Zuletzt aktualisiert: 13. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

20Analysierte Produkte

20Stunden investiert

3Studien recherchiert

90Kommentare gesammelt

Eine Sitzkiepe ist der ideale multifunktionale Angelkasten für jeden Angler und bietet einen praktischen Sitzplatz zur Aufbewahrung von Angelausrüstung, Kleidung und Proviant. Eine gute Sitzkiepe zeichnet sich durch praktische Handhabung aus und bietet ausreichend Flexibilität und Mobilität.

Wo das Ufergelände wenig Platz für die Ausrüstung bietet oder der Angelstuhl nicht wirklich passt, ist eine Sitzkiepe die ideale Lösung. Auch für Angeltouren solltest du einen Packstuhl in Betracht ziehen, wenn du mit wenig Gepäck durch unwegsames Gelände fahren willst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bei der Sitzkiepe handelt es sich um eine Konstruktion, die den Angelstuhl ersetzen kann. Die Kiepe setzt sich aus einer Box, einem Gestell und einer Sitzfläche zusammen.
  • Die Box bietet genügend Stauraum, um das Angelzubehör darin zu verstauen. Die Beine lassen sich häufig in der Höhe verstellen.
  • Die Sitzkiepe ist vor allem dann praktisch, wenn man relativ aufrecht und ohne Rückenlehne sitzen möchte. Im Inneren ist viel Stauraum für alles, was der Angler so benötigt: Man braucht also keine weiteren Tragetaschen.

Sitzkiepen Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Sitzkiepen gibt es viele auf dem Markt. Doch nicht alle Sitzkiepen überzeugen in ihrer Qualität und Haltbarkeit. Wir haben dir im Folgenden die drei besten Sitzkiepen herausgesucht, um dich bei der Auswahl zu unterstützen.

Die beste Allround Sitzkiepe

Diese Sitzbox ist die günstigste Option in unserer Übersicht und wird von der Firma Behr hergestellt. Die Abmessungen betragen 32 cm x 22 cm x 43 cm, was das Sitzen auf der Box bequem macht. Es erleichtert auch den Transport erheblich.

Zusammen mit einem Schultergurt zum Tragen kann er sehr einfach und praktisch mitgenommen werden. Es gibt drei flache Schubladen und eine große Schublade, damit das Angelmaterial verstaut werden kann und genügend Platz für Lebensmittel und Angelrollen vorhanden ist.

Bewertung der Redaktion: Die Gesamtqualität ist anständig und auf jeden Fall für den Preis zu empfehlen. Dies macht die Sitzbox zu einer guten Option, insbesondere für Amateurangler.

Die beste Sitzkiepe mit Schultergurt

Dieses Modell der Firma Angel Domäne verfügt über einen hohen Sitz- sowie Tragekomfort. Der gepolsterte Schultergurt ermöglicht einen komfortablen Transport. Durch mehrere Schubladen kann in diesem Modell viel Ausrüstung Platz finden.

Mit den Abmessungen 35 cm x 46 cm x 40 cm ist dies viel größer als die oben erwähnte Sitzbox. So kannst du es sich auf dem großen Sitzkissen bequem machen. Es gibt auch viel Stauraum. Insgesamt 8 Schubladen, die sowohl vorne als auch seitlich angebracht sind.

Bewertung der Redaktion: Dies ist die mittlere Option in unserer Übersicht, die von der Firma Angel Domain bereitgestellt wird. Die Qualität ist auch gut, was sich besonders in der Polsterung und der Verarbeitung der Schubladen zeigt.

Die beste Sitzkiepe mit Schubladen

Die Sitzbox von Arapaima Fishing Equipment besitzt vier Schubladen und besteht aus Aluminium. Dadurch bietet sie großzügig Platz für verschiedenes Angelzubehör. Die Sitzfläche ist gut gepolstert, sodass ein gewisser Komfort ermöglicht wird.

Die Sitzbox ist extrem stabil und der Angler kann ohne Sorge seinem Hobby nachgehen. Trotz der hervorragenden Stabilität ist dieses Modell nicht besonders schwer und enthält alles Zubehör, das auf dem Wasser benötigt wird. Wenn du eine praktische und schlichte Sitzbox suchst, ist dieses Modell sicher passend für dich.

Bewertung der Redaktion: Diese Sitzkiepe überzeugt durch ihre hohe Stabilität, gute Funktionalität und ihre gute Qualität.

Sitzkiepen: Kauf- und Bewertungskriterien

Weiter unten findest du in diesem Ratgeber ausführliche Erläuterungen der wichtigsten Eigenschaften bzw. Kaufkriterien der Sitzkiepen. Die wichtigsten Eigenschaften sind zusammengefasst, sodass du dich schnell die passende Sitzkiepe aussuchen kannst.

Wer eine Sitzkiepe kaufen will, sollte einige Punkte beachten. Denn schließlich soll jeder Angeltrip so gemütlich wie möglich ausfallen.

Der Rahmen

Viele Sitzboxen haben einen Rahmen, der einerseits für Stabilität sorgt und gleichzeitig einen möglichst bequemen Sitz gewährleistet. Der Rahmen ist in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Einige Sitzboxen sind bereits mit einer ausgestattet. In einigen Fällen muss es jedoch noch separat erworben werden. Es sollte auf eine qualitativ hochwertige, schnelle und unkomplizierte Montage und einen sicheren Halt geachtet werden.

Das Gewicht

Das Gewicht ist auch ein sehr wichtiger Punkt beim Kauf einer Sitzbox. Schließlich will kein Angler mit einem Gewicht von 20 Kilogramm losfahren. Vielmehr müssen alle Teile so leicht wie möglich und gleichzeitig praktisch sein.

Die meisten Sitzkiepen, welche am Markt erhältlich sind, sind für ein Gewicht zwischen 120 und 130 kg ausgelegt.

Die verfügbaren Sitzboxen haben unterschiedliche Gewichte. Einige Modelle wiegen nur 3,5 Kilogramm, während Modelle mit Rahmen sogar bis zu 19 Kilogramm wiegen.

Das Transportmaß

Der Transport sollte so komfortabel und einfach wie möglich sein. Einige Sitzkästen sind zu diesem Zweck mit Rollen ausgestattet.

Dadurch kann sie wie ein Wagen gezogen werden. Darüber hinaus haben viele Modelle einen gut gepolsterten Schultergurt, so dass sie auch auf der Schulter getragen werden können.

Preis-Leistung-Verhältnis

Für viele Käufer ist der Preis die wichtigste Überlegung beim Kauf einer Sitzbox. Trotzdem sollte auch hier die Qualität nicht vernachlässigt werden. Einige sehr günstige Modelle sind auch im Handel erhältlich.

In vielen Fällen sind diese jedoch nicht besonders robust und vor allem nicht wetterfest. Daher sind sie nicht für lange Angelabende in der Natur geeignet. Sie können vielmehr von Menschen verwendet werden, die nur gelegentlich in der Natur sind.

Sitzkiepen: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Da das Angeln normalerweise mit längeren Wartezeiten verbunden ist, sollte eine Sitzbox für bequemes Sitzen nicht fehlen. In diesem Beitrag erfährst du alles, was du über eine Sitzbox wissen solltest, um die ideale Sitzbox für dich zu finden.

Was ist eine Sitzkiepe?

Wie bereits erwähnt ist eine Sitzkiepe, auch Sitzbox genannt, eine Aufbewahrungsbox mit integrierter Sitzoption. Da ein Angelausflug mehrere Stunden bis Tage dauern kann, benötigst du geeignete Sitzgelegenheiten.

Ein Klappsessel oder Camping-Sessel ist aufgrund der nicht verstellbaren Füße in vielen Bankbereichen nicht die optimale Lösung. Ein Karpfenstuhl ist sicherlich auch eine gute und bequeme Option.

sitzkiepe-test

Etwa eine Millionen Menschen in Deutschland sind Mitglied in einem Anglerverein. (Bildquelle: Chris Hardy / unsplash)

Die kastenförmige Sitzbox ist in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. In der Sitzbox befinden sich mehrere Klapp- und Schubladen, um die Ausrüstung wie Haken, Wirbel, Futterkörbe und Co. verstauen zu können. Die Sitzboxen sind wasserabweisend und bieten, wie bereits erwähnt, Stauraum für Angelausrüstung.

Welche Arten von Sitzkiepen gibt es?

Es gibt verschiedene Sitzboxen auf dem Markt. Diese unterscheiden sich sowohl in der Ausstattung als auch im Material. Die meisten Sitzkästen für Angler bestehen aus Kunststoff, aber es gibt auch einige Sitzkästen aus Holz oder Stahl.

Von einer einfachen Sitzbox bis zu einer bequemen Sitzbox mit einem extra großen gepolsterten Sitz und einer bequemen Fußstütze steht dem Angler auf dem Markt eine große Auswahl zur Verfügung.

Welche verschiedenen Hersteller von Sitzkiepen gibt es?

Im Folgenden stellen wir dir verschiedene Hersteller von Sitzkiepen vor. Mit dieser Tabelle kannst du dir einen guten Überblick über verschiedene Modelle verschaffen.

Hersteller Eigenschaften
Behr Der wohl günstigste Hersteller von Sitzkiepen ist die Firma Behr. Hier kann man eine einfache Sitzbox bereits für ein kleines Budget erwerben. Die Behr Sitzkiepe hat dank des Aluminiums Material ein leichtes Gewicht. Trotzdem steht die Sitzgelegenheit dank der vier robusten Standfüße stabil und sicher.
Black Boa Die hochwertige Sitzkiepe Black Boa ist aus Aluminium und Kunststoff gefertigt und wiegt nur 5,2 Kilogramm. Die Sitzkiepe Black Boa beeindruckt bereits auf den ersten Blick mit ihrer schwarzen Optik. Diese Sitzgelegenheit bietet eine hervorragende Funktionalität, sowie einen bestmöglichen Komfort und eine ausgezeichnete Stabilität.
Preston Das Unternehmen Preston bietet den Anglern eine umfangreiche Produktpalette an Anglerequipment für jeden Einsatz an. Ob beim Fischen an Flüssen, Seen oder am Meer, bei Preston finden auch anspruchsvolle Kunden stets die richtige Angelausrüstung. Das Unternehmen bietet gut ausgestattete Sitzkiepen und hochwertiges Angelzubehör an.
Garbolino Der Hersteller Garbolino hat speziell für Wettkampfangler ein abgestimmtes Sortiment an Sitzkiepen und Angelkoffern entworfen. Diese kann man zusätzlich mit extra angepassten Anbauteilen ausstatten lassen. Diese Profi Sitzkiste sind mit D25er Beinen ausgestattet.
Sensas Ein ebenfalls sehr beliebter und hochwertiger Hersteller ist „Sensas“. Der Hersteller bietet dem Kunden hochqualitative und bequeme Sitzkiepen für ein entspanntes Angelerlebnis.

Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es jetzt eine große Auswahl an verschiedenen Sitzboxen, die für jeden, der sucht, eine geeignete Variante bieten.

Was kostet eine Sitzkiepe?

Wie viel eine gute Sitzbox kostet, ist im Allgemeinen schwer zu sagen. Jeder Angler hat seine eigenen Vorstellungen von den Anforderungen, die eine gute Sitzbox erfüllen muss. Dementsprechend variiert der Preis stark je nach Komfort und Zubehör.

Sitzkiepen im teureren Preissegment haben viele interessante Zusatzfunktionen.

Wenn du nicht tief in die Tasche greifen möchtest, gibt es auch Sitzboxen im unteren Preissegment. Diese Sitzboxen sind einfache oder einfache Boxen mit einem Schultergurt zum Tragen. Der Gurt, der in den meisten Angelkoffern erhältlich ist, ermöglicht einen einfachen Transport.

Um das Angelzubehör richtig aufzubewahren, haben einfache Sitzboxen normalerweise drei bis vier Geschäfte. Die Qualität dieser Sitzboxen kann trotz der niedrigen Preise von rund 50 Euro als gut bewertet werden.

Wenn du es jedoch etwas komfortabler wünschst, solltest du nach einer etwas teureren Sitzbox suchen. Diese haben normalerweise ein gut gepolstertes Sitzkissen.  Diese Modelle haben oft auch eine integrierte Fußstütze und Stauraum für bis zu acht Geschäfte. Eine so umfangreiche Sitzbox kostet zwischen 150 und 250 €.

Der Markt bietet auch eine Vielzahl von Luxus-Sitzboxen ab 500 Euro. Diese speziellen Sitzboxen enthalten viele Extras wie einen integrierten Regenschirmhalter, einen stabilen Beistelltisch, ein integriertes Radio oder sogar einen Getränkehalter.

Wo kann ich eine Sitzkiepe kaufen?

Neben Fachgeschäften für Angelausrüstung und -bekleidung gibt es im Internet wahrscheinlich die größte Auswahl an Sitzboxen und Angelkoffern.

Du kannst die meisten Modelle bei diesen Herstellern finden:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • angelsport.de

Grundsätzlich gibt es diverse Anbieter. Du kannst auswählen, wo du dir dein Produkt kaufen möchtest. Wenn du gerne mal darauf Probesitzen würdest, ist der direkte Fachhandel sicher etwas für dich.

Du kannst aber auch auf die Kundenrezessionen zurückgreifen und dir direkt und schnell deinen Stuhl online bestellen.

Welche Vorteile und Nachteile hat eine Sitzkiepe?

Es gibt viele Eigenschaften, die für den Kauf einer Sitzbox sprechen. Es gibt jedoch auch Nachteile. Es gibt unterschiedliche Meinungen zu Sitzkomfort und Mobilität. Angler, die eine Sitzbox bevorzugen, loben dagegen das praktische Handling mit integrierter Sitzfunktion.

Aus diesem Grund muss jeder Angler selbst entscheiden, ob eine Sitzbox die richtige ist. Es ist auch zu beachten, dass Polarisationsgläser normalerweise von Vorteil sind, da die Sitzbox in der Nähe des Wassers aufgestellt wird.

Die von der Wasseroberfläche reflektierten Sonnenstrahlen werden vom integrierten Polarisationsfilter der Polarisationsgläser absorbiert. Dies verbessert einerseits die Sicht ins Wasser und andererseits wirst du weniger geblendet.

Vorteile
  • Praktische Handhabung
  • Angelequipment in greifbarer Nähe
  • Genügend Stauraum für das Zubehör
  • Anpassbare Beine
  • Fußauflage
  • Integrierter Angelhalter
Nachteile
  • Sperrig und schwer beim Transportieren
  • Weniger bequem als ein Angelstuhl

Ein Hauptvorteil einer Sitzbox ist ihre praktische Handhabung. Dank der integrierten Sitzgelegenheiten kannst du deine Angelausrüstung erreichen, ohne aufstehen zu müssen. Dies ist natürlich sehr praktisch und bequem.

Darüber hinaus kannst du die gesamte benötigte Ausrüstung in den Fächern des Angelkoffers verstauen. Mit einer Sitzbox kannst du an Angelstellen angeln, von denen aus ohne die Sitzbox nicht gefischt werden kann.

Möglich machen dies die Beine des Sitzkastens, die individuell auf den Boden eingestellt werden können. Die meisten Sitzboxen haben auch eine Fußstütze. Ein weiterer Vorteil ist, dass eine Sitzbox normalerweise viel bequemer ist als ein wackeliger Campingstuhl.

Die Sitzbezüge einer Sitzbox können normalerweise zum Waschen entfernt werden. Zusätzlich hat eine Sitzbox einen fest integrierten Rutenhalter. Es gibt auch Sitzkästen, die mit Rollen ausgestattet sind.

Natürlich hat eine Sitzbox auch gewisse Nachteile. Angler beschweren sich oft, dass die Sitzbox sperrig und schwer ist. Dies schränkt die Mobilität teilweise ein. Besonders wenn du mit dem Fahrrad angeln gehst, ist eine Sitzbox nicht die beste Lösung.

Aus welchen Materialien besteht eine Sitzkiepe?

Der untere Teil der Sitzbox besteht überwiegend aus Aluminium. Weil das Material sehr robust, rostfrei und nicht leicht zu beschädigen ist. Darüber hinaus kann es nach Gebrauch vergleichsweise leicht gereinigt werden.

Das Gehäuse hingegen besteht größtenteils aus robustem Kunststoff und verfügt über ein bequemes Sitzkissen sowie einen ausziehbaren und gut gepolsterten Schultergurt.

Dies gewährleistet den höchstmöglichen Sitzkomfort. Die Füße der Sitzbox sollten höhenverstellbar sein. Dies bedeutet, dass letztere von verschiedenen Personen verwendet werden können und auch an alle Oberflächen angepasst werden können.

Was macht eine Sitzkiepe so besonders?

Das Besondere an einer Sitzbox ist die integrierte Sitzmöglichkeit. Die Grundidee hinter der Entwicklung der Sitzbox war es, dem Angler von seinem Sitz aus uneingeschränkten und praktischen Zugang zu allen notwendigen Angelausrüstungen zu bieten.

Dies bedeutet, dass der Angler nicht aufstehen muss, um seine Ausrüstung zu erhalten. Die Sitzbox verfügt über mehrere Schubladen, um das Angelzubehör bestmöglich zu verstauen. Angelrollen, Angelschnur, Angelschnur, Angelköder, Schwimmkörper und vieles mehr können idealerweise in der Box aufbewahrt werden.

sitzkiepe-test

Eine Umfrage vom Institut für Demoskopie hat zudem ergeben das rund fünf Millionen Deutsche regelmäßig und gerne angeln. (Bildquelle: Alan Bishop / unsplash)

Der untere Bereich der Sitzbox besteht normalerweise aus Aluminium, das die Sitzbox vor Schmutz und anderen Beschädigungen schützt. In den meisten Fällen sind die Beine der Sitzbox höhenverstellbar.

Der Angelkoffer selbst besteht normalerweise aus einem robusten Kunststoff und einem gepolsterten Sitzkissen. Darüber hinaus verfügt eine Sitzbox über einen ausziehbaren Schultergurt, um das Tragen zu erleichtern.

Je mehr Fächer und Schubladen deine Kiepe hat, umso mehr Material kannst du mitnehmen und dich am Ufer so schnell auf wechselnde Bedingungen einstellen.

Sitzboxen haben heutzutage meist auch zusätzliche Funktionen. Einige von ihnen haben eine Rückenlehne, um den Komfort beim Angeln zu erhöhen. Es gibt auch Sitzboxen mit integrierter Beinstütze. Dies bedeutet, dass einer mehrstündigen Angeltour nichts mehr im Wege steht.

Fazit

Wer regelmäßig und lange angeln geht, braucht einen Sitz, der so gemütlich und bequem wie möglich ist. Schließlich sollte es keine Rückenschmerzen oder andere Schwierigkeiten geben. Trotz ihrer Größe können die meisten Sitzboxen sehr einfach transportiert werden. Vor Ort bieten sie dem Benutzer einen bequemen und gleichzeitig praktischen Sitzplatz.

Weil es auch einen Koffer enthält, in dem alle wichtigen Angelutensilien verstaut werden können. Beim Kauf sollte auch auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis geachtet werden. Das Material der Sitzbox spielt hier eine sehr wichtige Rolle.

Die Beine und der gesamte untere Bereich sollten aus Aluminium bestehen. Weil dieses Material vergleichsweise leicht und dennoch robust ist. Außerdem kann es nicht rosten und sieht auch gut aus.

Wenn du sich nicht sicher bist, welche Sitzbox du wählen sollen, kannst du entweder einen Fachhändler um Rat fragen oder Kundenbewertungen im Internet verwenden, um das perfekte Modell für deine Zwecke zu finden. Es ist wichtig, dass das Gewicht so gering wie möglich ist und die Sitzplätze immer noch sehr robust sind.

Bildquelle: unsplash / Katherine Hanlon

Warum kannst du mir vertrauen?