schlittschuhe-test
Zuletzt aktualisiert: 22. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

16Stunden investiert

4Studien recherchiert

60Kommentare gesammelt

Schlittschuhlaufen ist relativ einfach zu lernen und motiviert einen auch in der kalten Jahreszeit, das warme Haus zu verlassen und sich körperlich zu betätigen. Egal ob allein, mit Freunden in der Freizeit oder im Verein – mit den richtigen Schlittschuhen können Groß und Klein jede Menge Spaß haben.

Mit unserem großen Schlittschuh Test 2020 wollen wir dir dabei helfen, die für dich besten Schlittschuhe zu finden. Wir haben Eiskunstlauf-Schlittschuhe sowie Eishockey-Schlittschuhe miteinander verglichen und die jeweiligen Vor- und Nachteile aufgelistet. So kannst du am einfachsten deine Kaufentscheidung treffen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Schlittschuhlaufen ist relativ einfach zu lernen und erfordert vor allem für den Freizeitgebrauch außer den entsprechenden Schuhen keine weitere teure Ausrüstung.
  • Man unterscheidet hauptsächlich zwischen zwei Arten von Schlittschuhen: Eiskunstlauf-Schlittschuhen und Eishockey-Schlittschuhen.
  • Eiskunstlauf-Schlittschuhe sind für jede Erfahrungsstufe geeignet, während du für das Fahren mit Eishockey-Schlittschuhen bereits etwas Erfahrung auf dem Eis gesammelt haben solltest.

Schlittschuhe Test: Favoriten der Redaktion

Die besten Allround Eiskunstlauf-Schlittschuhe

Die Roces Damen Schlittschuhe RFG 1 sind aus weißem Kunstleder gefertigt und überzeugen mit ihrem schlichten, aber eleganten Stil. Die Schuhe sind innen weich gefüttert und dadurch nicht nur komfortabel, sondern halten die Füße auch über längere Zeit warm.

Diese Eiskunstlauf-Schlittschuhe sind ideal für jede Erfahrungsstufe und dank ihrer Größenauswahl von 26 bis 42 sowohl für junge Mädchen als auch für Erwachsene geeignet. Kunden schätzen den Tragekomfort und heben das gute Preis-Leistungsverhältnis hervor. Wir empfehlen dir, die Schuhe eine Nummer größer zu bestellen.

Die besten Eishockey-Schlittschuhe

Die Eishockey-Schlittschuhe K2 Herren F.i.t Ice Skates sind aus wasserabweisenden Materialien gefertigt und schützen deine Füße vor Wasser und Kälte. Eine Kunststoffummantelung am Schaft sowie ein doppeltes Verschlusssystem aus Schnürsenkeln und Schnallen sorgen für zusätzliche Stabilität und ein sicheres Tragegefühl.

Wenn du bereits einige Erfahrung auf dem Eis gesammelt hast und stabile, sportliche Schlittschuhe suchst: sowohl für den Eishockey-Sport als auch für eine schnelle Runde auf dem Eis sind diese Schlittschuhe ideal für dich. Vergiss nicht, vor der ersten Benutzung die Kufen schleifen zu lassen.

Die besten Kinder Schlittschuhe für jede Jahreszeit

Die Cox Swain Kinder Inline-Ice Sneak Schlittschuhe sind über 4 Größen verstellbar und in 4 unterschiedlichen Farben erhältlich. Mit dem mitgelieferten Schlüssel lassen sich die Kufen einfach durch Rollen ersetzen und umgekehrt. So können die Schuhe sowohl im Winter auf dem Eis als auch im Sommer auf der Straße genutzt werden.

Diese Schlittschuhe sind für Kinder ideal, die das ganze Jahr Spaß am Skating haben wollen. Als Elternteil hast du den Vorteil, dass du dir durch diese 2-in-1-Funktion und die Größenverstellbarkeit das Geld für mehrere Paar Schlittschuhe und Inline-Skates sparst.

Kauf- und Bewertungskriterien für Schlittschuhe

In diesem Abschnitt geben wir dir Hinweise, anhand derer wir dir die Entscheidung für deine zukünftigen Schlittschuhe erleichtern wollen.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die verschiedenen Arten von Schlittschuhen miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf du bei den einzelnen Punkten achten solltest.

Passform

Ob du nur wenige Male im Jahr aufs Eis gehst oder das ganze Jahr über Schlittschuh fahren möchtest: ohne die richtige Passform macht Eislaufen keinen Spaß.

Der Fuß schmerzt beim Fahren und die Gefahr ist groß, die Kontrolle über den Schuh zu verlieren und schmerzhaft zu stürzen. Wie auch normale Schuhe müssen Schlittschuhe fest sitzen, aber dürfen nicht drücken.

Um die ideale Passform zu finden, empfehlen wir folgenden Trick: Wenn du Schlittschuhe anprobierst, ziehe dir die Socken an, in denen du auch Schlittschuh laufen willst. Wenn du in den Schuh hineingeschlüpft bist, löse die Schnürung und sämtliche Schnallen und rutsche mit den Zehen bis ganz nach vorne. Zwischen Ferse und Schuh sollte maximal ein Finger passen.

Auch wenn du schnell frierst, trage lieber nur ein Paar Socken und nutze Thermo-Einlegesohlen mit Aluminiumschicht gegen die Kälte.

Generell empfiehlt es sich, Schlittschuhe in einer Größe mehr als in deiner normalen Schuhgröße zu bestellen.

Bei Schlittschuhen muss neben der normalen Schuhgröße auch die Breite bedacht werden. Günstigere Modelle haben meist eine Einheitsgröße: R-Regular. Ein schmaler Fuß trägt die Bezeichnung D, breitere Füße werden mit EE gekennzeichnet.

Die Größen variieren je nach Hersteller, wirf daher vor dem Kauf einen Blick auf die jeweilige Größentabelle.

Wenn du Schlittschuhe für Kinder kaufen möchtest, bieten sich größenverstellbare Schlittschuhe an. Diese decken in der Regel 3 bis 4 Größen ab und sind damit mehrere Jahre nutzbar.

Allerdings sind diese häufig nur für den Freizeitgebrauch ausgelegt und daher ungeeignet, wenn dein Kind im Verein Eishockey spielt oder Eiskunstlauf betreiben möchte. Zudem ändert sich dann auch das Verhältnis von Schuhgröße zu Kufe, was den sicheren Stand auf den Schuhen maßgeblich beeinflusst.

Kufen

Die Länge und die Form der Kufen im Vergleich zum Schuh bestimmen den Stand und die Manövrierfähigkeit. Lange, gerade Kufen bieten einen sicheren Stand, kurze, leicht nach oben gerundete Kufen ermöglichen schnelle, wendige Bewegungen.

Die Kufen sind bei Eiskunstlauf-Schlittschuhen bezahnt, bei Eishockey-Schlittschuhen unbezahnt. Die Bezahnung dient nicht zum Bremsen, sondern für eine sichere Landung nach dem Sprung oder bei Spitzenschritten. In der Regel weisen bezahnte Kufen 3 bis 4 Zähne auf.

Damit die Kufen sicher über das Eis gleiten und die Bremskraft möglichst hoch ist, müssen sie geschliffen sein. Wenn du neue Schlittschuhe kaufst, sind diese oft noch ungeschliffen.

Lasse die Schuhe unbedingt von einem Fachmann schleifen, da der Schliff einen entscheidenden Beitrag für den sicheren Stand, die Bewegungsfreiheit und Manövrierbarkeit leistet.

Material / Design

Schlittschuhe kommen in zahlreichen unterschiedlichen Farben und Designs. Vor allem für Kinder gibt es auch Schlittschuhe mit beliebten Motiven aus Filmen und Serien.

Eiskunstlauf-Schlittschuhe bestehen aus Kunstleder oder echtem Leder und sind eher schmal und elegant. Schlittschuhe aus Kunstleder sind meist bequemer, dafür aber auch weniger stabil als Echtleder-Schlittschuhe.

Diese sind anfangs zwar weniger komfortabel, aber mit häufigerem Tragen passt sich das Material besser an den Fuß an. Das ist vor allem bei häufigem, professionellem Fahren von Vorteil.

Eishockey-Schlittschuhe werden aus hochwertigen Kunst- und Spezialstoffen gefertigt, um besonders hohen Schutz vor äußeren Belastungen zu bieten. Durch diese Schutzhülle sind sie allerdings klobiger als Eiskunstlauf-Schlittschuhe.

Schnallen und Schnürung sind nicht nur eine Design-Entscheidung, sondern beeinflussen auch die Passform und den Tragekomfort. Bei Schlittschuhen mit vielen Haken und Ösen zum Schnüren dauert das Anziehen zwar länger, jedoch ist die Passform oftmals deutlich besser als bei Klett- oder Klemmverschlüssen.

Für optimale Sicherheit sorgt eine Kombination aus Schnürung und zusätzlichen Verschlüssen.

Stiefelhöhe

Schlittschuhe sind in unterschiedlichen Stiefelhöhen erhältlich. Je nach Höhe wird der Knöchel zusätzlich unterstützt und die Beweglichkeit verbessert. Wenn du eher schnell laufen möchtest, ist eine niedrige Höhe empfehlenswert.

Eisschnelllauf-Schuhe, bei denen der Stiefel direkt über dem Knöchel endet, sind ausschließlich für Schlittschuh-Experten geeignet!

Wenn du noch Anfänger bist und ein sicherer Stand gewährleistet werden soll, sorgt ein höherer Stiefel für eine zusätzliche Stütze.

Einfache Nutzung / 2-in-1

Die meisten Schlittschuhe sind für den reinen Gebrauch auf dem Eis geeignet. Teilweise gibt es allerdings auch Schlittschuhe, welche zu Inline-Skates umgebaut werden können und umgekehrt. Das hat sowohl Vor- als auch Nachteile.

Die 2-in-1-Schuhe sind etwas preisintensiver als reine Schlittschuhe, allerdings sparst du dir Platz im Kleiderschrank.

Da die Schuhe das ganze Jahr über genutzt werden können, ist das Innenfutter nicht immer optimal. Im Sommer kannst du in den Inline Skates schnell schwitzen, im Winter wiederum sind die Schlittschuhe möglicherweise nicht ausreichend gefüttert.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Schlittschuhe ausführlich beantwortet

Bevor du dir ein neues Paar Schlittschuhe kaufst, möchtest du sicherlich einige Fragen vor der Kaufentscheidung geklärt haben. In dem folgenden Ratgeber haben wir die am häufigsten gestellten Fragen und Antworten kompakt zusammengefasst. Dies soll dir helfen, die für dich perfekten Schlittschuhe zu finden.

Für wen eignen sich Schlittschuhe?

Schlittschuhe sind unabhängig von Alter oder Geschlecht für nahezu jeden geeignet. Eislaufen ist relativ leicht zu lernen und kann sowohl allein als auch mit Familie, Freunden oder im Verein durchgeführt werden.

Die Anschaffungskosten für die Schlittschuhe sind im Vergleich zu anderen Wintersportarten wie Skifahren sehr gering.

Wenn du den Winter und vor allem Wintersport magst, bieten sich Schlittschuhe für den Freizeitgebrauch, aber auch für Sportarten wie Eiskunstlauf, Eisschnelllauf oder Eishockey an.

schlittschuhe-test

Schlittschuhlaufen ist wortwörtlich kinderleicht und daher für die ganze Familie geeignet. (Bildquelle: Unsplash / Irena Carpaccio)

In vielen Städten gibt es oft auch über die gesamte Winterzeit geöffnete Eislaufhallen. Wenn du keinen See in der Nähe hast oder das Winterwetter eher mild ist, kannst du auch unabhängig von der Witterung Eislaufen gehen.

Du hast bereits Übung auf Inline-Skates? Dann findest du möglicherweise schneller als andere den Einstieg beim Schlittschuhfahren und kannst sowohl im Sommer als auch im Winter deinem Hobby frönen.

Was kosten Schlittschuhe?

Schlittschuhlaufen ist im Vergleich zu vielen anderen Wintersportarten relativ kostengünstig, da außer den Schlittschuhen keine weitere Ausrüstung benötigt wird.

Art Preis
Eiskunstlauf-Schlittschuhe Ab ca. 20 € (für Kinder ab ca. 15 €)
Eishockey-Schlittschuhe Ab ca. 30 € (für Kinder ab ca. 25 €)

Der Preis ist abhängig von Hersteller, Größe bzw. Altersklasse und Material. Das Design und ob es ein Neukauf oder Second-Hand ist, spielen auch eine Rolle.

Wenn du noch nie Schlittschuh gefahren bist, empfiehlt sich ein Besuch in einer Eislaufhalle. Dort kannst du in der Regel verschiedene Schlittschuhe leihweise ausprobieren und herausfinden, mit welcher Art von Schlittschuh du am besten zurechtkommst.

Wo kann ich Schlittschuhe kaufen?

Schlittschuhe gibt es in Sportgeschäften sowie in verschiedenen Online-Shops. Teilweise findest du auch gut erhaltene Schlittschuhe in Second-Hand-Shops.

Bei folgenden Online-Händlern findest du eine große Auswahl an verschiedenen Schlittschuhen:

  • amazon.de
  • eiskunstlauf-shop.de
  • schlittschuh.de
  • skate-pro.de
  • sportscheck.com

Alle Schlittschuhe, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, haben wir mit einem Link zu mindestens einem der aufgeführten Shops versehen. Wenn du deine für dich besten Schlittschuhe findest, kannst du sie direkt bestellen.

Welche Arten von Schlittschuhen gibt es und welche sind die richtigen für dich?

Bei dem Kauf von Schlittschuhen kannst du zwischen zwei Hauptkategorien wählen:

Art Vorteile Nachteile
Eiskunstlauf-Schlittschuhe Für Anfänger jeden Alters geeignet, müssen seltener geschliffen werden Stolpergefahr durch bezahnte Kufen, geringerer Schutz
Eishockey-Schlittschuhe Wendiges Laufen, schnelle Beschleunigung Für erwachsene Anfänger eher ungeeignet, nicht für längere Strecken ausgelegt

Du möchtest mehr über die einzelnen Schlittschuh-Typen erfahren? Anbei findest du eine kurze Übersicht.

Eiskunstlauf-Schlittschuhe

Eiskunstlauf-Schlittschuhe

Auch wenn der Name eher elegante Drehungen und kunstvolles Gleiten über das Eis suggeriert: Eiskunstlauf-Schlittschuhe sind ideal für Anfänger. Die Kufen sind lang und gehen über die Ferse hinaus. Dadurch ist der Stand sicherer und du kannst dich auch etwas mehr zurücklehnen.

Die Kufen sind aus härterem Stahl als die Kufen von Eishockey-Schlittschuhen und haben eine gerade Form. Daher müssen sie oftmals seltener geschliffen werden.

Vorteile
  • Für Anfänger jeden Alters geeignet
  • Müssen seltener geschliffen werden
Nachteile
  • Stolpergefahr durch bezahnte Kufe
  • Geringerer Schutz

Die Bezahnung ist am Anfang eine Stolpergefahr, was allerdings an der falschen Lauftechnik liegt. Beim normalen Gehen wird der Fuß über die Zehen abgerollt  und du machst große Schritte. Beim Eislaufen hingegen ist es wichtig, den Fuß nicht abzurollen und möglichst wenige Schritte zu machen, um über das Eis zu gleiten.

Das relativ weiche Material des Eiskunstlauf-Schlittschuhs macht deinen Fuß anfälliger für Schlagverletzungen. Eishockey spielen ist aufgrund der zu erwartenden Schläge oder Treffer durch Pucks damit nicht zu empfehlen, weshalb du da eher zu den entsprechenden Schlittschuhen greifen solltest.

Eishockey-Schlittschuhe

Eishockey-Schlittschuhe

Eishockey-Schlittschuhe sind außen relativ hart, um den Einschlägen von Pucks oder Hockeyschlägern standzuhalten. Die Innenpolsterung ist dagegen weich, um hohen Tragekomfort zu gewährleisten.

Kurze, gebogene Kufen sorgen für eine hohe Beschleunigung sowie maximale Manövrierfähigkeit. Die Bezahnung am vorderen Teil der Kufe fehlt, da diese beim Eishockey-Sport eine Behinderung darstellt.

Vorteile
  • Hoher Schutz
  • Wendiges Laufen
  • Schnelle Beschleunigung
Nachteile
  • Für erwachsene Anfänger eher ungeeignet
  • Nicht für längere Strecken ausgelegt

Wenn du noch nie Schlittschuh gefahren bist, raten wir von Eishockey-Schlittschuhen als Einstieg ab. Die Schuhe lassen sich am besten aus einer leichten Hocke manövrieren, allerdings stehen vorsichtige, erwachsene Anfänger eher aufrecht.

Die kurzen, gebogenen Kufen sorgen dabei für einen unsicheren Stand und erhöhen die Gefahr, den Schuh nicht kontrollieren zu können und zu stürzen. Kinder gehen meist unbedarfter und furchtloser an die Herausforderung heran, weshalb Anfänger im jungen Alter sich auch an Eishockey-Schlittschuhen ausprobieren können.

Für längere Strecken auf dem Eis sind Eishockey-Schlittschuhe aufgrund der kurzen Kufen nicht geeignet, da Gleiten über einen längeren Zeitraum nicht möglich ist und die Beine stärker belastet werden.

Welche Alternativen gibt es zu Schlittschuhen?

Neben Schlittschuhen, gibt es auch Alternativen die du kaufen kannst. Die Alternativen und deren Preise werden in der folgenden Tabelle dargestellt:

Alternative Preis
Gleitschuhe Ab ca. 10 €
Inline Skates Ab ca. 40 € (für Kinder ab ca. 20 €)

Eine Alternative zum Schlittschuh sind sogenannte Gleitschuhe. Diese haben entweder eine oder zwei Kufen in der Breite eines Langlaufskis und in der ungefähren Länge deines Schuhs. Mithilfe von Riemen kannst du sie an deinen normalen Straßenschuhen befestigen.

Sie sind oftmals günstiger als Schlittschuhe, lassen sich einfach transportieren und du musst nicht erst deine Schuhe wechseln, um aufs Eis zu gehen.

Allerdings sind diese primär für Kinder und Jugendliche geeignet und selten in Größen über 42 erhältlich. Auch ist die Fortbewegungsgeschwindigkeit recht gering und Kunststücke sind nicht möglich. Das macht das Laufen zwar relativ ungefährlich, aber sorgt eventuell schnell für Langeweile.

Im Sommer bieten sich als Alternativen zu Schlittschuhen Inline Skates an, da die Bewegungsabläufe nahezu dieselben sind. Dafür eignen sich auch 2-in-1-Schlittschuhe, bei denen du die Kufen durch Räder ersetzen kannst.

Wie schnüre ich Schlittschuhe korrekt?

Um maximale Sicherheit und Tragekomfort zu gewährleisten, sollten die Schlittschuhe je nach Ebene unterschiedlich geschnürt werden.

Fixiere zunächst die Zunge, indem du die oberen Schnürsenkel ziehst. Dann schnüre wie folgt:

  1. Unterer Fußbereich: enge, aber nicht allzu feste Schnürung
  2. Fußgelenk: feste Schnürung
  3. Über dem Fußgelenk: lockere Schnürung

Damit du beim Eislaufen gut in die Knie gehen kannst, lass zwischen Bein und Schuhzunge etwa ein bis zwei Fingerbreit Platz. Binde zum Abschluss einen Doppelknoten und eine Schleife, damit die Schnürsenkel sich während der Fahrt nicht lösen.

Wie oft muss ich die Schlittschuhe schleifen?

Der erste Schliff sollte direkt nach dem Kauf der Schlittschuhe erfolgen, da diese oftmals ungeschliffen verkauft werden. Danach hängt die Häufigkeit des Nachschleifens von unterschiedlichen Faktoren ab:

  • Nutzungshäufigkeit
  • Pflege der Kufen
  • Art der Schlittschuhe

Eine vorgeschriebene oder empfohlene Häufigkeit gibt es nicht, wobei mindestens einmal im Jahr zu empfehlen ist. Generell gilt: Fühlen sich die Kufen stumpf an oder gelingen gewohnte Bewegungen nicht mehr, ist die Zeit für einen Schliff gekommen.

Lasse die Schlittschuhe in jedem Fall von einem Fachmann schleifen. Das ist meist bei Eislaufhallen und -bahnen oder auch Schlittschuh- und Sportgeschäften möglich. Der Preis liegt in der Regel zwischen 5 und 12 Euro.

Was muss ich bei der Pflege von Schlittschuhen beachten?

Nach dem Schlittschuhlaufen müssen die Schuhe trocknen, am besten bei Zimmertemperatur. Wenn du die Schlittschuhe auf die Heizung legst oder einen Föhn zum Trocknen verwendest, kann vor allem bei Kunstleder-Schlittschuhen sich die Form verändern. Nimm die Sohle raus und trockne diese separat.

Damit du die Kufen nicht unnötig oft nachschleifen musst, schütze sie außerhalb des Eises. Wenn du häufig Eis läufst, empfiehlt sich der Kauf von Kufenschonern.

Nutze diese allerdings nur, wenn du deine Schlittschuhe außerhalb des Eises trägst. Wenn du deine Schlittschuhe mit Kufenschonern lagerst, besteht die Gefahr der Rostbildung.

Laufe nicht auf Stein oder auf Fliesen. Wenn du in einer Eislaufhalle läufst, bleibe auf den Gummimatten.

Reinige nach dem Eislaufen die Kufen mit einem trockenen Tuch, um Rostbildung zu vermeiden.

Was bedeutet “Schlittschuhe backen”?

Als “Backen” von Schlittschuhen bezeichnet man das Erhitzen von Schlittschuhen zur optimalen Anpassung an den Fuß. Die Schlittschuhe werden dabei in einem speziellen Ofen erhitzt, sodass das Material weich wird und sich an den Fuß perfekt anpasst. Dazu müssen die Schuhe mindestens 15 Minuten lang getragen werden.

Theoretisch kannst du deine Schlittschuhe auch im eigenen Ofen backen, allerdings verlierst du dabei die Herstellergarantie. Wenn du es dennoch probieren möchtest, halte dich an folgende Schritte:

  1. Öffne deine Schlittschuhe möglichst weit und lasse mindestens die obere Öse offen. So kannst du einfacher in den Schuh schlüpfen.
  2. Heize deinen Ofen auf 80 bis 90°C vor und stelle ihn anschließend aus.
  3. Lege die Schlittschuhe in den Ofen. Lass sie, je nach Härtegrad, etwa 5 bis 8 Minuten backen.
  4. Ziehe die Schlittschuhe im Sitzen an und schnüre sie seitlich zu.
  5. Bleibe für 20 bis 30 Minuten mit den angezogenen Schlittschuhen sitzen. Laufe nicht herum und verlagere nicht dein Gewicht in die Schuhe.
  6. Ziehe die Schlittschuhe aus und lasse sie mindestens 24 Stunden abkühlen.

Das Backen ist vor allem bei Schlittschuh-Modellen im mittleren bis höheren Preissegment wichtig. Diese werden häufig aus härterem Material gefertigt und müssen gebacken werden, damit der Tragekomfort erhöht und der Schuh optimal an deinen Fuß angepasst wird.

Wo kann ich meine alten Schlittschuhe entsorgen?

Bevor du deine Schlittschuhe entsorgst, denke über eine Kleiderspende oder den Weiterverkauf nach. Wenn sie noch in einem guten und tragbaren Zustand sind, sind sie zum Wegwerfen viel zu schade und können noch anderen Menschen Freude bereiten.

Wirf die Schuhe jedoch nicht in den Altkleidercontainer: die Kufen können möglicherweise andere Kleidungsstücke beschädigen.

schlittschuhe-test

Ausrangierte Schlittschuhe als dekoratives Element sind eine weitere Möglichkeit, diese über einen längeren Zeitraum zu bewahren. (Bildquelle: Unsplash / Terry Matthews)

Wenn sie nicht mehr benutzbar sind, entsorge die Schlittschuhe im Hausmüll. Wickel am besten die Kufen in einen alten Lappen ein, um Schäden zu vermeiden.

Wertstoffhöfe nehmen in der Regel keine Schlittschuhe an.

Bildquelle: 123rf / 50220589

Warum kannst du mir vertrauen?