outdoor Lautsprecher
Zuletzt aktualisiert: 19. Juni 2020

Unsere Vorgehensweise

10Analysierte Produkte

18Stunden investiert

2Studien recherchiert

75Kommentare gesammelt

Outdoor Lautsprecher haben eins gemeinsam: durch sie wird überall auf der Welt Musik gehört – Musik verbindet Menschen und lässt die verschiedensten Emotionen in einem auftreten. Ob unterwegs am See, am sonnigen Nachmittag im Garten oder auf großen Partys, überall werden heutzutage Outdoor Lautsprecher gebraucht und verwendet. Um die Musik bestmöglich wiedergeben zu können und mit anderen Menschen teilen zu können, braucht es aber definitiv den richtigen Lautsprecher.

Mit unserem großen Outdoor Lautsprecher Test 2020 wollen wir dir dabei helfen, die passende Soundbox für dein Zuhause und deine Anforderungen zu finden. Wir haben dir dabei die wichtigsten Kaufkriterien aufgelistet und dir die aktuellen Bestseller vorgestellt. Das soll dir die Entscheidung für den richtigen Outdoor Lautsprecher so einfach wie möglich machen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Anders als bei herkömmlichen Lautsprechern gibt es draußen stehende Lautsprecher in vielen Formen, Designs und mit vielen Features. Dabei ist es möglich, auf viele deiner Wünsche einzugehen und die passende Box für dich zu finden.
  • Dank der verschiedenen Arten der Outdoor-Lautsprecher musst du in keiner Situation mehr auf Musik verzichten – ob Zuhause bei der Gartenparty oder unterwegs am See – Musik an, Welt aus.
  • Outdoor Lautsprecher überzeugen vor allem dank ihrer Wetterfestigkeit und Resistenz gegen äußere Einflüsse. Das macht diese Elektrogeräte so unverwechselbar und alltagstauglich.

Outdoor Lautsprecher Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Outdoor Lautsprecher mit einfacher Montage

Die draußen stehenden Herdio Marine Box Lautsprecher sind solide Geräte zu einem günstigen Preis. Dabei handelt es sich um 2 schwarze Lautsprecher zum Montieren an der Wand, welche wasserdicht und vor Wettereinflüssen geschützt sind. Sie bieten 100 Watt Leistung und passen durch ihre geringe Größe an fast alle Orte zur Montage.

Dieses Modell ist einfach, schlicht und erfüllt seinen Zweck. Deshalb richtet sich die Mikrowelle an alle Sparfüchse und Leute mit einem low Budget, die aber trotzdem nicht auf Musik zu Hause im Garten verzichten wollen.

Die beste Allround-Box für Draußen

Die Yamaha NS-AW194 bietet dem Käufer 80 Watt Leistung, bei einem 2-Wege-System. Die Boxen sind rechteckig,  werden als Paar geliefert und sind dabei in schlicht schwarz oder weiß erhältlich. Der Hersteller verspricht eine hervorragende Klangqualität und Witterungsbeständigkeit.

Wenn du auf laute Partyabende, aber auch auf entspannte Nächte im Freien stehst und dabei großen Wert auf gute Klangqualität und viel Bass legst, dann darfst du dich bei diesem Gerät angesprochen fühlen. Die boxen haben ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, da du auch wirklich das bekommst, wofür du auch zahlst.

Der beste Outdoor Lautsprecher für unterwegs

Die DOCKIN D FINE+ 2 überzeugt mit einem starken 16h Akku, einer Bluetooth-Verbindung und 50 Watt Leistung. Die Box hält Wasser stand, besitzt drei Soundmodi und kann aufgrund der geringen Größe gut transportiert werden. Die Box kann sowohl Indoor als auch Outdoor überall aufgestellt werden und es gibt keinen Kabelsalat. Dieser Lautsprecher ist wirklich vielseitig.

Wenn du also flexibel bleiben möchtest und eine Box für alle Situationen zu Hause oder unterwegs brauchst, dann bist du mit dieser Soundbox bestens beraten. Der Lautsprecher hat zwar seinen Preis, ist aber für die Klangqualität, die Leistung und die vielseitige Einsetzbarkeit angemessen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Outdoor Lautsprecher

Im Folgenden möchten wir dir dabei helfen, dich in der unübersichtlichen Vielzahl an Outdoor Lautsprechern zurechtzufinden. Dabei zeigen wir dir die wichtigsten Aspekte, anhand derer du dich für das richtige Produkt entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Lautsprecher für draußen miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den nächsten Absätzen erläutern wir dir die Kriterien im Detail, damit du weißt worauf es dabei ankommt.

Stromversorgung

Bei jedem Kauf von Outdoor Lautsprechern solltest du dir zuerst  Gedanken darüber machen, wie dein Lautsprecher mit Strom versorgt wird. Dabei gibt es zwei Varianten: entweder du bist auf der Suche nach einem akkubetriebenen Lautsprecher oder einem, der über einen Verstärker mit Strom versorgt wird. Ein durch einen Verstärker versorgter Lautsprecher nennt man auch einen Passiv-Lautsprecher, da dieser ohne Anschluss an den Verstärker stumm bleibt. Akkubetriebene Lautsprecher werden auch als Aktiv-Lautsprecher bezeichnet, was dadurch gekennzeichnet ist, dass der Aktiv-Lautsprecher direkt Musik abspielt, sobald ein Endgerät damit verbunden ist.

Bei Outdoor Lautsprechern mit Akku hast du den Vorteil, dass du diesen separat und ohne jegliche Anschlüsse benutzen kannst. Darüber hinaus haben die meisten Akkus heutzutage eine Akkulaufzeit von bis zu 15 Stunden.

Outdoor Lautsprecher mit Verstärker hingegen haben den Vorteil, dass diese in der Regel als ganzes Soundsystem fungieren. Es sind mehrere Elemente über Kabel miteinander verbunden, was nach der einfachen Faustregel – je größer das Volumen der Box, desto mehr Bass und besserer Klang – zu einer besseren Klangwiedergabe führt. Allerdings  kann diese Faustregel nicht pauschal auf alle Outdoor Elektrogeräte angewandt werden.

Ein Aspekt, den du auch unbedingt beachten musst, wenn du dir Lautsprecher mit einem Verstärker anschaffst, dass der Verstärker mit den Lautsprechern kompatibel ist. Das bedeutet, dass die beiden Elemente sich gegenseitig akzeptieren und die Anschlüsse passen. In  der heutigen Zeit ist das normalerweise kein Problem mehr, aber dennoch solltest du zur Sicherheit nachfragen, wenn du dir unsicher bist.

Wichtig ist vor allem, dass du für dich weißt, für welche Zwecke du die Outdoor Lautsprecher benutzen willst. Bei den akkubetriebenen Lautsprechern handelt es sich meistens um mobile Lautsprecher, die du auch unterwegs benutzen kannst. Das Soundsystem mit Verstärker wird in der Regel an einer Stelle, wie beispielsweise an der Hauswand bei der Terrasse, montiert und soll dort für die wohlfühlende Atmosphäre oder Stimmung bei der nächsten Party sorgen.

Leistung

Neben der Thematik mit der Stromversorgung ist natürlich auch die Leistung der draußen stehenden Lautsprecher von großer Wichtigkeit. An dieser Stelle kann man sich die Metapher eines wirklich ästhetischen und teuren Luxuswagen vorstellen, den du dir anschaffst und dich sehr über die neue Errungenschaft freust.

Bei der ersten Spritztour an einem sonnigen Sonntagmittag fällt dir jedoch auf, dass der Motor ausgetauscht wurde und der Luxuswagen gerade einmal 50 PS hat. Mit der geringen Leistung kommt der Luxuswagen kaum voran, der Fahrspaß bleibt aus. Enttäuscht musst du die Karre zurückgeben und hast negative Erfahrungen gemacht.

Um diesen Szenario zu entgehen ist es sehr wichtig, auf die Leistung der Elektrogeräte zu achten. Allerdings gibt es hier einige Dinge, auf die du bei der Betrachtung der Leistung achten musst. Leistung ist nicht gleich Leistung. Lass dich nicht von einzelnen Kennwerten wie Watt oder Leistung überzeugen. Welche Leistung und Lautstärke ein Outdoor Lautsprecher tatsächlich zu bieten hat, wird durch die Angabe der RMS-Leistung und dem Wirkungsgrad angegeben.

Die RMS Leistung wird in Watt angegeben und ist eine amtlich anerkannte Beurteilung eines Lautsprechers.

Der Wirkungsgrad wird am folgenden Beispiel deutlich: Wir haben 2 Boxen, eine mit 150 Watt RMS und eine mit 300 Watt RMS. Ohne den Wirkungsgrad zu betrachten, könntest du annehmen, dass die 300 Watt Box doppelt so laut wie die andere ist. Dem ist aber nicht so, zumindest wenn man den Wirkungsgrad berücksichtigt. Der Wirkungsgrad einer akustischen Lautsprecherbox wird in Dezibel (dB) angegeben – stets in 1 m Abstand bei 1 W Leistung. Wenn sich die Leistung verdoppelt, dann wird der Schallpegel um 3 dB erhöht. Das ist ein einfaches physikalisches Gesetz. Das bedeutet wiederum, dass die 150 Watt Box, mit einem höheren Wirkungsgrad ausgestattet, genauso laut sein kann wie die 300 Watt Box mit einem niedrigeren Wirkungsgrad. Diesen Wirkungsgrad müssen Sie meistens in den Handbüchern der Lautsprecher suchen, denn die Hersteller drucken den Wirkungsgrad außen nur selten auf.

Bedenke nun wieder, für welche Zwecke du die Outdoor Lautsprecher nutzen willst. Für entspannte bis moderat laute Musik beim Sonnenuntergang auf der Terrasse reichen 90 Dezibel völlig aus. Soll damit eine große Gartenparty unterhalten werden, dürfen es auch gerne bis 120 Dezibel sein. Berücksichtige dabei aber die allgemein gültigen Vorschriften zum Lärmschutz (DIN 15905-5).

Wetterschutz

Tipp: unter Dachüberständen an der Hauswand oder an Orten, wo das Wetter keinen großen Einfluss hat, ist es sinnvoll.

Was bringt mir ein Outdoor Lautsprecher, der weder wind- noch wetterbeständig ist? Ein immens wichtiger Aspekt der Outdoor Lautsprecher besteht in der Wetterfestigkeit. Damit die Lautsprecher ihrem Attribut “Outdoor” gerecht werden, ist ein guter und vielseitiger Schutz vor verschiedensten Wetterbedingungen und Schmutz Voraussetzung.

Alle Hersteller prahlen in der Regel mit “wasserfest”. Doch neben dem Schutz vor Wasser gibt es auch andere Witterungseinflüsse auf die Box. Möchtest du die Lautsprecher ganzjährig draußen lassen, weil du sie zum Beispiel montiert hast, solltest du vor allem auch auf Einflüsse wie Hitze, Kälte oder Staub achten. Zudem sollte das Gehäuse strapazierfähig und beständig sein, wenn es jede Wetterlage aushalten soll.

Konnektivität

Der Musikgenuss steht und fällt mit der Wahl des Lautsprechers. Schaut man sich die modernen Geräte an, stößt man schnell auf zwei unterschiedliche Varianten, die aktuell den Markt dominieren. WLAN- und Bluetooth-Lautsprecher. Und eins haben die beiden Varianten gemeinsam: beide schicken die Musik drahtlos an die Lautsprecher – Tschüss Kabelsalat.

Die Bluetooth-Verbindung bietet den Vorteil, dass du direkt von Endgerät zu Endgerät kommunizierst, also dein Handy direkt Signale an den Lautsprecher gibt und dieser die Musik abspielt. Die Kopplung der beiden Geräte ist auch sehr einfach. Zudem ist die Mobilität ein weiterer Pluspunkt bei Bluetooth. Die Reichweite der Verbindung ist auf 10 Meter begrenzt.

Die WLAN-Verbindung ist dadurch gekennzeichnet, dass das heimische WLAN die Vermittlung zwischen Musikspeicherort und Lautsprecher hergestellt. Dafür brauchst du zunächst ein funktionierendes WLAN-Netzwerk. Sobald dieses aber funktioniert, ist die Reichweite sehr groß. Der ganze Bereich, der vom WLAN abgedeckt wird – das ist in der Regel das ganze Haus – ist gleichzeitig auch für die Lautsprecher empfangbar. So steuerst Du zum Beispiel die Musik auf der Terrasse ganz gemütlich vom Sofa aus.

Darüber hinaus ist bei der WLAN-Verbindung das Smartphone nur der Vermittler und wird so nicht dauerhaft beansprucht. Sprich, dein Smartphone kann deine Musik abspielen und trotzdem in den Stand-by-Modus gehen. Es ist also energieeffizienter. Des Weiteren ist die WLAN-Verbindung multitaskingfähig. Das bedeutet, dass du neben der abspielenden Musik beispielsweise telefonieren oder ein Spiel mit Klang spielen kannst. Dies ist bei der Bluetooth-Verbindung mit einer Unterbrechung der Musik verbunden.

Neben der WLAN-Verbindung gibt es auch andere, ältere Modelle, die nach wie vor über mehrere Kabel miteinander verbunden werden und einen AUX-Anschluss besitzen. Diese Modelle werden in der Regel aber durch die zuvor beschriebenen Modelle gänzlich abgelöst.

Bei der Entscheidung ist die wohl wichtigste Frage wieder, wofür willst du deinen Outdoor Lautsprecher eigentlich nutzen? Bist du spontan, viel unterwegs und möchtest deinen Lautsprecher überall mit hinnehmen? Oder möchtest du lieber ein Soundsystem für dein Zuhause schaffen?

Design

Damit die Lautsprecher auch in das “Gartenbild”, zur Terrasse oder als Kontrast passen, ist das Design auch nicht zu vernachlässigen. Im Endeffekt musst du dir klar darüber werden, dass es um dein Zuhause und deinen ganz individuellen Geschmack geht. Daher solltest du dir auch überlegen, welches Design und auch welchen Farbton die Box haben soll.

Bei dem Design gibt es mittlerweile die verschiedensten Möglichkeiten. In der Regel sind schlichte Boxen entweder quadratisch oder zylinderförmig. Bei solchen Standard-Modellen kannst du dich eher auf die Farbe fokussieren. Schwarz und Weiß sind zwei zeitlose Varianten, die am beliebtesten in der deutschen Bevölkerung sind. Allerdings kannst du durch auffälligere Farben auch Akzente auf der Terrasse, im Garten oder auch unterwegs setzen. Deiner Kreativität ist dabei keine Grenze gesetzt.

Es gibt aber auch Boxen, die wie Steine oder Gartenzwerge aussehen. Diese Designs sind speziell für den Garten ausgerichtet und sollen das Bild des Gartens ergänzen oder nicht beeinflussen. Diese Möglichkeit soll die Natur hervorheben und die Atmosphäre durch Musik noch idyllischer gestalten.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Outdoor Lautsprecher kaufst

Die nachfolgenden Fragen in unserem Ratgeber wollen wir dafür nutzen, um dir die wichtigsten Fragen zu Outdoor Lautsprechern zu beantworten. Dabei haben wir die Fragen für dich herausgesucht und in Kürze beantwortet. Somit bist du optimal und umfänglich zum Thema Outdoor Lautsprecher informiert und kennst die wichtigsten Fakten.

Was bedeutet Ein-Weg-Lautsprecher und Zwei-Wege-Lautsprecher?

Häufig hört man in der Lautsprecherbranche von Ein-Weg-, Zwei-Wege- oder sogar Mehr-Weg-Lautsprechern. Damit du dich in diesem Gebiet auch auskennst, stelle ich dir die Modelle in Kürze vor.

Der Ein-Weg-Lautsprecher, oder auch Breitband-Lautsprecher genannt, verfügt nur über einen Weg, also einen Schallwandler. Dieser übernimmt das gesamte Frequenzspektrum in Form von Hoch- und Tieftöner, welches abzudecken ist. Sie minimieren vor allem die Verfälschungen durch Frequenzweichen in Form von sich überlappenden Frequenzbereichen. Für den Laien heißt das, dass der Klang nicht verfälscht oder sogar überlappt wiedergegeben wird.

Das Gehäuse von Breitband-Lautsprechern wird meistens als Horn oder Transmission Line-Gehäuse gebaut, damit der rückwärtig erzeugte Bass effizienter genutzt werden kann. Allerdings stößt diese Variante bei zunehmender Belastung auch an seine Grenzen. Daher eignen sich Breitband-Lautsprecher eher für den Gebrauch in Zimmerlautstärke. Dabei können die Lautsprecher in dem Lautstärke-Bereich oft besser klingen als Mehr-Weg-Lautsprecher.

outdoor Lautsprecher-1

Die UE Boom macht seinem Namen alle Ehre – doch wenn man die Boxen miteinander verbindet, sind sie wie ein kleines Soundsystem für unterwegs.
(Bildquelle: Kondratiev/ 123rf.com)

Der Zwei-Wege-Lautsprecher beinhaltet dementsprechend zwei Schallwandler. Es besitzt einen Hochtöner und einen Tieftöner. Vereinfacht dargestellt, liegt der Vorteil dieser Variante gegenüber dem Breitband-Lautsprecher vor allem darin, dass deutlich höhere Pegel ohne Verzerrungseffekte möglich sind. Dies liegt daran, dass sich eben zwei Schallwandler das Frequenzspektrum aufteilen.

Ein Feature bei diesem Modell ist das 2,5-Wege-System, welches 3 Schallwandler verbaut hat. Dies bietet die Möglichkeit, den Klang noch besser wiederzugeben, da der “halbe” Weg den Tieftöner bei der Wiedergabe der Musik unterstützt. Verbaut wird dieses System in kleinen Standboxen oder Regallautsprechern. Dennoch kann es zu Verfälschungen im Klangbereich kommen.

Eine dritte Variante ist das Drei-Wege-System. Es ist mit drei Schallwandlern und dementsprechend einem Tieftöner, einem Mitteltöner und einem Hochtöner ausgestattet. Der Vorteil hierbei ist die präzisere Übertragung aller Frequenzanteile und die größere Erzeugung von Schalldruck. Aber auch hier kann es zu Verfälschungen im Klangbereich kommen. Dieses System wird in der Regel bei großen Lautsprechern für Feste verbaut.

Wer also einen besonders hohen Klanganspruch hat und maximal laut sein will, der macht mit einem Drei-Wege-System alles richtig. Für eine Party zu Hause reicht das Zwei-Wege-System. Wer nur im Wohnzimmer zur gemütlicheren Atmosphäre Musik abspielen will, für den reicht auch ein Breitband-System.

Welche Arten von Outdoor Lautsprechern gibt es?

Du kannst, wie bereits in den Kaufkriterien erwähnt, zwischen mobilen Outdoor Lautsprechern und festen Lautsprechern unterscheiden. Vor diesem Hintergrund möchte ich dir die Vor- und Nachteile der beiden Arten vorstellen.

Mobiler Outdoor Lautsprecher

Der mobile Lautsprecher ist durch die Bluetooth-Verbindung und, wie der Name es schon sagt, seiner Mobilität gekennzeichnet. Sie sind praktisch und leicht, deshalb eignen sich die Elektrogeräte hervorragend für unterwegs. Zusätzlich haben diese Modelle auch unterschiedliche Designs, wie ich es bei den Kaufkriterien bereits erläutert habe.

Du kannst die Lautsprecher also entweder schlicht für zu Hause und unterwegs erwerben oder aber als Ergänzung / Highlight für dein Zuhause, zum Beispiel in Form eines Steines, der am Teich steht. Neben der persönlichen Gestaltung und Integration der Musikbox ist die Bedienung dieser sehr simpel. Bei Bluetooth-Verbindungen kann man sich direkt verbinden und die Musik abspielen.

outdoor Lautsprecher-2

Diese kleine Box eignet sich optimal für unterwegs und hat dabei noch ordentlich Leistung.
(Bildquelle: Moonhirun/ 123rf.com)

Leider zieht eine solche Bluetooth-Verbindung aber auch sehr viel Akku. Daher sollte man bei längerem Gebrauch auf jeden Fall eine Steckdose oder eine Powerbank dabei haben. Darüber hinaus ist die Reichweite auf wenige Meter beschränkt. Steht die Box also am Teich, der mehr als 10 Meter entfernt von dir liegt, kann es zu Problemen bei der Wiedergabe kommen. Zudem ist es nicht möglich mehrere Sachen gleichzeitig mit so einem mobilen Lautsprecher zu tun. Es kann also entweder nur telefoniert oder Musik gehört werden.

Vorteile
  • Mobilität
  • Design
  • einfache Bedienung
Nachteile
  • Akkuverbrauch
  • Reichweite
  • kein multitasking

Der mobile Outdoor Lautsprecher ist ein perfekter Wegbegleiter, der die Bedienung so angenehm wie möglich macht. Dennoch sollte man vorher abwägen, für welche Zwecke dieser gebraucht wird.

Outdoor Lautsprecher zur Wandmontage

Du kannst die montierten Outdoor Lautsprecher an vielen öffentlichen Orten wie Restaurants, Schwimmbädern oder  Hotels sehen. Oft werden mehrere Lautsprecher montiert und miteinander verbunden, sodass es zu einem Soundsystem wird. So eine Box ist in der Regel größer als mobile Boxen und kann daher einen besseren Klang und Bass wiedergeben. Zudem besitzen die Boxen eine große Reichweite, sodass du bequem aus dem Wohnzimmer Musik im Garten abspielen kannst.

Outdoor Lautsprecher-3

Die montierten Boxen sind unauffällig und verleihen dem gemütlichen Zusammensitzen eine wohlfühlende Atmosphäre
(Bildquelle: Annie Spratt / Unsplash)

Dafür hakt es dann an der Mobilität. Sobald die Boxen an die Hauswand oder woanders montiert wurden, sind diese nicht mehr transportfähig. Zudem kann es passieren, dass die Montage in größerer Höhe sehr aufwendig und schwer ist, da man über Kopf arbeiten muss und die Boxen nicht gerade leicht sind. Hinzu kommt, dass Passiv-Boxen über Kabel mit dem Verstärker verbunden werden müssen. Dies kann zu Kabelsalat und sichtbaren Kabeln führen, was du eventuell nicht so schön finden wirst.

Vorteile
  • Klang und Bass
  • Reichweite
  • Größe
Nachteile
  • Mobilität
  • Aufwendige Montage
  • eventueller Kabelsalat

Eine sorgfältige Planung bei der Entscheidung für eine der zwei Arten ist daher wichtig, damit du auch das beste Ergebnis für deine Zwecke erzielst.

Für wen sind Outdoor Lautsprecher geeignet?

Wenn du gerne mit Freunden draußen zusammensitzt und es auch Gartenpartys bei dir gibt, darf ein Outdoor Lautsprecher bei dir nicht fehlen.

Grundsätzlich ist ein Outdoor Lautsprecher für jeden geeignet, denn jeder Mensch hört Musik und ist auch gerne an der frischen Luft. Gerade für Zuhause sind die Boxen praktisch, da sie einen festen Platz haben und die Atmosphäre oder Stimmung angenehm beeinflussen können. Wenn du viel Wert auf deinen Garten legst und dort auch viel Zeit verbringst, dann ist eine Box in Form eines passenden Garten-Accessoires absolut geeignet für dich.

Wenn du aber lieber die Stille und die Natur genießen möchtest, ohne ständiges Gebrabbel, dann brauchst du keine Outdoor Box. Auch beim Lesen auf dem Balkon oder im Garten kann Hintergrundmusik nervig sein.

Was kostet ein Outdoor Lautsprecher?

Zwischen den verschiedenen Musikboxen gibt es eine große Preisspanne. Je nach Größe, Leistung und Design können die Kostenpunkte weit auseinanderliegen. Die Spanne reicht dabei von 20 bis über 500 Euro. Wie du es aber bei allen Elektrogeräten kennst, ist die Grenze nach oben noch ausbaufähig.

Je nachdem welche Leistung das Gerät haben soll, wie häufig du es benutzt und für welche  Zwecke du es einsetzt, liefern die Hersteller für draußen stehende Lautsprecher sowohl herkömmliche mobile Boxen als auch High-End-Boxen, die zu Hause als Soundsystem aufgestellt werden können.

outdoor Lautsprecher-4

Der Sound und der Bass der Boxen bringt jede Party zum Kochen. Auch die Mischpulte der DJs sind kompatibel mit den Boxen
(Bildquelle: Formaggio/ 123rf.com)

Einen herkömmlichen mobilen Lautsprecher gibt es bereits günstig ab 20 Euro zu erwerben. Ein Großteil der Elektrogeräte sind zylinderförmig oder rechteckig und klein genug, um sie zu transportieren. Viele Geräte dieser Qualität kann man außerhalb eines Fachhandels erwerben. Diese Lautsprecher erfüllen ihren Zweck und sind für Ausflüge an den See oder für den heimischen Garten geeignet. Allerdings darf man nicht zu viel von diesen Boxen erwarten, am besten funktionieren die Geräte bei Zimmerlautstärke.

Die oben beschriebenen Lautsprecher gibt es auch in größer und mit besserer Qualität ab ca. 70 Euro zu kaufen. Die Boxen verfügen über einen besseren Klang und größere Lautstärke im Vergleich zu ihren kleinen Geschwistern. Die Preisspanne geht bei diesen Modellen aber auch sehr weit auseinander, so kannst du auch über 200 Euro für einen einzelnen Outdoor Lautsprecher ausgeben. In dieser Preiskategorie befinden sich auch die extra designten Steinboxen, welche perfekt für den Garten geeignet sind, da sie nicht auffallen.

Eine dritte Kategorie sind die großen Boxen, die zur Montage bestimmt sind. Hier beginnt der Spaß ab ca. 50 Euro und reicht bis weit über 500 Euro.

Je nach Qualität, Marke und Verwendungszweck kannst du noch mehr Geld für deine Outdoor Lautsprecher ausgeben. Ganze Soundsysteme fangen ab ca. 200 Euro an. Es kann sich aber für dein Eigenheim lohnen, wenn du auf optimalen Klang, starken Bass und laute Partys stehst.

Typ Preis
einfache Outdoor Lautsprecher ab circa 20 Euro
kleine Standlautsprecher ab circa 70 Euro
Montagelautsprecher ab circa 50 Euro
Soundsysteme ab circa 200 Euro

Wo kann ich Outdoor Lautsprecher kaufen?

Du kannst die Outdoor Lautsprecher in verschiedenen Supermärkten, im Fachhandel oder aber in Onlineshops kaufen. Zusätzlich kannst du auch direkt beim Hersteller selber schauen.

Unserer Meinung nach besteht bei den folgenden Onlinehändlern die größte Auswahl an den draußen stehenden Lautsprechern:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • idealo.de
  • conrad.de
  • saturn.de
  • mediamarkt.de
  • real.de

Alle Outdoor Musikboxen, die wir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn dir ein vorgestelltes Gerät gefällt, kannst du direkt zuschlagen.

Wie groß sind Outdoor Lautsprecher?

Auch hier reicht das Spektrum von ganz klein bis ganz groß. Je nachdem was du für dich suchst, gibt es Outdoor Lautsprecher in allen möglichen Varianten zu kaufen.

Grundsätzlich gilt, dass du im Voraus überlegen solltest, ob du eine kleine mobile Box für unterwegs möchtest oder ob du lieber den großen Lautsprecher an der Hauswand montieren willst. Davon abhängig gibt es jede mögliche Größe und Form von Outdoor Lautsprechern auf dem Markt. Je exklusiver und hochwertiger die Box aussehen soll, kann sich das im Preis niederschlagen.

Für unterwegs sind kleinere Boxen praktisch, die man gut im Rucksack / der Tasche verstauen kann. Wenn du deine Box montieren willst, solltest du vorher genau überlegen, wo du die Box befestigen willst, wie viel Platz dort ist und vor allem, wie groß die Reichweite der Beschallung sein soll. Also wie laut die Box sein soll, um den gewünschten Bereich zu beschallen.

Die Maße der Boxen inklusive der Halterungen – sofern Halterungen im Lieferumfang enthalten sind – werden von den meisten Herstellern in Höhe x Breite x Tiefe angegeben. Sofern nichts anderes in der Beschreibung steht, kannst du dich an diese Angabe der Maße halten.

Gibt es auch Outdoor Lautsprecher mit Lampe oder Radio?

JA, es gibt draußen stehende Lautsprecher mit Radio oder Licht. Doch nicht nur diese beiden Features sind heutzutage möglich, sondern auch eine Vielzahl an anderen Features wie die Amazon Alexa-Funktion, Apple AirPlay, ein Mikrofon integriert, die Box als Standlampe oder Hocker designt und und und. Der Vorstellung ist keine Grenze gesetzt und es lässt sich viel umsetzten – manchmal aber auch nur als Spezialanfertigung.

outdoor Lautsprecher-5

Das Design des Lautsprechern passt sich perfekt dem Bild des Gartens an und sorgt dabei für den richtigen Sound
(Bildquelle: magraphics/ 123rf.com)

Ich kann mich nur nochmal wiederholen: Grundsätzlich solltest du für dich herausfinden, wofür du die Box verwenden willst, wo sie aufgestellt oder montiert werden soll, wie viel Leistung sie haben soll und wie sie aussehen soll. Zusätzlich kannst du dann noch überlegen, ob die Box eines oder mehrere dieser Features beinhalten soll. Wenn du diese Faktoren berücksichtigt hast, bist du bestens auf den Kauf der für dich richtigen Box vorbereitet und dein Zuhause wird einen ganz neuen Klang bekommen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://blog.teufel.de/lautsprecher-aufhaengen-hi-fi-from-the-wall/

[2] https://www.tink.de/blog/wlan-bluetooth-lautsprecher/

[3] http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-33213.html

[4] http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-26447.html

Bildquelle: vacharapong / 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?