Moskitozelt
Zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

36Stunden investiert

8Studien recherchiert

75Kommentare gesammelt

Moskitozelte sind ein Must-have für jeden Camping-Liebhaber. Denn wer kennt es nicht: Man steht morgens auf und spürt den Juckreiz frischer Moskitostiche. Um das Camping Erlebnis jedoch vollkommen genießen zu können, sollten die lästigen Insekten natürlich ferngehalten werden. Wie das am besten geht ist recht simpel.

Mit dem Moskitozelt Test 2020 werden wir dir helfen, das ideale Moskitozelt für dich zu finden. Hierbei wurden verschiedene Moskitozelte miteinander verglichen und erklärt, was zu welchem Anlass am besten geeignet ist. Dadurch wird dir die Kaufentscheidung um einiges einfacher gestaltet.




Das Wichtigste in Kürze

  • Moskitozelte können im Außen- aber auch Innenbereich genutzt werden, um für einen angenehmen Schlaf oder Aufenthalt zu sorgen.
  • Moskitozelte sind wie herkömmliche Zelte in verschieden Größen und Formen zu finden. Hier unterscheidet man vor allem zwischen Popup Zelten, kastenförmigen bzw. kuppelförmigen Zelten und imprägnierten Zelten.
  • Imprägnierte Zelte sind nicht für Kleinkinder geeignet.

Moskitozelt Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Allround Moskitozelt

Das Popup Moskitozelt von GLKEBY kann sowohl im Innenbereich, als auch im Außenbereich verwendet werden. Es zeichnet sich durch seine Größe, seinen einfachen Aufbau und der hohen Maschendichte aus. An den beiden Seiten befinden sich Reißverschlüsse für den Zugang. Außerdem besteht das Zelt aus Polyester.

Das Moskitozelt punktet mit seinem einfachen Auf- und Abbau und seiner Qualität. Suchst du nach einem Modell, das sowohl im drinnen als auch draußen nutzbar ist, ist dies genau das Richtige für dich. Da nichts aufgehängt oder gebohrt werden muss, entstehen auch keine Spuren an den Wänden.

Das beste Outdoor Moskitozelt für 1 Person

Dieses kastenförmige Moskitozelt von The Friendly Swede ist ideal für die Nutzung im Außenbereich oder beim Campen. Das Zelt besteht aus Polyester und ist L220 x B120 x H100 cm groß. Sie bietet ausreichend Platz für eine Person und besitzt eine Maschendichte von 225 Mesh. Zudem wird das Moskitozelt mit einer Befestigungsschnur, 4 Heringen und einem schwarzen Packbeutel geliefert.

Bist du jemand, der gerne auf lange Camping-Reisen geht und nichts gegen einem kurzen Aufbau des Zeltes hast, kannst du hiermit nichts falsch machen.

Das beste Outdoor Moskitozelt für 2 Personen

Dieses kastenförmige Moskitozelt von OTraki mit einer Größe von L230 x B160 x H140 cm ist für den Outdoor Aufenthalt, geeignet. Es besteht aus Polyester und besitzt eine ausreichend hohe Maschendichte. Zudem wird das Zelt mit Heringen und einem Beutel zur Aufbewahrung mitgeliefert.

Ein Moskitozelt für den Außenbereich aus robustem und langlebigem Material mit Platz für 2 Personen, wodurch es für ein angenehmes Outdoor-Erlebnis für dich und deiner Begleitung sorgt.

Das beste Moskitozelt mit Boden


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (27.11.20, 18:12 Uhr), Sonstige Shops (27.11.20, 05:50 Uhr)

Das Moskitozelt von Tatonka besitzt einen integrierten Boden und ist L220 x B130 x H134 cm groß. Das Design des Zeltes ist eine Kuppelform mit einem Eingang vorne. Zudem ist das Moskitonetz, bestehend aus Polyester, mit einer Dichte von 1000 Mesh sehr feinmaschig. Der Boden ist wasserdicht und besitzt eine Wassersäule mit 10 mm. Des Weiteren wiegt das Zelt 1500 Gramm.

Falls du nach einem qualitativ hochwertigen Moskitozelt zum campen suchst, der für 2 Personen geeignet ist und über einen integrierten Boden verfügt, solltest du dieses Modell auswählen.

Das beste ultraleichte Moskitozelt

Dieses Moskitozelt zeichnet sich durch sein sehr leichtes Gewicht von 650 Gramm aus. Zudem verfügt das Zelt über einen wasserdichten Boden aus Polyester mit 2 Eingängen, an der Seite und in der Mitte, welche mit einem Reißverschluss einen einfachen Eingang ermöglichen. Es ist  L210 x B120 x H110 cm groß und wird mit einem Aufbewahrungsbeutel, 6 Nägeln und 2 Seilen geliefert.

Dieses Moskitozelt ist ideal für Leute die auf lange Camping-Reisen gehen und nach einem Zelt suchen, das leicht zu transportieren und aufzubauen ist.

Das beste große Moskitozelt

Das extragroße schwarze Moskitozelt von infactory ist für den Innen- und Außenbereich geeignet. Es besteht aus Polyester und einer Maschendichte von 220 Mesh, das auch in Malaria-Gebieten eingesetzt werden kann. Es besitzt an allen Ecken Schlaufen zum Aufhängen des Netzes. Des Weiteren ist das Zelt L300 x B500 x H250 cm groß.

Suchst du nach einem Moskitozelt, das überall benutzt werden kann, genug Raum für mehrere Personen hat und zusätzlich einfach zu installieren ist, solltest du auf dieses Modell zurückgreifen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Moskitozelte

Nun zeigen wir dir, auf welche Kriterien du beim Kauf eines Moskitozeltes achten sollst. Diese umfassen folgende:

Im folgenden erkläre ich dir die genannten Kriterien genauer.

Material

Moskitozelte bestehen in den meisten Fällen entweder aus Polyester oder Baumwolle. Nun stellt sich die Frage, für welche der beiden Materialen du dich entscheiden solltest.

Der Vorteil bei der Polyester-Variante ist, dass sie sehr strapazierfähig sind, schnell trocknen und Gerüche kaum hängen bleiben.

Zelte aus Polyester eignen sich hervorragend zum Campen.

Außerdem sind sie einfach zu reinigen und sind vom Gewicht sehr leicht. Vor allem beim Mitnehmen auf Reisen ist dies ein großer Vorteil.

Falls du jedoch viel Wert auf ökologische Nachhaltigkeit legst, kannst du auf die Baumwolle-Variante zurückgreifen. Das Material ist relativ dicht, welches das Eindringen von Moskitos durch das Netz zusätzlich vorbeugt.

Im Vergleich zum Polyester, ist Baumwolle vom Gewicht jedoch schwerer. Außerdem ist dieses Material auch aufwendiger zu reinigen.

Imprägnierung

Ein imprägniertes Moskitozelt bietet einen verstärkten Schutz gegen die lästigen Insekten. Abgesehen davon, dass hier mit vielen chemischen Mitteln gearbeitet werden, ist ein solcher Schutz in der Regel nicht notwendig. Des Weiteren sind diese Zelte nicht für jeden geeignet.

Die Weltgesundheitsorganisation rät, in Malariagebieten auf imprägnierte Moskitozelte zurückzugreifen. Informiere dich also im Vorhinein, ob dein Reiseziel ein solches Gebiet ist.

Ansonsten ist ein schlichtes Moskitozelt vollkommen ausreichend.

Größe

So wie bei den üblichen Zelten gibt es auch bei den Moskitozelten verschiedene Größen.

Es gibt Moskitozelte für Babys, Kinder, Erwachsene und Haustieren. Außerdem gibt es welche, in denen 2 oder mehr Personen reinpassen.

Natürlich kommt es auch darauf an, um welche Art von Moskitozelten es sich handelt. Überlege dir also vor dem Kauf, wie viele Personen in das Zelt passen sollen.

Für eine Person betragen die Maße durchschnittlich: L220 x B120 x H75 cm.

Für zwei Personen liegt es durchschnittlich bei  L200 x B180 x H150 cm.

Maschenbreite

Die Maschenbreite ist bei Moskitozelten sehr wichtig. Je höher der Mesh-Anteil deines Zeltes, desto besser bist du vor den Insekten geschützt. Achte bei deinem Kauf also auf eine ausreichend hohe Maschendichte.

Wie hoch die Maschendichte sein soll, hängt wiederum von deinem Aufenthaltsgebiet ab. Da die Moskitos in europäischen Gebieten meist kleiner sind, ist hier eine höhere Maschendichte erforderlich.

In Malaria Gebieten ist eine Maschengröße von 160 – 200 Mesh notwendig. Andernfalls sollte es bei 210 – 230 Mesh liegen.

Eine hohe Maschendichte schützt dich zwar besser vor den Moskitos, jedoch verschlechtert sich dadurch die Luftzirkulation. Vor allem in tropischen Gebieten sollte das vermieden werden. Halte dich also am besten an die vorgegebene Empfehlung.

Moskitozelt mit / ohne Boden

Beim Kauf eines Moskitozeltes solltest du außerdem darauf achten, ob ein Boden im Zelt integriert ist. Bei den meisten Moskitozelten ist ein Boden bereits dabei. Das hat auch gute Gründe:

Der integrierte Boden bildet eine zusätzliche Sicherheit. So entsteht zwischen dem Moskitonetz und dem Grund keine Lücke, durch die Moskitos bzw. Insekten eindringen können.

Außerdem ist ein Zelt mit Boden weniger aufwendig beim Aufbauen. Ein Nachteil könnte die erschwerte Reinigung des Zeltes sein.

Moskitozelte: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Im Folgenden haben wir dir häufig gestellten Fragen rund um das Thema Moskitozelt zusammengestellt. Selbstverständlich findest du auch die dazugehörigen Antworten. Nachdem du den Ratgeber durchgelesen hast, wirst du die wichtigsten Informationen zu diesem Thema erlangt haben.

Was ist ein Moskitozelt und für wen eignet es sich?

Ein Moskitozelt ist ein Campingzelt, dessen Wände aus Moskitonetzen bestehen. Prinzipiell eignen sich Moskitozelte für jeden.

Ein Moskitozelt eignet sich vor allem dann, wenn du während des Sommers auf Camping-Reisen gehst und dich sicher gegen Mückenstichen schützen willst. Hier lohnt es sich, das herkömmliche Campingzelt mit einem Moskitozelt zu ersetzen.

Moskitozelt

Zelte sind unverzichtbar für einen langen Aufenthalt in der Natur. (Bildquelle: Alex H. Pflaum / unsplash)

Natürlich kann es auch im Garten oder Zuhause, z.B. auf dem Bett, genutzt werden. Kleinkinder sollten jedoch von imprägnierten Zelten ferngehalten werden. Diese wurden mit Chemikalien besprüht und können gesundheitsgefährdend für sie sein.

Welche Arten von Moskitozelten gibt es?

Moskitozelte gibt es in verschieden Formen und Eigenschaften. Wir haben dir eine Übersicht mit den verschiedenen Arten, sowie deren wichtigsten Vor- und Nachteilen zusammengestellt:

Art Vorteile Nachteile
Popup Moskitozelt Für innen und außen, sehr einfacher und schneller Aufbau wenig Bewegungsfreiheit
Kastenförmiges Moskitozelt In der Regel größer als Popup Zelte, mehr Bewegungsfreiheit aufwendigerer Aufbau
Kuppelförmiges Moskitozelt ideal zum Campen, einsetzbar auch bei Unwetter aufwendigerer Aufbau und schweres Gewicht
Imprägniertes Moskitozelt verstärkter Schutz gegen Insekten, ideal für Gebiete mit Malaria nicht geeignet für Kleinkinder

Je nach Verwendungszweck gibt es, wie bei gewöhnlichen Campingzelten, verschiedene Arten. Je nach Aufenthaltsort, Personenzahl und bevorzugtem Aufbaumechanismus kannst du ein Moskitozelt mit den passenden Eigenschaften für dich finden.

Was kostet ein Moskitozelt?

Da es verschiede Arten und Größen von Moskitozelten gibt, liegt hier eine große Preisspanne vor. Abhängig von der Qualität und den Eigenschaften, variiert der Kostenpunkt. Die Preisspanne liegt bei circa 20 bis 110 Euro.

Art Preisspanne
Popup Moskitozelt 25€ – 45€
Kastenförmiges Moskitozelt 20€ – 40€
Kuppelförmiges Moskitozelt 60€ – 120€
Imprägniertes Moskitozelt 70€ – 100€

Moskitozelte, die einen integrierten Boden haben, sind meist teurer als Zelte ohne Boden. Auch imprägnierte Zelte haben prinzipiell einen höheren Preis.

Vor allem bei einem wasserdichten Boden kann der Preis stark ansteigen. Falls das Zelt eine sehr robuste Konstruktion hat und somit einem Unwetter standhalten kann, steigt auch hier üblicherweise der Preis.

Wo kann ich ein Moskitozelt kaufen?

Moskitozelte findest du vor allem in diversen Onlineshops. Natürlich kannst du auch direkt zum Fachhandel gehen. Wir listen dir einige beliebte Möglichkeiten auf:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • real.de
  • fritz-berger.de
  • globetrotter.de

Falls du dir unsicher sein solltest, für welches Moskitozelt du dich entscheiden solltest, kann eine Beratung hilfreich sein. Vor allem bei geplanten Camping-Reisen ist es sinnvoll, sich von einem Fachmann informieren zu lassen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Moskitozelt?

Falls du nach Alternativen suchst, habe wir dir hierfür einige Möglichkeiten zusammengefasst:

Alternative Beschreibung
Campingzelt Oft verfügen auch gewöhnliche Zelte über Moskitonetze. Jedoch bestehen nicht alle Zeltwände aus diesen Moskitonetzen. Meistens ist es der Eingang des Zeltes, bei dem ein Netz integriert ist.
Moskitonetz/Fliegengitter Wird nach einem Moskitozelt für den Innenbereich gesucht, reicht auch ein Moskitonetz, das beispielsweise über dein Bett gehängt werden kann. Fliegengitter oder Netze an den Fenstern ist auch eine gute Option.
Insektenschutzsprays Ein Spray ist zwar keine identische Alternative zu einem Moskitozelt und schützt dich nicht genauso gut, hilft aber trotzdem, einige Mücken von dir fernzuhalten.

Falls du nach einem langfristigen Schutz gegen Mücken suchst, ist die Verwendung von Moskitonetzen sehr zu empfehlen.

Diese können an den Fenstern montiert oder über das Bett gehängt werden, wodurch sie außerdem mit ihrer Ästhetik punkten.

Moskitozelt

Ein Moskitonetz wird häufig im Schlafzimmer über das Bett gehängt. Sie dient nicht nur zum Schutz vor den Mücken, sondern auch als Deko. (Bildquelle: Ahref / unsplash)

Auch Fliegengitter an den Fenstern verhindern das Eindringen von Insekten. Diese sind ebenfalls eine gute langfristige Alternative für dein Zuhause.

Wie wird das Moskitozelt aufgebaut?

Der Aufbau des Moskitozeltes ist von der Art des Zeltes abhängig:

Bei Popup Zelten sind grundsätzlich keine weiteren Hilfsmittel nötig. Hier musst du die Sicherungsriemen lösen und das Zelt in die Luft werfen, sodass es seine Form annimmt. Das Installieren eines solchen Netzes ist demzufolge sehr einfach und erfolgt in wenigen Sekunden.

Bei Kastenförmiges Zelte werden meistens einige Heringe für die Befestigung am Boden und eine Befestigungsschnur zum Aufspannen mitgeliefert. Manchmal besitzt das Zelt oben eine Schlaufe zum Aufhängen, wodurch ein Seil überflüssig wird. Prinzipiell ist der Aufbau auch hier nicht sehr aufwendig. Schwierig wird es, wenn kein Baum in der Nähe ist, das zum Aufhängen genutzt werden kann.

Kuppelförmiges Zelt sind in der Regel mit Gestängen konstruiert worden. Ein Aufspannen ist nicht nötig, jedoch werden auch hier oft Heringe mitgeliefert, für einen sicheren Halt am Boden.

Moskitozelt

Popup Zelte sind aufgrund ihres einfachen Aufbaus sehr beliebt. Das leichte Gewicht ist ideal zum Mitnehmen auf Reisen. (Bildquelle: Laura Pluth / unsplash)

Das Aufbauen eines Moskitozeltes ist in den meisten Fällen sehr simpel und unterscheidet sich kaum von gewöhnlichen Zelten. Außerdem werden dir die nötigen Informationen zum Installieren in der Regel mitgegeben.

Bei Unsicherheiten kannst du im Fachhandel oder beim Hersteller nachfragen.

Wie wird ein Moskitozelt gereinigt?

Die Reinigung deines Moskitozeltes bzw. Netzes ist abhängig vom Material:

  • Polyester: Bestehen die Netze aus Polyester, kannst du es in einem Wäschesack bei 30 Grad in der Waschmaschine waschen.
  • Baumwolle: Die Reinigung bei Netzen aus Baumwolle ist etwas aufwendiger. Diese sollten am besten per Hand unter kaltem Wasser gereinigt werden. Das Netz anschließend zum Trocknen aufhängen.

Grundsätzlich werden die Informationen für die Reinigung immer dazugeschrieben. Falls du diese nicht mehr hast und du dir nicht sicher sein solltest, aus welchem Material dein Netz besteht, kannst du im jeweiligen Fachhandel nachfragen oder den Hersteller kontaktieren.

Fazit

Mit einem Moskitozelt bist du gegen die lästigen Insekten bestens geschützt. Vor allem beim Campen ist es vorteilhaft auf solche Zelte zurückzugreifen, da sie verstärkt gegen Mücken und anderen Insekten schützen. Moskitozelte gibt es in verschieden Größen und Formen zu kaufen. Du kannst dich zwischen Popup Zelten, kastenförmigen und kuppelförmigen Zelten entscheiden.

Popup Zelte haben keinen aufwendigen Aufbau und sind auch für den Innenbereich bestens geeignet. Kastenförmige und kuppelförmige Zelte sind eher für den Außenbereich bzw. zum Campen geeignet. Hier ist der Aufbau jedoch etwas aufwendiger. Achte immer darauf, das nötige Werkzeug für die Installation dabei zu haben.

Bildquelle: De Kievith / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?