Zuletzt aktualisiert: 6. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

32Analysierte Produkte

52Stunden investiert

10Studien recherchiert

233Kommentare gesammelt

Ein Rennrad ist ein Fahrrad, das für den Gebrauch auf asphaltierten Straßen konzipiert ist. Sie sind die schnellsten Fahrräder und können bei Radrennen eingesetzt werden, machen aber auch in der Stadt oder auf dem Land viel Spaß. Rennräder haben einen abfallenden Lenker, der es dir ermöglicht, aufrechter zu sitzen als bei anderen Fahrradtypen, was deinen Rücken bei langen Fahrten schont. Das gebräuchlichste Rahmenmaterial für Rennräder ist eine Aluminiumlegierung, da es leicht und dennoch stabil genug ist, um den Strapazen des Geländeradsports standzuhalten und nicht zu rosten, wenn es bei schlechtem Wetter wie Regen oder Schneefall draußen steht.




Rennrad: Bestseller und aktuelle Angebote

Rennrad: Auswahl an Favoriten der Redaktion

Hiland Rennrad: Die perfekte Passform für deine tägliche Fahrt

Das Hiland Road Bike ist perfekt für alle, die ein hochwertiges, langlebiges Fahrrad suchen, das den täglichen und besonderen Belastungen standhält. Mit seiner 85%igen Vormontage, der einfachen Montage, dem kostenlosen Montagewerkzeug und den mitgelieferten Pedalen ist das Hiland Road Bike perfekt für alle, die bequem in der Stadt fahren wollen. Seine 700-cm-Laufräder bieten das Hochgeschwindigkeitserlebnis eines Rennrads, während die Doppelsattelbremsen für volle Kontrolle in jeder Situation sorgen. Auch die 14-Gang-Schaltung sorgt für volle Kontrolle in jeder Situation. Die Rahmengröße 50 cm ist für Personen mit einer Körpergröße von 162 cm bis 178 cm geeignet, während die Rahmengröße 54 cm für Personen mit einer Körpergröße von 165 cm bis 185 cm geeignet ist. Die Rahmengröße 58 cm schließlich ist perfekt für Menschen mit einer Körpergröße zwischen 175 cm und 195 cm. Bitte überprüfe die Größe, bevor du bestellst, damit du die perfekte Passform erhältst.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Rennrädern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Rennräder werden in der Regel nach ihrem Rahmenmaterial eingeteilt. Es gibt eine Vielzahl von Materialien, die für die Konstruktion von Rennradrahmen verwendet werden, aber sie lassen sich generell in drei Gruppen einteilen: Stahl, Aluminium und Kohlefaser. Welchen Typ du wählst, hängt von deinem Budget, deinem Fahrstil und deinen persönlichen Vorlieben ab.

Ein gutes Rennrad ist eines, auf dem du dich wohl fühlst. Du solltest es stundenlang fahren können, ohne dich unwohl oder müde zu fühlen. Es muss außerdem eine leichtgängige, einfach zu bedienende Schaltung und Bremsen haben, die effektiv, aber nicht zu stark sind, damit du beim Bergabfahren nicht ausgebremst wirst. Der Rahmen des Fahrrads muss stabil genug und gleichzeitig leicht genug sein, damit dein Körpergewicht und zusätzliches Gepäck (z. B. Wasserflaschen), das du beim Radfahren mitnimmst, auch bei längerer Nutzung keinen Schaden anrichten. Schließlich muss dein neues Fahrrad auch ein gewisses Maß an Stil haben, denn warum sollte es sonst jemand haben wollen?

Wer sollte ein Rennrad benutzen?

Rennräder sind für die Straße konzipiert. Sie haben dünne Reifen und einen leichten Rahmen, der sie schnell macht, aber nicht besonders gut für unwegsames Gelände oder schwere Lasten geeignet ist. Wenn du auf asphaltierten Straßen fahren willst, dann ist das dein Fahrrad.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Rennrad kaufen?

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die du vor dem Kauf deines ersten Rennrads berücksichtigen solltest. In erster Linie ist die Art des Fahrens, die du mit dem Rad machen willst, entscheidend. Wenn du nur gemütliche Fahrten in der Stadt oder leichte Touren machen willst, brauchst du kein teures Rennrad aus Kohlefaser. Du kannst auch mit einem billigeren Rahmen aus einer Aluminiumlegierung auskommen, der zwar leichter ist als Stahl, aber nicht so steif und reaktionsschnell wie ein Kohlefaserrahmen. Ein weiterer Punkt, den du bei der Wahl eines Rennrads beachten solltest, ist die Frage, wie viel Geld du für ein Rennrad zur Verfügung hast. Wenn es dein Budget zulässt, würde ich dir empfehlen, mehr Geld für höherwertige Fahrräder auszugeben, da diese in der Regel länger halten und eine bessere Leistung bieten als billigere Modelle von unbekannten Marken, die aufgrund schlechter Produktionsstandards in Billigfabriken in Übersee, wo die meisten billigen Fahrräder heutzutage herkommen, schnell kaputt gehen können.

Das erste, worauf du achten musst, ist das Material des Rahmens. Es sollte aus leichtem und haltbarem Aluminium oder Kohlefaser bestehen. Außerdem musst du prüfen, ob es über eine Vorderradfederung, Scheibenbremsen und Shimano-Komponenten (Schaltungen, Umwerfer) verfügt. Dies sind einige der wichtigsten Merkmale, die deine Fahrt reibungslos und sicher machen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Rennrads?

Vorteile

Rennräder sind für asphaltierte Straßen ausgelegt und haben einen leichten Rahmen, der auf Geschwindigkeit ausgelegt ist. Außerdem haben sie dünne Reifen mit hohem Luftdruck, damit du schnell fahren kannst, ohne Unebenheiten oder Risse auf der Straße unter deinen Rädern zu spüren. Der Lenker eines Rennrads ist niedriger als bei anderen Fahrradtypen, weil man sich so bei höheren Geschwindigkeiten bergauf leichter nach vorne lehnen kann. Die meisten Modelle sind mit einem Lenker ausgestattet, der es den Fahrern ermöglicht, ihr Gewicht leicht von einer Seite zur anderen zu verlagern, während sie bergauf fahren oder bei hohen Geschwindigkeiten Kurven fahren. Die meisten Menschen denken beim Kauf eines Rennrads an den Rennsport, aber diese vielseitigen Maschinen eignen sich auch hervorragend für den Pendlerverkehr, da sie eine schnelle Beschleunigung und ein einfaches Handling bieten, selbst auf unebenem Gelände wie Kopfsteinpflaster, das man heute in vielen Städten auf der ganzen Welt findet.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Rennrads ist, dass es sich nicht besonders gut für Fahrten im Gelände eignet. Wenn du auf unbefestigten Wegen fahren willst, solltest du dir stattdessen ein Mountainbike zulegen. Rennräder haben außerdem dünne Reifen und einen schmalen Lenker, wodurch sie bei niedrigen Geschwindigkeiten oder beim Überfahren von Bodenwellen schwer zu kontrollieren sind. Sie sind auch weniger komfortabel als andere Fahrradtypen, weil sie keine Federung wie Mountainbikes haben.

Kaufberatung: Was du zum Thema Rennrad wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • HILAND
  • Callwey GmbH

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Rennrad-Produkt in unserem Test kostet rund Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Rennrad-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke GORE WEAR, welches bis heute insgesamt 333-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke GORE WEAR mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte