Zuletzt aktualisiert: 6. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

35Analysierte Produkte

76Stunden investiert

28Studien recherchiert

119Kommentare gesammelt

Der Rennradlenker ist der Teil deines Fahrrads, an dem du dich während der Fahrt festhältst. Es gibt sie in verschiedenen Formen und Größen, aber sie erfüllen alle einen Zweck – sie geben dir beim Radfahren etwas zum Festhalten an die Hand.




Rennradlenker: Bestseller und aktuelle Angebote

Rennradlenker: Auswahl an Favoriten der Redaktion

Fahrradlenker – leicht, robust und langlebig

Dieser Fahrradlenker aus Aluminiumlegierung ist leicht, stabil und langlebig. Er ist in drei Breiten (380/400/420 mm) erhältlich und hat einen Durchmesser von 25,4 mm. Das Gefälle beträgt 130 mm und der Überstand 90 mm. Dieser Lenker ist für Rennräder, Cruiser, BMX-Räder usw. geeignet.

Levelnine Rennrad Lenker

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Der Levelnine Rennradlenker ist die perfekte Wahl für Einsteiger, die ein stabiles und komfortables Fahrgefühl suchen. Mit seinem geringen Gefälle (123 mm) und den runden Griffenden bietet er die ideale Fahrposition und ist dank der umfangreichen Tests des deutschen Zedler-Instituts dennoch sicher. Mit jahrelanger Erfahrung in der Herstellung von Fahrradteilen ist Levelnine eine Marke, der du vertrauen kannst.

Leichter Lenker aus Aluminiumlegierung

Du suchst einen hochwertigen, leichten Aluminiumlenker, der einfach zu montieren ist? Dann ist unser flacher, ergonomischer Speziallenker genau das Richtige für dich. Er besteht aus einer stabilen AL7075-Aluminiumlegierung und ist perfekt für Rennräder, Cruiser und BMX-Räder geeignet. Außerdem reduziert das einzigartige Design den Luftwiderstand und macht deine Fahrt einfacher. Und wenn du während deiner Fahrt eine Pause machen musst, kein Problem. Montiere einfach den Rastenbügel am Lenker (Rastenbügel nicht im Lieferumfang enthalten).

Lenkerreduzierer aus Aluminiumlegierung

Wenn du auf der Suche nach einem leistungsstarken und langlebigen Lenkerverkleinerer aus Aluminiumlegierung bist, dann ist dies das perfekte Produkt für dich. Er ist sehr einfach zu bedienen und zu montieren und bietet ein großartiges Benutzererlebnis. Außerdem ist er ein wunderbares Zubehör für dein Rennrad.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Rennradlenkern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt drei Haupttypen von Rennradlenkern. Der erste ist der traditionelle Rennradlenker, der eine flache Oberseite hat und auf beiden Seiten abfällt. Diese Art von Lenker ermöglicht mehrere Handpositionen während der Fahrt, um deine Hände und Handgelenke bei langen Fahrten zu entlasten. Dropbars gibt es in verschiedenen Breiten, je nachdem, wie breit du sie haben möchtest, und sie können auch eine aerodynamische Biegung haben, die bei hohen Geschwindigkeiten gegen andere Fahrer den Wind abhält. Ein weiterer gängiger Rennradlenker ist der Riser-Lenker, der aus zwei geraden Abschnitten besteht, die durch einen gebogenen Abschnitt verbunden sind, der nicht wie ein herkömmlicher Lenker abfällt. Dieses Design bietet mehr Platz zwischen deinem Körper und dem Vorderrad, sodass du die Lenkung besser kontrollieren kannst. Riserbars haben in der Regel einen kleineren Durchmesser als normale Griffe, sodass sie sich nicht ganz so komfortabel anfühlen, wenn du an Griffe mit größerem Durchmesser gewöhnt bist. Die meisten Leute stellen jedoch fest, dass sie sich nach regelmäßigem Gebrauch an die Größe gewöhnt haben und es nicht mehr bemerken, wenn sie später wieder zurückwechseln – denk daran

Ein guter Rennradlenker sollte aus einem leichten, aber robusten Material bestehen. Am besten ist es außerdem, wenn der Lenker ergonomisch geformt ist und gut in der Hand liegt, damit du stundenlang fahren kannst, ohne dass deine Hände ermüden. Die Größe deines Fahrrads bestimmt auch, wie groß oder klein der Lenker sein muss. Achte auch darauf, dass er zu allen anderen Komponenten deines Fahrrads wie Bremsen und Schalthebel passt.

Wer sollte einen Rennradlenker benutzen?

Rennradlenker sind für den ernsthaften Radfahrer. Wenn du in das Rennradfahren einsteigen willst oder wenn du bereits Rennrad fährst und einen besseren Lenker als den an deinem Fahrrad haben möchtest, ist dieser Lenker genau das Richtige für dich. Er gibt dir mehr Kontrolle über deine Fahrt und sorgt dafür, dass jeder Kilometer so bequem wie möglich ist.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Rennradlenker kaufen?

Die Auswahl eines Rennradlenkers sollte vom Benutzer abhängen, denn es gibt viele Faktoren, die beim Kauf eines Lenkers eine Rolle spielen. Manche suchen den Lenker nach seinem Gewicht aus, andere nach dem Material, aus dem er gefertigt ist, und wieder andere treffen ihre Entscheidung ausschließlich nach dem Aussehen. Wir sind jedoch der Meinung, dass all diese Kriterien nutzlos sind, wenn du nicht weißt, wie du dein Fahrrad richtig nutzen kannst oder keine Erfahrung mit dem Fahrradfahren im Allgemeinen hast. Bevor du also auf andere Faktoren achtest, solltest du dir die folgende Frage stellen: „Werde ich mein Fahrrad oft fahren?“ Wenn ja, dann kaufe dir einen hochwertigen Rennradlenker, wenn nicht, solltest du dich lieber für eine billigere Variante entscheiden, denn die schadet mehr, als sie nützt.

Wenn du zum ersten Mal einen Rennradlenker kaufst, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Du kannst dich einfach für die Standardoptionen entscheiden und sicher sein, dass sie deinen Zweck erfüllen. Wenn du jedoch bereits andere Marken verwendet hast und etwas Ähnliches oder Besseres als das, was sie anbieten, suchst, dann wird dir dieser Leitfaden sehr helfen, denn wir wissen, wie wichtig es ist, beim Kauf eines solchen Artikels alles richtig zu machen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Rennradlenkers?

Vorteile

Rennradlenker sind eine tolle Möglichkeit, deinem Fahrrad Stil und Komfort zu verleihen. Es gibt sie in vielen verschiedenen Größen, Formen und Farben, die zum Look jedes Fahrers oder Fahrrads passen. Der gängigste Lenker ist aus Aluminium, aber es gibt auch Lenker aus Kohlefaser für diejenigen, die etwas Leichteres und dennoch Haltbares suchen. Es gibt sogar einige Lenker mit eingebauten Wasserflaschenhaltern, damit du dir keine Sorgen machen musst, während der Fahrt eine zu tragen.

Nachteile

Die Nachteile eines Rennradlenkers sind, dass er schwer und sperrig sein kann, wodurch er schwer zu verstauen ist. Außerdem kosten sie in der Regel mehr als andere Lenkerarten.

Kaufberatung: Was du zum Thema Rennradlenker wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • PLATT
  • LEVELNINE
  • UPANBIKE

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Rennradlenker-Produkt in unserem Test kostet rund 15 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 131 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Rennradlenker-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke UPANBIKE, welches bis heute insgesamt 99-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke UPANBIKE mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte