Softshellhose für Damen
Zuletzt aktualisiert: 30. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

15Analysierte Produkte

25Stunden investiert

11Studien recherchiert

94Kommentare gesammelt

Softshellhosen für Damen bieten bei niedrigen Temperaturen sehr guten Schutz vor Kälte. Die Funktionshosen aus Softshell sind atmungsaktiv und deshalb für alle Outdoor-Aktivitäten geeignet. Je nach den besonderen Anforderungen an die Softshellhose gibt verschiedene Ausführungen. So unterscheiden sich die Modelle in Wasser- und Winddichtigkeit, aber auch in der Atmungsaktivität.

Unser Damen-Softshellhosen Test 2021 soll dir dabei helfen, eine Softshellhose für Damen zu finden, die bestmöglich zu dir und deinen Aktivitäten passt. Wir zeigen dir verschiedene Verwendungsmöglichkeiten und Spezifikationen von Outdoorhosen aus Softshell-Material, um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern. Außerdem möchten wir dir erläutern was Softshell ist.




Das Wichtigste in Kürze

  • Softshell bezeichnet das mehrlagige Material einer Funktionshose. Eine Softshellhose für Damen ist bei niedrigen Temperaturen eine optimale Ergänzung für jeden Kleiderschrank.
  • Die fest verklebten Materialien einer Softshellhose sind isolierend, wasserabweisend und gleichzeitig atmungsaktiv. Feuchtigkeit wird von innen abgeleitet, während die obere Schicht Wasser von außen abhält.
  • Durch die enganliegende Passform ist eine Softshellhose für Damen zugleich bequem, funktional und modisch. Somit eignet sich die Hose auch für den Alltag bei nassem und kaltem Wetter.

Softshellhose für Damen im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Die beste Allround-Softshellhose für Damen

Die BenBoy Damen-Softshellhose gehört der unteren Preiskategorie bei Softshellhosen an. Das Material besteht zu 92 Prozent aus Polyester und zu 8 Prozent aus Elasthan. Durch die wind- und wasserdichte Außenschicht hält die Damenhose Wasser und Schnee ab. Das Fleece auf der Innenseite hat eine isolierende Wirkung.

Die Reißverschlusstaschen eignen sich, um Schlüssel oder Wanderzubehör sicher zu verstauen. Die vorgeformten Knie erhöhen den Tragekomfort und sind zusätzlich verstärkt, um Abnutzung zu vermeiden. Somit eignet sich dieses Modell für alle Outdoor-Aktivitäten bei niedrigen Temperaturen.

Diese Allround-Softshellhose für Damen ist ein ideales Einsteiger-Modell, für Wanderungen oder den Alltag.

Die beste Winter-Softshellhose für Damen

Die Killtec Nynia Skihose für Damen ist mit einer Wassersäule von 8.000 mm ausreichend wasserabweisend für alle Wintersportaktivitäten. Durch ein Antipilling Microfleece ist die Softshellhose gleichzeitig sehr atmungsaktiv, sodass sich keine Feuchtigkeit im Inneren staut Die Wasserdampfdurchlässigkeit beträgt 3.000 g/m²/24h und ist somit sehr gut.

Wenn du speziell eine Softshellhose für das Skifahren suchst, ist das Modell von Killtec möglicherweise genau richtig. Durch den Schneefang bist du optimal geschützt und der Reißverschluss am Beinende sorgt dafür, dass die Hose über jeden Skischuh passt.

Ein schlichtes Modell, das mit regulären Skihosen sehr gut mithalten kann und dabei durch einen hohen Tragekomfort besticht.

Die beste Damen-Softshellhose für das Wandern

Die Women’s Strathcona Pants von Vaude eignet sich für Wanderungen aller Art. Durch die Winddichtigkeit hält sie auch bei windigem Wetter warm. Gleichzeitig ist sie sehr atmungsaktiv, sodass auch höhere Temperaturen kein Problem darstellen. Vier Reißverschlusstaschen bieten ausreichend Stauraum.

Diese Softshell-Wanderhose kann das ganze Jahr über eingesetzt werden. Leichter Regen wird zuverlässig abgehalten, zudem trocknet die Softshellhose schnell, wenn sie nass wird. Die Women’s Strathcona Pants ist zusätzlich in Kurz- und Langgrößen erhältlich, sodass du die passende Größe für dich findest.

Die Wanderhose aus Softshell ist der perfekte Kompromiss aus Wasser- und Winddichtigkeit und Atmungsaktivität, und somit die perfekte Begleitung bei Wanderungen.

Die beste Langlauf-Softshellhose für Damen

Die Softshellhose Aeolus Element von Odlo wurde speziell für die Loipe entwickelt. Das dreilagige Funktionsmaterial der Langlaufhose schützt dich bergab vor kaltem Fahrtwind und leitet Feuchtigkeit nach außen ab, wenn du bergauf ins Schwitzen gerätst.

Durch den bequemen Gummibund und das flexible Material bietet die Hose optimale Bewegungsfreiheit, sowohl für die klassische Technik, als auch für das Skating. Die gute Wärmeisolation der Softshellhose schützt dich außerdem vor Kälte.

Diese Damen-Softshellhose eignet sich perfekt für Langlauf, aber auch für weitere Aktivitäten, wie Radfahren oder Laufen bei niedrigen Temperaturen.

Die beste Softshellhose für Schwangere

Die Softshell-Umstandshose von Be! Mama besteht aus einem dreilagigen Funktionsmaterial. Die Außenschicht bietet einen sehr guten Schutz vor Regen, während Feuchtigkeit von innen optimal nach außen abtransportiert wird. Durch die winddichte Isolationsschicht ist die Hose ideal bei niedrigen Temperaturen.

Wenn du eine bequeme Outdoor-Hose für deine Schwangerschaft suchst, ist diese Hose aus Softshell möglicherweise genau das Richtige für dich. Durch den dehnbaren Überbauchbund ist sie sehr bequem und für die gesamte Schwangerschaft geeignet.

Eine praktische Outdoor-Hose speziell für Schwangere. Kälte und Regen können dir mit dieser Softshellhose nichts anhaben.

Softshellhosen für Damen: Kauf- und Bewertungskriterien

Anhand welcher Kriterien sich Softshellhosen für Damen unterscheiden lassen, wird dir im folgenden Abschnitt von uns erläutert. Die Damenhosen aus Softshell-Material unterscheiden sich teilweise und variieren bezüglich der Eigenschaften:

Nachfolgend zeigen wir dir, worauf du bei den einzelnen Merkmalen achten solltest.

Wasser- und Winddichtigkeit

Softshellhosen werden in wasserdicht und wasserresistent unterschieden. Zusätzlich haben viele Softshellhosen eine wasserabweisende Außenschicht. Wasserdichte Softshellhosen zeichnen sich außerdem durch speziell verschweißte Nähte aus, sodass keine Feuchtigkeit eindringen kann.

Falls du die Softshellhose für Wintersportaktivitäten nutzen möchtest, solltest du die Wassersäule berücksichtigen. Dieser Wert gibt Aufschluss darüber, wie wasserdicht das Softshell-Material ist.

Ein Wert von über 10.000 Millimetern ist sehr gut bei Outdoorkleidung und bedeutet, dass das Material wasserdicht ist.

Die Winddichtigkeit spielt bei verschiedenen Aktivitäten ebenfalls eine Rolle. Wasserdichte Softshellhosen sind häufig auch winddicht.

Willst du die Softshellhose bei Radtouren einsetzen, ist es wichtig auf diese Eigenschaft zu achten. Da keine kalte Luft von außen eindringen kann, sind winddichte Hosen besser isoliert.

Atmungsaktives Material

Der Vorteil einer Softshellhose besteht im atmungsaktiven Stoff. Durch spezielle Materialschichten wird Feuchtigkeit, die bei körperlich anstrengenden Tätigkeiten entsteht, nach außen geleitet. Gleichzeitig  Dadurch eignet sich die Softshellhose für Damen für alle Outdoor-Aktivitäten.

Spezielle Modelle können gleichzeitig atmungsaktiv und wind- / wasserdicht sein.  Die Vorderseite unterscheidet sich bei diesen Softshellhosen von der Beinrückseite. So wird innen entstehende Feuchtigkeit rückseitig nach außen abtransportiert, während die vordere Schutzschicht keine Nässe nach innen durchlässt.

Bei Softshellhosen, die Einsatzzwecke haben sollen, muss abgewägt werden, welche Funktion wichtiger ist. Du solltest dir im Klaren sein, wie die Softshellhose später eingesetzt wird. Bei Radfahrhosen spielt Wind- und Wasserdichtigkeit eine größere Rolle als bei Softshellhosen, die bei Klettertouren eingesetzt werden.

Passform

Eine eng anliegende Passform ist nötig, damit die Funktion der Atmungsaktivität genutzt werden kann. Durch das dehnbare Softshell-Material schmiegt sich der Stoff an verschiedene Körperformen an. Durch die hohe Bewegungsfreiheit sind die Hosen auch geeignet für Klettertouren.

Eine Softshellhose sollte eng anliegend sein.

Für Damen ist eine andere Passform erforderlich als für Männer. Manche Hersteller bieten Softshellhosen für Damen, neben den regulären Größen, sowohl in Lang- als auch in Kurzgrößen an. Dadurch kann eine optimale Isolation gewährleistet werden.

Beim Kauf solltest du immer auf einen guten, eng anliegenden Sitz der Softshellhose achten. Am besten probierst du die Damen-Softshellhose im Geschäft an. Falls du online einkaufen möchtest, lies die Größenangaben des Herstellers und miss am besten nach, welche Größe dir perfekt passt.

Funktionalität

Je nach Einsatzbereich gibt es verschiedene Anforderungen an eine Softshellhose für Damen. Taschen mit oder ohne Reißverschlüsse sind praktisch für den Alltag, aber auch bei Klettertouren ohne Rucksack.

Für das Klettern ist es wichtig, dass das Material widerstandsfähig. Zusätzlich gibt es spezielle Damen-Softshellhosen mit Knieeinsätzen, die besonders verstärkt sind, um Risse zu verhindern.

Softshell ist besonders reißfest und eignet sich daher für verschiedene Aktivitäten.

Obwohl die eng anliegende Passform dies nicht unbedingt nötig macht, gibt es Softshellhosen für Damen mit Hosenträgern und Schneefang. Dadurch ist auch beim Wintersport gewährleistet, dass keine Feuchtigkeit von außen in die Softshellhose gelangt.

Innenfutter

Softshellhosen für Damen eignen sich für jede Jahreszeit. Es ist sinnvoll zwischen Winter- und Sommerhose zu unterscheiden, wobei auch eine weniger stark gefütterte Softshellhose warm hält.

Das Softshell-Material der Wintervariante unterscheidet sich hinsichtlich eines zusätzlichen Fleecestoffes an der Innenseite und ist somit für sehr niedrige Temperaturen geeignet.

Für gemäßigte Temperaturen eignet sich eine Damen-Softshellhose ohne zusätzliches Fleece. Ein wärmendes Fleece schützt dich hingegen perfekt vor niedrigen Temperaturen. Gleichzeitig leitet der Funktionsstoff die Feuchtigkeit von innen nach außen ab.

Mit Innenfutter sind Damen-Softshellhosen weniger kompakt und schwerer. Auch das sollte bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden. Willst du eine Softshellhose für verschiedene Aktivitäten nutzen, lohnt es sich in zwei verschiedene Ausführungen, eine Winter- und eine Sommervariante, zu investieren.

Softshellhosen für Damen: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Nachfolgend möchten wir die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Damen-Softshellhosen beantworten. Nachdem du die folgenden Fragen und Antworten gelesen hast, sollte dir klar sein, ob eine Damenhose aus Softshell das Richtige für dich ist.

Was ist Softshell und wofür eignet sich eine Softshellhose?

Softshell bezeichnet das Material, aus dem die Hose gefertigt wird und ist bezeichnenderweise weich und flexibel. Alle Damen-Softshellhosen zeichnen sich besonders durch die folgenden Eigenschaften aus:

  • Wasser- und Winddichtigkeit
  • Atmungsaktivität
  • Strapazierfähigkeit
  • Tragekomfort
  • Vielseitigkeit

Erreicht wird das durch spezielle Funktionsmaterialien. Softshell besteht aus zwei oder drei verklebten Funktionsschichten verschiedener synthetischer Materialien, die unterschiedliche Eigenschaften haben.

Die äußere Schicht dient dem Regenschutz, während die Innenlage für den Feuchtigkeitstransport nach außen verantwortlich ist. Eine Zwischenschicht kann für zusätzliche Wärmeisolation sorgen. Je nach Kombination der Materialien und Schichten unterscheiden sich die Einsatzmöglichkeiten der Softshellhose.

Eine modische Softshellhose kann perfekt im Alltag getragen werden. Bei einem Spaziergang im Schnee schützt die Softshellhose ideal vor Kälte. (Bildquelle: Daniel Frank / unsplash)

Durch die Vielseitigkeit des Softshell-Materials eignet es sich für eine große Anzahl an Outdoor-Aktivitäten.

Du kannst eine Damen-Softshellhose sowohl im Alltag für Spaziergänge, als auch Klettertouren oder das Skifahren einsetzen. Eine Funktionshose auf Softshell-Material stellt einen Kompromiss zwischen Regen- und Skihose dar.

Welche Arten von Softshellhosen für Damen gibt es?

Je nach Einsatzzweck unterscheiden sich die Modelle der Softshellhosen. Generell kann zwischen zwei- und dreilagigen Softshellhosen differenziert werden. Je nach Außentemperatur kann jede Softshellhose im Alltag draußen eingesetzt werden. Die Lagenanzahl bestimmt für welche Temperaturbereiche die Funktionshose aus Softshell geeignet ist.

Softshellhosen können unter anderem zum Wandern in den Bergen getragen werden. (Bildquelle: Steven Weirather / Pixabay)

Zusätzlich gibt es Spezifikationen für verschiedene Aktivitäten. Wanderhosen aus Softshell-Material zeichnen sich durch zusätzliche Hosentaschen und vorgeformte Knie aus. Durch eine robuste Außenschicht ist die Hose widerstandsfähig im Kontakt mit Felsen.

Eine Skihose aus Softshell-Material ist besonders wasser- und winddicht. Skischuhkompatibel wird die Damen-Softshellhose durch verstärkte Beinenden und einen seitlichen Reißverschluss. Durch das Material ist die Softshellhose besonders leicht und kompakt.

Bei Radtouren sind vor allem Sitzpolster und eine bequeme Passform wichtig. Besonders winddichte Beinvorderseiten schützen vor kaltem Fahrtwind, während die Rückseite atmungsaktiv ist.

Reflektoren an der Softshellhose machen dich auch bei Aktivitäten in der Dunkelheit sichtbar. Für Frauen gibt es zusätzlich Umstandshosen aus Softshell.

Einsatzzweck Vorteile Nachteile
Skifahren Schneefang, Wasser- und Winddichtigkeit, Skischuhkompatibilität, leicht und platzsparend nur ein Einsatzzweck, weniger warm als Skihosen
Wandern/Klettern Belüftungsreißverschlüsse, Hosentaschen für Wanderzubehör, vorgeformte Kniepartien, verstellbare Beinabschlüsse, Robustheit Nicht wasserdicht, sondern nur wasserabweisend
Radfahren Winddichtigkeit, Reflektoren, elastischer Bund, Sitzpolster, Verstärkungen gegen Abnutzung Geringere Atmungsaktivität, nur für Radtouren geeignet
Skilanglauf Atmungsaktivität, Reflektoren, Bewegungsfreiheit Gewicht, nicht wasserdicht
Schwangerschaft Wärmeisolation an kalten Tagen Geringe Auswahl

Natürlich muss eine Skihose aus Softshell nicht ausschließlich für das Skifahren genutzt werden. Wenn du bei einer Alltagshose für den Winter viel Wert auf Wärmeisolation und Wasserdichtigkeit legst, kann auch diese Variante in Frage kommen.

Ebenso muss eine Softshell-Wanderhose nicht für das Wandern eingesetzt werden, sondern eignet sich auch für Outdoor-Aktivitäten anderer Art.

Was kostet eine Softshellhose für Damen?

Durch Qualitätsunterschiede beim Material und die verschiedenen Spezifikationen ergeben sich große Preisunterschiede. Bereits für 25 Euro ist es möglich eine Softshellhose zu erwerben.

Wasser- und Winddichtigkeit werden jedoch durch hochwertigere Materialien und Technologien erhöht. Bis zu 200 Euro kann eine hervorragende Damen-Softshellhose für das Wandern kosten. Winter-Softshellhosen können um einiges teurer sein.

Art Preisspanne
Sommersoftshellhose 25 bis 200 Euro
Wintersoftshellhose 25 bis 400 Euro
Softshell-Radhose 100 bis 150 Euro
Softshell-Langlaufhose 80 bis 250 Euro
Umstandshose aus Softshell Ab 70 Euro

Die Qualität erkennst du zum einen an den eingesetzten Technologien, wie beispielsweise einer GORE-TEX-Membran. Zum anderen geben einige Hersteller Werte für Wasser- und Winddichtigkeit an.

Eine winddichte Radhose aus Softshell kostet 75 bis 150 Euro. Bei Umstandshosen aus einem Softshell-Material ist die Auswahl begrenzt. Ab 70 Euro wirst du in dieser Kategorie fündig.

Wo kann ich eine Softshellhose für Damen kaufen?

Wenn du eine Softshellhose kaufen möchtest, kannst du entweder im Sportgeschäft, Kaufhaus, Discounter oder in verschiedenen Online-Shops fündig werden. Die beliebtesten Online-Einkaufsmöglichkeiten für Damen-Softshellhosen haben wir dir nachfolgend zusammengestellt:

  • amazon.de
  • otto.de
  • globetrotter.de
  • bergfreunde.de
  • zalando.de

Manche Online-Shops, wie zum Beispiel Bergfreunde.de, bieten auf ihrer Seite ein Tool an, mit dem du verschiedene Modelle auf einen Blick vergleichen kannst. Das kann bei der Entscheidungsfindung nützlich sein.

Welche Alternativen gibt es zu einer Softshellhose für Damen?

Eine Softshell-Damenhose ist die Mischung aus Hardshell-Winterhose und einer Wanderhose. Somit gibt es verschiedene Alternativen, die ebenfalls für Outdoor-Aktivitäten geeignet sind. Keine der nachfolgenden Hosen ist jedoch so vielseitig, wie eine Softshellhose.

Typ Beschreibung
Ski- oder Snowboardhose Diese Hosen sind die beste Wahl für sehr niedrige Temperaturen. Diese Hardshellhosen sind besonders wasser- und winddicht. Außerdem isolieren Skihosen stärker als eine Softshellhose.
Wanderhose Eine Wanderhose ist perfekt für Sommertouren geeignet. Sie ist atmungsaktiv, schnell trocknend und leicht. Bei niedrigeren Temperaturen ist sie nicht zu empfehlen. Außerdem reißt der Stoff von Wanderhosen leicht auf.
Thermohose Funktionale Thermohosen stellen eine weitere Alternative dar. Diese halten deinen Körper warm und sind leicht, jedoch nur bedingt wasserabweisend.
Regenhose Diese Hosen sind absolut wasser- und winddicht und somit eine Option für das Radfahren. Im Gegensatz zu Softshellhosen sind Regenhosen nicht atmungsaktiv.

Die Auswahl an Funktionshosen ist sehr groß. Überlege dir deshalb genau wie du sie einsetzen möchtest. Auch hier ist ein Vergleichstool eine gute Hilfe.

Wie wasche und trockne ich eine Softshellhose?

Die Softshellhose zu waschen ist wichtig, um die Atmungsaktivität zu erhalten. Dafür kann bedenkenlos die Waschmaschine genutzt werden. Um die Funktionsmaterialien der Softshellhose nicht zu beschädigen, solltest du beim Waschen einige Punkte beachten:

  • Waschanleitung des Herstellers: Lies dir zunächst die Waschanleitung des Herstellers durch, die auf der Innenseite der Hose eingenäht ist.
  • Waschmittel: Es ist wichtig ein geeignetes Waschmittel für Funktionskleidung zu wählen. Verwende auf keinen Fall einen Weichspüler.
  • Softshellbekleidung vorbereiten: Bevor du die Waschmaschine belädst, solltest du alle Reiß- und Klettverschlüsse schließen und die Hose auf links drehen.
  • Schonprogramm wählen: Danach wählst du das Schonprogramm der Waschmaschine aus und wenn möglich eine Funktion um die Wäsche mit zusätzlichem Wasser auszuspülen (“Extra spülen”).

Beim Trocknen der Softshellhose solltest du wieder die Anleitung des Herstellers beachten. Oftmals kann die Softshellkleidung mit dem Schonprogramm des Trockners getrocknet werden. Es ist auch möglich die gewaschene Softshellhose im Schatten an einer Wäscheleine  trocknen zu lassen.

Wie imprägniere ich eine Softshellhose richtig?

Zunächst ist es wichtig die ursprüngliche Imprägnierschicht mit den zuvor genannten Waschtipps nicht zu beschädigen. Trotzdem ist es hin und wieder nötig eine Softshellhose neu zu imprägnieren, um die Wasserdichtigkeit wiederherzustellen.

Die meisten Softshellhosen sind mit einer DWR-Imprägnierung versehen. Diese lässt sich nach dem Waschen mit Hilfe von Wärme reaktivieren.

Eine Softshellhose hält dich beim Skifahren trocken und warm. (Bildquelle: Patrick Hendry / unsplash)

Trocknest du eine Softshellhose im Trockner, geschieht das automatisch. Alternativ kann sie nach dem Trocknen auf der Wäscheleine mit der Wärme eines Bügeleisens wiederhergestellt werden.

Wenn eine Wärmebehandlung nicht mehr ausreicht, ist eine Erneuerung der Imprägnierung nötig. Mit Hilfe eines Imprägniersprays ist es möglich eine neue Schicht aufzusprühen. Dafür sollte die Hose frisch gewaschen, also frei von Verschmutzungen, sein.

Beachte immer die Angaben des Herstellers des Imprägniersprays, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Wichtig ist auch, die Kompatibilität des Sprays mit der vorhandenen Imprägnierung zu überprüfen.

Fazit

Egal ob Spaziergänger oder Profisportler, eine Softshellhose ist für alle Outdoor-Aktivitäten geeignet. Auch bei leichtem Regen oder Schnee können diese wasser- und windabweisenden Funktionshosen getragen werden. Durch die isolierende Eigenschaft halten Damen-Softshellhosen angenehm warm. Die Kombination aus verschiedenen Materialschichten sorgt für eine hohe Atmungsaktivität.

Generell wird in zwei- und dreilagige Softshellhosen unterschieden. Zusätzlich gibt es spezielle Modelle für einzelne Sportarten, wie Wandern, Skifahren und Radfahren. Hast du dich für eine Outdoor-Hose aus Softshell entschieden, musst du nur wenige Punkte beachten. Mit der richtigen Pflege sind Softshellhosen sehr langlebig.

Bildquelle: Serikov / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte