Willkommen bei unserem großen Schlauchboot Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Schlauchboote. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Schlauchboot zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Schlauchboot kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Paddelboote sind die Klassiker unter den Schlauchbooten und komplett aufblasbar.  Es gibt jedoch noch weitere Arten von Booten. Zu den wichtigsten Schlauchbooten zählen aufblasbare Paddelboote, Schlauchboot-Kajaks, Schlauchboote mit festem Bootsboden und Festrumpfschlauchboote.
  • Beim Kauf eines Schlauchboots kannst du auf verschiedenen Online-Shops fündig werden oder du lässt sich in einem Fachgeschäft professionell beraten.
  • Je nach Art des Bootes oder nach Hersteller variieren die Preise stark. Die günstigsten Schlauchboote starten bei ca. 100 Euro. Profivarianten sind manchmal mehrere Tausend Euro wert.

Schlauchboot Test: Das Ranking

Platz 1: Intex Schlauchboot Challenger 2 Set

Platz 2: Intex Schlauchboot Aufblasbares Kajak

Platz 3: Bestway Schlauchboot Kondor 2000

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Schlauchboot kaufst

Was ist ein Schlauchboot?

Ein Schlauchboot ist ein Boot mit einem Schlauch als Rumpf oder als Außenseite, der im Einsatz mit Luft gefüllt ist. Er ist entweder aus Kunststoff-Folie, weichgemachtem PVC, gummiertem Gewebe oder synthetischem Gummi gefertigt.

Schlauchboote werden für die Verwendung mit Luft aufgepumpt. Dabei verhindert ein Verschluss während der Benutzung das Entweichen der Luft.

Die Luft kann durch das Öffnen des Verschlusses während des Transports oder während Nichtgebrauches abgelassen werden.

Schlauchboote eignen sich hervorragend für deinen nächsten Bade- oder Raftingurlaub. (Bildquelle: unsplash.com / Firdouss Ross)

Der Klassiker unter den Schlauchbooten ist das Paddelboot. Es ist komplett aufblasbar und ist ideal als preisgünstiges Einstiegsmodell geeignet. Jedoch gibt es noch weitere Arten von Schlauchbooten. Zu den wichtigsten gehören:

  • Aufblasbare Schlauchboote (Paddelboote)
  • Schlauchboot-Kajaks
  • Schlauchboote mit festem Bootsboden
  • Festrumpfschlauchboote

Schlauchboote bringen einige Vorteile mit sich. Der wohl wichtigste Vorteil eines jeden Schlauchbootes ist der Auftriebsschlauch. Dieser bringt eine Reihe von erstaunlichen Effekten mit sich:

  • Die Stabilität ist sehr hoch, weil das Boot dadurch doppelt so breit wird. Zudem ist es durch die Kombination aus Auftriebsschlauch mit Medium- oder tiefem V- Rumpf äusserst seetauglich.
  • Ein hohes Auftriebsvolumen ist durch die Verwendung eines Mehrkammertunnel gewährleistet. Dies sorgt zudem für Sicherheit, Tragkraft und zusätzliche Passagiersitze.
  • Die Hauptmaterialien eines Schlauchboots bringen weitere Vorteile mit sich, denn sie sind leicht und flexibel und vereinfachen somit den Transport und die Lagerung deutlich.
  • Durch die Flexibilität sind die Materialien sensibler. Deswegen ist die Haltbarkeit etwas geringer und die Pflege ist mit mehr Aufwand verbunden.

Wo darf ich ein Schlauchboot fahren?

Bevor du dich auf den Weg machst um dein Schlauchboot auszutesten sollte du dich informieren, ob es in dem gewünschten Gebiet erlaubt ist. Dafür gibt es zuständige Behörden.

Es kommt auch auf die Art deines Schlauchbootes an. Ohne Motor (oder bis 3,5KW) brauchst du keine Fahrerlaubnis. Du solltest dich aber an die Regeln halten. Je nach Gewässer gelten andere Regeln.

Was kostet ein Schlauchboot?

Die Preise der einzelnen Boote unterscheiden sich sehr und muss nach ihrer Art differenziert werden. Für ein kleineres Budget ist das aufblasbare Paddelboote ideal.

Es ist im Vergleich eher erschwinglich und schon für ein paar Hundert Euro erhältlich. Motorisierte Schlauchboote hingegen können auch gerne mal mehrere Tausend Euro kosten.

Sie können sich grob an diese Orientierung halten: Paddelboote sind günstigsten, gefolgt von den Schlauchboot-Kajaks und den Schlauchbooten mit festem Boden. Motorisierte Festrumpfboote sind am teuersten.

Eine Übersicht über die Preise finden sie hier:

Bootsart Preis
Paddelboot ca. 30-200 EUR
Kajak ca. 70-400 EUR
Boot mit festem Boden ca. 300-1200 EUR
Festrumpfboot ca. 1500-1700 EUR

Wo kann ich ein Schlauchboot kaufen?

Wenn du dich entschieden hast ein Schlauchboot zu kaufen wirst du merken, dass die Auswahl im Internet und auch im Fachhandel relativ gross ist.

Es gibt eine grosse Anzahl an  Online-Shops bei denen du eine grosse Auswahl an verschiedenen Schlauchbooten findest. Ob aufblasbare Paddelboote, oder Schlauchboote mit festem Boden, hier wird jeder fündig. Wir empfehlen dir:

  • boot24.com
  • schlauchboot-plaza.de
  • mission-craft.de
  • amazon.de

Der Online Kauf bietet dir eine einfache und schnelle Möglichkeit ein Boot zu kaufen.

Wenn du dir aber unsicher bist oder dir gerne eine Fachmeinung einholen möchtest, empfehlen wir dir in einen Fachhandel zu gehen und dich professionell beraten zu lassen.

Bei den Herstellern gibt es diverse Unternehmen die Schlauchboote produziereb. Einige der beliebtesten davon sind:

  • Zodiac
  • Bombard
  • Mercury
  • Talamex
  • AKA Marine
  • Allroundmarin

Welche Alternativen gibt es zu einem Schlauchboot?

Wenn das Schlauchboot dir nicht zusagt oder du einmal etwas Neues ausprobieren möchtest gibt es noch weitere Varianten von Booten.

Motorboote oder Segelyachten wären alternative Möglichkeiten.

Motorboote sind natürlich die deutlich teurere Variante. Dafür gibts umso mehr Speed. (Bildquelle: unsplash.com / Shaw Shahidh)

Entscheidung: Welche Arten von Schlauchbooten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Was zeichnet ein aufblasbares Schlauchboote aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Sogenannte Paddelbote sind einfache und günstige Schlauchboot-Varianten. Es eignet sich besonders gut für die Freizeit zum Beispiel im Schwimmbad oder einen Sommerurlaub mit Pool oder See.

Wenn du also eine günstige Variante für den gelegentlichen Gebrauch suchst, bist du mit dem aufblasbaren Schlauchboot bestens bedient.

Je nach Grösse des Bootes können einige Kinder oder auch Erwachsene damit übers Wasser transportiert werden.

Bei größeren und hochwertigeren Badebooten findet man Paddelvorrichtungen und mehrere Luftkammern, was die Stabilität und Sicherheit begünstigt.

Vorteile
  • Besonders günstig
  • Für Kinder geeignet
  • Einfache Benutzung
Nachteile
  • Geringer Komfort
  • Mangelnde Stabilität

Was zeichnet ein Schlauchboot-Kajak aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Eine Alternative zum aufblasbaren Schlauchboot ist das wendige und oft auf Flüssen anzutreffene Kajak, ebenfalls aus Kunstoff und aufblasbar.

Schlauchkajaks sind schmaler und länger geformt. Durch seine Form ist es deutlich flinker und beweglicher im Wasser. Zudem ist die Beschleunigung größer, da es oft mit Doppelpaddeln gefahren wird.

Trotz ihrer schmalen Form bieten neuere Modelle einen hohen Komfort. Schlauchbootkajaks sind ideal für Flüsse und auch für Fahrten in etwas wilderen Gewässern geeignet.

Vorteile
  • Leicht
  • Platzsparend
  • Einfacher Transport
Nachteile
  • Langsamer als echte Kajaks
  • Anfällig für Wind

Was zeichnet ein Schlauchboot mit festem Boden aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Durch den festen Boden bietet das Boot mehr Stabilität. Dadurch erhöht sich die Qualität und macht sich auch im Preis bemerkbar. Das Schlauchboot mit festem Boden ist kein Einsteigerboot mehr sondern etwas für Fortgeschrittene.

Wenn dir die Geschwindigkeit nicht ausreicht, kannst du bei den meisten Schlauchbooten dieser Art einen Motor einbauen lassen. Somit kommst du auf etwa 15 PS, was den Spass deutlich erhöht.

Ein Boot mit einem festen Boden ist das Richtige für dich wenn du gerne Angeln gehst oder allgemein wenn du gerne ein etwas stabileres Boot besitzen möchtest.

Vorteile
  • Sehr stabil
  • Komfortabel
Nachteile
  • Schwieriger zu transportieren
  • Teurer

Was zeichnet ein Festrumpfschlauchboot aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Ein Festrumpfschlauchboot ist mit einem festen Rumpf ausgestattet. Dadurch sind diese Modelle von Schlauchbooten ziemlich robust. Im Vergleich zu einem normalen Boot hat es den Vorteil, dass es deutlich leichter ist.

 

Durch den Auftrieb der Luftschläuche ist es fast nicht möglich, dass es sinkt und ist daher auch für schwerere Fahrten geeignet, ohne Angst zu haben, dass es kentert.

Die Motorleistung ist höher als bei den Booten mit festem Boden und übersteigt die Leistung 15 PS deutlich. Die erhöhte Leistung treibt auch den Preis dementsprechend in die Höhe.

Vorteile
  • Hohe Stabilität
  • Hohe Geschwindigkeit
  • Hoher Komfort
Nachteile
  • Schwer zu transportieren
  • Kostenintensiv

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schlauchboote vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Schlauchbooten entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Schlauchboote miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • maximale Belastbarkeit
  • Personenzahl
  • Material
  • Gewicht und Länge
  • Anzahl Luftkammern
  • Boden

In den folgenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Aspekten ankommt.

Maximale Belastbarkeit

Bevor dich für ein bestimmtes Boot entscheidest, solltest du  die einzelnen Boote nach diesem Kriterium vergleichen. Die Belastbarkeit eines Schlauchbootes gibt an wie hoch die maximale Nutzlast ist.

Dies ist ein wichtiger Faktor für die Benutzung deines Boots, der eingehalten werden sollte.

Du solltest dich unbedingt an die vorgegebenen Angaben halten. Ansonsten kann die Stabilität und Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden und es können Schäden am Boot auftreten, was gravierende Folgen haben kann.

Personenzahl

Die Personenzahl ist ein weiterer wichtiger Aspekt den es zu beachten gibt. Nicht auf jedem Boot haben gleich viele Personen Platz.

Wenn du planst, mit der ganzen Familie oder dem Freundeskreis zu verreisen, sollte dein Boot auch genügen Platz für alle Personen bieten.

Personenzahl Bootslänge
3-4 ca. 3 Meter
5-6 ca. 4 Meter
7-8 ca. 5 Meter

Material

Schlauchboote werden  aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. Die Auswahl ist daher gross.

Die Material unterscheiden sich auf der einen Seite bezüglich der Eigenschaften Reißfestigkeit, Abriebfestigkeit, UV Beständigkeit und Kältebeständigkeit. Weitere Unterschiede findet man in der Lebensdauer, im Preis und in der Nachhaltigkeit der Materialien.

Die am häufigsten verwendeteten Materialien bei Schlauchbooten sind:

  • Naturkautschuk
  • EPDM
  • Nitrilon
  • PVC
  • Teflon

Um das ideale Boot mit dem für dich passende Material zu finden, musst du wissen welches Kriterium dir besonders wichtig ist, und solltest beim Bootskauf die Materialien miteinander vergleichen.

Gewicht und Masse

Das Gewicht und die Masse des Schlauchbootes sind besonders wichtig für den Transport. Je kleiner und leichter dein Boot ist, desto einfacher fällt der Transport.

Mit einem Eigengewicht von 2 bis 10 Kilo sind die aufblasbaren Paddelboote am leichtesten und somit am einfachsten zu transportieren. Schlauchkajaks sind auch relativ leicht.

Deutlich schwerer und unhandlicher sind hingegen Schlauchboote mit festem Boden.

Anzahl Luftkammern

Die Anzahl an Luftkammern ist ein wichtiger Sicherheitsaspekt bei Schlauchbooten.  Sie sorgen dafür, dass dein Boot nach Möglichkeit nicht untergeht.

Je nach Größe und Gewicht des Schlauchboots sollte dein Boot über mindestens 2, besser aber 3-4 Luftkammern verfügen, die einzeln mit Luft zu füllen sind.

Boden

Der Boden von Schlauchbooten kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen.  Man unterscheidet zwischen folgenden Arten:

  • Luftboden
  • Holzboden
  • Aluboden
  • Lattenboden

Der Luft- beziehungsweise Hochdruckboden ist ein aufblasbarer Schlauchbootboden. Er weist einen eher hohen Druck auf und ist damit relativ standsicher.

Ein Luftboden ist eher empfindlich gegenüber spitzen Gegenstände. Aber auch Tiere mit an Bord zu nehmen, oder kleine Steine mit ins Boot zu schleppen könnte problematisch werden.

Eine robustere Variante ist der Holzboden. Er besteht aus Marinesperrholz und ist lackiert. Mit der Zeit kann der Lack absplittern. Dadurch kann das Holz in Berührung mit Wasser beschädigt werden.

Der Aluboden ist im Gegensatz zum Holzboden leichter, kratzfester und besser in der Haltbarkeit und unkomplizierter in der Handhabung.

Sowohl der Holz- als auch der Aluboden bieten in den meisten Fällen bessere Fahreigenschaften als ein Latten- oder Hochdruckboden.

Der Lattenboden ist ebenfalls sehr leicht und leicht in der Handhabung. Er hält im Verhältnis zum Luftboden aber grösseren Belastungen stand. Man findet den Lattenboden bei kleinen Schlauchbooten.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Schlauboote

Wie flicke ich ein kaputtes Schlauchboot?

Zuerst musst du nachschauen aus welchem Material dein Schlauchboot besteht. Der verwendete Flicken sollte aus dem selben Material sein.

Zudem sollte man einen Kleber verwenden der extra für Schlauchboote geeignet ist. Dabei wendest du dich am besten an einen Fachhandel für Bootszubehör.

Kurze Schritt-für-Schritt Reparaturanleitung:

Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Erklärung, wie sich beschädigte Schlauchboote (kleine Löcher) mit Zuhilfenahme eine Reparatursets wieder ganz machen lassen:

  1. Der erste Schritt besteht natürlich darin, dass vorhandene Loch zu lokalisieren (Achtung – oftmals sind es gleich mehrere!). Dies gelingt in der Regel ganz gut, wenn man das Boot ganz oder nur teilweise aufpumpt und anschließend sanften Druck auf die Oberfläche ausübt. Durch die Druckausübung wird die Luft an der beschädigten Stelle entweichen, folglich kann die Stelle akustisch genau lokalisiert werden (vorausgesetzt natürlich, wenn das Ventil verschlossen ist!).
  2. Dann wird der Flicken auf die entsprechende Größe zugeschnitten. Das Loch sollte mit dem Flicken komplett überdeckt werden – ein etwas größerer Flicken ist hierbei besser, als ein zu kleiner, der das Loch nicht richtig abdeckt!
  3. Danach werden der Flicken und die Ränder um das Loch mit Sandpapier aufgeraut und der Kleber angemischt.
  4. Nun kann der Kleber auf dem Flicken und den Rändern verteilt werden. Dies sollte recht zügig geschehen, da der Kleber schnell austrocknet.
  5. Nach dem ersten Auftragen sollte der Kleber etwa 20 Minuten trocknen, dann kommt eine zweite Schicht darauf, die nochmals 5 Minuten trocknen sollte.
  6. Dann kommt der Flicken auf das Loch und wird dort gut fest gedrückt. Bevor das Boot wieder benutzt wird, sollte der Kleber mindestens 2 Tage aushärten.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.checkyeti.com/blog/de/wildwasser-rafting-deutschland-5-hotspots

[2] https://www.sonneundstrand.de/wassersicherheit/e-book-water-safety.pdf

Bildquelle: pixabay.com / 422737

Bewerte diesen Artikel


44 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,36 von 5