Person hält Angelrute

Willkommen bei unserem großen Spinnrute Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Spinnruten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Spinnrute zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Spinnrute kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Spinnrute ist die richtige Wahl für Dich, wenn Du aktiv auf Raubfische wie Forelle, Barsch, Zander, Hecht oder Wels angeln willst.
  • Spinnangelruten eignen sich für praktisch alle Gewässer. Sie können sowohl für Seen, im Meer wie auch in großen fließenden Gewässern verwendet werden.
  • Günstige Spinnruten sind bereits für unter 50€ erhältlich. Hochwertige Spinnruten können aber problemlos mehrere hundert Euro kosten.

Spinnrute Test: Favoriten der Redaktion

Die beste 3 m Spinnrute

Die beste Spinnrute in sportlichem Design

Die beste 2,40 m Spinnrute

Die beste 2,70m Spinnrute

Die Spinnrute mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Spinnrute kaufst

Wann ist eine Spinnrute die richtige Wahl für Dich?

Das Spinnangeln ist eine weit verbreitete Angeltechnik und erfreut sich immer mehr Anhängern. Die Spinnfischerei zeichnet sich durch das konstante Auswerfen und Einziehen des Köders aus, weshalb es eine äusserst aktive Angelmethode ist.

Beim Spinnfischen wird gezielt auf Raubfische geangelt, die von den durchs Wasser rotierende Köder zum Biss verleited werden.

Wenn Du also aktiv auf Raubfische wie Forelle, Barsch, Zander, Hecht oder Wels angeln willst, ist die Spinnrute das ideale Angelgerät für Dich.

“JE“Hobbyangler,

Es gibt viele verschiedene Arten zu Angeln und jede Art beinhaltet etwas andere Ausrüstung. Um herauszufinden, welche Art des Angelns dir gefällt, empfiehlt es sich ein Angelset zu kaufen.

Da es nicht die eine Art zu Angeln gibt, sondern viele verschiedene, wie das Angeln auf Pose, Spinnfischen, Grundangeln, Fliegenfischen oder Hochseefischen, welche je nachdem für geduldige oder ungeduldige Menschen besser geeignet sind, gilt es deine Präferenzen herauszufinden.

Für dich als Anfänger lohnt es sich ein Angelset zu kaufen, da es aus vielen Einzelteilen besteht. Viele Einzelteile bedeuten, dass du mehr ausprobieren kannst und damit schneller den Bereich des Angelsports finden kannst, welcher dir Spaß macht. (Quelle: youtube.com)

Mit einer Spinnangel kannst Du grundsätzlich in allen Gewässern angeln. Die Rute eignet sich sowohl für Seen, im Meer wie auch in grossen fliessenden Gewässern. Zudem kann sie gut vom Ufer oder von einem Boot aus eingesetzt werden.

Länge und Wurfgewicht sind wichtige Angaben, auf die Du beim Kauf von Spinnruten achten solltest.

Mann sitzt beim Angeln

Eine Spinnrute eignet sich fürs Angeln in allen Gewässern. (Foto: ivanovgood / pixabay.com)

Teleskopspinnrute oder Steckspinnrute?

Unter diesem Punkt scheiden sich die Geister. Deshalb musst Du für Dich selbst entscheiden, welche Spinnrutenvariante Du persönlich bevorzugst. Folgende Punkte unterscheidet die beiden Rutenarten grundlegend:

Spinnrutenart Teleskopspinnrute Steckspinnrute
Aufbau schnell und unkompliziert dauert länger, sollte aber auch in 5 Minuten erledigt sein
Eigenschaften Aktion schlechter, da Einzelteile überlappen bessere Rutenaktion, höhere Belastbarkeit, geschmeidigere Schnurführung
empfohlen für Angelreisen, Outdooraktivitäten, die mit Angeln kombiniert sind, wenn leichter schneller Aufbau erforderlich regelmäßiges Angeln, Spezialisten, Personen, für die Angeln nicht nur ein Hobby ist und die oft den ganzen Tag am selben Platz verweilen

Im Allgemeinen zeichnen sich Teleskopruten dadurch aus, dass sie einfach und schnell auf ein kleines Packmaß in sich selbst ein- und wieder ausgefahren werden können, was für den Transport und die Lagerung äußerst praktisch ist.

Steckruten haben hingegen oft eine bessere Rutenaktion, eine höhere Belastbarkeit und eine geschmeidigere Schnurführung dank mehreren Leitringen pro Element.

foco

Wusstest du, dass eine Spinnrute einem Zuggewicht von bis zu 15 Kg standhalten kann?

Da Spinnruten aus einem mit Glas- oder Kohlenstofffasern verstärkten Kunststoff hergestellt werden, sind sie sehr robust und widerstandsfähig.

Auch bei kapitalen Fischen kann so die Angel, trotz starkem Durchbiegen, standhalten.

Es sind zwar immer mehr Teleskopspinnruten auf dem Markt, da der Transport einfach praktischer ist. Trotzdem werden bei Tests und Produktbewertungen oft Steckruten als Sieger erkoren.

Wie viel kostet eine Spinnrute?

Die Preise für Spinnruten sind je nach Qualität und Langlebigkeit sehr unterschiedlich.

Preiswerte Spinnangelruten sind im Internet bereits zwischen 20€ und 50€ erhältlich. Für hochwertiger verarbeitete Ruten musst Du bereits etwa 100€ investieren.

Wenn Du aber höchste Qualität erwartest, bist Du bei High-Tech Spinnruten, die teilweise deutlich über 500€ kosten, richtig.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Spinnruten vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Spinnruten vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Produkt für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Länge
  • Wurfgewicht
  • Aktion

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Länge

Eine entscheidende Rolle spielt die Länge deiner Spinnrute. In den meisten Fällen bist Du mit einer Rutenlänge von knapp 3 Metern gut ausgerüstet.

Erhältlich sind aber auch sehr kurze Ruten (ca. 1.50 Meter), die für die Spinnfischerei vom Boot aus eingesetzt werden. Das andere Extrem sind die bis zu 9 Meter langen Brandungsruten für das Spinnen am Meerufer. Die meisten Spinnrutenmodelle sind zwischen 2.40 und 3 Meter lang.

Neben der Länge der Spinnrute solltest Du beim Kauf ebenfalls die Transportlänge beachten.

foco

Wusstest du, dass du in Deutschland einen Fischereischein brauchst, um angeln zu dürfen?

Wenn du in Deutschland oder in Österreich angeln möchtest, brauchst du den sogenannten Fischereischein oder auch Fischerkarte. Dazu musst du bei der Fischereibehörde oder dem Landessportfischerverband die Fischerprüfung ablegen. Ausgestellt wird er dann von der Gemeinde.

Wenn du nicht die Erlaubnis hast an einem bestimmten Gewässerabschnitt zu angeln, musst du dir den sogenannten Gewässerschein besorgen. Dies ist eine schriftliche Erlaubnis zum Befischen eines Gewässers. Er wird vom Besitzer des Gewässers ausgestellt, welcher das Fischereirecht über das entsprechende Gewässer besitzt.

Wurfgewicht

Auf der Spinnrute ist neben der Länge auch immer das Wurfgewicht angegeben. Das Wurfgewicht bezieht sich auf das maximale Gewicht des Köders, welcher mit der Spinnrute problemlos ausgeworfen werden kann.

Dabei werden im Normalfall folgende Unterteilungen verwendet:

Spinnrute Wurfgewicht
ultraleicht 1-10g
leicht 5-30g
mittel 40-60g
schwer 50-120g
ultraschwer 100-250g

Falls Du nicht mit speziell feinen oder sehr großen Köder angeln willst, empfiehlt sich meistens eine Spinnrute mit einem leichtem bis mittleren Wurfgewicht.

Das Wurfgewicht zeigt, wie stark eine Rute ist.

Aktion

Die Aktion beschreibt die Biegsamkeit sowie die biegsamen Teile der Spinnrute. Je nach Zielfisch und Einsatz der Angelrute sind andere Aktionen optimal.

Die Rutenaktion wird indes in drei verschiedene Kategorien aufgeteilt:

  • Spitzen-Aktion
  • Semi-Parabolische-Aktion
  • Parabolische Aktion

Sofern Du nicht von einem Boot aus angelst, haben sich biegsame Spitzen (Spitzen-Aktion) am besten bewährt, da sie ein genaues und weites Werfen ermöglichen.

Person angelt vom Geländer

Je nachdem, ob du vom Boot oder vom Ufer aus angelst, eignet sich eine andere Aktion besser für dich. (Foto: Pexels / pixabay.com)

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] Anneken, E., Jacob, T. (2011): Angeltechniken: Wege zum Fangerfolg, 3.Auflage, Franckh Kosmos Verlag.

[2] http://www.uli-beyer.com/de/monstertechnik/ruten/181-ueber-die-richtige-auswahl-von-spinnruten

[3] http://www.petriangeln.de/angelausrustung/angelrute

Bildquelle: pixabay.com / Free-Photos

Warum kannst du mir vertrauen?

Gabriele ist ein absoluter Natur-Freak. Sie liebt es, wandern zu gehen und war schon auf den verschiedensten Bergen. Sie ist begeisterte Survival-Camp Trainerin und gibt Kurse im Überlebenstraining in der Natur.