Hüttenschlafsack Seide
Zuletzt aktualisiert: 3. September 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Du bist auf der Such nach einem zuverlässigen Begleiter für Übernachtungen außerhalb deiner eigenen 4 Wände? Mit einem Hüttenschlafsack aus Seide bist du für Übernachtungen sowohl Innen als auch Außen perfekt ausgerüstet.

Er ist das A und O auf jeder Hütte, dort kann die Bettwäsche nämlich nicht täglich gewaschen werden können; somit bist du vor unmittelbarem Kontakt mit dem Bettzeug geschützt. Diese Art von Schlafsäcken ist ultraleicht und viel geräumiger als herkömmliche Reiseschlafsäcke.

Mit unserem großen Test 2020 für Hüttenschlafsäcke aus Seide wollen wir Dich dabei unterstützen, den für Dich bestgeeigneten Reiseschlafsack aus Seide zu finden. Wir haben unterschiedliche Hüttenschlafsäcke unter die Lupe genommen und einander gegenübergestellt. Die Vor- und Nachteile haben wir Dir aufgelistet, um Deine Kaufentscheidung simpler zu gestalten. Bei uns findest du jedenfalls die besten Artikel auf dem Markt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bei der Kaufentscheidung deines Hüttenschlafsacks solltest vor allem die Größe bei ausgerollter und komprimierter Erscheinungsform beachten, so sparst du viel Platz in deinem Rucksack.
  • Das Gewicht deines Seidenhüttenschlafsackes spielt eine sehr große Rolle- dieser ist immer ultraleicht. Bei anderen Arten von Hüttenschlafsäcken ist das Gewicht viel höher.
  • Einem guten Hüttenschlafsack darf es auf keinen Fall an Schlafkomfort fehlen. Er sollte groß genug sein, sodass du auch mit ausgestreckten Beinen bequem darin schlafen kannst. Auch Extra Features, wie ein Insektenschutz und Reißverschluss sind bei allen Hüttenschlafsäcken von Vorteil.

Hüttenschlafsack aus Seide Test: Favoriten der Redaktion

Nachfolgend haben wir Dir unsere absoluten Favoriten der Travelsheets aus Seide, sowie deren besonderen Funktionen aufgelistet:

Das beste Hüttenschlafsack aus Seide mit viel Raum

Den Cocoon Hüttenschlafsack aus Seide kannst du für alle unterschiedlichen Reisearten benützen. Sein weiches hautfreundliches Material macht ihn für alle Bedingungen nützlich. Sei es in eher wärmeren tropischen Regionen oder nur als Alternative zu Gästebettwäsche eignet sich dieser Schlafsack perfekt: Bei hohenTemperaturen, kühlt der Seidenschlafsack die Haut ab; bei niedrigeren wärmt er.

Mit einem Gewicht von 160 Gramm, einem Eigenmaß von 220 x 90 cm und einem Packmaß von 14,5×6,5 cm ist dieser Schlafsack ein Must-have für alle, die sich Platz und unnötiges Gewicht ersparen möchten. Mit seinem hohen Komfort lässt das Travelsheet nichts zu wünschen übrig.

Der beste Hüttenschlafsack aus Seide für kleinere Budgets

Das JagBag Deluxe Ideal Schlafsack Liner aus Reiner Seide eignet sich für Berghütten-, Camping-, Wander-Übernachtungen und vieles mehr. Mit einem Gewicht von ca. 125 Gramm zählt es zu den leichtesten Reiseschlafsäcken überhaupt.

Die dichte Fadenbindung der Seide macht diesen Hüttenschlafsack ideal für Übernachtungen im Freien: So wird eine Schutzbarriere über deine Haut gebildet und du musst keine Insektenstiche oder gar Bisse bedenken.  Bist du Camper, Bergsteiger oder gehst ab und zu gerne im Grünen schlafen, dann ist dieser Schlafsack deine beste Option.

Das beste Hüttenschlafsack aus Seide in Premium-Ausführung

Bei dem Hüttenschlafsack von MONOTOZA handelt es sich um eine Zusammensetzung von Baumwolle und Seide. Dadurch hat das Schlafsack ein total feinfühliges Hautgefühl, und zugleich ein robusteres Gewebe im Vergleich zu anderen Hüttenschlafsäcken.

Seine Klettverschlüsse machen dir den Einstieg bequemer. Mit einem Maß von 220×90 cm bietet dieser Hüttenschlafsack ausreichend Platz für zwei Personen.
Du bist auf der Suche nach dem Premium-Hüttenschlafsack mit anschmiegsamem Hautgefühl zum besten Preis? Dann bist du bei diesem Produkt gut aufgehoben.

Kauf- und Bewertungskriterien für Hüttenschlafsäcke aus Seide

Zusammengefasst handelt es sich bei den Kaufkriterien eines Hüttenschlafsacks aus Seide um:

Im Folgenden möchten wir dir, jedes Kriterium näher erläutern. Das soll dir die Entscheidung beim Kauf deines Reiseschlafsacks erleichtern.

Gewicht / Größe / Maße

Beim Thema Gewicht punktet Seide viel mehr als alle anderen Materialien der Hüttenschlafsäcke. Ein Seidenschlafsack ist zumeist federleicht, weshalb er als absoluter Favorit auf Camping, Berghütten, aber auch für Indoor gilt.

Seidenschlafsäcke variieren in deren Größen. Sie sind für Erwachsene in Größe für 1-2 Personen erhältlich, als auch für Kinder.

Ein wichtiges Kaufkriterium ist ebenfalls die Packmaße und die Maße bei ausgerolltem Zustand. Das Packmaß deines Seidenschlafsacks sollte so klein wie möglich sein, dadurch bleibt dir sehr viel Platz erspart.

Temperatur-Regulierung

Seide ist dafür bekannt, dass sie kaltem Wetter wärmt, und bei Warmem hat sie eine kühlende Funktion. Bei einem Seidenschlafsack ist die Temperaturregulierung von großer Bedeutung.

Extra-Features

Bei manchen hochwertigen Seidenschlafsäcken werden mehr Funktionen integriert. Wie etwa eine geruchlose Imprägnierung, die gegen Tropeninsekten wirkt. Ein guter Insektenschutz wird im Inneren des Hüttenschlafsacks eingebettet, sodass kein direkter Hautkontakt stattfindet.

Ketten-,und Reißverschlüsse sind ebenfalls ein Plus bei jedem Hüttenschlafsack. So wird dir das Einsteigen erleichtert und dein Travelsheet rutscht nicht ständig.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Hüttenschlafsack aus Seide

In diesem Teil haben wir dir die wichtigsten Fragen  zum Thema Hüttenschlafsack aus Seide und deren Antworten aufgelistet. Der Ratgeber beinhaltet ausreichend Informationen, die Dir bei Deiner Kaufentscheidung definitiv helfen werden.

Was ist das Besondere an einem Seiden-Hüttenschlafsack und welche Vorteile bietet er?

Ein Hüttenschlafsack aus Baumwolle ist für wärmere eher tropische Temperaturen nicht geeignet. Als Alternative bieten sich deswegen entweder günstige Mikrofaser-Travelsheets oder hochwertige Hüttenschlafsäcke aus Seide.

Hüttenschlafsack aus Seide-1

Seide ist federleicht, easy zu reinigen und lässt sich sehr gut komprimieren. Zudem fühlt sie sich auf der Haut samtweich an. (Bildquelle: Cindy / Unsplash)

Reiseschlafsäcke aus Seide sind sowohl hygenisch als auch langlebig.

Zusätzlich sparst du Geld auf längerer Sicht durch den Kauf eines Seiden-Hüttenschlafsacks. Wir raten dir daher zu einem Seidenschlafsack mit  Insektenschutz zu greifen.

Welche Arten von Hüttenschlafsäcken gibt es?

Im Folgenden haben wir dir die verschiedenen Arten der Hüttenschlafsäcke und deren Vor-,und Nachteile zusammengefasst.

Material Eigenschaften Gewicht
Seide Temperatur-regulierend, deshalb für Reisen in Tropen bestgeeignet. Außerdem liegt Seide sehr weich aur der Haut ab 120g
Baumwolle hat ein starkes robustes Gewebe, was zu seiner Langlebigkeit beiträgt ab 400g
Merinowolle ist ein natürliches Material, das sich für Allergiker gut eignet ab 450g
Mikro-,und Kunstfaser super günstig im Vergleich zu anderen Materialien und lässt sich zudem ohne Bedenken waschen ab 200g

Magst du genauere Details über jeweilige Hüttenschlafsäcke wissen, dann lies hier weiter.

Hüttenschlafsack aus Seide

Das Seiden-Travelsheet ist ultraleicht, sein Packmaß ist sehr klein und besteht zumeist aus hochwertig verarbeiteter Seide. Einige Seidenschlafsäcke haben außerdem einen integrierten Insektenschutz, der für tropische Regionen total wichtig ist.

Aufgrund der hohen Qualität liegt der Hüttenschlafsack aus Seide in der höheren Preisklasse; es lohnt sich allerdings.

Vorteile
  • ultraleicht
  • kleines Packmaß
  • temperatur-regulierend, hautfreundlich
Nachteile
  • teuer
  • aufwendig in der Pflege
  • Knitterungen

Hüttenschlafsack aus Baumwolle

Hüttenschlafsäcke aus Baumwolle sind sehr robust, das lässt sich in der Pflege wiedererkennen. Zudem fühlen sich diese Reiseschlafsäcke anschmiegsam an. Du kannst ihn in der Waschmaschine waschen, allerdings mit einem milden Reinigungsmittel und nicht zu heißem Wasser.

Die Atmungsaktivität des Baumwollschlafsacks schafft ein angenehmes Schlafklima, zudem hält der Baumwollschlafsack durch seine Isolierfunktion schön warm.

Vorteile
  • natürlich
  • günstig
  • strapazierfähig
Nachteile
  • hoher Platzbedarf
  • langsames Trocknen
  • geruchsanfällig

Überzeugend ist der Baumwollschlafsack auch in seinem Preis. Bei kleinerem Budget kommt das super an. Baumwolle ist sehr feuchtigkeitsanziehend, dadurch muss viel gelüftet und getrocknet werden. Wer viel schwitzt, sollte sich den Kauf eines Hüttenschlafsacks aus Baumwolle 2 mal überlegen.

Hüttenschlafsack aus Merinowolle

Marinowolle ist eher resistent gegen Gerüche und lässt sich zudem einfach pflegen, denn es muss nicht oft gereinigt werden. Solltest du einen Hüttenschlafsack aus  Merinowolle kaufen wollen, musst du unbedingt darauf achten, dass er zu 100% aus Merinowolle besteht. Sollte das nicht der Fall sein, ist die Wahrscheinlichkeit der Geruchsanfälligkeit sehr hoch.

Vorteile
  • pflegeleicht, Geruchs-resistent, natürlich
Nachteile
  • Gewicht
  • hoher Preis

Ein Merinowolle-Hüttenschlafsack ist vom Gewicht her viel schwerer als ein Seiden-Hüttenschlafsack. Preislich liegt diese Art von Hüttenschlafsäcken ziemlich hoch.

Hüttenschlafsack aus Kunstfaser

Ein großer Vorsprung eines Kunstfaserreiseschlafsacks: Seine geringe Feuchtigkeitsaufnahme. Sollten diese aber mal feucht sein, haben sie eine wärmende Funktion und trocknen schneller.

Vorteile
  • pflegeleicht, geringe Feuchtigkeitsaufnahme
Nachteile
  • Gewicht
  • Maß
  • künstlich

Außerdem lässt sich Kunstfaser leicht pflegen. Der Nachteil dieser Art von Hüttenschlafsäcken ist das unnatürliche Material; auch nehmen sie viel Platz im Rucksack ein und sind vom Gewicht schwerer als bspw. ein Seiden-Hüttenschlafsack.

Hüttenschlafsack aus Mikrofaser

Ein Mikrofaser-Reiseschlafsack eignet sich ebenso als Hüttenschlafsack geeignet. Er ist leicht, lässt sich klein zusammenfalten und super günstig. Nachteil daran ist sein künstliches Material.

Vorteile
  • günstig
  • pflegeleicht, für Allergiker geeignet x
Nachteile
  • unhygienisch
  • anfällig für Gerüche, künstlich

Sein unnatürliches Erzeugnis macht es besonders Geruchs-anfällig, und somit unhygienisch. Allerdings braucht es keine spezielle Reinigung.

Für wen ist ein Hüttenschflsack aus Seide geeignet?

Für Erwachsene, Kinder und Senioren bzw. für jede Person, die gerne viel reist, insbesondere in tropischeren Regionen.

Warst du schon einmal dort, dann weißt du bereits, dass ein Matratzenschoner mit etwas veralteten Decken und nicht ganz sauberer Bettwäsche überzogen werden. Ein Seiden-Hüttenschlafsack ist in solchen Fällen hygienischerweise unabdingbar.

Hüttenschlafsack aus Seide-2

Ein Seidenschlafsack eigne sich für alle Reisearten zu jedem Wetter: Sei es Camping, in Berghütten oder in Hotels
(Bildquelle: Steve Halama / Unsplash)

Aber nicht nur für Indoors eignet sich ein Hüttenschlafsack aus Seide- Outdoor kann es ebenfalls von Vorteil sein, besonders für Camping. Du kannst deinen Seiden-Hüttenschlafsack so oft du willst waschen, er trocknet sehr schnell !

Was kostet ein Hüttenschlafsack aus Seide- vor allem im Vergleich zu Hüttenschlafsäcken aus anderen Materialien?

Die Preisspanne zwischen den unterschiedlichen Herstellungsmaterialien der Hüttenschlafsäcke variiert. Je nach Qualität und Extra-Features differiert der Preis. Die Spanne reicht von ca. 20 bis über 100 Euro. Der Preis eines Hüttenschlafsacks aus Seide beginnt bei ca. 50 Euro, dabei gilt: Je besser die Verarbeitung, desto höher der Preis.

Die Preise der Hüttenschlafsäcke aus Baumwolle / Mikrofaser / Kunstfaser sind im Vergleich zwar günstiger, aber haben durchaus viel mehr Nachteile im Vergleich zu jenen aus Seide. Günstige Modelle aus Mikrofaser bekommst du schon ab 15 Euro.

Inletts werden zu unterschiedlichen Preiskategorien von diversen Herstellern angeboten: Angefangen von eher günstigeren Basic-Hüttenschlafsäcke bis hin zu sehr hochwertigen. Der Hauptaspekt besteht dabei im Material.

Faustregel bei deinem Kauf: Je natürlicher, desto besser und teurer.

Typ Preisspanne
Seide 50-200€
Baumwolle 20-200 €
Merinowolle 80-140€
Mikrofaser 15-120€
Kunstfaser 18-120€

Solltest du aber ein Vielreisender sein, achte bei deinem Kauf auf die Qualität und den Stoff deines Hüttenschlafsacks: Je edler, umso besser. In diesem Fall ist Seide Vorreiter in allen Punkten. Preislich liegt ein Seiden-Hüttenschlafsack zwischen 50 und 200 Euro.

Wo kann ich einen Hüttenschlafsack aus Seide kaufen?

Einen Hüttenschlafsack aus Seide kannst du sowohl online als auch in Sportgeschäften erwerben:

  • amazon.de
  • bergstop.com
  • Intersport (auch im Onlineshop intersport.at)
  • XXL Sport & Outdoor (sowohl in Filialen als auch xxlsport.at)

In diesen (Online-)Shops, kannst Du dein Hüttenschlafsack kaufen. Im Online-Shop findest du hilfreiche Kundenbewertungen, die dir ebenso bei deiner Kaufentscheidung helfen werden.

Wie kann ich einen Hüttenschlafsack aus Seide waschen?

Wenn du schon in Seide schläfst, solltest du auch wissen, wie du die am besten schonend wäschst. In diesem Teil möchten wir dir das erklären: Zunächst empfehlen wir dir alles aus die Seide immer speziell zu reinigen. Das heißt bspw. keine kleinen Flecken einzeln mit Wasser entfernen, denn dadurch entstehen Wasserflecken, die du dann nochmals waschen musst.

Auswringen ist total untersagt, sonst verzieht sich die Seide und dein Hüttenschlafsack verliert seine Form. StarkenSonnenstrahlung sollte ebenso vermieden werden, da die Gefahr des “Gelblich-werden” besteht. Alle aggressiven Duftstoffe / Waschmittel / Bleichmittel dürfen keinesfalls mit deinem Seiden-Hüttenschlafsack in Kontakt geraten.

Wir raten dir, die Waschanleitung des Herstellers durchzulesen. Manchmal sind Seidenschlafsäcke so fein, dass sie nicht eigenständig gereinigt werden dürfen.

Maschinenwäsche: Jedoch gibt es andere Seidenschlafsäcke, die du bei 30 °C in deiner Waschmaschine problemlos waschen kannst. Es ist zwar möglich deinen Seidenreiseschlafsack mit anderer Wäsche zu waschen, wir raten dir aber davon ab. Seide ist vorsichtshalber immer schonend zu waschen, denn der Hüttenshlafsack kann sich verziehen oder komplett kaputtgehen (Löcher).

Mit dem Schonwaschgang deiner Waschmaschine mit dem geeigneten  Seidenwaschmittel und der reduzierten Schleuderzahl bist du auf Nummer Sicher.

Seide darf nicht in den Trockner!

Das Schleudern kannst du aber auslassen. Essig lässt die Farbe deines Seiden-Hüttenschlafsacks richtig strahlen- Ein kleiner Schuss in der Weichspüllkammer genügt.

Finger Weg von normalem Waschmittel, sie enthalten Bleichstoffe und viele aggressive Stoffe, die Seide beschädigen.

Handwäsche: Ein Seidenshampoo bekommst du in der Drogerie und bist damit auf der sichersten Seite. Du kannst aber ebenso zu einer milderen Seife greifen, die wird genauso gut durchwaschen. Mische die Seife / Seidenshampoo mit lauwarmem Wasser und tauche den Seidenschlafsack für 3-5 Minuten ein. Um den Schmutz abzulösen, solltest du den Seidenschlafsack langsam hin und her bewegen. Danach spülst du das Hüttenschlafsack mit viel Wasser aus. Für Farbenfrische kannst du dem Wasser einen Schuss Essig beisetzen.

Das restliche Wasser darf nicht ausgewrungen werden. Am besten nimmst du das Wasser mit sauberen Handtüchern ab. Beachte, dass du den Seidenschlafsack keinem direkten Sonnenlicht aussetzen darfst

Wo kann ich einen Hüttenschlafsack entleihen?

In den meisten Fällen werden auf div. Touren für einen minimalen Betrag zum Ausleihen zur Verfügung gestellt, besonders auf Bergtouren. Diese Gebühr fängt bei 5 Euro an.

Bestenfalls erkundigst du dich vor deiner Reise, ob diese Möglichkeit besteht. Jedoch raten wir dir, wenn du öfters auf Bergtouren gehst, einen eigenen Hüttenschlafsack zu besorgen. Somit sparst du Geld auf langer Sicht.

Wie nähe ich einen Hüttenschlafsack selbst?

Durch unsere Recherchen, haben wir herausgefunden, dass diese Frage von vielen User gestellt wird. Sollte dich das interessieren, findest du folglich die Anleitung zu einem rechteckigen Hüttenschlafsack.

Allerdings sind wir der Ansicht, dass der Aufwand, sowie die Kosten der Materialanschaffung viel höher ist als der Kauf eins fertigen Hüttenschlafsack.

Macht es dir aber Spaß, dein Zeug selbst zu nähen, dann brauchst du  eine durchgehende Stichlänge von 2.5, eine 80er Nadel, Garn mit 75Nm Rasant. Der Hüttenschlafsack wird mit französischen Nähten genäht. Die Anleitung dazu findest du auf wiki-How.

Als Material kannst du synthetische Seide oder Ripstop-Nylon verwenden.

Nun kannst du loslegen

  1. Du fängst mit dem Zuschnitt an. Hier faltest du den Stoff der Breite nach auseinander. Deine Stoffbahn soll 150cm lange und ca. 30cm breiten Stofflagen haben. Mit einem geraden Schnitt in der Mitte (75cm) trennst du den Stoff durch.
  2. Mit einem zweifach umgeschlagenen Saum nähst du die kurzen Seiten zusammen, somit  vermeidest du ein Ausfransen des Stoffs.
  3. Das Vorderteil wird ca. 20 cm unter der Oberkante des Rückenteils festgeclippt.
    Beachte dabei, dass die Seiten außen auch später die Außenschicht deines Hüttenschlafsacks bilden werden.  Mit den französischen Nähten wird hier ebenfalls das Ausfransen verhindert und die Schnittkanten sind robuster,
  4. Nun steppst du die 2 langen Seiten gerade zusammen.
  5. Wende deinen Hüttencshlafsack auf der linken Seite und verschließe die Nähte mit mit französischer Naht. Bei den seitlichen Schnittkanten ebenso mit zweifachem Saum, um ein Ausfransen zu verhindern.

Voilà ! Dein selbstgenähter Hüttenschlafsack ist fertig.

Bildquelle: Yastremska/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Martin war bereits als kleines Kind regelmäßig mit seinen Eltern in den Bergen unterwegs. Heute leitet er verschiedene Touren durch Deutschland und Österreich. Er kennt sich bestens mit Wanderausrüstung aus.