Zuletzt aktualisiert: 7. Februar 2022

Unsere Vorgehensweise

34Analysierte Produkte

90Stunden investiert

26Studien recherchiert

166Kommentare gesammelt

Ein Hängemattenbaum ist ein Baum, der so verändert wurde, dass er Hängematten tragen kann. Er kann jede Größe oder Form haben, aber er muss mindestens einen Ast haben, der groß genug ist, damit das Seil deiner Hängematte hindurchpasst und frei daran hängen kann. Die gängigste Art von Hängemattenbaum ist die Eiche, denn sie ist ein starker, stabiler Baum mit vielen Ästen. Du kannst aber fast jede Art von Baum verwenden, solange im Schritt, wo zwei Äste zusammenkommen, Platz ist (siehe Abbildung).

Der Hängemattenbaum ist ein patentiertes Produkt, mit dem du deine Hängematte an jedem stabilen Ast oder Pfahl aufhängen kannst. Es ist ganz einfach: Wickle das Band um den Baum und befestige es mit unseren Karabinerhaken. Du kannst sogar zwei Bäume verwenden, wenn sie nah beieinander stehen.




Hängematte für den Baum Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Hängemattenbäumen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele verschiedene Arten von Hängemattenbäumen, aber der häufigste ist der Knopfbaum. Die Bäume wachsen in Büscheln und haben lang herabhängende Äste, die geradezu darum betteln, als Hängematten benutzt zu werden.

Die besten Bäume für Hängematten sind solche, die einen starken, geraden Stamm haben. Bäume mit Ästen, die schräg oder in verschiedene Richtungen wachsen, sind keine guten Kandidaten, da sie die Hängematte zu sehr durchhängen und schwanken lassen können. Außerdem ist es wichtig, einen Baum zu wählen, der genügend Abstand zu anderen Objekten in der Umgebung hat, damit du beim Hin- und Herschwingen nicht gegen sie stoßen kannst.

Wer sollte einen Hängemattenbaum benutzen?

Jeder, der die Natur genießen will, ohne auf einem harten Untergrund zu stehen. Der Hammock Tree eignet sich hervorragend zum Campen, Wandern und für Rucksacktouren sowie zum Entspannen im Garten. Er ist auch perfekt für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Verletzungen, die das Ein- und Aussteigen aus herkömmlichen Hängematten erschweren.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Hängemattenbaum kaufen?

Die Auswahl eines Hängemattenbaums sollte vom Benutzer abhängen. Manche Menschen bevorzugen leichte Hängematten, während andere vielleicht etwas Haltbareres und Robusteres wollen. Du musst auch bedenken, wo du sie am häufigsten benutzen wirst und wie hoch dein Budget für den Kauf einer Hängematte ist.

Das Gewicht ist ein wichtiger Faktor, den du berücksichtigen solltest. Außerdem solltest du das Material und die Montagequalität des Hängemattenbaums vergleichen. Bevor du dich für einen Hängemattenbaum entscheidest, solltest du dir auch die Bewertungen anderer Kunden ansehen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Hängemattenbaums?

Vorteile

Der Hauptvorteil ist, dass du in einer Hängematte schlafen kannst, ohne zwei Bäume oder Pfosten suchen zu müssen. Außerdem wird deine Hängematte dadurch bequemer, weil der Winkel des Baumes keinen Druck auf deinen Rücken und deine Schultern ausübt. Das kann besonders wichtig sein, wenn du eine Verletzung oder Behinderung hast, die es dir unmöglich macht, flach auf dem Boden zu schlafen.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Hängemattenbaums ist, dass es schwierig sein kann, einen zu finden. Du musst in den Wald gehen und deinen eigenen Baum fällen, was bedeutet, dass du vor deinem Campingausflug einiges an Arbeit leisten musst. Wenn du nicht weißt, welche Bäume für Hängematten geeignet sind, kann es später Probleme geben, wenn du sie benutzt. Wenn sie nicht stark oder stabil genug sind, könnte das später auch zu Problemen führen, also achte darauf, dass alles richtig gemacht wird.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um einen Hängemattenbaum zu benutzen?

Nein. Du kannst deine bestehende Hängematte und das Aufhängesystem mit dem Hammock Tree™ verwenden. Die Baumgurte können mit jeder Hängematte verwendet werden, die eine Spreizstange oder ein Gurtband an jedem Ende der Hängematte hat, wie z.B. die Produkte der Marke Grand Trunk®.

Welche Alternativen zu einem Hängemattenbaum gibt es?

Es gibt mehrere Alternativen zu einem Hängemattenbaum. Die gängigste ist der Hängemattenständer, den du in deinem örtlichen Outdoor-Laden oder online kaufen kannst. Mit einem Hängemattenständer kannst du deine Hängematten an Orten aufhängen, an denen keine Bäume zum Aufhängen zur Verfügung stehen, z. B. auf Balkonen und Terrassen. Eine andere Alternative ist eine Baumschaukel für drinnen, wie diese von Sunnylife. Diese Option ist ideal, wenn du etwas Dauerhafteres als einen tragbaren Hängemattenbaum möchtest, ihn aber aufgrund der Wetterbedingungen drinnen brauchst (oder einfach nur so).

Kaufberatung: Was du zum Thema Hängematte für den Baum wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • ANYOO
  • FellHerz
  • LeaderPro

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Hängematte für den Baum-Produkt in unserem Test kostet rund 10 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 30 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Hängematte für den Baum-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke ANYOO, welches bis heute insgesamt 14045-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke ANYOO mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte