Paddelhandschuhe
Zuletzt aktualisiert: 15. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Paddelhandschuhe sind mittlerweile ein Must-Have unter den Wassersportlern. Egal ob beim Familienausflug oder beim sportlichen Kayak-Wettkampf, niemand möchte vom Paddeln Blasen an den Händen bekommen und sie vor Kälte schützen. Wenn auch du auf der Suche nach einem passenden Handschuh bist, bist du hier genau richtig.

Mit unserem großen Paddelhandschuhe-Test 2020 möchten wir dir die Suche nach dem perfekten Paar Paddelhandschuhe erleichtern. Wir haben unterschiedliche Modelle angeschaut und die wichtigsten Fakten aufgelistet. Hier findest du sämtliche Vor- und Nachteile der verschiedenen Ausführungen, sowie Antworten auf die meistgestellten Fragen rund um dieses Thema.




Das Wichtigste in Kürze

  • Paddelhandschuhe sind der ideale Schutz für deine Hände während du auf dem Wasser unterwegs bist. Sie schützen vor Verletzungen, Kälte und UV-Strahlung.
  • Eine leichte Variante aus Nylon oder Polyester ist ideal für den Sport im Sommer, da das Material atmungsaktiv und schnelltrocknend ist. Im Winter dagegen wärmt ein Paar aus Neopren deine Hände.
  • Um möglichst lange Freude an Paddelhandschuhen zu haben, ist es wichtig, sie richtig zu waschen und zu pflegen. Verwende dazu spezielle Waschmittel und trockne sie nicht in direktem Sonnenlicht.

Paddelhandschuhe Test: Favoriten der Redaktion

Die besten Allround-Paddelhandschuhe

Dieses Modell von O’Neill ist der perfekte Allround-Handschuh. Sie bestehen aus 2 Millimeter Neopren und somit dick genug, um deine Hände warmzuhalten. Gleichzeitig aber dünn genug, um genügend Grip und Kontrolle über das Paddel zu gewährleisten.

Dieses Paar ist sowohl für Anfänger als auch für Profis geeignet. O’Neill ist eine bekannte Wassersport-Marke und bringt mit diesen schwarzen Handschuhen ein hochwertiges Produkt auf den Markt. Sie passen sich ideal dem Wetsuit bei niedrigen Temperaturen an und schützen auch an warmen Tagen zuverlässig die Hände.

Die besten Paddelhandschuhe für den Winter

Die schwarzen Paddelhandschuhe von Lomo aus Neopren und Amara sind ideal für den Wassersport in kalten Gewässern. Das Neopren hält die Hände warm und durch die Amara-Innenflächen werden die Handflächen vor Blasen und Verletzungen geschützt. Durch den Klettverschluss am Handgelenk lassen sie sich individuell anpassen.

Die geschlossenen Fingerkuppen und das verwendete Neopren werden die Hände auch bei niedrigen Temperaturen vergleichsweise warm gehalten. Durch das Neopren wärmen sie schon nach kurzer Zeit zuverlässig die Hände. Somit sind diese Handschuhe ideal, wenn du auch bei niedrigen Temperaturen nicht auf den Wassersport verzichten möchtest.

Die besten Paddelhandschuhe für den Sommer

Diese Kurzfinger-Handschuhe von Boildeg eignen sich hervorragend für den Rudersport bei etwas höheren Temperaturen. Bei diesem Handschuh sind die Fingerspitzen nicht vom Handschuh bedeckt. So ist die Handinnenfläche vor Verletzungen geschützt, während die Fingerspitzen frei liegen. Die Handschuhe sind am Hangelenk zudem verstärkt und aus atmungsaktivem Stoff gefertigt.

Die freiliegenden Fingerspitzen erlauben eine bessere Kontrolle über das Paddel. So steht präziserem Lenken nichts im Weg. Dieses Paar Paddelhandschuhe ist also optimal, wenn du auf der Suche nach Schutz für deine Hände bist, ohne dass diese schwitzen. In Sachen Lenkpräzision

Kauf- und Bewertungskriterien für Paddelhandschuhe

Wenn du im Internet auf der Suche nach einem für dich passenden Paar Paddelhandschuhen bist, wirst du auf viele verschiedene Angebote und Modelle stoßen. Im Folgenden erfährst du, welche Aspekte bei der Auswahld deiner optimalen Paddelhandschuhe eine Rolle spielen. Diese solltest du dann deinen Präferenzen entsprechend abwägen und dein passendes Paar finden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

Nun stellen wir dir diese Kriterien näher vor, sodass du einzelne Angebote miteinander vergleichen kannst.

Größe

Bei der Auswahl der passenden Paddelhandschuhe spielt die Größe eine wichtige Rolle. Zunächst geht es dabei um die Unterscheidung zwischen Herren-, Damen- und Kindermodellen. Diese Unterscheidung erscheint zwar offensichtlich aber ist essenziell für ein gutes Paddelerlebnis.

Die Modelle in den jeweiligen Kategorien kommen meist noch in verschiedenen Größen. Die Größen sind dabei nach Handumfang gegliedert. Dieser muss mit einem Maßband gemessen werden, um die passende Größe auswählen zu können.

Wenn die passende Größe gefunden wurde, kommen einige Modelle noch mit einem Klettverschluss am Handgelenk, um den Handschuh nach Präferenz einzustellen. Dadurch gewinnt der Handschuh Stabilität und er speichert die Wärme umso besser.

Ausführung

Paddelhandschuhe lassen sich generell in zwei Kategorien einordnen. Diese sind Kurzfinger-Handschuhe und Langfinger-Handschuhe. Was genau der Unterschied zwischen diesen Modellen ist, wird in diesem Abschnitt erklärt.

Kurzfinger-Paddelhandschuhe reichen nur knapp über die Hälfte der Finger. Sie lassen die Fingerspitzen also unbedeckt. Diese Modelle sind also mehr zum Schutz der Handflächen vor Blasen oder anderen Verletzungen als zum Wärmen der Hände geeignet.

Im Gegensatz dazu umschließen Langfinger-Paddelhandschuhe die gesamte Hand. Sie haben die gleichen Funktionen wie die Kurzfinger-Modelle während sie gleichzeitig die Hand warm halten und vor kaltem Wasser schützen.

Jahreszeit

Wenn es darum geht, ein für deine Zwecke optimales Paar Paddelhandschuhe zu finden, spielt auch die Jahreszeit eine tragende Rolle.Sei dir darüber im Klaren und entscheide dich dann für ein Modell, dass zu deiner Paddelsaison passt.

Wenn du hauptsächlich im Sommer bei höheren Temperaturen auf dem Wasser bist, eignen sich Kurzfinger-Handschuhe am besten. Sie lassen dir die Kontrolle über das Paddel durch die freiliegenden Fingerspitzen, schützen deine Hand aber vor UV-Strahlung und Verletzungen.

Im Winter hingegen ist es wichtig, dass sowohl die gesamte Hand als auch die Finger vom Handschuh umschlossen werden. Nur dann kann die Hand vor kalter Luft und kaltem Wasser geschützt werden. Neben dem Schutz vor Kälte werden deine Hände auch bei Wintermodellen vor Verletzungen an der Handfläche geschützt.

Material

Bei der Auswahl der für deine Zwecke optimalen Paddelhandschuhe spielt das Material eine wichtige Rolle. Die zwei meistgenutzten Stoffe bestehen entweder aus Neopren oder einem Nylon-Polyester-Gemisch.

Wenn du auf der Suche nach Handschuhen bist, die vor allem deine Handflächen vor Verletzungen wie Blasen oder Aufschürfungen schützen, ist das Obermaterial zweitrangig.

Wichtig ist, dass die Innenflächen der Handschuhe mit (Kunst-)Leder oder Silikon verstärkt sind. Nur dann wird deine Haut an dieser Stelle ausreichend geschützt.

Diese Modelle kommen oft in der Kurzfinger-Variante und sind daher nicht für den Winter geeignet. Meist sind sie aus einem Nylon-Polyester-Gemisch gefertigt. Dieser Stoff ist sehr atmungsaktiv und trocknet schnell. Er ist somit ideal für den Wassersport.

Paddelhandschuhe für kältere Luft- und Wassertemperaturen umschließen die Finger vollständig. Sie werden aus Neopren gefertigt und sind demnach ideal für den Winter.

Das Neopren saugt sich mit Wasser voll, dass dann durch die eigene Körtperwärme erwärmt wird. So bleiben deine Hände stehts warm, egal wie kalt es um dich herum ist.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Paddelhandschuhe kaufst

Bevor du dich für ein Paar Paddelhandschuhe entscheidest und diese bestellst, solltest du dir über einige Dinge Gedanken machen. Hier findest du die wichtigsten Fragen, die du dir vor dem Kauf stellen solltest. Wir haben ausgiebig recherchiert und dir die Fragen detailliert beantwortet.

Was ist das Besondere an Paddelhandschuhen und welche Vorteile bieten sie?

Was Paddelhandschuhe von herkömmlichen Sporthandschuhen abhebt, sind die speziellen Schutzfunktionen.

Das ist vor allem der Schutz vor Blasen und Aufschürfungen der Haut an der Handinnenfläche. Solche Verletzungen sind keine Seltenheit beim Paddeln oder Kayak fahren. Spezielle Handschuhe sind an der Innenfläche verstärkt und bieten so genug Grip am Paddel. Gleichzeitig schützen diese Verstärkungen die Hand vor jenen Verletzungen.

Außerdem schützen Paddelhandschuhe vor UV-Strahlung im Sommer und vor Kälte im Herbst und Winter. Wenn du unabhängig von der Temperatur auf dem Wasser unterwegs sein möchtest, dürfen Handschuhe auf keinen Fall fehlen.

Also, Handschuhe sind der optimale Begleiter für deine Paddel-Ausflüge. Trotz des Wasserkontakts sorgen sie für genügend Grip am Paddel und schützen dich und deine Hände das ganze Jahr.

Welche Arten von Paddelhandschuhen gibt es?

Du findest Paddelhandschuhe in zwei verschiedenen Ausführungen: Modelle mit offenen und geschlossenen Fingerkuppen.

Im Wesentlichen liegt der Unterschied darin, dass jene mit geschlossenen Fingerkuppen wärmer halten, als solche mit offenen. Demnach sind erstere eher für den Winter gedacht und offene Modelle eher für den Sommer.

Paddelhandschuhe-1

Mit den passenden Paddelhandschuhen steht deinem nächsten Paddel-Ausflug nichts mehr im Weg, egal bei welchem Wetter.
(Bildquelle: unsplash / Thomas Lardeau)

Die wichtigsten Merkmale haben wir dir hier in den folgenden Tabellen zusammengefasst, um dir die Entscheidung für das richtige Paar zu erleichtern.

Kurzfinger – Paddelhandschuhe

Kurzfinger-Paddelhandschuhe sind sozusagen die “Sommer-Variante” der Handschuhe. Sie sorgen für Grip und Schutz an den Handflächen.

Vorteile
  • Schutz der Handflächen vor Blasen und Schürfungen
  • UV-Schutz
  • sichere Paddelkontrolle dank des direkten Kontakts zwischen Paddel und Finger
Nachteile
  • kein Schutz vor Kälte
  • leichtes Eintreten von Wasser

Diese Modelle sind also der ideale Begleiter für deine Paddelausflüge bei höheren Temperaturen.

Langfinger – Paddelhandschuhe

Wenn du aber eher auf der Suche nach Langfinger-Handschuhen bist, siehst du hier die wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Vorteile
  • Schutz der Handflächen vor Blasen und Schürfungen
  • UV-Schutz
  • Schutz vor Kälte
Nachteile
  • erschwerte Paddelkontrolle da kein direkter Kontakt zwischen Paddel und Finger entsteht
  • etwas kompliziertes An- und Ausziehen

Anders als die Kurzfinger-Variante dienen Langfinger-Paddelhandschuhe primär zum Wärmen der Hände. Oft werden sie als die “Winter-Variante” bezeichnet.

Für wen sind Paddelhandschuhe geeignet?

Paddelhandschuhe sind ein nützliches Gadget für jeden, der auf dem Wasser unterwegs ist. Sowohl für Hobby-Paddler, als auch für jene, die den sportlichen Wettkampf suchen.

Besonders für Anfänger, die nicht an das Paddeln gwöhnt sind, eignen sich Handschuhe. Sie schützen die Haut an den Handflächen vor Verletzungen wie Blasen oder Schürfungen durch die Belastung.

Auch bereits erfahrene Paddler profitieren davon, wenn sie Paddelhandschuhe tragen. Auch sie schützen so ihre Hände vor Verletzungen. Außerdem sind sie nicht zwingend an gutes Wetter gebunden, sondern können auch bei Regen und niedrigen Temperaturen auf dem Wasser unterwegs sein.

Durch die Handschuhe bleiben die Hände warm und vor kaltem Wasser und Wind geschützt.

Was kosten Paddelhandschuhe?

Herkömmliche Sporthandschuhe, die oft im Fitnessstudio getragen werden, findest du schon ab 6 Euro. Paddelhandschuhe und der zusätzliche Schutz, den sie bieten, kosten im Gegensatz dazu etwas mehr. Dabei gibt es sowohl günstige No Name-Modelle, als auch etwas kostspieligere Modelle von den einschlägigen Wassersportmarken.

Ausführung Preis
Kurzfinger-Paddelhandschuhe ab 10 Euro
Langfinger-Paddelhandschuhe ab 13 Euro

Wenn du deine Handschuhe länger als nur eine Saison beim Paddeln tragen möchtest, ist es sicher nicht verkehrt, ein hochwertigeres Produkt auszuwählen. Genauso gibt es Einsteigermodelle für diejenigen, die gerade mit dem Paddeln anfangen oder Handschuhe für einen Tagesausflug brauchen.

Wo kann ich Paddelhandschuhe kaufen?

Paddelhandschuhe gibt es in sämtlichen Sportfachgeschäften und spezialisierten Wassersportgeschäften zu kaufen. Außerdem haben viele Onlineshops eine Vielzahl an Paddelhandschuhen in ihrem Sortiment. In diesen Onlineshops werden oft Paddelhandschuhe gekauft:

  • amazon.de
  • globetrotter.de
  • campz.de

Die Modelle, die wir dir hier vorstellen, findest du bei mindestens einem dieser Anbieter. Wenn dich also eines überzeugt hat, kannst du es direkt dort kaufen.

Welche Alternativen zu Paddelhandschuhen gibt es?

Wenn du dir entweder kein gesondertes Paar Paddelhandschuhe kaufen möchtest, oder sie dir nicht das bieten, was du dir von ihnen erwartest, dann hast du mehrere Alternativen zur Auswahl.

Paddelhandschuhe-2

Anstelle von speziellen Paddelhandschuhen eignen sich auch Radsporthandschuhe, um deine Hände vor Verletzungen zu schützen.
(Bildquelle: unsplash / Simon Connellan)

Um dir die Entscheidung zu erleichtern, findest du hier die gängigsten Alternativen inklusive der jeweiligen relevanten Informationen aufgelistet:

Alternative Beschreibung
Ähnliche Sporthandschuhe Du kannst als Alternative auch Handschuhe aus anderen Sportarten zum Paddeln anziehen, beispielsweise aus dem Rad- oder Kraftsport. Diese schützen deine Handflächen genauso vor Blasen und Aufschürfungen. Allerdings dienen sie nicht dazu, die Hände warmzuhalten. Meist reichen die Handschuhe kaum über die Mitte der Finger hinaus.
Paddelpfoten Die sogenannten Paddelpfoten werden direkt am Paddel befestigt und du schlüpfst dann mit den Händen hinein. Dadurch hast du den direkten Kontakt zum Paddel, während deine Hände durchgängig gewärmt werden. Dadurch sind sie aber ein wenig schwieriger anzuziehen, vor allem wenn du alleine unterwegs bist und im Falle einer Kenterung stören sie, ohne vor der Kälte zu schützen. Außerdem schützen sie die Handflächen nicht vor Verletzungen.

Unter diesen Alternativen findest du bestimmt ein passendes Produkt für deinen nächsten Paddelausflug, wenn du nicht auf die klassischen Paddelhandschuhe zurückgreifen möchtest.

Wie pflege ich meine Paddelhandschuhe?

Hast du dich für ein Paar Handschuhe aus synthetischem Stoff entschieden, kannst du diese in einem Schonwaschgang in der Maschine waschen. Dabei kannst du diese in einen speziellen Wäschebeutel geben, sodass Mikroplastikpartikel nicht in das Grundwasser gelangen sondern aufgefangen werden.

Wenn dein Paar aus Neopren gefertigt ist, kannst du die Handschuhe nicht in der Waschmaschine waschen. Hierfür gibt es ein spezielles Neopren-Pflegemittel, mit dem du die Handschuhe per Hand einweichst und sie dann gründlich ausspülst.

Am besten werden sie im Schatten oder drinnen getrocknet. So hast du noch eine lange Zeit Freude an ihnen.

Sind deine Paddelhandschuhe mit (Kunst-)Leder an den Handflächen verstärkt, dann solltest du sie keinesfalls mit herkömmlichen Waschmitteln waschen.

Durch den Kontakt mit Wasser wird es hart und rissig. Um dem vorzubeugen, benutze ein lauwarmes Seifenwasser und Glycerin. Das Seifenwasser reinigt und das Glycerin pflegt das (Kunst-)Leder.

Fazit

Ein gutes Paar Paddelhandschuhe können deine Paddel-Erfahrung also zusätzlich verbessern. Während du auf dem Wasser unterwegs bist, wirst du vor kalten Temperaturen geschützt. Deine Finger bleiben warm und somit beweglich. Dadurch hast du stets einen guten Grip um das Paddel und kannst es leicht kontrollieren.

Doch auch nach dem Paddeln sind die Vorteile bemerkbar. Du hast weder deine Hände verletzt, noch einen Sonnenbrand, da die Handschuhe sie optimal davor geschützt haben. Wenn du mit den hier aufgeführten Faktoren dein ideales Paar Paddelhandschuhe gefunden und dank unserer Tipps richtig pflegst, steht einer langen Freude an deinem Produkt nichts mehr im Weg.

Bildquelle: Uliasz / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?