handyhalter-fürs-fahrrad-test
Zuletzt aktualisiert: 14. Dezember 2020

Unsere Vorgehensweise

35Analysierte Produkte

24Stunden investiert

5Studien recherchiert

70Kommentare gesammelt

Ein Handyhalter fürs Fahrrad ist nicht nur praktisch, sondern auch nützlich. So hast du dein Handy während des Fahrradfahrens immer im Blick und kannst so navigieren, zwischen Musik hin- und herschalten oder deine Fahrt tracken. Je nachdem für welches Modell du dich entscheidest, kannst du die Halterung auch mit einer Powerbank oder einem LED Licht kombinieren.

Bei unserem großen Fahrrad Handyhalter Test 2021 haben wir mehrere Modelle miteinander verglichen, die Vor- und Nachteile herausgearbeitet und oft gestellte Fragen beantwortet. Das sollte dir helfen herauszufinden, was es zu beachten gibt um, den perfekten Handyhalter für dein Fahrrad zu finden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Durch eine Handyhalterung für das Fahrrad hat man sein Handy immer im Blick und seine Hände frei, so kann man sich besser auf das Fahren konzentrieren.
  • Die meisten Modelle sind universal anwendbar und passen somit auf fast jedes Smartphone. Für die optimale Passgenauigkeit kannst du aber auch auf modellgenaue Modelle zurückgreifen.
  • Neben den einfachen Modellen gibt es auch Multifunktionsgeräte, diese vereinen die Handyhalterung mit einer Powerbank oder einem LED Licht.

Fahrrad Handyhalter Test: Favoriten der Redaktion

Der beste wasserdichte Handyhalter fürs Fahrrad

Die LEMEGO wasserdichte Handyhalterung liegt im höheren Preissegment. Die Multifunktionshülle bietet Stauraum für kleine Gegenstände, wie Geld, Schlüssel usw. und verfügt über einen Kopfhöreranschluss. Der Handyhalter ist um 360° drehbar und kompatibel für Handys unter 6,5 Zoll, wie für die meisten iPhones und Samsung Galaxy Geräte.

Wenn du viel mit dem Rad fährst und auch bei Regen nicht zurückschreckst, ist diese wasserfeste Hülle ein Muss. Ebenfalls bietet sie eine Sonnenschutzabdeckung, welche vor Sonnenstrahlen und Spritzwasser schützt. So ist dein Handy optimal geschützt und auch für weitere Kleinigkeiten bietet diese Tasche Platz.

Der beste Handyhalter fürs Fahrrad aus Metall

Der Impact Pro Mount 360° ist ein Handyhalter fürs Fahrrad im mittleren bis höheren Preissegment. Die Fahrradhalterung ist universal einsetzbar und passt für Smartphones von 4 – 7 Zoll. Durch das 3D Kugelgelenk kann das Handy in die verschiedensten Positionen gebracht werden und bietet somit maximale Flexibilität.

Der Handyhalter aus Metall ist genau das Richtige, wenn du nach einem robusten und langlebigen Modell suchst. Der zusätzliche Sicherheitsgummi bietet deinem Handy maximalen Halt. Das 3D Kugelgelenk bietet einen perfekten Blick auf dein Handy, auch bei ungünstiger Sonneneinstrahlung.

Der beste Handyhalter fürs Fahrrad aus Silikon

Der Bone Collection Pro 4 Handyhalter liegt im mittleren Preissegment und ist für mehrere Smartphones, bis 7,2 Zoll, kompatibel. Das Gewicht beträgt nur 65g und besteht komplett aus Silikon. Durch die schmalen Silikonbänder werden Features, wie die Frontkamera und andere Tasten und Anschlüsse nicht verdeckt.

Diese Handyhalterung ist für Straßen-, Renn- und Tourenfahrten konzipiert und somit sehr leicht. Montiert wird die Halterung am Vorbau des Fahrrades und nimmt dadurch wenig Platz in Anspruch.

Die Halterung bietet sich für dich an, wenn du eine leichte, stabile Halterung suchst, die sich schnell und einfach montieren und abmontieren lässt.

Der beste Handyhalter fürs Fahrrad für Studenten

Die Amoner Universal Fahrrad Handyhalterung liegt im unteren Preissegment. Die Halterung ist kompatible für Lenker, mit einem Durchmesser von 20 – 35 mm und für Smartphones zwischen 4 – 6 Zoll. Das Kugelgelenk ermöglicht eine vollständige 360° Drehung, um den bequemsten Blickwinkel einzustellen.

Dieser Handyhalter ist perfekt für Studenten, da er relativ günstig ist und doch über alle wichtigen Funktionen verfügt. Die Klemme befestigt dein Handy sicher am Lenker und die 4 Abdeckungen an den Ecken sorgen für maximalen Schutz.

Die Montage ist ebenfalls einfach und du kannst die Halterung auch an Motorrad, Einkaufswagen und Co. anbringen.

Der beste Handyhalter fürs Fahrrad mit Powerbank

Der Romoss Fahrrad Handyhalter mit Akkupack liegt im höheren Preissegment. Die Fahrradhalterung ist kompatibel für Handys von 4 – 5,5 Zoll und verfügt zusätzlich über eine Powerbank. Diese verfügt über 2 Mikro USB und 2 Typ C Anschlüsse und die Kapazität von  10000mAh reicht für bis zu 5 Handyladungen.

Wenn du lange Strecken fährst und das Navi dauerhaft aktiviert ist, hält der Handyakku meist nicht lange. Um diesem Problem entgegenzuwirken, ist diese Handyhalterung für dich perfekt.

Die Montage geht ganz einfach durch einen Silikongurt und auch das Handy wird mittels Silikonbändern sehr gut befestigt.

Der beste Handyhalter fürs Fahrrad mit LED Licht

Das Fahrradlicht mit Telefonhalter von DYKL liegt im mittleren Preissegment. Der Halter ist, durch die einstellbare Breite von 55 – 90 mm, für die meisten Mobiltelefone geeignet. Die LED Leuchte verfügt über eine Helligkeit von 550 Lumen und wird von einem Gerät mit USB Anschluss wieder aufgeladen.

Die Halterung verfügt zusätzlich über ein Klingel mit bis zu 130 Dezibel. Eine Handyhalterung mit integriertem Licht ist praktisch, da so die Lenkstange übersichtlicher bleibt und man sich nicht mit der Montage mehrerer Gadgets beschäftigen muss.

Ein weiterer Vorteil dieses Modells ist ebenfalls, dass man die LED Lampe auch als Powerbank verwenden kann. Somit hast du Handyhalterung, Licht, Klingel und Powerbank alles in einem Modell vereint.

Kauf- und Bewertungskriterien für Handyhalter fürs Fahrrad

In diesem Absatz zeigen wir dir, nach welchen Kriterien du Ausschau halten solltest, wenn du auf der Suche nach einem passenden Handyhalter fürs Fahrrad bist.

Bei den Kriterien handelt es sich dabei um:

Im Anschluss haben wir dir die Kriterien näher beschrieben.

Befestigungsart

Je nach Modell lässt sich dein Handy im Handyhalter unterschiedlich befestigen. Meist musst du einen Sockel bereits am Lenker fixieren und darauf platzierst du dann dein Handy.

Bei einem Clip-System wird dein Handy, separat vom Sockel, in einer Halterung befestigt. Diese Halterung besteht meistens aus Kunststoffbändern, die du dann über das Handy spannst oder spezielle Handyhüllen. So hast du dann zwei separate Teile und steckst diese einfach zusammen. Für einen schnellen Wechsel kannst du die Halterung auch dauerhaft am Handy lassen, dann musst du es nicht immer neu einspannen.

Die zweite Option, die es noch gibt, ist ein fixes Gestell. Hier ist der Sockel bereits mit der Handyhalterung vereint. Um dein Handy zu fixieren, steckst du es in den Rahmen und dann wird es automatisch eingeklemmt. Diese Variante besteht also nicht aus zwei Einzelteilen und somit besteht nicht die Gefahr, dass du die Hülle/Halterung vergisst oder verlierst.

Ebenfalls gibt es Handyhalterungen, die mittels Magnet dein Handy am Fahrrad befestigen. Diese funktionieren im Grunde wie die Handyhalterung mit Clip, nur mit einem Magnet. Entweder wird das Handy wieder separat in eine Halterung gesteckt und dann am Sockel befestigt oder hier gibt es oft eigene Handyhüllen, bei denen ein Magnet eingebaut wurde. So kannst du dein Handy immer ganz einfach am Fahrrad befestigen.

Befestigungsort

Auch beim Befestigungsort gibt es Unterschiede. Die meisten Modelle sind hier aber flexibel und du kannst sie an verschiedenen Stellen am Fahrrad befestigen. Die gängigsten sind die Lenkstange, der Vorbau und der Rahmen.

  • Lenkstange: Die Lenkstange ist wohl die gängigste Option wo du deine Handyhalterung montieren kannst. Hier hast du in der Regel viel Platz und das Handy gut im Blick. Je nachdem auf welcher Seite du weniger andere Dinge, wie Klingel oder Licht, montiert hast, kannst du dort den Sockel für die Handyhalterung anmachen.
  • Vorbau: Der Vorbau ist das Verbindungsstück von deinem Fahrradlenker und der Gabelschaft, also genau in der Mitte des Lenkers. Auch hier kannst du die verschiedenen Modelle anbringen, wenn dein Lenker zum Beispiel schon mit anderen Dingen voll ist, bietet sich der Vorbau an.
  • Rahmen: Und auch am Rahmen lässt sich eine Handyhalterung fürs Fahrrad anbringen. Wenn du das gerne machen möchtest, solltest du dir das Modell genau anschauen. Der Rahmen ist nämlich meist dicker als die Lenkstange und somit sollte auch der Sockel breit genug dafür sein.

Die meisten Sockel werden an Lenker, Vorbau oder Rahmen angeschraubt und können auf die jeweilige Breite angepasst werden. Besser informierst du dich aber bei jedem Modell noch genauer für welchen Montageort es geeignet ist.

Material

Auch über das Material deines neuen Handyhalters solltest du dir Gedanken machen. Die Sockel sind meistens aus Silikon, Metall oder Plastik.

Handyhalterungen aus Silikon sind meist die günstigsten Modelle, die am Markt angeboten werden. Die Installation geht ganz einfach und es wird kein Werkzeug benötigt, da es nicht angeschraubt wird. Durch den Haltegürtel kann er auf alle möglichen Lenkstangen und Vorbauten einfach angebracht werden. Jedoch kann diese Art von Handyhalterung leichter rutschen als angeschraubte.

Die meisten Handyhalter sind aus Silikon, Metall oder Plastik.

Sockel aus Metall sind wohl am robustesten. Diese Modelle sind in der Regel die teuersten, aber dafür sehr langlebig. Die Halterung wird mithilfe eines Schraubens an dem Lenker befestigt. Qualitativ hochwertige Produkte verfügen oft über ein Kugelgelenk, mit dem du die Neigung deines Handys schnell und einfach ändern kannst.

Handyhalterungen aus Plastik sind von der Machart wie die Sockel aus Metall und sie werden ebenfalls angeschraubt. In der Anschaffung sind sie etwas günstiger, jedoch auch nicht so robust wie die Halterungen aus Metall.

Zusatzfunktionen

Wenn du auch bei Wind und Wetter mit deinem Fahrrad unterwegs bist, solltest du darauf achten, dass die Fahrradhalterung eine Schutzhülle für dein Handy bietet. Meist ist das eine kleine Tasche, in die du dein Handy packst und dann auf dem Sockel anbringst. So ist dein Handy wasserdicht verpackt und du kannst es verwenden, ohne dass es kaputt wird.

Manche Modelle sind auch mit einer Powerbank kompatibel. Den Akku kannst du meist selber noch unter dem Handy in der Halterung platzieren. So kannst du während der Fahrt dein Handy laden und musst nicht Angst haben, dass das Navi zu viel Strom verbraucht.

Praktisch sind auch Modelle, die Handyhalterung und Fahrrad LED Licht vereinen. Mit so einem Multifunktionsgerät bleibt deine Lenkstange etwas übersichtlicher und du musst dich nicht um die Montage vieler einzelner Gadgets kümmern.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Handyhalter fürs Fahrrad kaufst

Vor dem Kauf eines Handyhalters fürs Fahrrad hast du sicher noch ein paar Fragen. Um diese zu klären haben wir dir die gängigsten herausgesucht und beantwortet, um dir etwas weiterzuhelfen.

Was ist das Besondere an einem Handyhalter fürs Fahrrad und welche Vorteile bietet er?

Ein Handyhalter fürs Fahrrad kann verschiedene Vorteile bieten. Wenn du viel mit dem Fahrrad unterwegs bist und oft neue Strecken fährst, brauchst du wahrscheinlich das Handy als Navigation. Um das Handy nicht in der Hand halten zu müssen und alles im Blick zu haben, bietet sich für diesen Zweck natürlich eine Handyhalterung an.

handyhalter-fürs-fahrrad-test

Ein Handyhalter bietet viele Vorteile und kann dir auf jeden Fall das Leben etwas erleichtern. (Bildquelle: Free-Photos / pixabay)

Auch wenn du das Fahrrad für Fitnesszwecke nutzt, kann eine Handyhalterung von Vorteil sein. So kannst du deine Strecken aufzeichnen und musst nicht in teure Fahrradcomputer investieren. Und auch zwischen Musik hin- und herschalten wird dadurch einfacher gemacht und du musst dein Handy nicht immer aus der Hosentasche holen.

Durch die Handyhalterung hast du somit Navi, Fitnesstracker und Musik immer im Blick. Achte aber darauf, dass du dich nicht nur auf dein Handy konzentrierst, sondern deine Umgebung im Auge hast!

Mit einem Handyhalter hast du dein Handy immer Blick aber kannst dich dennoch auf das Fahren konzentrieren.

Welche Arten von Handyhaltern fürs Fahrrad gibt es?

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Handyhaltern fürs Fahrrad, die universellen, die für jedes Handy passen, und die modellgenauen Halterungen.

Universale Handyhalter fürs Fahrrad

Die universalen Handyhalter sind praktisch, da sie verstellbar sind und somit fast jedes Handy darin Platz findet. Wenn du dir also ein neues Handy kaufst, passt dieses höchstwahrscheinlich wieder in diese Handyhalterung.

Vorteile
  • geeignet für verschiedene Handys
  • einfach erhältlich
Nachteile
  • kann Anschlüsse / Tasten verdecken

Aber auch hier gibt es unterschiedliche Größen, die meist in Zoll angegeben werden. Du solltest also wissen, wie viel Zoll dein Handy hat. Ein Nachteil ist, dass die Anschlüsse und Tasten bei Handys meist unterschiedlich platziert sind und somit die Handyhalterung eventuell Tasten oder Anschlüsse deines Handys verdeckt.

Modellgenaue Handyhalter fürs Fahrrad

Anders als bei den universalen Handyhaltern, sind modellgenaue Handyhalter genau auf dein Handy zugeschnitten. Die Passgenauigkeit ist also perfekt, es werden auch keine Tasten oder Anschlüsse verdeckt und das Handy ist optimal geschützt.

Vorteile
  • passgenau
  • Tasten / Anschlüsse werden nicht verdeckt
Nachteile
  • weniger Modelle verfügbar

Wechselst du jedoch dein Handy, musst du auch deine Handyhalterung wechseln, da kein anderes reinpasst. Und es kann auch sein, dass es kein Modell gibt, welches sich genau auf dein Handy spezialisiert hat.

Was kostet ein Handyhalter fürs Fahrrad?

Handyhalterungen gibt es in den verschiedensten Modellen. Diese Tabelle soll dir eine Übersicht über die Preisspanne geben.

Typ Preis
Handyhalter aus Metall 15 – 25 €
Handyhalter aus Silikon 10 – 15 €
Handyhalter wasserdicht 15 – 20 €
Handyhalterung mit Powerbank 20 – 30 €

Je teurer die Modelle, desto robuster und langlebiger sind sie meist.

Wo kann ich einen Handyhalter fürs Fahrrad kaufen?

Eine große Auswahl von Handyhaltern fürs Fahrrad findest du vor allem online. Wenn du auf der Suche nach einer modellgenauen Halterung bist, wirst du hier am ehesten fündig. Universale Handyhalter gibt es aber auch im Elektrohandel oder in Sportgeschäften.

Einige Plattformen auf denen du dich umsehen kannst:

  • amazon.de
  • idealo.de
  • mediamarkt.de
  • intersport.de

Mindestens einer der Handyhalterung für Fahrräder, welche wir am Anfang in diesem Artikel beschrieben haben, ist in einem dieser Shops zu finden.

Wie montiere ich einen Handyhalter fürs Fahrrad?

Je nachdem für welches Modell du dich entscheiden solltest, funktioniert die Montage etwas anders.

  1. Modelle aus Plastik oder Metall verfügen meist über einen Socken, den du an die Halterung anschrauben musst. Das funktioniert meist auch ganz einfach ohne Werkzeug und bleibt dann fix am Lenker.
  2. Wenn du dich für die Option einer Handyhalterung aus Silikon entscheidest, wird der Silikongurt um den Lenker gespannt und befestigt und schon kannst du das Handy anbringen.

Die Anbringung des Handys ist dann ebenfalls wieder von Modell zu Modell unterschiedlich. Entweder wird dein Handy in eine Hülle gesteckt und dann mittels Magnet oder Clip am Sockel befestigt oder das Handy wird mit Silikonbändern eingespannt oder in einen Rahmen aus Kunststoff eingeklemmt.

Welche Alternativen zum Handyhalter fürs Fahrrad gibt es?

Wenn du dein Handy am Fahrrad befestigen möchtest, wirst du an einer Handyhalterung nicht drum herumkommen, da es nicht viele Alternativen gibt.

Eine Alternative wäre jedoch eine Handytasche. Diese wird meist am Rahmen befestigt, da sie etwas größer ist und so am Lenker zu viel Platz einnehmen würde. In einer solchen Tasche kannst du dann nicht nur dein Handy, sondern auch Geld und andere Kleinigkeiten transportieren.

handyhalter-fürs-fahrrad-test

Mit einem Handyhalter für das Fahrrad kannst du ganz einfach durch die Stadt navigieren und dich gleichzeitig auf die Straße konzentrieren. (Bildquelle: StockSnap / pixabay)

Ein Vorteil ist, dass diese Handytaschen auch meist Wasserfest sind. Jedoch kannst du dein Handy nicht einfach schnell einclipsen und losfahren und die Tasche nimmt auch etwas mehr Platz ein.

Ist die Handynutzung in einem Handyhalter am Fahrrad erlaubt?

Die Benutzung des Handys während des Fahrradfahrens ist nicht erlaubt. Telefonieren, SMS schreiben oder Musik auswählen sollte also besser unterlassen werden.

Eine Handyhalterung bietet sich somit gut an, wenn du mit dem Handy navigieren musst, da du beide Hände frei hast und dich besser auf das Fahren konzentrieren kannst. Sicherheit geht vor!

Bildquelle: 123rf / 113363179

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte