Slackline
Zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

15Analysierte Produkte

29Stunden investiert

3Studien recherchiert

79Kommentare gesammelt

Slacklinen ist eine neue Trendsportart, die in den 1980er Jahren in den USA entstanden ist. Anfänger sowie Fortgeschrittene balancieren auf einer Slackline und führen möglicherweise sogar Tricks aus. Doch was genau ist eine Slackline überhaupt und was bedeutet Slacklinen? In den folgenden Absätzen erklären wir es dir.

Bei den Slacklines gibt es große Unterschiede und in unserem großen Slackline Test 2020 stellen wir dir die verschiedenen Arten von Slacklines vor. Wir klären auf worauf du bei einem Einkauf achten solltest und für wen sich welche Slackline eignet.




Das Wichtigste in Kürze

  • Aus einem Trendsport in den 1980er Jahren hat sich Slacklinen mittlerweile zu einem Breitensport entwickelt und wird weltweit von Menschen ausgeübt.
  • Es gibt verschiedene Arten von Slacklines, die sich in der Länge, Breite und Dehnung unterscheiden.
  • Ob jung oder alt, unerfahren oder erfahren, Freizeitkletterer oder professioneller Kletterer, Slacklinen eignet sich für jeden.

Slacklines Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Slackline-Set

Das Slackline-Set von High Pulse ist das beste Slackline-Set für jedermann. Sowohl Kinder als auch Erwachsene können die Slackline nutzen. Das Set bringt alles mit, das für das Balancieren auf einer Slackline gebraucht wird. Neben der Slackline und der Hilfsline, ist eine Ratsche, Hilfsline-Ratsche, Balancierhilfe, Baumschutz, Ratschenhülle, Transportbeutel sowie ein Poster inklusive.

Für einen vergleichsweise günstigen Preis ist das Slackline-Set von High Pulse zu erhalten. Wenn du dich für ein Slackline-Set entscheidest, das alles für den ersten Gebrauch für das Slacklinen mit sich bringt, ist das Set genau das Richtige für dich.

Die beste Slackline für Kinder

Das Slackline-Set von Minetom ist perfekt geeignet für Kinder, die ihre ersten Schritte auf der Slackline wagen. Das Slackline-Set kommt mit einer 12,5 Meter langen Slackline und einer Hilfsline/Trainingsline. Außerdem ist ein 1,2 Meter langes Unterstützungsseil für die Arme enthalten, sodass Kinder sich zu Beginn festhalten können. Ebenso kommt das Set mit zwei Baumschützen und einer Aufbewahrungstasche.

Aufgrund der Länge der Slackline und der Sicherheitsgarantie, ist das Slackline-Set von Minetom ideal für Kinder geeignet und der perfekte Einstieg in die Sportart im jungen Alter.

Kauf- und Bewertungskriterien für Slacklines

Nachfolgend werden wir dir auflisten, anhand welcher Kriterien du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Slacklines entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Slacklines miteinander vergleichen kannst, umfassen:

Länge

Die Länge einer Slackline spielt eine enorme Rolle in der Kaufentscheidung. Hierbei solltest du zwischen eher kurzen und langen Slacklines unterscheiden.

Anfänger sollten eine Slackline auswählen, die eine Länge von 10 bis 15 Metern hat.

Kürze Slacklines sind meist zwischen 10 und 15 Meter lang und können sehr niedrig gespannt werden. Hierdurch eignen sich kürzere Slacklines für Anfänger oder auch für Kinder, da die Verletzungsgefahr bei niedrigeren Höhen geringer ist. Außerdem sind Sprünge auf kurzen Slacklines möglich.

Im Gegensatz zu kürzeren Slacklines sind die längeren Slacklines etwas kostspielig aber dafür auch variabler einsetzbar. Lange Slacklines können ebenfalls auf eine kürzere Distanz gespannt werden.

Breite

Außerdem werden Slacklines anhand der Breite unterschieden. Hierbei wird zwischen eher schmalen Varianten und breiten Varianten getrennt.

foco

Zu den schmalen Varianten gehören Slacklines mit einer Breite von ca. 2,5 cm.

Slacklines dieser Art sind für erfahrene Slackliner geeignet.

Für Anfänger sollte eine eher eine breitere Variante ausgewählt werden. Breitere Slacklines haben meist eine Breite von 5 cm. Dies erleichtert die ersten Trainingsversuche und führt schneller zum Erfolg.

Dehnung

Ein weiterer Unterschied liegt in der Dehnung der Slacklines. Hierbei wird zwischen einer leichten und starken Dehnung unterschieden.

Eine Slacklines mit starker Dehnung eignet sich optimal für Tricks und Sprünge.

Das liegt daran, dass das die Slackline vergleichbar wie ein Trampolin gespannt wird und dadurch verschiedene Moves möglich sind, die auf einer normal gespannten Slackline nicht möglich sind.

Dagegen eignet sich eine leichte Dehnung bei Slacklines, die lediglich fürs Balancieren vorgesehen sind. Durch die leichte Dehnung, ist es umso schwerer die Balance zu halten und stellt daher eine Herausforderung für die Slackliner dar.

Entscheidung: Welche Arten von Slacklines gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dir eine Slackline zulegen möchtest, gibt es vier verschiedene Arten, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

Art Vorteile Nachteile
Lowline Für Anfänger und Kinder geeignet, Sturzrisiko minimal, leichtes Gewicht nach dem Erlernen von ersten Übungen nicht mehr ausreichend, nur für das Erlernen von Basic-Übungen geeignet
Trickline Optimal für Sprünge und Tricks, elastischer nicht für Anfänger geeignet, Sturzgefahr erhöht
Longline Kann auch auf kürzere Distanz gespannt werden, viele Möglichkeiten für ambitionierte Slackliner kostspielig, hohes Gewicht und größeres Packmaß, nicht einfach zu transportieren, nur für erfahrene Slackliner geeignet

Wenn du mehr über die verschiedenen Arten von Slacklines erfahren möchtest, kannst du in den folgenden Absätzen mehr über deren Vor- und Nachteile erfahren.

Lowline

Lowline

Die Lowline ist die wohl bekannteste und am weitesten verbreitete Art der Slacklines. Die Lowline wird auf Kniehöhe gespannt und ist daher perfekt geeignet für Anfänger.

Aufbau und Sicherung der Slackline sind die einzigen Aspekte, die bei der Lowline beachtet werden müssen. Danach ist es bereits möglich, die Slackline zu betreten und die ersten Übungen auszuführen.

Vorteile
  • Für Anfänger und Kinder geeignet
  • Minimales Sturzrisiko
  • Leichtes Gewicht
Nachteile
  • Nach dem Erlernen von ersten Übungen nicht mehr ausreichend
  • Nur für das Erlernen von Basic-Übungen geeignet

Durch die niedrige Höhe ist das Verletzungsrisiko sehr gering und die Lowline bietet sich perfekt für Anfänger oder zum Erlen von neuen Übungen.

Trickline

Trickline

Tricklines, auch Jumpline genannt, haben meistens eine Länge von ca. 20 bis 30 Metern. Wie aus dem Namen schon herauszuhören ist, steht der Fokus bei dieser Slackline auf Tricks.

Die Trickline wird extrem gespannt, sodass der gleiche Effekt wie bei einem Trampolin entsteht. Hierdurch sind hohe Sprünge und Tricks möglich.

Vorteile
  • Optimal für Sprünge und Tricks
  • Elastischer als andere Slacklines
Nachteile
  • Nicht für Anfänger geeignet
  • Erhöhtes Sturzrisiko

Sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene können auf einer Trickline Übungen ausführen. Um einen möglichen Sturz so schmerzlos wie möglich zu machen, werden Tricklines üblicherweise sehr niedrig gespannt und fallen daher in die Kategorie der Lowlines.

Eine Ausnahme bei Tricklines ist, wenn die Slackline über Wasser gespannt wird. In diesem Fall fällt die Trickline in die Kategorie der Waterlines.

Longline

Longline

Zu Longlines zählen Slackline, die eine Distanz von mehr als 30 Metern haben. Hierbei wird versucht die Distanz in einem Durchlauf, ohne Fehler zu absolvieren und fällt daher unter die fortgeschrittenen Disziplinen der Slacklines.

Vorteile
  • Kann auch auf kürzere Distanz gespannt werden
  • Viele Möglichkeiten für ambitionierte Slackliner
Nachteile
  • kostspielig
  • Hohes Gewicht und größeres Packmaß
  • Nicht einfach zu transportieren
  • Nur für erfahrene Slackliner geeignet

Eine Longline ist eine enorme mentale Herausforderung und fordert eine Menge an Konzentration. Mit richtigem Training und korrekter Vorbereitung, ist eine Longline eine machbare Herausforderung und bringt Spaß und Freude bei erfolgreicher Ausführung.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Slackline ausführlich beantwortet

Solltest du noch weitere Fragen zum Thema Slacklines haben, bist in du den kommenen Absätzen bestens aufgehoben.

Was ist überhaupt Slacken?

Das Balancieren auf einer Slackline ist eine Trendsportart, die erst seit kurzem populär geworden. Die Sportart wird unter anderem Slacken, Slacklinen oder Slacklining genannt und ist vergleichbar zum Seiltanzen.

Der Begriff Slackline kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt “lockeres Band”.

Es wird auf einem Band, der sogenannten Slackline balanciert. Dafür wird die Slackline zwischen zwei Befestigungspunkten gespannt (beispielsweise zwei Bäume).

Außerdem gibt es verschiedene Ausführungen beim Slacklining, die von einfachem Balancieren bis zu Sprüngen und Fitnessübungen ausreichen.

Slackline

Slacklining ist ortsunabhängig und kann überall in der Welt ausgeführt werden. (Bilquelle: Michelle Maria / pixabay)

Slacklinen entwickelte sich erst in den frühen 1980er Jahren. Damals vertrieben sich Kletterer im Yosemite-Nationalpark in Kalifornien vertrieben sich an Regentagen die Zeit mit Balancieren auf Absperrketten eines Parkplatzes. Erst nach Jahrhundertwende verbreitete sich die Sportart nach Europa.

In welcher Größe sollte ich eine Slackline kaufen?

Es gibt viele verschiedene Größen von Slacklines. Hierbei sollte unbedingt auf die Länge und die Breite geachtet werden.

Die folgende Tabelle zeigt welche Slackline-Länge für wen geeignet ist:

Länge Geeignet für
10 – 15 Meter Anfänger, Kinder, Nutzung im Garten
20 – 30 Meter Fortgeschrittene, Nutzung im Park
30 – 50 Meter Erfahrene Slackliner
50 Meter und länger Wettkampf-Niveau

Außerdem sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass eine längere Slackline kostspieliger ist.

Die folgende Tabelle zeigt welche Slackline-Breite für wen geeignet ist:

Breite Geeignet für
5 Zentimeter kleine Kinder, Tricks
3,5 – 4,0 Zentimeter Anfänger, noch unsichere Slackliner
2,5 Zentimeter Fortgeschrittene
2,0 – 2,5 Zentimeter Erfahrene Slackliner

In der Regel gilt, umso kürzer und breiter, desto besser ist die Slackline für Anfänger geeignet. Dagegen zählt, umso länger und schmaler, desto mehr ist die Slackline für Erfahrene geeignet.

Was kostet eine Slackline?

Es gibt viele verschiedene Arten von Slacklines, daher unterscheidet sich auch der Preis zwischen den verschiedenen Arten.

Slacline

Es gibt viele verschiedene Arten von Slacklines. Die günstigsten Varianten fangen schon ab 25 Euro an und sind perfekt geeignet für Anfänger. (Bildquelle: Mauricio Santanna / unsplash)

Eine günstige Slackline gibt es bereits ab 25 Euro zu kaufen, jedoch gibt es auch kostspieligeren Varianten die bis zu 150 Euro kosten können.

Die folgende Auflistung zeigt dir Preisspanne von den jeweiligen Slackline Arten:

Slackline Art Preis
Lowline ca. 25 – 80 Euro
Trickline ca. 50 – 150 Euro
Longline ca. 50 – 150 Euro

Teilweise gibt es zwar sehr kostengünstige Slacklines auf dem Markt, jedoch sollte hier darauf geachtet werden, dass die Sicherheit der Ratschen ausreichend getestet wurde.

Wo kann ich eine Slackline kaufen?

Slacklines können sowohl im Fachhandel als auch im Onlinehandel erworben werden. Unseren Recherchen zufolge werden über diese Onlineshops die meisten Boxspringbetten verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • decathlon.de

In den oben genannten Shops hast du außerdem die Möglichkeit über Kundenerfahrungen zu lesen und dir detailliert die Eigenschaften der jeweiligen Slackline anzuschauen.

Bildquelle: Hidalgo/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?