Zuletzt aktualisiert: 6. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

43Stunden investiert

10Studien recherchiert

197Kommentare gesammelt

Ein Mountainbike-Helm ist ein Fahrradhelm, der speziell für den Einsatz im Gelände entwickelt wurde. Sie sind in der Regel leichter und besser belüftet als Straßenhelme und haben ein Visier, das das Gesicht vor Sonne, Regen oder herumfliegenden Trümmern schützt.




Mountainbike Helm: Bestseller und aktuelle Angebote

Mountainbike Helm: Auswahl an Favoriten der Redaktion

O’Neal: 50 Jahre Erfahrung mit Motorrädern, Mountainbikes und Motocross

Der O’Neal verfügt über 50 Jahre Erfahrung im Bereich Motorrad, Mountainbike und Motocross. Der Helm wird mit der leichten Inmold-Technologie hergestellt, bei der das innere EPS und die äußere Schale miteinander verschmelzen, um den Schutz durch eine optimale Energieverteilung zu erhöhen. Er verfügt über ein großes Verstellsystem mit einem Einstellrad für eine perfekte Passform sowie ein ultraplüschiges, herausnehmbares, schweißabsorbierendes und waschbares Polster. Dieses hochwertige Produkt übertrifft die Sicherheitsnormen EN1078 und CPSC für Fahrradhelme.

O’NEAL Mountainbike Helm

Wenn du auf der Suche nach einem Helm bist, der sowohl sicher als auch bequem ist, dann ist der [safety] leichte All Mountain / Enduro Helm genau das Richtige für dich. Dieser Helm verfügt über eine 2-Schalen-Konstruktion für eine optimale, individuelle Passform sowie über ein ultraplüschiges, herausnehmbares und waschbares gepolstertes Innenfutter. Die Passform des Helms kann mit dem Innenfutter und den Wangenpolstern nachjustiert werden, sodass er für jeden Fahrer perfekt geeignet ist. Außerdem ist dieser Helm mit reflektierenden Aufklebern ausgestattet, damit du auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut sichtbar bist. Ersatzvisiere sind auch separat erhältlich.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Mountainbike-Helmen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt drei Haupttypen von Mountainbike-Helmen. Full Face, Half Shell und Open Face. Welchen Typ du wählst, hängt von deinem Fahrstil und dem Terrain ab, in dem du am häufigsten unterwegs bist.

Integralhelme bieten viel mehr Schutz als Halbschalenhelme, haben aber auch einige Nachteile: Sie sind schwerer, schlechter belüftet und können heiß sein, vor allem, wenn es draußen warm ist oder kein Wind weht, während du den Trail runterfährst. Wenn dich das stört, empfehle ich dir einen offenen Helm, der eine viel bessere Luftzirkulation im Kopf- und Nackenbereich bietet, ohne dass du auf irgendwelche Sicherheitsfunktionen verzichten musst.

Das Erste, worauf du bei einem Mountainbike-Helm achten solltest, ist die Passform. Er soll gut sitzen, aber nicht zu eng. Wenn du zwei Finger zwischen deinen Kopf und den Helm klemmen kannst, dann ist er zu locker. Ein gut sitzender Helm sollte so bequem sein, dass du nach einer Weile vergisst, ihn zu tragen – wenn du merkst, dass du den ganzen Tag an deinem Helm herumfummeln musst, stimmt etwas nicht. Vergewissere dich außerdem, dass der Kinnriemen unten keine Lücken aufweist. So wird verhindert, dass Schmutz in dein Gesicht gerät, und der Helm schützt dich besser vor Stößen auf unebenen Wegen (die Riemen haben auch eine wichtige Funktion bei Stürzen).

Wer sollte einen Mountainbike-Helm benutzen?

Mountainbike-Helme sind für den Einsatz im Gelände konzipiert. Sie bieten mehr Schutz als Straßenhelme und haben eine verlängerte Rückseite, um deinen Hinterkopf vor Aufprall auf Felsen oder Bäume zu schützen. Die zusätzliche Abdeckung bietet auch einen besseren Schutz vor Gegenständen, die während der Fahrt auf den Wegen aus den Ästen der Bäume fallen.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Mountainbike-Helm kaufen?

Das Wichtigste, was du beachten musst, ist die Passform. Ein Helm, der gut sitzt, schützt dich besser als ein schlecht sitzender Helm. Außerdem solltest du auf Funktionen wie verstellbare Riemen und Polster sowie auf Belüftungsöffnungen achten, damit dein Kopf an heißen Tagen kühl bleibt. Und schließlich solltest du darauf achten, dass er CPSC-zertifiziert ist.

Der erste Punkt, auf den du beim Vergleich eines Mountainbike-Helms achten solltest, ist sein Gewicht. Ein leichter Helm ist bequemer und weniger ermüdend als ein viel schwerer Helm. Ein weiterer Faktor, auf den du achten solltest, ist, ob der Helm über ein verstellbares Passformsystem verfügt, denn das sorgt dafür, dass dein Kopf beim Fahren in unwegsamem Gelände optimal geschützt ist. Außerdem solltest du prüfen, ob Belüftungsöffnungen vorhanden sind, damit die Luft im Inneren des Helms zirkulieren kann und du bei Fahrten bei heißem Wetter nicht auskühlst. Und schließlich solltest du darauf achten, dass deine Ohren ausreichend geschützt sind, damit sie nicht von Steinen verletzt werden, die bei hohen Geschwindigkeiten vom Boden aufgewirbelt werden.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Mountainbike-Helms?

Vorteile

Der Hauptvorteil ist, dass sie bequemer und stabiler sind als ein Straßenhelm. Außerdem haben sie eine bessere Belüftung, was bedeutet, dass du sie auch bei heißerem Wetter länger tragen kannst, ohne zu sehr zu schwitzen. Mountainbike-Helme sind in der Regel auch leichter, so dass sie auf langen Touren durch den Wald leichter zu tragen sind. Und schließlich bevorzugen viele Mountainbiker Vollvisierhelme, weil sie besser vor Steinen und anderen Trümmern schützen, die bei hohen Geschwindigkeiten von deinem Vorderreifen hochgeschleudert werden.

Nachteile

Die Nachteile eines Mountainbike-Helms sind, dass er schwer und sperrig sein kann. Außerdem bieten sie nicht so viel Schutz für den Rücken, den Nacken oder das Gesicht.

Kaufberatung: Was du zum Thema Mountainbike Helm wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • IXS
  • IXS
  • O’NEAL

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Mountainbike Helm-Produkt in unserem Test kostet rund 47 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 116 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Mountainbike Helm-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke VICTGOAL, welches bis heute insgesamt 2591-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke VICTGOAL mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte