Zuletzt aktualisiert: 28. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

33Analysierte Produkte

67Stunden investiert

30Studien recherchiert

136Kommentare gesammelt

Ein Kletterseil ist ein starkes, flexibles Faserstück, das zum Sichern beim Klettern verwendet wird. Man nennt es auch „Statikseil“ oder einfach „Seil“. Kletterer benutzen Seile, um sich vor Stürzen zu schützen, während sie steile Felsen erklimmen. Die gängigste Art von Kletterseilen besteht aus Nylonfasern, die zu Litzen geflochten und dann zu einem Endprodukt zusammengedreht werden.

Ein Kletterseil besteht aus einer Reihe von Litzen, die miteinander verdreht sind. Je mehr Drehungen pro Zoll, desto stärker und steifer ist es. Es muss auch eine gewisse Dehnbarkeit haben, damit du dir nicht das Genick brichst, wenn du beim Klettern oder Bergsteigen herunterfällst.




Klettertau Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Kletterseilen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele Arten von Kletterseilen, aber die häufigsten, die beim Klettern und Bergsteigen verwendet werden, sind dynamische (oder „einfache“) Seile. Diese haben eine sehr geringe Dehnungsrate, wenn sie sich unter Last dehnen – das bedeutet, dass sie sich bei einem Sturz kaum dehnen, was gut ist, weil es die Wahrscheinlichkeit verringert, dass du auf dem Boden oder den Felsen aufschlägst. Außerdem sind sie in der Regel dünner als statische Seile und können daher im Verhältnis zu ihrer Festigkeit leichter sein. Es gibt jedoch noch eine andere Art von Seil, das sogenannte Statikseil, das elastischer ist und sich weiter dehnt, bevor es reißt; diese werden oft von Höhlenforschern und Baumpflegern verwendet, die mit ihrer Ausrüstung auf Bäume klettern müssen.

Das Wichtigste ist der Durchmesser eines Seils. Es sollte mindestens 9 mm dick sein, besser ist es, wenn du eines mit 10 oder 11 mm Dicke findest. So kannst du sicher sein, dass dein Klettererlebnis sicher und angenehm ist. Achte außerdem auf Seile mit einem qualitativ hochwertigen Mantelmaterial, damit sie lange halten und beim Klettern nicht an scharfen Felsen scheuern.

Wer sollte ein Kletterseil benutzen?

Kletterseile sind für die Verwendung durch Kletterer, Bergsteiger und Höhlenforscher gedacht. Sie sollten nicht als Allzweckseile oder für Anwendungen verwendet werden, bei denen die Gefahr von Abriebschäden hoch ist (z. B. bei Rettungsarbeiten).

Basierend auf welchen Kriterien solltest du ein Kletterseil kaufen?

Das erste, was du beachten solltest, ist die Länge deines Seils. Du musst wissen, wie lang es ist, wenn es vollständig ausgezogen ist, und dann noch ein paar Meter zur Sicherheit hinzufügen. Wenn du mit einer anderen Person kletterst, solltest du darauf achten, dass beide Seile gleich lang sind, damit ihr gleichzeitig klettern könnt, ohne euch in den Seilen der anderen zu verheddern. Als Nächstes solltest du dir überlegen, für welche Art von Felsen oder Gelände du das Seil am häufigsten verwenden willst. Wenn du es hauptsächlich in der Halle verwendest, solltest du ein Hallenkletterseil kaufen, da diese Seile in der Regel einen haltbareren Mantel haben als Outdoor-Seile; wenn du es jedoch hauptsächlich im Freien verwendest, wo du mit abrasiven Felsen und Schmutz konfrontiert wirst, solltest du ein Outdoor-Seil kaufen, da diese Seile in der Regel einen dickeren Mantel haben, der sie besser vor Abnutzung schützt als ihre Indoor-Gegenstücke. Achte darauf, ob zusätzliche Funktionen wie Wasserabweisung oder -beständigkeit für dich von Vorteil sind, bevor du dich endgültig für ein Produkt entscheidest, das am besten zu dir passt.

Das erste, worauf du achten musst, ist der Durchmesser eines Kletterseils. Davon hängt ab, wie viel Gewicht es tragen kann und wie haltbar es ist. Du solltest auch prüfen, ob die Kletterseile aus Nylon oder Polyester bestehen, denn beide haben unterschiedliche Eigenschaften, die sie für bestimmte Anwendungen geeignet machen. Zum Beispiel sind Kletterseile aus Nylon in der Regel haltbarer als ihre Pendants aus Polyester, aber gleichzeitig weniger flexibel, was sie für Ausdaueraktivitäten wie das Klettern ungeeignet macht, bei denen es auf Flexibilität ankommt. Darüber hinaus gibt es noch andere Faktoren wie Länge und Farbe, die deine Entscheidung beeinflussen können, wenn du zwischen zwei ähnlichen Produkten wählst. Lies also immer alle Produktbeschreibungen durch, bevor du eine Kaufentscheidung triffst.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Kletterseils?

Vorteile

Kletterseile sind für eine Vielzahl von Situationen geeignet. Sie können zum Klettern, Bergsteigen und Höhlenklettern, aber auch für Rettungsarbeiten oder zum Abseilen verwendet werden. Der größte Vorteil ist, dass sie speziell für die Sicherheit des Benutzers entwickelt wurden, damit du sicher sein kannst, dass sie funktionieren, wenn du sie am meisten brauchst.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Kletterseils ist, dass es schwer zu handhaben sein kann. Außerdem ist es nicht so haltbar wie andere Seile und der Mantel kann schneller verschleißen als dir lieb ist. Kletterseile sind für den Einsatz in bestimmten Situationen konzipiert und daher nicht für alle Anwendungen geeignet. Sie sollten nur von erfahrenen Kletterern verwendet werden, die wissen, wie man sie richtig pflegt und sie regelmäßig vor jedem Gebrauch überprüft.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um ein Kletterseil zu benutzen?

Nein, du brauchst keine zusätzliche Ausrüstung, um ein Kletterseil zu benutzen. Du kannst es dir einfach um die Hüfte binden und es für jeden beliebigen Zweck verwenden. Es ist auch sehr leicht zu tragen, weil es so leicht ist.

Welche Alternativen zum Kletterseil gibt es?

Es gibt viele Alternativen zum Kletterseil. Die gebräuchlichste Alternative ist die statische Leine, die seit Jahren bei Rettungseinsätzen und bei der Feuerwehr verwendet wird. Sie besteht aus einem Stück Gurtband mit einem Befestigungspunkt an jedem Ende, mit dem sie in Verankerungen oder an Bäumen usw. befestigt werden kann, so dass du dich von oben abseilen kannst, ohne dich um dein eigenes Sicherungsgerät kümmern zu müssen, während du absteigst. Eine weitere beliebte Option ist das Prusik Cord (ausgesprochen „pru-sick“). Diese Schnur gibt es in verschiedenen Durchmessern, aber in der Regel liegt sie zwischen 1/8″ und 3/16″. An einem Ende wird mit zwei Überhandknoten ein Prusikknoten geknüpft, der dann frei am restlichen Seil entlang gleitet, bis er später wieder benötigt wird, wenn du nach dem Abseilen wieder nach oben steigst, nachdem du eine Aufgabe erledigt hast. Wenn du bereit bist, aufzusteigen, ziehst du einfach an beiden Enden gleichzeitig nach oben und erzeugst so Reibung an dir selbst und hältst dich an allen anderen Schlaufen fest, die weiter oben auf der Länge angebracht sind. So kannst du leicht wieder nach oben klettern, ohne dass du die Hilfe einer anderen Person brauchst, die die Spannung während des Aufstiegs hält, wie es bei einem einsträngigen Kletterseil der Fall wäre.

Kaufberatung: Was du zum Thema Klettertau wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • small foot
  • cineman
  • Niro-Sport GmbH

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Klettertau-Produkt in unserem Test kostet rund 5.0 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 146.0 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Kunden am besten an?

Ein Klettertau aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke small foot, welches bis heute insgesamt 779-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke small foot mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte