Willkommen bei unserem großen Klettergriffe Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Klettergriffe. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Klettergriffe zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Klettergriffe kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Klettergriffe werden an Kletterwänden gebraucht, um Routen festlegen zu können. Einzelgriffe gibt es bereits ab unter fünf Euro zu kaufen. Der Preis eines Sets kann je nach Größe mindestens 20 Euro betragen.
  • Klettergriffe sollten angenehm in der Hand liegen und den Aufstieg einer Kletterwand gut simulieren können. Außerdem kannst du deine Fähigkeiten und Ausdauer trainieren.
  • Klettergriffe gibt es, je nach Vorliebe, in vielen verschiedenen Farben, Formen und Schwierigkeitsstufen, sowohl einzeln als auch in einem praktischen Set zu kaufen.

Klettergriffe Test: Favoriten der Redaktion

Die besten Outdoor Klettersteine für Kinder

Redaktionelle Einschätzung
In diesem Set sind insgesamt 12 Klettergriffe in vier verschiedenen Farben enthalten. Sie bestehen aus hochwertigem Kunststoff und sind eher für die Halle, also indoor geeignet.

Außerdem sind diese Griffe eher für Kinder konzipiert. Aber auch für Anfänger sind sie durch die große Form gut geeignet.

Kundenbewertungen
Auf Amazon wurde dieses Klettergriffset mit durchschnittlich 4,6 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Besonders die Farben und die gute Griffigkeit der Steine werden positiv angemerkt.

Kritik gibt es dagegen wegen dem Material, nämlich Plastik, und den mitgelieferten Schrauben. Diese seien ab eier Wanddicke von ca 3cm zu kurz.

“FAQ”
Oft wird nach Schrauben zum Befestigen der Klettergriffe gefragt.

Es sind bereits zwölf passende Schrauben und Muttern im Set enthalten. Sie müsse also keine extra dazu kaufen.

Die besten Klettergriffe für Kinder bis 50 kg

Redaktionelle Einschätzung
Bei den HUDORA Klettergriffen handelt es sich um Steine aus Kunststoff. Aufgrund ihrer Größe und damit verbundenen guten Greifbarkeit eignen sie sich besonders gut für Kinder.

Im Set sind insgesamt je vier Steine in drei verschiedenen Farben enthalten. Befestigungszubehör, wie Schrauben, werden nicht mitgeliefert.

Diese Klettergriffe können sowohl indoor als auch outdoor ohne Probleme verwendet werden.

Kundenbewertungen
9 von 10 Kunden haben bei der Bewertung die maximal mögliche Puntzahl von 5 Sternen vergeben. Die restlichen 10% haben 4 Sterne angegeben.

Besonders gelobt wurde die gute Griffigkeit. Besonders für Kinder seien sie von der Form her sehr gut zum Greifen.

Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis sei sehr gut.

Bei längerer Montierung im Freien gehe vor allem die rote Farbe der Klettergriffe etwas verloren, das sei aber laut Käufern ganz ormal und dementsprechend kein Problem.

Sonst wurde keine negative Kritik geäußert.

“FAQ”
Eine häufig gestellte Frage ist ob Befestigungsmaterial im Set enthalten ist.

Die Antwort darauf ist Nein. Sie müssen zusätzlich selbst Schrauben etc. besorgen.

Die besten Klettergriffe für Kinder bis 13 Jahren

Die Klettersteine von GO!Elements eignen sich für Kinder bis zu 13 Jahren und können sowohl drinnen als auch draußen angebracht werden. In der Packung findest du ein Set aus 15 Klettersteinen, in 5 verschiedenen Farben und 3 verschiedenen Formen. Dazu gibt es noch die passenden Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben. Du musst die Steine also nur festschrauben und dann kann es schon losgehen.

Die Klettersteine selbst sind sehr pflegeleicht und lassen sich mit einem einfach Tuch sauber wischen. Dazu sind sie wasserfest du UV-Beständig. Somit wirkt die Farbe durch die Sonne nicht blass oder ausgewaschen.

Die besten Klettersteine für Erwachsene

Redaktionelle Einschätzung
In diesem Set ind insgesaamt 15 Klettergriff in verschiedenen Farben enthalten. Um auch verschiedene Schwierigkeitsstufen beim Klettern zu ermöglichen sind drei verschiedene Größen der Steine im Set.

Sie können sowohl in der Halle verwendet werden, als auch draußen. Sie sind verwitterungsbeständig und die Farben sollten kaum von der Sonne ausgeblichen werden.

Um vor ungewolltem Verrutschen oder Verdrehen der Klettersteine während der Verwendung sind zusätzliche Drehsicherungen möglich und werden vom Hersteller und auh unserer Redaktion der Sicherheit zu liebe wärmstens empfohlen.

Kundenbewertungen
Bei Amazon hat dieses Produktset durchschnittlich 4,4 von 5 möglichen Sternen erhalten.

Besonderes gelobt wurden die auffälligen, aber schönen Farben der Klettergriffe. Außerdem seien sie sehr griffig und ermöglichen aufgrund der Größen gute Klettermöglichkeiten zum Trainieren und Spaß haben. Auch wird die outdoor-Fähigkeit der Klettersteine sehr geschätzt und die Widerstandsfähigkeit hervorgehoben.

Negativ wurde angemerkt, dass manche Klettergriffe für Anfänger schwierig zu greifen seien. Darauf wird aber vom Hersteller im Zusammenhang mit den drei verschiedenen Größen hingewiesen.

“FAQ”
Kann man diese Klettergriffe an einer 2,5cm dicken Holzwand ohne Probleme befestigen?

Nein, leider nicht. Diese Steine sind für eine Wanddicke von bis zu maximal 2cm geeignet. Da sie von hinten mit einer Schraube befestigt werden müssen ist es daher nicht möglich diese Klettergriffe an dickeren Wänden zu befestigen.

Die besten Klettergriffe für Erwachsene bis 200 kg

Die Klettersteine von ALPIDEX eignen sich für Erwachsene bis zu 200 kg. In der Packung findest du ein Set aus 30 Klettersteinen in verschiedenen Farben und der Griffgröße L. Dazu gibt es noch die passenden Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben.

Die Klettersteine selbst sind aus Kunststoff und dadurch sehr pflegeleicht. Du kannst sie also einfach mit einem Tuch sauber wischen.

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie einen Klettergriff kaufen

Sie benötigen Klettergriffe und wissen nicht worauf Sie beim Kauf achten sollten? Dieser Ratgeber gibt Ihnen Antworten auf Ihre Fragen.

Wofür werden Klettergriffe verwendet?

Klettergriffe werden an Wänden befestigt, um eine Felswand zu simulieren. Daran können Sie klettern üben und Ihre Fähigkeiten weiter ausbauen oder Neues dazulernen.

Sie werden sowohl für Kinderkletterwände, Outdoor- oder Hallenkletterwände verwendet. Ihre Einsatzmöglichkeiten reichen von Hobby- über Sportkletterer bis hin zu Therapiezwecken.

Welche Eigenschaften sollten Klettergriffe haben?

Gute Klettergriffe fühlen sich an der Haut weder zu rau noch zu glatt an. Sie sollten so geformt sein, dass man nicht abrutscht, sondern einen guten Halt hat.

Es gibt diverse Formen wie Tiere, Sterne, andere Motive oder einfach nur runde oder kantige Griffe. Auch die Farben sind sehr vielfältig. Das hilft Ihnen, wenn Sie mehrere Routen an Ihrer Wand erstellen wollen. Manche Klettergriffe sind ergonomisch geformt, sodass sie auch für Therapiezwecke eingesetzt werden können.

Bunte Klettergriffe

Mit Klettergriffen kann man Felswände simulieren und das Klettern üben. Sie sollten so geformt sein, dass man nicht abrutscht.

Wie viel kosten Klettergriffe?

Einzelne Klettergriffe bekommen sie bereits ab zwei Euro. In der Regel fahren Sie aber mit kompletten Klettergriffsets billiger. So bekommen sie beispielsweise ein Set mit 40 Griffen bereits für 45 Euro.

Die Sets gibt es in verschieden Größen, von einem halben Dutzend bis zu 40er oder 50er Packs. Bei einigen sind auch die benötigten Schrauben schon dabei, was Ihnen eine erneute Sparmöglichkeit bietet.

Entscheidung: Welche Arten von Klettergriffen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Klettergriffe gibt es in unzähligen Farben, Formen und Beschaffenheiten. Grundsätzlich kann man zwischen vier verschiedenen Typen von Klettergriffen unterscheiden:

  • Henkel / Jug
  • Leiste
  • Zange
  • Sloper / Aufleger

Aufgrund der unterschiedlichen Anwendungsbereiche eignet sich ein bestimmter Typ am besten für deine Kletterwand. Weil nicht jeder Kletterring dieselbe Verwendungsweise besitzt, haben sie alle ihre Besonderheiten. Diese möchten wir in der nachfolgenden Tabelle gegenüberstellen:

Klettergriff-Typ Besonderheit
Henkel, Jug Diese Griffe gibt allen Fingern einen guten Halt. Sie sind für Einsteiger geeignet. Griffe dieser Art kannst du an steilen oder überhängenden Wänden montieren.
Leiste Leiste-Griffe werden nicht mit der ganzen Hand gegriffen, sondern nur mit den Fingern. Bei diesen Griffen brauchst du viel Kraft, besonders in den Fingern. Diese Griffe sind für geübte Kletterer geeignet.
Zange Diese Griffe muss man mit Daumen und zumindest einem Finger greifen, wie eine Zange. Damit umfasst man den Griff zur Gänze. Mit Zange-Griffen kannst du deine Griff- und Handkraft gut trainieren.
Sloper, Aufleger Griffe dieser Kategorie sind groß, rund und haben keine Einkerbungen für die Finger. Das Klettern mit diesen Griffe ist fingerschonender als mit den anderen Griffen, erfordert jedoch Übung.

Im folgenden Abschnitt möchten wir nun die Vor- und Nachteile der Grifftypen näher bringen, und dir dabei helfen herauszufinden, welcher Klettergriff der richtige für dich ist. Dazu stellen wir dir die oben genannten Arten genauer vor und stellen übersichtlich dar, worin genau ihre Vorteile und Nachteile liegen.

Was zeichnet einen Henkel aus und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Als Henkel (engl. Jug) werden Klettergriffe bezeichnet, welche einen großen und guten Griff für alle Finger bieten. Du kannst sie in steilen Wänden, Überhängen oder auch in Dächern montieren.

Henkelklettergriffe gibt es in vielen Größen und Formen. Vom Minijug über den klassischen Bierhenkel bis hin zu extrem großen Dachklettergriffen ist hier alles dabei. Je nach Montageart können diese Klettergriffe ganz unterschiedlich eingesetzt werden und bieten so ganz unterschiedliche Haltemöglichkeiten.

Vorteile
  • Ideal für Kinder und Anfänger
  • In sehr vielen Varianten erhältlich
  • Unterschiedliche Haltemöglichkeiten an den einzelnen Griffen
  • Guter Griff für alle Finger
Nachteile
  • Für erfahrende Kletterer zu einfach

Henkel weisen eine Hinterschneidung auf. Das bedeutet, dass die Klettergriffe leicht zu greifen sind, sowohl von oben oder unten. Umso weiter man in den Spalt zwischen Wand und Klettergriff hineingreifen kann, umso besseren Halt hat man.

Der Klettergriff Henkel stellt auf jeden Fall immer eine große Bereicherung für deine Kletterwand oder deinen Boulderraum dar. Sie eigenen sich besonders gut für Kinder und Anfänger. Für Fortgeschrittene und Profis sind diese meistens zu anspruchslos.

Was zeichnet eine Leiste aus und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Leisten werden nur mit den Fingern gegriffen und nicht mit der ganzen Hand. Je nach Typ sogar nur mit dem ersten oder auch dem zweiten Fingerglied. Sie sind sehr schmal und das Greifen ist sehr kraftintensiv. Durch das Klettern an Leisten werden deine Hände und Finger stark beansprucht. Für ungeübte Personen kann dies schnell zu Schmerzen und Verletzungen führen, weshalb du das Training in diesem Bereich eher langsam steigern solltest.

Vorteile
  • Ideal um deine Kletterfähigkeiten zu verbessern
Nachteile
  • Erfordert viel Kraft und Training
  • Starke Beanspruchung an Finger
  • Kein Platz für alle Finger

Oft sind diese Art von Klettergriffen aber sehr anspruchsvoll und nur für Fortgeschrittene oder Profis empfehlenswert. Besonders kleinere Griffe erfordern eine gute Technik. Alleine mit Kraft erreicht man hier sehr schnell seine Grenzen. Aber durch gezieltes Training an der Fingerkraft, Griff- und Tritttechnik wirst du diese Griffe sehr schnell meistern können.

Was ist eine Zange und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Zangen findet man in sehr vielen Variationen. Dabei wird der Daumen zum aktiven zudrücken verwendet. Der Griff wird also mit dem Daumen und einem oder mehreren Fingern in die Zange genommen. Dadurch wird der Klettergriff von der Hand komplett umfasst. Beim Klettern und Bouldern am Plastik stößt man sehr häufig auf diese Griffform.

Vorteile
  • Ideal um deine Kletterfähigkeiten zu verbessern
  • Können zusätzlich als Trittablage benutzt werden
Nachteile
  • Erfordert viel Kraft
  • Starke Beanspruchung an Finger

Zangen sind den Leisten in vielen Dingen sehr ähnlich. Da die Fingerkraft hier ebenfalls stark beansprucht wird, solltest du diese nur verwenden, wenn du bereits einiges an Klettererfahrung sammeln konntest. Oftmals werden diese Griffe aufgrund ihrer vergleichsweise geringen Größe auch als zusätzliche Tritte verwendet, um deine Finger etwas zu entlasten.

Was ist ein Sloper und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Sloper bzw. Aufleger sind große, runde Klettergriffe. Sie haben keine Hinterschneidungen, Kanten oder Vertiefungen. Du hast bei diesen Griffen keine Möglichkeit, deine Finger einzuhaken.

Wie der Name Aufleger sagt, kannst du die Hand nur auf den Griff auflegen und dich alleine durch den Anpressdruck deiner Hand festhalten. Du versuchst also mit der größtmöglichen Fingerfläche Druck auf die Oberfläche auszuüben. Aus diesem Grund ist das Klettern an Auflegern besonders fingerschonend, erfordern aber auch einiges an Können und Technik.

Vorteile
  • Sehr fingerschonend
  • Verbessert die Greifkraft
Nachteile
  • Große Belastung der Sehnen
  • Finger können nicht eingehakt werden
  • Nicht für Anfänger geeignet

Die Kletterei an Slopern hat auch viel mit Beweglichkeit und Körperspannung zu tun. Dabei ist die Belastung auf den Sehnen und Ringbändern höher als bei normalen, kantigen Griffen. Gerade Anfängern und Kindern fällt diese Art der Kletterei tendenziell eher schwerer. Trotzdem erfreuen sich die Aufleger besonders unter Boulderern großer Beliebtheit.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren können Sie Kletterhelme vergleichen und bewerten

Auf was sollten Sie beim Kauf von Klettergriffen besonders achten? Hier stellen wir Ihnen die wichtigsten Kriterien vor.

Verwendung

Wofür wollen Sie die Klettergriffe verwenden? Wollen Sie sie an eine Wand im Freien anbringen? Dann müssen sie wetterfest sein. Oder sind sie nur für die Halle gedacht? Dann brauchen Sie keine speziell beschichteten Griffe.

Benutzen Sie sie für Therapiezwecke? Dann müssen sie besonders geformt und eventuell aus gelenkschonenderem Material gefertigt sein.

Wenn Ihre Wand einen Überhang hat benötigen Sie Griffe, die speziell für solche Passagen hergestellt.

Anzahl

Überlegen Sie sich zuvor wie viele Griffe Sie benötigen. Wenn Sie sie in Sets kaufen sind sie meistens billiger. Außerdem sind Sets eher empfehlenswert, da man damit kompletter Klettertouren erstellen kann und diese durch verschiedene Farben abgrenzbar sind.

Wenn Sie aber nur einzelne Griffe als Ersatz der zur Ergänzung benötigen raten wir Ihnen einzelne Griffe zu kaufen, da sich in diesen Fällen ganze Sets normalerweise nicht rechnen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.klettern.de/werbeblocker-deaktivieren.1602602.5.htm?backurl=http://www.klettern.de/community/vertical-life/klettergriffe-a-z.1488248.5.htm

[2] http://www.sportalis.de/artikel/klettergriffe-ein-kurzer-ueberblick.html

[3] http://klettergriffe-selber-machen.xlr8.at/diy-klettergriffe/klettergriffe-aus-epoxydharzsand-herstellen/

Bildquelle: pixabay.de / Hans

Bewerte diesen Artikel


21 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,14 von 5