Zuletzt aktualisiert: 21. November 2022

Unsere Vorgehensweise

20Analysierte Produkte

72Stunden investiert

27Studien recherchiert

210Kommentare gesammelt

Ein Lastenfahrrad ist ein Fahrrad, das für den Transport schwerer Lasten ausgelegt ist. Am häufigsten werden diese Fahrräder für den Transport von Kindern, Lebensmitteln und anderen Gegenständen von einem Ort zum anderen verwendet.




Lastenfahrrad Test: Favoriten der Redaktion & Vergleichbare Produkte

Lastenfahrrad: Weitere ausgewählte Produkte in der Übersicht

Lastenfahrrad: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Lastenrädern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele Arten von Lastenrädern. Das gängigste ist ein Longtail, das einen verlängerten Gepäckträger hat, der die Ladung hinter dem Fahrer hält (siehe Foto). Ein anderer Typ ist das Bakfiets oder Boxbike, bei dem es keinen Sitz gibt und die Kinder stattdessen mit den Füßen auf dem Vorderrad sitzen (siehe Foto unten). Andere Modelle sind Tandems für zwei Fahrer, Trikes, wie sie von Behinderten benutzt werden, und Anhänger, die hinter Fahrrädern gezogen werden.

Ein gutes Lastenfahrrad ist eines, das die Last, die du transportieren willst, mit einem angemessenen Maß an Komfort tragen kann. Komfort bedeutet, dass du lange Strecken fahren kannst, ohne zu ermüden oder wund zu werden. Dazu gehören auch ein guter Sitz und ein guter Lenker, damit du nach ein oder zwei Stunden Fahrt keine tauben Hände bekommst. Wenn deine Lastenfahrräder von Kindern (oder Erwachsenen) benutzt werden sollen, die noch keine Erfahrung mit dem Radfahren haben, brauchen sie Handbremsen an beiden Rädern – am besten Rücktrittbremsen, wie man sie von altmodischen Fahrrädern kennt, und keine Felgenbremsen, die mehr Geschick und Koordination vom Fahrer erfordern, um beim plötzlichen Anhalten nicht zu blockieren.

Wer sollte ein Lastenfahrrad benutzen?

Lastenfahrräder sind ideal für alle, die mehr transportieren wollen, als in einen Rucksack oder eine Gepäcktasche passt. Sie sind auch perfekt, wenn du Kinder, Haustiere und/oder eine Menge Sachen hast.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Lastenfahrrad kaufen?

Als Erstes musst du herausfinden, was deine Bedürfnisse sind. Wenn du ein Fahrrad für den Transport schwerer Lasten suchst, dann sind Haltbarkeit und Stabilität am wichtigsten. Das kannst du mit einem Elektromotor oder einem Lastenrad mit Vorderradantrieb (FWD) erreichen. Diese Fahrräder haben zwei Räder hinten und ein Rad vorne, was sie stabiler macht als andere Modelle, wenn sie beladen sind. Allerdings kosten sie in der Regel auch etwas mehr. Wenn Geld also keine Rolle spielt, ist das vielleicht eine Überlegung wert.

Wenn der Preis eine größere Rolle spielt, würde ich empfehlen, sich für ein Modell mit Heckantrieb (RWD) zu entscheiden, da diese preiswerter sind, aber trotzdem große Mengen an Gewicht ohne Probleme transportieren können. Außerdem lassen sie sich besser manövrieren, weil sie nur 2 Räder auf jeder Seite haben und nicht 3 wie die Modelle mit Hinterradantrieb. Das bedeutet, dass du mit deinem Fahrrad leichter durch enge Gänge oder Türen kommst, wenn du Sachen in der Stadt transportieren willst.

Du solltest auf die Gewichtskapazität, die Haltbarkeit und die Benutzerfreundlichkeit achten. Das Letzte, was du willst, ist ein Fahrrad zu kaufen, das nicht in der Lage ist, deine Ladung zu transportieren, oder eines, das schon nach wenigen Einsätzen kaputt geht. Es ist auch wichtig, darauf zu achten, wie einfach du deine Ladung auf das Fahrrad laden und wieder abladen kannst, wenn du angekommen bist.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Lastenfahrrads?

Vorteile

Der größte Vorteil eines Lastenrads ist, dass es mehr als nur eine Person transportieren kann. Du kannst deine Kinder, Lebensmittel oder sogar Werkzeug aus dem Baumarkt ganz einfach zu dir nach Hause transportieren. Es ist auch ideal für Leute, die gerne fahren, aber nicht viel Stauraum in ihren Häusern und Wohnungen haben. Außerdem machen sie Spaß.

Nachteile

Lastenfahrräder sind schwer und unhandlich zu transportieren. Außerdem brauchen sie viel Platz, wenn sie nicht benutzt werden. Wenn du in einer Wohnung lebst oder nur wenig Stauraum zu Hause hast, kann es schwierig sein, sie zu verstauen. Und weil Lastenräder mehr Gewicht tragen können als andere Fahrradtypen, ist es wichtig, dass das Fahrrad für den Transport von Lasten ausgelegt ist (und richtig gewartet wurde). Wenn dein Lastenfahrrad nicht gut konstruiert ist oder nicht richtig gewartet wurde, besteht die Gefahr, dass du vom Fahrrad fällst, während du mit einer Last an Bord fährst.

Kaufberatung: Was du zum Thema Lastenfahrrad wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • GinkGo
  • E-ROCK

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Lastenfahrrad-Produkt in unserem Test kostet rund 9 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 3398 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Lastenfahrrad-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke GinkGo, welches bis heute insgesamt 3-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke GinkGo mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte