke. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Tagesrucksack zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Tagesrucksack kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Tagesrucksack ist ein praktischer Begleiter für die Arbeit, in die Uni oder in der Freizeit, in welchem du deine wichtigsten Alltagsgegenstände sicher verstauen kannst.
  • Das Volumen von Tagesrucksäcken reicht von 7 bis 40 Liter, es gibt spezielle Rucksäcke für jede Gelegenheit.
  • Das Tragesystem des Rucksacks sollte immer dem zu transportierenden Gewicht entsprechen.

Tagesrucksack Test: Das Ranking

Platz 1: Jack Wolfskin Perfect Day Rucksack

Der Tagesrucksack von Jack Wolfskin ist ein perfekter Begleiter im Alltag. Er verfügt über zwei mit Reißverschluss verschließbare Fächer, ein kleineres vorne und größeres Hauptfach, in welches sogar A4 Dokumente passen.

Es gibt ihn in 10 Varianten einige davon sind einfarbig, andere haben sogar ein Musterprint auf der Vorderseite. Durch die breiten Tragegurte kann man den Rucksack sehr bequem tragen.

Platz 2: Cornasee Laptop Rucksack 15,6 Zoll für Männer und Frauen

Der Rucksack von Cornasee hat ein Volumen von 30l und es passt ein Laptop der Größe 15,6 Zoll problemlos hinein. Durch das wasserdichte Obermaterial kann auch ein Regenschauer deinem Hab und Gut nicht anhaben.

Für 39,99€ bekommst du einen stylischen Rucksack der oben durch zusammenrollen des Materials und einer Schnalle verschlossen wird. An den Seiten gibt es Fächer mit Reißverschlüssen und sogar ein USB Anschluss für eine Powerbank ist integriert.

Platz 3: Mountaintop Unisex Rucksack 40L

Mit dem Unisex Rucksack von Mountaintop bist du für die nächsten Wanderausflüge bestens gerüstet. Der Rücken ist weich gepolstert und besteht aus einem Tragesystem mit verstellbaren Schultergurten und einem Hüftgurt mit extra Handy-Fach.

Der Rucksack ist in 12 Farbkombinationen erhältlich (Schwarz, Rot, Blau oder Grün) und bietet für 40,99€ nicht nur viel Stauraum, sondern noch extra Funktionen, wie beispielsweise der Anschluss eines Trinksystems.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Tagesrucksack kaufst

Für welchen Einsatzzweck brauche ich einen Rucksack?

Bevor du dir einen Rucksack zulegst, solltest du überlegen für welchen Zweck er ausgerichtet sein soll, denn an Rucksäcke fürs Büro oder den Alltag werden weniger spezielle Anforderungen gestellt, als an einen Rucksack für das nächste Abenteuer in den Bergen.

Rucksack auf dem Bett

Der Rucksack mit Elefantenmuster ist perfekt geeignet für einen Stadtbummel. In den vorderen Fächer sind Kleinigkeiten gut aufgehoben. (Foto: pexels / pixabay.com)

Je nach Gebrauchszweck gibt es nämlich Unterschiede sowohl im Tragesystem, als auch im Volumen. Man kann deshalb grob unterscheiden in:

  • Wanderrucksäcke für Tagestouren
  • Alltagsrucksäcke mit Laptopfach
  • Ultra-leicht Rucksäcke zum Zusammenfalten

Welche Größe sollte der Tagesrucksack haben?

Die Größe hängt auch immer davon ab, was du in deinem Rucksack transportieren willst. Die Größenbezeichnung bei Rucksäcken ist angeben als Volumen in Litern.

Hier eine Übersicht über die gängigsten Rucksackgrößen:

Volumen Max. Gewicht bepackt Rucksack Beispiele
5 – 10 L ca. 5 kg Kinderrucksack, Laptoprucksack, City-Rucksack
10 – 20 L ca. 10 kg Daypack, Wanderrucksack, kleiner Tourenrucksack
20 – 40 L ca. 15 kg Großer Wanderrucksack, Kletterrucksack, Tourenrucksack
40 – 90 L ca. 25 kg Trekkingrucksack, Jagdrucksack, Kofferrucksack

Welches Tragesystem ist das richtige?

Das Tragesystem sollte dem Rucksackgewicht im gefüllten Zustand angepasst sein. Wenn du also schwerere Dinge zu transportieren hast, solltest du darauf achten, dass die Trageriemen gut gepolstert und etwas breiter sind. In manchen Fällen ist auch ein Hüftgurt ratsam, dies ist aber vor allem bei Wanderucksäcken von Vorteil, da so das Gewicht besser verteilt wird.

Aber auch bei allen anderen Rucksäcken gilt, je breiter die Träger desto komfortabler ist das Tragegefühl!

Vor allem bei kleineren Damenrucksäcken gibt es oft auch sehr dünne Träger und ist der Rucksack dann voll beladen, können die Träger einschneiden was natürlich sehr schmerzhaft ist.

View this post on Instagram

Ich packe meinen #Rucksack und nehme mit: . 🥛2 Flaschen Wasser 📒Reiseführer 🗺️Landkarte 👕Wechselkleidung ☀️Sonnencreme 🕶️Sonnenbrille 📷Kamera 📔Notizbuch 🥪Brotzeit 👛Portemonnaie 🔦Taschenlampe uvm. . Wie oft musstet Ihr schon feststellen, dass Ihr viel mehr mitnehmen möchtet, als überhaupt in Euren Rucksack passt? . Mit dem Rada Rucksack RS/3 wird diese Frage wohl nicht mehr so schnell aufkommen! . Mit 39 Litern Volumen bietet der RS/3 ausreichend Platz für alles, was man unterwegs so brauchen kann. . Brust- und Hüftgurt sowie ein weich gepolstertes Rückenpanel sorgen dabei für einen angenehmen Tragekomfort! . 🛒Erhältlich in unserem Online-Shop unter www.koffer-to-go.de.🛒 ______________________________ #koffertogo #rada #rucksack #Daypack #tagesrucksack #rucksackliebe #schulrucksack #backpack #backpacks #rucksacks #Rucksäcke #ausflug #ausfluginsgrüne #tagesausflug #tagestrip #täglicherbegleiter #raumwunder #alltag #alltags #familienalltag #rausausdemalltag #citytrip #citytripme #allrounder #allrounders #loveit #bester #besterrucksack

A post shared by Ihr Top Marken Profi (@koffertogo) on

Was kostet ein Tagesrucksack?

Der Preis eines Daypacks ist von verschiedenen Faktoren abhängig: Einmal natürlich vom Material und der Verarbeitung, aber auch die Größe und die Ausstattung des Rucksack spielen dabei eine Rolle.

Der Preis eines Daypacks ist von verschiedenen Faktoren abhängig: Einmal natürlich vom Material und der Verarbeitung, aber auch die Größe und die Ausstattung des Rucksack spielen dabei eine Rolle.

Die folgende Preistabelle soll dir einen Überblick verschaffen:

Art des Rucksacks Beschreibung Preis
Einfacher Rucksack Einen kleinen, leichten Freizeit-Rucksack ohne viel Schnickschnack bekommst du bereits sehr günstig. ca. 20 €
Ausgestatteter Rucksack Möchtest du ein Modell mit Laptopfach, und wasserabweisender Oberfläche bewegen wir uns, je nach Hersteller, im mittleren Preisbereich. ca. 35 bis 50 €
Hochwertiger Rucksack Gut ausgestattete Rucksäcke mit genügend Fächern, Trinksystem, hochwertigem Material und Trageriemen kosten dementsprechend viel Geld. ca. 60 bis 90 €

Natürlich gibt es auch beispielsweise top ausgestattete Rucksäcke um wenig Geld. Allerdings hat Qualität seinen Preis und bei billige  Modelle wird meist beispielsweise der Reißverschluss schnell kaputt. Wie viel du für deinen Rucksack ausgeben willst ist schlussendlich deine Entscheidung.

 

Wo kann ich einen Tagesrucksack kaufen?

Je nach Rucksackart gibt es im stationären Einzelhandel verschiedene Anlaufstellen. Cityrucksäcke oder einfachere Modelle für die Arbeit und die Universität findest du in Klamotten- und Schuhläden oder natürlich auch in Geschäften für Lederwaren.

Bei Daypacks für Wanderungen ist es ratsam, sie vorher anzuprobieren. Dies ist in speziellen Outdoorläden, oder großen Kaufhausketten mit Taschen und Kofferabteilungen kein Problem.

Aber auch Online steht dir eine riesige Auswahl an Rucksäcken aller Farben und Formen zur Verfügung. Amazon bietet Modelle für jeden Einsatzzweck an und auch auf Zalando findest du die beliebesten Marken, wie zum Beispiel Vaude, Deuter und Jack Wolfskin.

Mann trägt beim Wandern blauen Rucksack

Der Rucksack mit breiten Schulterriemen ist bequem zu Tragen und die vielen Fächer bieten für einen Wanderausflug genügend Stauraum. (Foto: sorbyphoto / pixabay.com)

Entscheidung: Welche Arten von Tagesrucksäcken gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wir unterscheiden hier nur zwei kleine Kategorien, die beide zu den Tagesrucksäcken und somit zu den kleineren, flexibleren zählen, aber dennoch feine Unterschiede aufweisen können:

  • Daypack
  • Alltagsrucksack

Was zeichnet einen Daypack aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Als Daypack bezeichnet man überwiegend kleinere Wanderucksäcke, die für Tagestouren ausgelegt sind. Durch ergonomische Schultergurte kann man locker und bequem das Equipment für einen Wanderausflug bei sich tragen.

Vorteile
  • Gepolsterte Schultergurte
  • Viele Fächer
  • Mehr Stauraum
Nachteile
  • Meist teurer in der Anschaffung
  • Schwerer zu reinigen

Auch für Sportler sind solche Daypacks bestens geeignet, da sie eine geringere Ausstattung haben als große Trekkingrucksäcke, dadurch sind sie wesentlich bequemer und leichter und schränken die Bewegungen nicht ein.

Was zeichnet einen Alltagsrucksack aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Alltagsrucksack um ein Modell, das alles unterbringt, was für den täglichen Gang ins Büro, in die Uni oder Schule benötigt wird.

Vorteile
  • Separates Laptopfach
  • Organizerfächer
  • Viele Designs
Nachteile
  • Oftmals einfacheres Tragesystem
  • Nur manche Modelle sind wetterfest

Laptop, Trinkflasche, Portemonnaie und weitere Utensilien sind in separaten Organizerfächern gut untergebracht.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Tagesrucksäcke vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Tagesrucksäcke vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Produkt für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Material
  • Gewicht
  • Pflege
  • Tragekomfort
  • Zusätzliche Funktionen

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Material

Da Rücksäcke einiges aushalten müssen, sowohl in Form von Gewicht, als auch in Bezug auf Wettereinflüsse, muss das Material dementsprechend robust sein. Gängige Stoffe wären:

  • Leder / Kunstleder
  • Canvas
  • Polyester & Nylon

Ein Großteil der Rucksäcke ist aus Polyester oder einem Polyestergemisch.

Aber es gibt mittlerweile auch ausgefallenere Materialien die speziell für Umweltbewusste interessant sind: Rucksäcke aus recycelten PET-Flaschen bzw. LKW- und Baugerüstplanen!

Frau mit gelbem Rucksack

Kräftige Farben machen deinen praktischen Rucksack sogar zum modischen Accessoire. (Foto: StockSnap / pixabay.com)

Gewicht

Das Gewicht eines Rucksacks hängt sowohl vom Material als auch von der Ausstattung ab. Generell gilt, je leichter das Eigengewicht des Rucksacks umso besser!

Bei Alltagsrucksäcken liegt das Eigengewicht des Rucksacks überwiegend im Bereich von 500 bis 700 Gramm.

Bei Ultra-Leicht Rucksäcken ist es sogar nur ein Bruchteil davon, hier gibt es eine Spanne von ca. 100 bis 350 Gramm. Diese Modelle sind häufig auch sehr klein zusammenfaltbar.

Pflege

Auch wenn der Rucksack nach einer ausgiebigen Wanderung schmutzig geworden ist, verzichte darauf ihn in die Waschmaschine zu stecken! Dies kann den Rucksack nämlich beschädigen und unbrauchbar machen.

Denn gerade Rucksäcke für den Outdoorbereich sind speziell imprägniert, damit sie wasserabweisend werden. Diese Beschichtung würde durch das Waschen in der Waschmaschine verschwinden und auch für die Gurte und das Tragesystem ist das Waschen und Schleudern alles andere als gut.

Wenn du Dreck und Schweißränder nicht durch eine Kombination aus Bürste, Schwamm und milder Seife wegbekommst, kannst du deinen Reisebegleiter auch in einer Wanne kurz etwas einweichen lassen und dann nochmal mit dem Schwamm in der Hand über die dreckigen Stellen gehen.

Lasse den Rucksack danach gut an der Luft trocknen, vermeide aber direkte Sonneneinstrahlung! Lege ihn außerdem nicht auf die Heizung oder in den Trockner!

Tragekomfort

Durch leichtes Gewicht und gepolsterte Elemente am Rücken und an den Trägern, sind die Rucksäcke sehr angenehm und komfortabel zu tragen. Wenn du nicht gerade Backsteine mit ins Büro schleppst, wirst du deinen Rucksack auch kaum spüren.

Der Tragekomfort hängt ebenfalls mit der richtigen Beladung des Rucksacks zusammen! Schwere Gegenstände sollten deshalb möglichst nah am Körper sein. Weitere Tipps zum Packen findest im Abschnitt Trivia.

Zusätzliche Funktionen

Manche Rucksäcke verfügen neben viel Stauraum noch über zusätzliche Extras. Beliebt bei Arbeits- und Schulrucksäcken sind integrierte USB-Anschlüsse für Powerbanks, die immer für einen vollen Smartphoneakku sorgen.

Neben den USB-Anschlüssen zählen auch Öffnungen für Kopfhörerkabel zur modernen Rucksackausstattung.

Bist du hingegen ein Tourengänger, der für die nächste Wanderung bestens gerüstet sein will, gibt es Daypacks die ein Trinksystem beinhalten.

Du brauchst also nicht anhalten und deine Flasche herausholen, sondern kannst gemütlich beim Gehen trinken. Dies ist möglich durch einen Schlauch, der an den im Rucksack verstauten Trinkbeutel angeschlossen ist.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Tagesrucksack

Packtipps – Wie packe ich meinen Rucksack richtig?

Auch wenn es möglicherweise schnell geht, verzichte darauf einfach alles irgendwie in den Rucksack zu stopfen! Dies kann im Zweifelsfall nicht nur deinen Sachen, sondern auch deinem Rücken schaden.

Schwerere Gegenstände sollten möglichst nah am Körper, zum Beispiel der Laptop in der extra vorhandenen Tasche direkt am Rücken des Rucksacks verstaut werden.

Die Laptoptasche eignet sich außerdem auch gut zum transportieren von Dokumenten, die nicht geknickt werden sollen.

Achte ebenfalls darauf, dass spitze Gegenstände oder Dinge mit harten Kanten immer parallel zur Rückseite eingeräumt werden, dies verhindert dass dich beim Tragen etwas in den Rücken piekst.

Wenn du diese Hinweise beherzigst, kannst du dein Hab und Gut bequem transportieren und dein Körperschwerpunkt bleibt im Gleichgewicht.

Brauche ich eine Regenhülle?

Viele Rucksäcke bestehen aus einem wasserabweisenden Material, diese Beschichtung lässt aber nach häufigem Gebrauch nach. Reißverschlüsse oder andere Öffnungen sind starkem Regen leider nicht gewachsen, deshalb kann an diesen Stellen trotzdem Wasser eindringen.

Gerade im Outdoor und Trekking-Bereich gibt es spezielle Regenhüllen für Rucksäcke, die dabei helfen deine Sachen trocken zu halten.

Falls eine solche Hülle nicht schon beim Kauf des Rucksacks mit dabei ist, gibt es viele Anbieter im Netz die solche günstig verkaufen.

Die Größe der Hülle richtet sich dabei nach dem Volumen des Rucksacks und ist in Litern angegeben. Für einen Rucksack mit 30l -Volumen findest du Hüllen für einen Preis von 5-10€ das Stück.

Mein Tagesrucksack als Handgepäck im Flugzeug?

Hier kommt es darauf an, ob du den Rucksack als tatsächliches Handgepäckstück (wie z.B. einen kleinen Trolley mit Rollen) oder als zusätzliches, zweites Handgepäckstück benutzen willst.

Für Ersteres ist dies kein Problem, solange er die von der Airline vorgegebenen Maße und das Gewicht fürs Handgepäck nicht überschreitet.

Gepäckstück Maße* Beispiel
Handgepäck 50 x 40 x 20 cm Trolley, Koffer, Rucksack
Zusatz zum Handgepäck 38 x 30 x 18 cm Laptoptasche, Jacke, Kameratasche

*die Maßangaben können von Airline zu Airline ein wenig variieren. Manche erlauben auch gar kein zweites Handgepäckstück.

Verschlussarten beim Tagesrucksack

Die häufigste Verschlussart bei Rucksäcken ist der Reißverschluss, durch ihn hat man große Öffnungen zum bequemen Be- und Entladen und er ist natürlich praktisch und unkompliziert.

Für Sicherheitsbewusste lassen sich auch leicht zwei Zipper des Reißverschlusses durch ein kleines Schloss verbinden und so sicher verschließen. Gerade auf Reisen ist dies eine wichtige Eigenschaft.

Immer beliebter werden aber sogenannte Rolltops, die sich dadurch auszeichnen, dass der Rucksackes durch das Zusammenrollen des Stoffes an der Öffnung verschlossen wird.

Gehalten wird das zusammengerollte Ende meist mit einer Schnalle oder einem Karabinerhaken. Diese Art von Rucksack findet man häufig bei Kurierrücksäcken, weil so durch die Öffnung auch bei Regen keine Feuchtigkeit eindringen kann.

Gibt es auch Tagesrucksäcke mit Netzrücken?

Am häufigsten sieht man Rucksäcke mit Netz am Rücken im Sport- und Outdoorbereich, aber auch einige Alltagsrucksäcke sind mit dieser Netzstruktur ausgestattet. Dies hat folgenden Grund:

Der Netzeinsatz sorgt für eine gute Luftzirkulation und somit für eine optimale Belüftung am Rücken, sodass man auch bei stärkerer körperlicher Belastung und Bewegung unter dem Rucksack nicht zu sehr ins Schwitzen kommt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.bergzeit.de/magazin/rucksack-groesse-volumen/

[2] https://www.wanderrucksack.com/daypack/

[3] https://www.deuter.com/DE/de/rucksacktipps.html

Bildquelle: Min An / pexels.com

Bewerte diesen Artikel


70 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,83 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von OUTDOORMEISTER.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.