Schlingen
Zuletzt aktualisiert: 3. September 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Schlingen sind nützliche und vielseitig einsetzbare Hilfsmittel. Du kannst sie beim Sport zum effektiven Trainieren vieler Muskelgruppen einsetzen. Beim Klettern dienen sie dir als Bestandteil deiner Grundausrüstung und werden u. a. zur Sicherung verwendet. Außerdem kannst du Schlingen auch nutzen, um schwere Lasten sicher zu heben oder  zu transportieren.

Mit unserem Schlingen Test 2020 wollen wir dich dabei unterstützen, herauszufinden welche Schlinge für dich am besten geeignet ist. Je nachdem wofür du die Schlingen brauchst, kannst du dich zwischen einem Schlingentrainer, einer Bandschlinge oder einer Rundschlinge entscheiden. Damit du die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Schlingen kennst und eine optimale Entscheidung treffen kannst, haben wir dir viele nützliche Informationen zusammengestellt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Schlingen ermöglichen dir ein flexibles und effektives Ganzkörpertraining. Du kannst sie platzsparend an einer erhöhten Stelle wie einem Wandhaken oder der Tür anbringen. Sie eignen sich sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene.
  • Beim Klettern werden Bandschlingen insbesondere für die Sicherung und zum Standbau eingesetzt. Du kannst bereits vernähte Bandschlingen kaufen. Es ist auch möglich sie selbst herzustellen, davon raten wir jedoch aus Sicherheitsgründen ab.
  • Wenn du schwere Gegenstände transportieren musst oder hohe Lasten anheben willst, eignen sich dafür Hebeschlingen. Du findest sie auch unter dem Begriff Rundschlingen und kannst damit sogar Lasten von über 10000 Kilogramm anheben.

Schlingen Test: Favoriten der Redaktion

Die besten Schlingen zum Trainieren

Der TRX ALL-IN-ONE ist der meistverkaufte Schlingentrainer und das Original auf dem Markt. Er beinhaltet neben den Schlingen, mehrere Anker für die Befestigung und eine ausführliche Trainingsanweisung. Laut Hersteller kann der Schlingentrainer ein Gewicht von bis zu 150 Kilogramm tragen.

Wenn du auf höchste Qualität und langjährige Kundenzufriedenheit achtest, ist der TRX ALL-IN-ONE der richtige Schlingentrainer für dich.

Die besten Schlingen zum Klettern

Die Edelrid Unisex Bandschlinge besteht aus abriebfesten und robustem Polyamid (Nylon) und hat bei einer Breite von 16 Millimetern eine Zugfestigkeit von 23 kN. Zusätzlich besitzt sie alle nötigen Zertifizierungen und ist in verschieden Farben erhältlich. Du kannst zwischen einer Länge von 60, 120 oder 240 Zentimetern wählen.

Wenn du nach einer sicheren Bandschlinge zum Klettern suchst, ist die Edelrid Unisex optimal für dich geeignet.

Die besten Schlingen mit hoher Tragkraft

Die Braun 20021RS Rundschlinge mit einer Tragkraft von 2000 Kilogramm ist als Einfachmantelschlauch aus Polyester gefertigt. Bei einer Größe von 2 Metern hat sie eine Nutzlänge von 1 Meter und eine Schlauchbreite von 46 Millimetern.

Falls du eine robuste und hochwertige Rundschlinge z. B. für das Heben oder Transportieren von Lasten benötigst, ist die Braun 20021RS Rundschlinge eine sehr gute Wahl.

Kauf- und Bewertungskriterien für Schlingen

Im Folgenden erklären wir dir, anhand welcher Aspekte du die für dich perfekte Schlinge ausfindig machen kannst.

Die Kriterien, die dir dabei helfen die Schlingen miteinander zu vergleichen, umfassen:

Qualität

Bei Schlingen ist es sinnvoll verstärkt auf die Qualität zu achten. Mangelhafte Schlingen können sonst schnell gesundheitsgefährdend sein. Schließlich werden sie z. B. beim Klettern zur Sicherung verwendet. Auch beim Training wird das Verletzungsrisiko minimiert, wenn die Schlingen sicher halten und nicht reißen.

Folgende Faktoren beeinflussen die Qualität von Schlingentrainern:

  • die Verarbeitung
  • die Befestigungsmöglichkeiten
  • das Zubehör

Bei den Schlingen ist es wichtig, dass sie hochwertig vernäht wurden.

Theoretisch kann man Bandschlingen aus Bandmaterial selber herstellen, davon raten wir jedoch dringend ab. Der Bandschlingenknoten wird ausdrücklich nicht mehr als sicher eingeschätzt.

Bandschlingen müssen der Norm EN 566 entsprechen, achte deshalb auf Zertifizierungen.

Auch bei Hebeschlingen solltest du darauf achten, dass sie den notwendigen Zertifizierungen und Normen entsprechen.

Material

In der Regel bestehen Schlingen aus Kunstfasern, die gängigsten sind Nylon, Dyneema und Kevlar (Aramid).

Bandschlingen eignen sich nicht als Umlenker, verwende eher Stahlkarabiner

Dyneema (Polyethylen) hat die höchste Bruchlast der drei Stoffe und benötigt dadurch eine geringere Breite. Allerdings schmilzt es schon bei einer Temperatur von 130 Grad Celsius und damit deutlich früher als Nylon (Polyamid).

Deshalb sollte man bei Schlingen aus Dyneema die Gefahr von Schmelzverbrennungen beachten.

Daher gilt die Regel: Bandschlingen, insbesondere aus Dyneema, niemals als Umlenker benutzen. Dafür sind z. B. Karabiner aus Stahl viel besser geeignet. Übrigens können Schlingen aus Dyneema leicht an der weißen Färbung erkannt werden, da sich der Stoff nicht färben lässt.

Aufgrund des Alterungsprozesses verlieren Bandschlingen mit der Zeit an Reißfestigkeit. Dieser Effekt wird durch eine häufige Nutzung, UV-Strahlen oder Schmutz verstärkt.

Auch gilt es zu beachten, dass Bandschlingen u. a. anfällig sind gegen Chemikalien, Hitze und Abrieb.

Die Schnelligkeit, in der die Bandschlingen altern hängt auch mit dem Material zusammen. Spätestens nach 6 bis 10 Jahren erreichen Schlingen aus Polyamid einen kritischen Bereich. Bei Schlingen aus Dyneema ist dies bereits nach 3 bis 5 Jahren der Fall.

Länge

Du kannst Schlingen in sehr vielen unterschiedlichen Längen erwerben. Je nachdem für welchen Zweck, du sie verwenden möchtest, eignen sich auch jeweils andere Längen.

Schlingentrainer lassen sich in der Regel in der Länge verstellen, sodass die Länge für jede Übung angepasst werden kann. Deshalb schenkt dir ein Schlingentrainer, dessen Länge man stark variieren kann, eine hohe Trainingsflexibilität. Außerdem ist das auch praktisch, wenn du deinen Schlingentrainer draußen oder unterwegs benutzt.

Die Bandschlingen zum Klettern sind in der Regel in folgenden Längen erhältlich:

  • Kürzere Bandschlingen mit 24, 30, 60 oder 80 Zentimetern
  • Mittlere Bandschlingen mit 120, 150 oder 180 Zentimeter
  • Längere Bandschlingen mit 240 Zentimetern

Die Bandschlingen mit einer Länge von 60 oder 120 Zentimetern werden am häufigsten benutzt.

Auch Hebeschlingen gibt es in unterschiedlichen Längen, damit du eine optimale Schlinge für jede Last finden kannst. Die meisten Hebeschlingen gibt es in Längen von 1-10 Metern.

Bei der Längenangabe wird aufgrund der runden Form zwischen dem Umfang und der Schlingenlänge (Nutzlänge) in der Verwendung unterschieden. Der Umfang ist immer doppelt so groß wie die Nutzlänge. Wenn du also eine Schlinge mit einem Umfang von 2 Metern hast, kannst du damit eine Last heben, die einen Umfang von 2 Metern besitzt.

Tragkraft

Wenn du dich für eine Schlinge entscheidest, solltest du natürlich auch wissen, wie viel Gewicht die Schlinge sicher halten kann.

Bei den Schlingentrainern wird von den Herstellern häufig in Kilogramm oder Pfund angegeben, welches Gewicht die Schlingen aushalten. In der Regel liegt die Höchstbelastung bei mindestens 150 Kilogramm.

Eine Schlinge mit 1 Kilonewton (kN) hält bis zu 100 Kilogramm

Bei Band- und Rundschlingen wird oft die Bruchlast in kN angegeben. Sie gibt an wie viel Kraft ein Gegenstand aushalten kann. Die Einheit kN steht dabei für Kilonewton.

Eine Schlinge mit der Bruchlast von 100 kN hält eine Belastung bis maximal 10000 Kilogramm statt. Bandschlingen müssen eine Mindestbruchlast von 22 Kilonewton aufweisen.

Hebeschlingen bzw. Rundschlingen haben eine genormte Färbung womit die Tragfähigkeit angezeigt wird:

  • 1000 Kilogramm: violett
  • 5000 Kilogramm: rot
  • 8000 Kilogramm: blau
  • ab 10000 Kilogramm: orange

Den Rundschlingen mit anderen Tragfähigkeiten wurden ebenfalls Farben zugewiesen, damit eine eindeutige Tragfähigkeit von Lasten schnell erkennbar ist.

Verwendungszweck

Um mit Schlingen zu trainieren, solltest du auf einen Schlingentrainer zurückgreifen. Dieser ist extra für diesen Zweck konzipiert, wodurch das Verletzungsrisiko geringer ist als bei einer aus zwei Bandschlingen selbst erstellten Schlingenvorrichtung.

foco

Besonders bei den Bandschlingen zum Klettern und bei den Hebeschlingen ist es wichtig bei der Auswahl auf den gewünschten Verwendungszweck zu achten.

Nicht jede Materialart und jede Länge der Schlingen ist auch optimal für jeden Verwendungszweck geeignet.

So eignet sich eine Daisy-Chain z. B. zum technischen Klettern, nicht jedoch zum Standplatzbau. Schlingen aus Dyneema sollte man nicht verknoten.

Entscheidung: Welche Arten von Schlingen gibt es und welche ist die richtige für mich?

Wenn du Schlingen erwerben möchtest, gibt es drei unterschiedliche Arten, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

Art Vorteile Nachteile
Schlingen zum Trainieren Viele Übungsvarianten, Platzsparend Erfordert Körperspannung
Schlingen zum Klettern Vielseitige Einsatzbereiche, in vielen Längen erhältlich Anfälligkeit gegen Chemikalien und Hitze
Hebeschlingen Ermöglichen das Heben von Lasten über 10000 Kilogramm, für unterschiedliche Größen geeignet Anfällig bei Gegenständen mit scharfen Kanten

In den folgenden Abschnitten haben wir noch genauere Informationen über die drei Arten von Schlingen für dich zusammengetragen.

Schlingen zum Trainieren

Schlingen zum Trainieren

Mit Schlingen kannst du sehr effektiv trainieren. Dabei gibt es unglaublich viele Übungsmöglichkeiten und Varianten wie du den sogenannten Schlingentrainer einsetzen kannst. Übrigens findest du den Schlingentrainer manchmal auch unter den Begriffen Sling Training oder TRX Training.

Aufgrund der Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten eigenen sie sich für Anfänger und Fortgeschrittene, wobei eine gewisse Körperspannung für die Ausführung der Übungen wichtig ist. Eine Umlenkrolle verstärkt die Intensität, deshalb ist sie für Fortgeschrittene geeignet. Anfänger sollten mit einem Schlingentrainer ohne Umlenkrolle starten.

Vorteile
  • Riesige Übungsvielfalt
  • Platzsparend
  • Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet
Nachteile
  • Körperspannung erforderlich
  • Verletzungsrisiko bei falscher Ausführung

Während des Trainings mit Schlingen können mehrere Muskelgruppen gleichzeitig trainiert werden und du stärkst zusätzlich deine Rumpf- und Rückenstabilität. Somit agierst du effektiver als z. B. beim Hanteltraining, wo nur einzelne Bereiche deiner Muskeln trainiert werden. Dadurch sparst du mit einem Schlingentrainer auch Zeit.

Schlingen zum Klettern

Schlingen zum Klettern

Bei Schlingen zum Klettern handelt es sich größtenteils um Bandschlingen, sie sind ein klassischer Bestandteil der Grundausstattung. Klassischerweise kannst du bereits genähte Bandschlingen kaufen.

Theoretisch kannst du auch selber Schlingen aus Bandmaterial knoten. Der dazu passende Bandschlingenknoten wird mittlerweile aber als gefährlich eingeschätzt, weshalb wir dir von geknoteten Bandschlingen abraten.

Vorteile
  • Bestandteil der Grundausstatung
  • Vielseitig einsetzbar
  • In vielen Längen vorhanden
Nachteile
  • Anfällig bei Hitze und Chemikalien
  • Nutzung erfordert gewisses Fachwissen

Bandschlingen sind je nach Verwendungszweck auch als Daisy-Chain oder Expresssets erhältlich und werden z.B. beim Standplatzbau oder bei der Selbstsicherung genutzt.

Bevor du Bandschlingen beim Klettern verwendest, solltest du dich ausführlich über den korrekten Gebrauch informieren.

Hebeschlingen

Hebeschlingen

Hebeschlingen ermöglichen es dir, schwere Lasten von circa 500 bis über 10000 Kilogramm zu heben. Häufig werden dafür auch Rundschlingen genutzt, einige davon kannst du zusätzlich beim Transport von schweren Gegenständen nutzen.

Meistens werden Hebeschlingen auf Baustellen oder von der Feuerwehr bei Bergungen oder Unfällen verwendet.

Vorteile
  • Heben Lasten bis über 10000 Kilogramm
  • Verschiedene Längen und Tragfähigkeiten
Nachteile
  • Anfällig gegen Hitze und Chemikalien
  • Nicht bei scharfen Gegenständen geeignet

Die Tragfähigkeit der Schlingen lässt sich auch an der Farbe erkennen, welche den jeweiligen Gewichten zugeordnet wurde. Beispielsweise sind alle Schlingen mit einer Tragfähigkeit über 10000 Kilogramm orange.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Schlingen ausführlich beantwortet

Bevor du dir deine Schlingen kaufst, hast du wahrscheinlich noch einige Fragen. In unserem Schlingen Ratgeber haben wir dir Antworten für die häufigsten Fragen von Kunden übersichtlich zusammengestellt. Damit wollen wir dich dabei unterstützen, die zu dir perfekt passenden Schlingen zu entdecken.

Was ist eine Schlinge?

Schlingen entstehen, wenn man z. B. Stoff, Schnüre oder Drähte zu einer runden oder länglichen Form ineinander verknüpft.

Anderweitig wird das Prinzip einer Schlinge beim Stricken oder Häkeln genutzt. Auch zum Formen von Brezeln schlingt man den Teig.

Zusätzlich taucht die Schlinge des Öfteren in Kreuzworträtseln auf. So wird die Frage wie man die Schlingen eines Flusses nennt, mit Maeander richtig beantwortet.

Für wen eignen sich Schlingen?

Schlingen können in sehr vielfältigen Formen verwendet werden. Wie du in unserem Entscheidungsteil sehen kannst, werden sie u. a. zum Trainieren, zum Klettern und zum Heben von schweren Lasten verwendet.

Wenn du dich für Sport interessierst, kannst du einen Schlingentrainer verwenden. Dieser ist prinzipiell für jeden geeignet, da man die sportliche Belastung durch den Schlingentrainer ganz leicht individuell anpassen kann.

Dabei kann der komplette Körper effektiv trainiert werden, egal ob du Anfänger oder schon Fortgeschrittener bist. Die einzige Voraussetzung ist, dass du in der Lage bist, eine gewisse Körperspannung aufzubauen.

Schlingen trainieren auch die Tiefenmuskulatur

Der Schlingentrainer lässt sich auch für eine Rehabilitation nach einer Verletzung oder für die Prävention von Verletzungen einsetzen. Wenn du genauer erfahren willst, wie du am besten mit Schlingen trainierst, kannst du dir gerne die nächste Frage unseres Ratgebers durchlesen.

Schlingen eignen sich auch für jeden der klettern möchte. Bandschlingen sind Teil der Grundausstattung und finden in mehreren Einsatzbereichen wie die z. B. der Sicherung Verwendung.

Hebeschlingen eignen sich zum Heben von unterschiedlich hohen Lasten. Zusätzlich sind einige Modelle auch beim Transport von größeren Gegenständen hilfreich.

Wie trainiere ich mit dem Schlingentrainer am besten?

Für das Training mit Schlingen brauchst du keinerlei Gewichte. Wenn du einen Schlingentrainer benutzt, reicht dafür dein eigenes Körpergewicht und die Gravitationskraft aus.

Bevor du den Schlingentrainer regelmäßig benutzt, solltest du dich bei der ersten Trainingssession z. B. von einem Coach im Fitnessstudio beraten lassen oder alternativ qualitativ hochwertige Anleitungsvideos dazu anschauen.

Wenn du mit dem Schlingentraining als Anfänger beginnst, solltest du langsam und behutsam deinen Körper an das Training gewöhnen.

Du kannst auch damit anfangen, gewisse Positionen nur zu halten. Steigere dann dein Training in kleinen Schritten, um das Verletzungsrisiko gering zu halten.

Den Schlingentrainer kannst du Zuhause mit einem Karabinerhaken an der Wand oder an der Tür anbringen, aber auch draußen z. B. an Metallstangen nutzen. Die Möglichkeiten zur Anbringung sind sehr vielfältig, wichtig ist nur, dass sie den Kräften standhalten. Ansonsten riskierst du, dass sich der Schlingentrainer löst und du dich verletzt.

Wie setze ich Schlingen zum Klettern ein?

Beim Klettern können Schlingen für unterschiedliche Zwecke verwendet werden. Typischerweise werden Bandschlingen zum Standbau oder bei der Selbstsicherung eingesetzt.

Grundsätzlich ist der Einsatz von Schlingen beim Klettern komplex. Deshalb solltest du zusätzlich einen geeigneten Kurs besuchen oder dir Unterstützung von erfahrenen Kletterern holen. So hast du die Möglichkeit detailliert die sichere Vorgehensweise beim Klettern zu lernen.

Knoten reduzieren die Bruchlast stark

Die Bandschlingen finden wie bereits erwähnt unterschiedliche Verwendung beim Klettern. Beispielsweise kannst du eine 60 Zentimeter Bandschlinge für die Sicherung beim Umbau im Klettergarten nutzen. Bei dem Standplatzbau sind z. B. Schlingen aus Kevlar geeignet.

Wichtig zu beachten ist, dass die Bruchlast von Bandschlingen durch Knoten abnimmt. Bandschlingen aus Dyneema sollten gar nicht geknotet werden.

Wie benutze ich Hebeschlingen?

Wenn du eine schwere Last heben musst, kannst du eine Hebeschlinge unter den Gegenstand durch schieben. Oft wird die Rundschlinge zum Heben von Lasten auch zusammen mit Karabinern verwendet.

Wichtig zu beachten ist, dass die Schlinge nicht bei Lasten mit scharfen Kanten genutzt werden sollte. Schlingen sind nämlich u. a. anfällig gegen Abrieb, Hitze und Chemikalien.

Schlingen-1

Die Farbe der Hebeschlinge gibt einen Hinweis auf die Tragfähigkeit. So eignet sich eine blaue Schlinge z. B. für eine Last bis 8000 Kilogramm.
(Bildquelle: pixabay.com / Peter H)

Ein Vorteil der Hebeschlinge ist, dass durch die Breite der Auflagefläche der Druck gut verteilt wird.

Wenn du dich also dazu entschließt eine Hebe- bzw. Rundschlinge zum Heben von schweren Lasten zu benutzen, solltest du dich von Fachleuten bzgl. der genauen Vorgehensweise bei deinem speziellen Fall beraten lassen. Da das Heben von schweren Lasten komplex und bei falscher Durchführung gefährlich sein kann.

Was kosten Schlingen?

Bei den Schlingen lässt sich eine große Preisspanne feststellen. Je nach Schlingenart stößt man auf unterschiedliche Preisspannen. Bei Schlingentrainern haben vor allem Qualität und der Umfang des Zubehörs einen Einfluss auf den Preis. Bei den anderen Schlingen machen vor allem die Belastbarkeit und die Länge einen Unterschied aus.

Schlingentrainer beginnen bei einem Preis ab 35 Euro, wer unter dem Sicherheitsaspekt auf eine höhere Qualität achtet, findet gute Schlingentrainer bereits ab 65 Euro. Für kleinere Band- oder Hebeschlingen mit geringeren Bruchlasten zahlst du hingegen Preise im einstelligen Bereich.

Typ Preisspanne
Schlingen zum Trainieren ca. 35-300€
Schlingen zum Klettern ca. 3-65 €
Hebeschlingen ca. 3-300€

Bei dem Schlingentrainer reichen die Beträge bis hin zu 300 Euro, dabei handelt es sich dann schon um höchst professionelle Modelle. Band- und Hebeschlingen kosten im Hochpreissegment 65 bzw. 300 Euro, wobei es sich in dem Fall um lange Schlingen mit sehr hohen Bruchlasten handelt.

Wo kann ich Schlingen kaufen?

Schlingen bekommst du je nach Art in einem Sportfachgeschäft, im Baumarkt oder auch in vielen Onlineshops.

Beliebte Onlineshops sind unserer Recherche nach:

  • amazon.de
  • sportscheck.com
  • idealo.de
  • ebay.de
  • sport-tiedje.de

Auch die von uns vorgestellten Schlingen findest du in mindestens einem dieser Onlineshops. So verlierst du keine Zeit, wenn du dich für die passenden Schlingen entschieden hast und kannst sie schon sehr bald benutzen.

Wo werden Schlingen noch eingesetzt?

Schlingen besitzen in unterschiedlichen Ausprägungen viele Anwendungsgebiete.

Zum einen werden Schlingen für Teppichböden genutzt. Dabei werden viele Schlingen aus Natur- oder Kunstfasern zu einem Teppich verarbeitet. Die Schlingen-Teppichböden überzeugen insbesondere durch ihre hohe Strapazierfähigkeit.

Schlingen-2

Auch Schlingenteppiche sind sehr beliebt. Aufgrund ihrer Oberfläche lassen sie sich besonders leicht reinigen.
(Bildquelle: pixabay.com / Rudy and Peter Skitterians)

Zusätzlich kommen Schlingen in der Medizintechnik bei verschiedenen Eingriffen zum Einsatz. Unter anderem werden sie für die Entfernung von Gewebeteilen verwendet. Die Armschlinge zum Ruhigstellen des Arms ist sicherlich vielen bekannt.

In der Knotenkunde ist eine Schlinge eine bestimmte Art eines Knotens, der z. B. bei einem Lasso eingesetzt wird.

Bildquelle: Zaiets/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Juliane arbeitet als Verkäuferin in einem Geschäft für Sportbekleidung. Aufgrund ihres ausgeprägten Wissens im Bereich der Sportbekleidung kann Juliane individuell auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen und hat immer einen Rat parat. In ihrer Freizeit klettert sie gerne und ist ein aktives Mitglied im Kletterverein ihrer Gemeinde.