Bei einer Trekking-Tour in den Bergen werden die Füße stark beansprucht. Wichtig ist deshalb, dass ein Wanderschuh gut passt. Es sollten keine Druckstellen oder Blasen entstehen. Gerade wenn du gerne längere Zeit unterwegs bist, können Schmerzen den Spaß verderben oder sogar einen Abbruch der Wanderung bewirken.

Maßgefertigte Bergschuhe sind individuell auf deine Fußform zugeschnitten. Sie stützen verstärkt da wo es notwendig ist oder geben zum Beispiel einem Hallux oder einem hohen Rist den Platz, den er braucht, um keine Empfindlichkeit durch Druck entstehen zu lassen.

Jeder Fuß hat seine ganz eigene Form und nicht für jeden sind Schuhe von der Stange geeignet. (Foto: Belle Co / pexels.com)

Wann lohnt sich eine Maßanfertigung bei Wanderschuhen?

Grundsätzlich kann es sich für jedermann lohnen, Schuhe nach Maß anfertigen zu lassen. Die meisten Spitzensportler schwören darauf, fast unabhängig von ihrem Metier. Die Frage ist nun, ob du aus medizinischen Gründen eine Extraanfertigung brauchst oder dir einfach äußerst bequemes und passendes Schuhwerk wünschst.

Sobald die Füße von der Normalform abweichen, helfen spezielle Anfertigungen, den Tragekomfort zu gewährleisten. Auch wenn beide gesund sind, können zum Beispiel große Unterschiede zwischen links und rechts auftreten.

Oder der Fuß ist entweder extrem lang und schmal, außergewöhnlich breit oder die Knöchel stehen sehr weit ab. Ein perfekt sitzender Bergschuh kann bei Fehlstellungen die Freude am Wandern zurück bringen.

Folgende gesundheitliche Probleme können beim Gehen zu Behinderungen oder Schmerzen führen:

  • Knickfuß
  • Spitzfuß
  • Hohlfuß
  • Senkfuß
  • Plattfuß
  • Spreizfuß
  • Hallux Valgus
  • Arthrose
  • Ganglion (Überbein)

Ist bei Problemfüßen eine Maßanfertigung unumgänglich?

Wenn du bereits viele Bergschuhe getestet hast und immer an der gleichen Stelle deines Fußes Probleme auftraten, könnten Bergschuhe nach Maß die Lösung für dich sein. Auch wenn du gar nicht erst Schuhe findest, die sich für dich bequem anfühlen, solltest du dir ein maßangefertigtes Paar leisten.

Bei der Entscheidung für oder gegen Schuhe nach Maß spielt auch die Art der Belastung eine Rolle. Auf langen Trekkings über ganze Tage oder sogar mehrere Tage sollte ein Wanderschuh einwandfrei sitzen.

Welche Alternativen gibt es für Problemfüße?

Hersteller haben reagiert und es gibt beispielsweise bereits Serienschuhe für Menschen mit Hallux. Eine Beratung im Sportgeschäft oder gar eine Abklärung beim Orthopäden kann dir helfen einen passenden Schuh zu finden, welchen du dann mit Einlagen oder Bandagen trägst.

Es gibt auch maßgefertigte Einlagen, welche bei vielen Problemen Abhilfe schaffen können, ohne dass ein individueller Schuh angefertigt werden muss. Im Handel gibt es zudem Knöchelbandagen, Fersenbandagen, Sohlen und weitere Stützhilfen. Erfahrene Trekking-Profis tapen ihre Füße an heiklen Stellen, um Verletzungen vorzubeugen.

In Sportgeschäften oder von Schustern können Bergschuhe extra angefertigt werden. (Foto: Jens Johnsson / pexels.com)

Wo kann ich einen Bergschuh maßanfertigen lassen?

Bereits in vielen großen Outdoor-Sportgeschäften ist es möglich, Bergschuhe nach Maß anfertigen zu lassen. Diese Geschäfte sind darauf spezialisiert und mit einem entsprechenden Scanner sowie geschultem Personal ausgerüstet.

Die Beratung und die Ausmessung der Füße wird dabei meistens als Service-Leistung angesehen und ist kostenlos. Du solltest etwa eine Stunde einrechnen für die Datenerfassung.

Wenn in deiner Nähe kein entsprechenden Händler zu finden ist, suche nach einem Schuhmacher. Die meisten Schuster sind mittlerweile orthopädisch sehr fit oder haben sogar zusätzlich eine entsprechende Ausbildung und können dich gut beraten sowie einen Schuh nach Maß herstellen.

Wie läuft eine Maßanfertigung ab?

Zuerst werden deine Füße ausgemessen. Viele Outdoor-Ausrüster haben dafür einen 3D-Scanner. Du ziehst spezielle Socken an, welche mit kleinen Metallplättchen versehen sind, damit das Gerät Formen erkennt.

Neben der Scan-Plattform stehst du auf einer Druckmessplatte, welche deine Sohle abzeichnet. So entsteht ein genaues 3D-Bild von deinen Beinen von Mitte der Wade abwärts.

Sobald Ballenmaß, Ristmaß, Fersenmaß und Wadenumfang bestimmt sind, kann ein Abdruck hergestellt werden. Dieser dient dazu, orthopädische Einlagen zu fertigen, welche den Fuß stützen und fixieren.

Ist der Abdruck einmal gemacht, können die Daten auch für andere Arten von Schuhen wie Skischuhe oder leichte Trekkingschuhe angewendet werden.

Wie wird ein Bergschuh nach Maß hergestellt?

Nachdem der Schaumabdruck aufgrund der beim Scan erhobenen Daten hergestellt wurde, wird er ausgegossen und ein meist aus Gips bestehendes Modell entsteht. Daraus und mit Hilfe der Masse formt der Schuhmacher die sogenannte Leiste (meist aus Holz), welche die Grundform für den Schuh vorgibt.

Auf der Leiste aufbauend, gibt es bei großen Herstellern zwei Möglichkeiten der Produktion:

  1. In Handarbeit entsteht ein komplett neuer Schuh. Die Passgenauigkeit wird erhöht. Diese Methode wird angewendet bei Füßen, welche eine starke Abweichung von der Norm aufweisen
  2. Anhand der Leiste wird ein Serienschuh angepasst. Bei dieser Methode kommt die Form sehr nah an das Kundenbedürfnis heran. Sie wird bei Füßen angewendet, die in einem kleineren Rahmen von der Norm abweichen

Nicht nur die Fußform spielt bei der Entscheidung nach der Herstellungsmethode eine Rolle. Es ist auch eine Preisfrage.

Ein komplett von Hand gefertigtes Paar Schuhe kostet ungefähr 800 Euro. Dieser Betrag kann je nach Produzent stark variieren.

Deine Leiste wird in der Regel zehn Jahre lang aufbewahrt. Dies solltest du bei deinem Schuhhersteller individuell abklären. Wenn du weitere Schuhe maßschneidern lassen willst, sparst du bei den Folgemodellen die Vorkosten ein, was etwa 150 Euro ausmacht.

Fazit – Wann machen maßangefertigte Bergschuhe Sinn?

Wenn du Schmerzen beim Wandern kennst, weißt du, wie wertvoll ein bequemer Schuh ist. Maßgefertigte Bergschuhe sind ein qualitativ sehr hochwertiges Produkt und können bei richtiger Pflege viele Jahre dein treuer Begleiter auf Trekkingtouren sein.

Manchmal lohnt es sich, etwas mehr Geld als üblich in eine Sache zu investieren, an welcher du dich danach sehr lange erfreust.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.outdoor-professionell.de/hanwag-bergschuhe-nach-mass-neuheit-outdoor-messe-2011/

[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Schuhmacher

Bildquelle: unsplash.com / Amanda Sandlin

Warum kannst du mir vertrauen?

Martin war bereits als kleines Kind regelmäßig mit seinen Eltern in den Bergen unterwegs. Heute leitet er verschiedene Touren durch Deutschland und Österreich. Er kennt sich bestens mit Wanderausrüstung aus.