outdoor Smartphone
Zuletzt aktualisiert: 16. April 2020

Unsere Vorgehensweise

10Analysierte Produkte

14Stunden investiert

2Studien recherchiert

69Kommentare gesammelt

Draußen in der Natur werden Smartphones oft durch Schmutz und vor allem Wasser schnell in Mitleidenschaft gezogen. Auch ein Fall auf den Boden kann schnell zu einem gebrochenen Bildschirm führen. Egal ob du dein Handy beim Schwimmen nicht missen möchtest, beruflich viel im Freien zu tun hast oder es dir nur oft herunterfällt; ein Outdoor Smartphone stellt häufig eine geeignete Alternative dar.

Mit unserem großen Outdoor Smartphone-Test 2020 möchten wir dir helfen, dein ideales Smartphone für unterwegs zu finden. Wir haben zahlreiche Outdoor Smartphones geprüft und verglichen, um dir die Kaufentscheidung erleichtern zu können.




Das Wichtigste in Kürze

  • Outdoor Smartphones sind besonders für den Einsatz im Freien konzipiert und halten vielen Umwelteinflüssen stand. Dadurch sind sie sehr langlebig.
  • Besondere Eigenschaften und Funktionen, die meistens nur in Outdoor Smartphones verbaut werden, machen aus deinem Smartphone auch ein Multifunktionswerkzeug. In einigen Beruf (z. B. im Bau) kannst du dir damit einiges an Ausrüstung sparen.
  • Mit dem geprüften IP-Standard kannst du feststellen, wie viel ein Outdoor Smartphone tatsächlich aushält.

Outdoor Smartphone Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Allround Outdoor Smartphone

Das Blackview BV5900 Outdoor Smartphone steht mit seinem 5,7 Zoll großem Bildschirm und Android 9.0 auf einem vergleichbaren technischen Level wie herkömmliche Smartphones. Mit dem speziellen Unterwassermodus lässt sich die Kamera auch problemlos unter Wasser bedienen. Außerdem verfügt das Gerät über mehrere Ortungssysteme, damit du dich überall dich auf eine gute Navigation verlassen kannst

In einem eleganten Design verpackt erhältst du hiermit ein Gerät, das die wichtigsten Faktoren eines Outdoor Smartphone vereint. Der dazu sehr gute Preis machen das Blackview BV5900 zu unserer Allround-Empfehlung.

Das beste Outdoor Smartphone unter 4 Zoll

Das Cubot Kingkong Mini wird seinem Namen nur gerecht. Klein und kompakt passt es in jede Hosentasche und kann trotzdem mit den größeren Vertretern gut mithalten. Es ist gegen Staub und Wasser gewappnet und so kannst du die 13 Megapixel Hauptkamera und getrost im Freien nutzen. Und sollte es trotz der geringen Größe trotzdem herunterfallen, ist das Display aus Hartglas gut geschützt.

Ob bei der Arbeit auf der Baustelle oder einem Ausflug in die Natur, wenn es für dich nicht klein genug sein kann, bist du mit diesem Outdoor Smartphone gut beraten.

Das beste Outdoor Smartphone unter 100 Euro

Auch für einen geringen Preis weist das Ulefone Armor X6 die wichtigsten Eigenschaften eines Outdoor Smartphones auf. Der Schutz gegenüber Wasser und Schmutz ist mit dem IP-68/69K-Standard zertifiziert, was sogar die Nutzung der Kamera unter Wasser möglich macht. Das konvexe Design sichert außerdem das Display zusätzlich, wenn das Gerät auf den Boden fällt, welches von vornherein durch sein Material bestens geschützt ist.

Wer nur ein kleines Budget hat und trotzdem keine dieser Eigenschaften an seinem Handy missen möchte, dem empfiehlt die Redaktion dieses Outdoor Smartphone.

Das beste Outdoor Smartphone mit Infrarot-Kamera

Das Blackview BV9800 Pro besitzt mit seiner Wärmebildkamera und Infrarotsensoren einige Spezialeigenschaften, die aus einem Alltagsgegenstand ein gutes Werkzeug machen. Dieses Smartphone punktet aber neben seiner Eigenschaft als Arbeitsgerät auch mit seiner ausgezeichneten Kamera mit 48 Megapixeln. Ein starker Akku und gute Resistenz gegenüber Umwelteinflüssen runden das Profil ab.

Wenn du hohe Ansprüche an dein Outdoor Smartphone hast und es sowohl für die Arbeit im Outdoor-Bereich als auch für die Freizeit nutzen möchtest, ist dieses Exemplar für dich ideal. Du musst jedoch auch entsprechend mehr dafür auf den Tisch legen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Outdoor Smartphone kaufst

Was unterscheidet ein Outdoor Smartphone von handelsüblichen Smartphones?

Ist man häufig im Freien unterwegs, auf Baustellen oder in der Landwirtschaft, so ist das eigene Smartphone häufig schnell in Mitleidenschaft gezogen. Genau für diesen Fall stellen Outdoor Smartphones eine geeignete Alternative zum gewöhnlichen Smartphone dar.

Diese sehr robust und widerstandsfähig konstruierten Smartphones trotzen den Einflüssen von außen und sind somit deutlich langlebiger als ein normales Smartphone. Je nach Schutzstandard ist sogar ein längerer Aufenthalt unter Wasser kein Problem für ein Outdoor Smartphone.

outdoor Smartphone-1

Outdoor Smartphones weisen ein schlichtes, funktionales Design auf. Doch seine Langlebigkeit belohnt dich dafür.
(Bildquelle: pixabay.com / andri333)

Dadurch dass diese Smartphones speziell für den Außeneinsatz konzipiert sind, sind sie eher zweckmäßig designet.

Welche Vorteile haben Outdoor Smartphones?

Um auch bei längeren Wanderungen in der Natur oder bei Klettertouren durchzuhalten, verfügen Outdoor Smartphones über einen deutlich stärkeren Akku. Auf die Mitnahme einer externen Powerbank kann so oft verzichtet werden.

Dein treuer Begleiter, wenn es schmutzig wird

Ist das Display aus Gorilla Glas, bekommt es nicht ansatzweise so schnell einen Kratzer, wenn es auf den Boden fällt. Wessen Handy also häufig einen stark zerkratzten Bildschirm aufweist, für den stellt ein geeignetes Outdoor Smartphone auch eine gute Alternative dar.

Weitere spezielle Funktionen und Eigenschaften wie einer guten GPS-Antenne zur Navigation und der Möglichkeit der induktiven Ladung (Qi-fähig Geräte) machen ein Outdoor Smartphone zum idealen Weggefährten für Draußen.

Welche Hersteller für Outdoor Smartphones gibt es?

Neben den bekannten Smartphone-Marken wie Samsung und Apple, sind im Bereich der Outdoor Smartphones vor allem folgende Hersteller führend:

  • Caterpillar (Cat)
  • Blackview
  • Ulefone
  • Cubot
  • Ruggear
  • Doogee
  • Land Rover
  • Cyrus
  • Oukitel

Nicht nur die klassischen Hersteller produzieren gute Outdoor Smartphones

Wo kann man Outdoor Smartphones kaufen?

Outdoor Smartphones sind grundsätzlich überall erhältlich, wo es allgemein Handys und Smartphones gibt. Im technischen Fachhandel, direkt bei den Herstellern und in diversen Online-Shops. Folgend sind einige Händler und Anbieter aufgelistet, bei denen du ein Outdoor Smartphone sowohl mit als auch ohne Vertrag bequem bestellen kannst.

Anbieter ohne Vertrag Anbieter mit Vertrag
Amazon Vodafone
Saturn O2
Otto Telekom
real.de 1und1
Conrad mobilcom debitel
Expert congstar

Was kostet ein Outdoor Smartphone?

Was Smartphones für den Außeneinsatz besser können als gewöhnliche Smartphones, sparen sie in der Regel bei Design und Aussehen wieder ein. So ist die Preisspanne bei Outdoor Smartphones vergleichbar mit der bei Mainstream-Smartphones.

Die preiswertesten Geräte kann man bereits ab etwa 70 Euro erwerben, gebrauchte Smartphones sind meistens noch etwas billiger. Diese Geräte erfüllen aber häufig nur die rudimentären Eigenschaften eines Outdoor Smartphones und deswegen ist die Bezeichnung an der Stelle mit Vorsicht zu genießen.

In der Oberklasse findet man dagegen Outdoor Smartphones für bis zu etwa 700 Euro. Diese haben dafür bspw. zusätzliche Funktionen wie eine Wärmebildkamera oder ein Barometer, was die für den durchschnittlichen User keinen großen Nutzen darstellt.

Sofern du dein Outdoor Handy nicht regelmäßig auf Baustellen oder beim Bergsteigen benutzen möchtest, kannst du gut mit einem Preis zwischen 150 und 300 Euro für den Kauf eines geeigneten Smartphones rechnen.

Welche Alternativen zu Outdoor Smartphones gibt es?

  • Outdoor Handys: Noch deutlich widerstandsfähiger als Outdoor Smartphones, sind Outdoor Handys. Wer auf den Funktionsumfang eines Smartphones verzichten kann, stellen diese Geräte eine gute Alternative dar. Anstelle eines Touchscreens verfügen diese über eine Tastatur und können damit auch mit Handschuhen genutzt werden, was bei der Smartphone-Variante nicht immer gegeben ist.
  • Klassische Smartphones: Wem dagegen bei einem Outdoor Smartphone bspw. die Qualität der Kamerabilder oder der Bildschirmauflösung noch zu gering ist, kann auch bei einem darauf optimiertes Smartphone zusätzliche Schutzmaßnahmen ergreifen. Dazu gibt es verschiedene Schutzhüllen als Hard- und Softcase, mit denen der Schutz nach außen etwas gestärkt werden kann. Vor allem haben sich hier Panzerglasfolien als Displayschutz bewährt.

View this post on Instagram

No Makeup vs Makeup #nofilter

A post shared by Impala Screens (@impalascreens) on

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Outdoor Smartphones vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, an welchen Aspekten du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Outdoor Smartphones entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du Smartphones speziell für den Einsatz im Freien miteinander vergleichen kannst, umfassen:

Nachfolgend erläutern wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien genau ankommt.

Schutz gegenüber Umwelteinflüssen

Um einschätzen zu können, wie widerstandsfähig ein Outdoor Smartphone ist, solltest du auf zwei Standards achten:

  • IP-Standard: Aus zwei Ziffern bestehend, gibt dieser Standard eine Aussage zur Resistenz gegenüber Staub und Wasser an. Bei einem Outdoor Smartphone sollte die Angabe IP67 oder IP68 lauten. Die vordere Stelle gibt an dieser Stelle an, dass das Gerät staubdicht und damit komplett resistent gegenüber Fremdkörpern ist. Die hintere Stelle gibt eine Aussage zum Schutz gegenüber Wasser. Bei einer 7 stellt kurzweiliges Untertauchen (max. 30min bei 1 m Wassertiefe) kein Problem dar, bei einer 8 kann diese auch länger andauern. In letzterem Fall sollte durch den Hersteller noch eine konkrete Wassertiefe angegeben sein, da diese nicht durch den Standard definiert wird. Steht an einer Stelle ein X, so ist das Gerät nicht auf diese Eigenschaft geprüft worden.
  • MIL-STD-810: Bei diesem Standard handelt es sich um den amerikanischen Militärstandard. Die Ausrüstung des US-Militärs wird anhand dieses Standards geprüft. Dabei wird das Gerät über 20 verschiedenen Umweltfaktoren ausgesetzt und festgestellt, ob es diesen trotzen kann. Hier ist aber noch wichtig, dass hier nur die zu prüfenden Faktoren standardisiert sind. Inwieweit ein Outdoor Smartphone diesen Einflüssen standhält, ist dadurch nicht gesagt.

Akkulaufzeit

Die lange Akkulaufzeit ist eine der Kerneigenschaften eines Outdoor Smartphones, was aber kein einheitlicher Maßstab ist. Die Akkuleistung kann sowohl in Milliamperestunden (mAh) als auch in Wattstunden (Wh) angegeben sein. In jedem Fall gilt, je höher dieser Wert ist, desto stärker ist der Akku. Vergleiche die Werte am besten mit denen deines aktuellen Handys, um herauszufinden, welches Outdoor Smartphone tatsächlich über eine bessere Akkulaufzeit verfügt.

Displaygröße

Wie groß das Display sein sollte, ist größtenteils Geschmackssache. Viele Outdoor Smartphones sind etwas kleiner als übliche Smartphones. Du solltest dir aber schon Gedanken darüber machen, welche Größe für dich ideal ist und das in deine Kaufentscheidung mit einbeziehen.

Qualität der Kamera

Wer viel draußen unterwegs ist, möchte auch die schönsten Eindrücke gerne in Bildern festhalten, z. B. lädt ein Outdoor Smartphone gerade dazu ein, unter Wasser Fotos zu schießen. Diese Bilder sollen natürlich auch entsprechend gut aufgelöst sein. Die Auflösung der Kamera wird in Megapixeln (MP) angegeben und kann zwischen Innen- und Außenkamera variieren. Die genau Zahl hängt wieder von deinen persönlichen Bedürfnissen ab.

outdoor Smartphone-2

Viele Outdoor Smartphones haben extra einen Unterwassermodus, damit du auch beim Schnorcheln die besten Impressionen festhalten kannst.
(Bildquelle: unsplash.com / Fezbot2000)

Betriebssystem

Aktuell gibt es zwar kein bekanntes Outdoor Smartphone, was mit einem anderen Betriebssystem als Android von Google. Jedoch sind nicht alle Modelle mit der neusten Version lieferbar. Du solltest also darauf achten, dass du ein Smartphone mit einer aktuell noch unterstützten Version erwirbst.

Speicherplatz

Ein wichtiger Punkt generell beim Kauf eines Smartphones ist der Speicherplatz. Dabei wird zwischen internen und erweiterbaren Speicher unterschieden. Der interne Speicher ist oft geringer, weshalb sich eine Erweiterung des Speichers fast immer lohnt. Zu beachten ist dabei, dass nicht alle Anwendungen auch im externen Speicher abgelegt werden können. Deswegen solltest du bereits beim Kauf darauf achten, dass der interne Speicherplatz für deinen Bedarf groß genug ist.

Dual-SIM-Fähigkeit

Eine zweite SIM-Karte hat viele Vorteile

Für viele Nutzer von Outdoor Smartphones ist es außerdem wichtig, die Möglichkeit zu haben, zwei SIM-Karten zu nutzen. Noch immer ist das Funknetz in Deutschland und weltweit einheitlich überall verfügbar. So ist es bei einem Aufenthalt fernab der Zivilisation damit möglich, SIM-Karten für zwei verschiedene Netze gleichzeitig zu nutzen. Ein großer Vorteil um trotzdem noch gut erreichbar zu bleiben. Durch eine geschickte Kombination der SIM-Karten lassen sich außerdem Kosten sparen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Outdoor Smartphone

Sind Schutzhüllen bei Outdoor Smartphones sinnvoll?

Gute Outdoor Smartphones verfügen bereits über ein stabiles Hardcase, über das kaum noch eine weitere Schutzhülle Platz findet. Für das Display lohnt sich aber möglicherweise einer Panzerglasfolie als zusätzlichen Schutz, wenn du nicht bereits ein Display aus Gorilla Glas hast.

Was für Auflademöglichkeiten habe ich?

Ein lukrativer Vorteil von vielen Outdoor Smartphones ist, dass diese Qi-fähig sind. Sie sind also kabellos mit induktiven Ladegeräten aufladbar. Sollte dein Smartphone diesen Standard jedoch nicht unterstützen, lässt sich dies mit einem entsprechenden Adapter auch nachrüsten. Natürlich lassen sich alle Outdoor Smartphones auch wie gewohnt mit einem Kabel aufladen. Dabei jedoch darauf zu achten, welchen Anschluss das Gerät hat.

Lademöglichkeit Besonderer Hinweis
Kabelgebundenes Aufladen Erhältliche Kabelanschlüsse nicht einheitlich
Induktives Aufladen Nachrüstung möglich

Welches weitere Zubehör lohnt sich bei Outdoor Smartphones?

Wer nicht immer sein Smartphone in der Hand halten kann, es aber nutzen möchte, für den eignet sich eine Halterung fürs Fahrrad oder Motorrad. Auch eine Handschlaufe lässt sich oft einfach anbringen.

Spezielles Reinigungszubehör wird selten benötigt. Bei Bedarf lässt sich das Display einfach mit einem Mikrofasertuch gesäubert werden.

outdoor Smartphone-3

Vermisse dein Outdoor Smartphone nicht während der Fahrt mit dem Fahrrad oder Motorrad. Eine geeignete Halterung schafft da Abhilfe.
(Bildquelle: pixabay.com / cloney)

Die robusten Smartphones können im Zweifelsfall sogar mit Wasser gereinigt werden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.techbook.de/mobile/gorilla-glass-smartphone

[2] https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article157687351/So-wasserdicht-sind-Smartphones-wirklich.html

[3] https://www.pcwelt.de/ratgeber/Offline-Navigation-mit-Google-Maps-und-Co-9947267.html

Bildquelle: Iakovenko/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Martin war bereits als kleines Kind regelmäßig mit seinen Eltern in den Bergen unterwegs. Heute leitet er verschiedene Touren durch Deutschland und Österreich. Er kennt sich bestens mit Wanderausrüstung aus.