Zuletzt aktualisiert: 23. November 2020

Unsere Vorgehensweise

14Analysierte Produkte

23Stunden investiert

8Studien recherchiert

76Kommentare gesammelt

Die Auswahl an geflochtenen Schnüren ist groß. Die Auswahl an Alternativen noch größer. Doch was macht eine Schnur, die aus mehreren Fasern geflochten wurde so besonders? Die Antwort ist: ihre Flechtung!

Denn die sorgt für eine hohe Tragkraft, selbst wenn die Schnur nur einen geringen Durchmesser hat. Es gibt sie dabei in den verschiedensten Farben, Größen und Längen. Bleibt nur noch die Frage: Welche der geflochtenen Schnüre ist die Richtige für mich?

Um dir bei deiner Entscheidung zu helfen, möchten wir dir in unserem geflochtene Schnur Test 2021 zeigen, worauf du beim Kauf achten solltest. Weiterhin erfährst du, wann die geflochtene Schnur die beste Wahl darstellt und in welchen Situationen du doch lieber auf eine Alternative, wie die Monofile oder die Fluorcarbon Schnur, zurückgreifen solltest.

Da es auf dem Markt eine Vielzahl an geflochtenen Schnüren gibt, stellen wir dir zudem unsere Favoriten vor.




Das Wichtigste in Kürze

  • Eine geflochtene Schnur besteht aus drei bis zwölf eng aneinander geflochtenen Fasern. Sie zeichnet sich vor allem durch ihre hohe Tragkraft bei gleichzeitig geringem Durchmesser aus. Ihre aufwendige Herstellung schlägt sich jedoch etwas auf den Preis nieder.
  • Sie überzeugt aber auch durch ihre Langlebigkeit, ihre geringe Dehnbarkeit und die gute Eignung für das Fischen auf große Distanz. Die Vielfalt an Farben und Durchmessern erlaubt es zudem, die geeignete Schnur für den gewünschten Zielfisch zu finden.
  • Neben der geflochtenen Schnur gehören auch die Monofile Schnur sowie die Fluorcarbon Schnur zu den erwähnenswerten Schnüren auf dem Markt. Diese glänzen jedoch mit anderen Eigenschaften und sind demnach, je nach Angelabsicht, auf jeden Fall als Alternative in Betracht zu ziehen.

Geflochtene Schnur Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Wie du bestimmt weißt, gibt es eine Vielzahl an verschiedenen geflochtenen Schnüren auf dem Markt. Umso schwerer ist es, eine passende Schnur zu finden, die sowohl preislich im gewünschten Rahmen liegt, als auch für deine Angelabsicht geeignet ist.

Um dir die Auswahl zu erleichtern, wollen wir dir nun unsere Favoriten vorstellen.

Im Folgenden geben wir dir zu jeder von uns ausgesuchten Schnur noch ein paar weitere Informationen.

Die beste günstige geflochtene Schnur

Die Mounchain Extreme Braid ist eine 4-fach geflochtene Schnur, die sowohl für Süß- als auch Salzwasser geeignet ist. Es gibt sie in 6 verschiedenen Farben (Blau, Dunkelgrün, Gelb, Grau, Moosgrün, Schwarz) und zwei unterschiedlichen Längen (500 und 1000 m) zu kaufen. Weiterhin kann der gewünschte Durchmesser (0,12 – 0,36 mm) gewählt werden.

Laut Hersteller lässt sich die Schnur dank ihrer Verschleißfestigkeit sowohl am Meer als auch am Ufer und in den Bergen verwenden. Hinzu kommt, dass sich aufgrund des geringen Durchmessers sehr viel Schnur auf die Rolle aufspulen lässt. Für eine geflochtene Schnur in dieser Länge und der gegebenen Qualität ist sie zudem sehr günstig.

Bewertung der Redaktion: Du bist auf der Suche nach einer guten aber günstigen geflochten Schnur mit einer ordentlichen Länge? Dann solltest du bei diesem Modell nicht zweimal überlegen. Denn eine Schnur dieser Art ist im Normalfall um einiges teurer.

Die beste 8-fach geflochtene Schnur

Die Daiwa J-Braid ist eine aus 8 Faser geflochtene und in Japan hergestellte Schnur. Sie ist nur in einer Farbe (Chartreuse) erhältlich, es kann aber zwischen elf verschiedenen Durchmessern (0,06 – 0,42 mm) gewählt werden.

Diese Schnur hat alle Eigenschaften, die eine gute geflochtene Schnur haben sollte und schneidet daher sehr gut im Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis ab. Hast du entschieden, welche Tragkraft du benötigst, musst du lediglich den gewünschten Durchmesser wählen. Einfach, schnell und gut.

Bewertung der Redaktion: Solltest du dich für diese Schnur entscheiden, so erhältst du eine 8-fach geflochtenen Schnur mit Allrounder-Qualitäten zu einem fairen Preis.

Die beste multicolor geflochtene Schnur

Die Daiwa J-Braid x8 ist eine 8-fach geflochtene Schnur, die in Japan hergestellt wurde. Sie ist nur in einer Länge erhältlich (300 m), jedoch erhält man beim kauf direkt zwei Rollen. Was den Durchmesser angeht, so kann hier aus elf Varianten gewählt werden (0,10 – 0,51 mm). Der Farbwechsel findet alle 10 m statt. So kannst du die Tiefe deines Köders immer ganz leicht mitverfolgen.

Die Vorteile dieser geflochtenen Schnur liegen vor allem in den Eigenschaften, die eine solche Schnur benötigt, um nicht nur im Fluss oder See zu glänzen, sondern auch im Meer erfolgversprechend zu sein.

Je nach gewähltem Durchmesser kann sie demnach nicht nur für leichtes, sondern auch für schweres Fischen verwendet werden und ist somit ebenfalls für einen Angelausflug in Norwegen geeignet.

Bewertung der Redaktion: Diese multicolor Schnur bietet alles, was du zum Angeln in tiefen Gewässern benötigst. Bist du also am überlegen in Norwegen oder an einem anderen Ort im Meer zu angeln, kannst du mit diesem Modell nichts falsch machen.

Die beste beschichtete geflochtene Schnur

Die Stork HDx8 ist eine 8-fach geflochtene Schnur, die es in sieben verschiedenen Farben (blau, hellblau, gelb, moosgrün, multicolor, orange, weiß) zu kaufen gibt. Bei den Durchmessern kann zwischen sieben Varianten (0,10 – 0,37 mm) gewählt werden. Bei der Länge kann hingegen nicht gewählt werden, dort steht nur die 300 m Varianten zur Verfügung.

Der Hersteller hat die Flechtung sowie auch die Beschichtung der Schnur, laut eigenen Angaben, über die Jahre hinweg perfektioniert. Dementsprechend ist sie schön rund und geschmeidig geflochten. Zudem schützt die verwendete Nano Versiegelung vor Beschädigungen und hat weiterhin den Vorteil, dass die Schnur kein Wasser aufnimmt.

Bewertung der Redaktion: Aufgrund ihrer hochwertigen Flechtung und Beschichtung kannst du diese geflochtene Schnur in Situationen verwenden, in denen eine unbeschichtete geflochtene Schnur nicht mehr geeignet wäre. Bist du also auf der Suche nach einer solchen Schnur, solltest du dir dieses Modell einmal genauer anschauen.

Die beste geflochtene Schnur zum Spinnfischen

Die Blazer Iron Line 8 ist eine 8-fach geflochtenen Schnur, die in zwei Farben (gelb, grün) und zehn unterschiedlichen Durchmessern (0,08 – 0,30 mm) angeboten wird. Sie ist nur in einer Länge (150 m) verfügbar. Die Schnur hat eine weiche aber abriebfeste Oberfläche und lässt sich sehr weit werfen.

Sie wird bevorzugt zum Spinnfischen verwendet und eignet sich demnach sehr gut zum Angeln von Fischen wie Forelle, Hecht, Zander und Barsch. Die geringen Durchmesser sind dafür perfekt gemacht. Die geflochtene Struktur sorgt trotz der dünnen Schnur für eine hohe Tragkraft.

Bewertung der Redaktion: Benötigst du für das Spinnfischen eine außerordentlich dünne Schnur, die trotzdem genügend Tragkraft mitbringt, um für Erfolge zu sorgen, dann solltest du dieses Modell auf keinen Fall außer Acht lassen.

Die beste geflochtene Schnur mit Ultra-Tragkraft

Als Letztes gibt es noch eine kleine Besonderheit für all diejenigen, die am Wallerangeln interessiert sind. Die Stork Catfisch ist eine 8-fach geflochtene Schnur mit einer extrem hohen Tragkraft. Es gibt sie in zwei Farben (moosgrün, weiß) und vier außergewöhnlich hohen Durchmessern (0,40 – 0,70 mm) zu kaufen. Sie wurde speziell für das Angeln von Großwallern hergestellt.

Wie auch die zuvor schon von Stork vorgestellte Schnur, hat diese eine sehr gute Beschichtung und Flechtung. Sie ist robust und nimmt kein Wasser auf. Das allerwichtigste hier ist aber, das sie für extreme Tragkräfte bis hin zu einem Gewicht von 145 Kilogramm geeignet ist. Die gute Verarbeitung sorgt gemeinsam mit der hohen Tragkraft für ein Angelerlebnis der Extraklasse.

Bewertung der Redaktion: Ist ein Waller dein nächstes Ziel, dann darf diese extrem starke und präzise geflochtene Schnur bei deinem nächsten Angelausflug nicht fehlen.

Geflochtene Schnüre: Kauf- und Bewertungskriterien

Geflochtene Schnüre gibt es in den verschiedensten Varianten. Dabei ist es wichtig zu wissen, worauf du beim Kauf achten solltest, um die passende Schnur für dich zu finden. Die relevantesten Kaufkriterien haben wir deshalb einmal hier für dich zusammengefasst:

Um besser zu verstehen, was mit diesen Kriterien gemeint ist und welche Relevanz jede einzelne von ihnen hat, schauen wir uns diese im Weiteren einmal genauer an.

Durchmesser

Welcher Durchmesser der richtige ist, hängt vom Anwendungsbereich der Schnur ab. Dünnere Schnüre eignen sich eher für das Angeln mit größerer Distanz, da sie sich weiter werfen lassen. Dickere Schnüre weisen hingegen eine höhere Abriebfestigkeit auf.

Zu beachten ist: je dicker die Schnur, desto sichtbarer ist diese im Wasser. Je höher der Durchmesser, desto höher ist auch die Tragkraft. Geflochtene Schnüren sind aber vor allem dadurch bekannt, dass sie auch bei geringerem Durchmesser eine hohe Tragkraft aufweisen.

Die angegebenen Durchmesser können jedoch nur schwer miteinander verglichen werden, da die Hersteller unterschiedliche Messmethoden verwenden, welche zu unterschiedlichen Ergebnissen führen.

Wichtig ist es daher, die Kaufentscheidung nicht nur von dem Durchmesser selbst abhängig zu machen, sondern auch auf die weiteren Schnureigenschaften zu schauen.

Tragkraft

Welche Tragkraft benötigt wird, hängt von der Fischart ab, die man fangen möchte. Eine Forelle zum Beispiel kann mit einer Tragkraft von 2,5 bis 5 Kilogramm gefangen werden, bei einem Dorsch hingegen werden 14 bis 19 Kilogramm benötigt. Du solltest dir vor dem Kauf also überlegen, welche Fische du fangen möchtest.

Beim Kauf ist es dann sehr wichtig zu beachten, dass die angegebenen Tragkraftwerte oft zu hoch angegeben werden und somit nicht der Realität entsprechen. Erscheint dir ein Wert mit gleichzeitiger Betrachtung des Durchmessers zu gut, um Wahr zu sein, so solltest du diesem nicht blind vertrauen.

Als kleine Orientierungshilfe soll die folgende Tabelle dienen.

Durchmesser in mm 0,1 0,12 0,14 0,16 0,2 0,25 0,3 0,35 0,4 0,5
max. Tragkraft (8-fach) in Kilogramm 5 6 7 9 13 16 21 30 33 50

Hier kannst du anhand des Beispiels einer 8-fach geflochtenen Schnur sehen, welche Tragkraft bei welchem Durchmesser realistisch erscheint.

Flechtung

Bei der Flechtung handelt es sich um die Anzahl der Stränge, aus denen die Schnur geflochten wurde. Je höher die Anzahl der Stränge und je enger diese miteinander verflochten wurden, desto fester, glatter und runder ist die geflochtene Schnur am Ende.

Mit der Hochwertigkeit steigt aber auch der Preis, was jedoch andersherum nicht bedeutet, dass jede teure Schnur auch Hochwertig ist. Entscheidend ist vor allem, wie präzise geflochten wurde.

Du hast die Wahl zwischen einer 3-fach bis hin zu einer 12-fach Flechtung. Die 8-fach geflochtene Schnur gehört dabei heutzutage zum Standard. Das liegt vor allem daran, dass diese Anzahl der Stränge bei einer engen und präzisen Flechtung zu einer sehr glatten Oberfläche und einer runden Form führt.

Diese wirkt sich nicht nur positiv auf weite Würfe aus, sondern sorgt auch für weniger Geräusche im Wasser.

Die Enge wird anhand der Flechtungen pro 1 cm gemessen, jedoch geben nur sehr weniger Herstellen diese überhaupt an. Je mehr Stränge und Flechtungen es gibt, desto teurer und hochwertiger sind die Schnüre in der Regel auch.

Werden die Schnüre zu eng geflochten, besteht die Gefahr, an Tragkraft zu verlieren. Suchst du also nach einer sehr dünnen Schnur, wird diese keine 12 Stränge haben können, weil sie allein aufgrund der Anzahl der Stränge einen größeren Durchmesser aufweisen wird, als eine mit weniger.

Farbe

Die Farbwahl richtet sich nach der gewollten Sichtbarkeit der geflochtenen Schnur oberhalb und unterhalb der Wasseroberfläche. Bestimmte Farben verblassen schon bei einer geringen Wassertiefe, andere sind auch noch meterweit Unterwasser sichtbar.

Gut sichtbare Farben können abschreckend wirken. Beachte beim Kauf also dringend deinen Zielfisch.

Gut sichtbare Farben haben den Vorteil, dass du den Schnurverlauf besser im Blick hast und schneller bemerkst, wenn ein Fisch zubeißt. Du kannst aber auch eine Farbe wählen, die dem Wasser ähnlich ist und somit unsichtbar wirkt.

Bei der Farbwahl solltest du jedoch auf jeden Fall beachten, welche Fische du fangen möchtest. Gut sichtbare Farben können abschreckend wirken und den Erfolg beim Angeln negativ beeinflussen.

Multicolor Schnüre hingegen wechseln ihre Farbe alle paar Meter. Sie sind vor allem für das Angeln in tiefen Gewässern geeignet, da mithilfe des Farbwechsels die Tiefe des Köders berechnet werden kann. Bei allen gefärbten Schnüren solltest du aber bedenken, dass die Farbe nach einer gewissen Zeit der Verwendung verblasst.

Länge

Die benötigte Länge hängt davon ab, wie viele Meter Schnur auf die eigene Angelrolle passen. Hierbei solltest du auch den Durchmesser beachten. Je dicker die Schnur ist, desto weniger lang muss sie sein, da nur eine bestimmte Menge an Schnur auf die eigene Angelrolle aufgespult werden kann.

Du solltest also wissen, welches Fassungsvermögen diese hat, um die benötigte Länge ermitteln zu können.

Zudem besteht die Möglichkeit, die geflochtene Schnur mit einer anderen, etwas günstigeren, zu unterfüttern und so Geld zu sparen. Entscheidest du dich dafür, musst du nicht nur den Durchmesser und die Länge der geflochtenen Schnur, sondern auch die der Füllschnur beachten.

Um nun die angemessene Menge an Schnur zu kaufen, müsstest du dich erst einmal einer Rechenaufgabe unterziehen. Zum Glück gibt es Schnurrechner, die uns das Leben leichter machen. Mit ihrer Hilfe bekommst du einen ungefähren Richtwert und kannst Geld sparen, da du nur so viel kaufst, wie du auch benötigst.

Geflochtene Schnüre: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Nachdem wir auf wichtige Kaufkriterien eingegangen sind, wollen wir nun einen Blick auf häufig gestellte Fragen zu diesem Thema werfen. Damit wollen wir dir Helfen, ein paar grundlegende Dinge über die geflochtene Schnur zu erfahren und dir so bei deiner Suche nach der idealen Schnur unter die Arme greifen.

Was ist eine geflochtene Schnur?

Eine geflochtene Schnur (auch als Polyfile bezeichnet) besteht nicht nur aus einem Strang, sondern aus mehreren Fasern, die miteinander verflochten sind. Die Herstellung dieser Schnur ist im Vergleich zu andern Schnurarten weitaus aufwendiger, was sich wiederum im Preis widerspiegelt.

Diese Art der Angelschnur bietet unterschiedliche Varianten, zwischen denen du, je nach Bedarf, wählen kannst. Sie ist in verschiedenen Formen verfügbar, unterscheidet sich aber auch anhand der verwendeten Materialien.

Dabei hat sie die Eigenschaften, nahezu keine Dehnung zu besitzen, eine hohe Tragkraft bei geringem Durchmesser vorzuweisen und eine lange Lebensdauer zu haben.

Geflochtene Schnur-1

Ob am Ufer, im Meer oder von einem Boot aus. Mit der richtigen Schnur lässt der Erfolg beim Angeln nicht lange auf sich warten. (Bildquelle: Brady Rogers / Unsplash)

Die niederländische UHMWP Faser hat in den 80er Jahren die Angelwelt verändert. In Deutschland ist sie unter dem Namen Dyneema bekannt. Ihre Eigenschaften sind es, die die geflochtene Schnur auch heute noch besonders machen.

Mittlerweile gibt es aber auch Hersteller aus Ländern wie zum Beispiel China und Japan, die ein anderes Material verwenden und es dennoch schaffen, eine ähnliche Qualität zu erzeugen.

Welche Arten von geflochtenen Schnüren gibt es?

Neben den schon genannten Kriterien, wie zum Beispiel der Flechtung, hast du zusätzlich die Wahl zwischen einer geflochtenen Schnur mit oder ohne Coating. Beide Arten haben dabei ihre Vor- und Nachteile:

Art Vorteile Nachteile
Mit Beschichtung Wasser und Schmutz resistenter, erhöhte Abriebfestigkeit, einfachere Handhabung. Geringere Wurfweite, steife und harte Schnur als Resultat.
Ohne Beschichtung Auch ohne Beschichtung eine sehr glatte und geschmeidige Oberfläche möglich, weicher und flexibler. Geringere Abriebfestigkeit, anfälliger für Schmutz und Wasser.

Die Beschichtung sorgt dafür, dass die geflochtene Schnur nicht nur wasser-, sondern auch schmutzabweisender ist. Zudem erhöht sie für eine gewisse Zeit die Abriebfestigkeit und sorgt für eine glattere Oberfläche.

Dabei gibt es zwei Arten der Beschichtung. So kann die Schnur ein Coating erhalten, nach dem sie geflochten wurde. Auf diese Weise erhält sie zwar eine einheitlich glatte Oberfläche, wird jedoch anderseits sehr hart und steif.

Es können aber auch alle Fasern einzeln beschichtet und erst danach zusammengeflochten werden. Hierbei wären die einzelne Stränge noch gut erkennbar.

Unbeschichtete Schnüre lassen sich im Gegensatz dazu jedoch weiter werfen, denn das Coating sorgt für Einbußen in der Wurfweite. Zudem ist es so, das eine gute, eng geflochtene Schnur aus 8 Fasern ebenfalls sehr glatt, geschmeidig und rund sein kann.

Im Vergleich zu einer beschichteten ist sie bei ähnlicher Glätte weicher und flexibler. Nachteilig ist, das sie weniger Wasser- und Schmutzresistent ist.

Welche Alternativen gibt es zu geflochtenen Schnüren?

Neben der geflochtenen Schnur gibt es zwei weitere, sehr bekannte, Schnurarten, auf die du zurückgreifen kannst. Diese weisen im Vergleich zum Teil andere Eigenschaften auf, die sowohl von Vorteil, als auch Nachteil sein können.

Alternative Beschreibung
Monofile Schnur
  • Besteht nur aus einer Faser und wird zumeist aus Polyamid hergestellt
  • Weist eine sehr hohe Abriebfestigkeit auf
  • Ist sehr dehnbar, weshalb sie nicht für weite Distanzen geeignet ist
  • Ist im Gegensatz zur Fluorcarbon Schnur reißfester
  • Es gibt sie in verschiedenen Varianten zu kaufen (sinkend, schwimmend, für Salzwasser, für Süßwasser, etc.)
  • Ist empfindlich gegenüber UV-Strahlen und verliert über die Zeit und bei schlechter Lagerung stark an Tragkraft
  • Die Lebensdauer beträgt ca. 2 bis 3 Jahre
Fluorcarbon Schnur
  • Wird aus Polyvinylidenfluorid hergestellt.
  • Liegt mit ihrer Dehnbarkeit und der Wurfweite zwischen der geflochtenen Schnur und der Monofilen
  • Eignet sich bestens für den Drill, da sie einen weder zu großen, noch zu kleinen Puffer bietet
  • Weist ebenfalls eine hohe Abriebfestigkeit auf
  • Ist im Wasser nahezu unsichtbar
  • Ist unempfindlich gegen UV-Strahlen und zerfällt nicht
  • Hat eine unbegrenzte Lebensdauer

Im Vergleich zu einer Monofilen und Flurocarbon Schnur punktet die geflochtene Schnur am Ende vor allem mit ihrer Tragkraft bei gleichzeitig geringem Durchmesser sowie auch ihrer langen Lebensdauer.

Was kostet eine geflochtene Schnur?

Aufgrund der aufwendigen Art der Herstellung sind die Kosten für eine geflochtene Schnur im Vergleich zu einer Monofilen Schnur deutlich höher. Da die Lebensdauer aber nahezu unbegrenzt ist, gehört diese Schnur zu den Anschaffungen für einen längeren Zeitraum und nicht nur für eine Saison.

Der Preis hängt dabei stark von Durchmesser und Tragkraft ab. Je höher diese sind, desto teurer wird es. Dabei wirst du auf eine sehr breite Preisspanne stoßen, da die günstigste Schnur schon für 2,99 Euro erhältlich ist, eine der teuersten jedoch um die 300 Euro kostet.

Schnursrt Preis
Geflochtene Schnur circa 3 – 300 Euro
Monofile Schnur circa 2 – 73 Euro
Fluorcarbon Schnur circa 1,50 – 625 Euro

Wie dieser kleine Vergleich uns zeigt, liegt die Preisspanne der Monofilen Schnur in einem viel günstigeren Bereich. Die Fluorcarbon Schnur hingegen gibt es auch für weitaus mehr Geld zu kaufen. Die geflochtene Schnur bietet demnach ein gutes Mittel.

Doch auch hier ist zu bedenken: Welche Schnur die Richtige für dich ist, hängt ganz von deinen Angelabsichten ab und sollte daher bestenfalls nicht nur vom Preis abhängig gemacht werden.

Wo kann ich eine geflochtene Schnur kaufen?

Eine geflochtene Schnur kannst du sowohl im Internet kaufen, als auch in einem Angelshop in deiner Nähe. Bist du dir unsicher, welche Eigenschaften deine Schnur haben sollte, kann ein Besuch in einem Angelshop keine allzu schlechte Idee sein. Die Mitarbeiter können dir sicherlich bei noch offen geblieben Fragen behilflich sein.

Weißt du hingegen genau, welche der geflochtenen Schnüre du benötigst, so kannst du dir diese ganz einfach und bequem in verschiedenen Online-Shops bestellen und nach Hause liefern lassen.

Die Auswahl im Internet ist dabei sehr groß, weshalb hier nur einige Beispiele aufgeführt werden:

  • amazon
  • ebay
  • otto
  • angel-domaene
  • angelsport

Neben den Giganten Amazon, eBay und OTTO gibt es viele Online-Shops speziell für Angler. Auch die Hersteller verkaufen ihre Schnüre direkt über ihre eigene Website.

Hast du dir eine Schnur ausgesucht, kannst du einen Preisvergleich anstellen und schauen, wo du diese am günstigsten bekommst.

Wann sollte eine geflochtene Schnur verwendet werden?

Die Verwendung einer geflochtenen Schnur hat in manchen Hinsichten Vorteile gegenüber den anderen beiden Schurarten. Unter welchen Umständen sie am besten geeignet ist und du auf sie zurückgreifen solltest, schauen wir uns nun genauer an:

  • Wenn nahezu keine Dehnung gewollt ist: Die geflochtene Schnur weist im Gegensatz zu einer Monofilen und Fluorcarbon Schnur die geringste Dehnung auf. Dadurch entsteht der Vorteil, dass sie sich sehr weit werfen lässt und auch auf langer Distanz den direkten Kontakt zum Fisch beibehält. Beißt ein Fisch zu, bemerkst du dies sofort. Aufgrund der fehlenden Dehnung entsteht jedoch auch ein Nachteil in Bezug auf den Drill. Es besteht kein Puffer, der Fisch spürt also direkt einen Widerstand und kann sich in manchen Fällen retten, noch bevor er an Land gezogen werden kann.
  • Wenn eine hohe Tragkraft benötigt wird: Die sehr hohe Tragkraft gepaart mit einem geringen Durchmesser ist eines der Highlights dieser Schnur. Sie ist dadurch sehr gut zum Angeln von größeren und stärkeren Fischen geeignet. Zudem ist sie aufgrund ihrer Dicke auch ohne tarnende Farbe kaum sichtbar.
  • Wenn die Farbwahl eine Rolle spielt: Möchtest du deine Schnur oberhalb des Wassers und vielleicht auch unterhalb noch sehen können, so bietet dir die geflochtene Schnur reichlich Möglichkeiten, dich auszutoben und die perfekte Farbe, je nach gewünschter Sichtbarkeit und gewähltem Zielfisch, für dich zu finden.
  • Wenn die Temperatur stimmt: Die geflochtene Schnur ist nicht vollkommen wasserabweisend, weshalb sie bei Frost gefrieren kann. Sie ist daher nur für geringe Temperaturen geeignet, wenn ein Frostschutz angewandt wird.

Wie du siehst, gibt es das ein oder andere zu beachten, um die volle Leistungsfähigkeit der Schnur auszuschöpfen. Es gibt also viele Möglichkeiten der Anwendung, sie müssen lediglich zu deinem Angelvorhaben passen.

Für welche Fische eignet sich die geflochtene Schnur?

Dies ist eine sehr wichtige Frage, da die Antwort mit darüber entscheidet, welche der angebotenen Schüre die Richtige ist und somit den größten Erfolg verspricht. Je nach Fischart wird eine andere Tragkraft der Schnur benötigt und diese wiederum hängt vom Durchmesser ab. Um eine grundlegende Idee dafür zu bekommen, wie die Werte je nach Fisch aussehen könnten, schauen wir auf die folgende Tabelle:

Angeltechnik Zielfisch Ø Geflochtene Schnur
Spinnfischen Barsch, Döbel, Forelle 0,10 – 0,12
Spinnfischen Zander, Rapfen 0,12 – 0,16
Spinnfischen Hecht 0,16 – 0,22
Spinnfischen Wels 0,30 – 0,50
Grundangeln (Feederangeln) Schleie, Karausche 0,10 – 0,12
Grundangeln (auf Distanz) Karpfen 0,15 – 0,20
Leichtes Pilken Dorsch, Köhler, Pollack, Makrele 0,16 – 0,22
Schweres Pilken Großdorsch, Großköhler, Rotbarsch, Lumb, Leng 0,22 – 0,30

Als zusätzliche Information ist hier auch die Angeltechnik aufgeführt. Wie du siehst, eignet sich die geflochtene Schnur vor allem zum Spinnfischen, deckt aber auch noch weitere Methoden ab.

Die fehlende Dehnbarkeit wird zudem sehr gerne von erfahrenen Anglern genutzt, da sie wissen, wie fest ein Anschlag sein muss und was zu tun ist, wenn der Fisch flüchten will. Der direkte Kontakt zum Fisch ist dabei sehr wichtig.

Geflochtene Schnur-2

Bist du bereit für das ultimative Angelabenteuer? Dann wähle eine geflochtene Schnur, die ideal zu deinem Angelvorhaben passt, und los geht’s. (Bildquelle: Robson Vidar Nordli-Mathisen / Unsplash)

Weiterhin wird sie auch sehr gerne zum Meeresangeln und zum Angeln in Norwegen verwendet, da sie nicht nur ideal für Salzwasser, sondern auch für die nötige Distanz geeignet ist. Hierbei empfiehlt es sich, auf eine multicolor Schnur zurückzugreifen, um die Tiefe des Köders berechnen zu können.

Welche Kontentechnik ist für eine geflochtene Schnur am besten geeignet?

Wie du einen Knoten bindest und welchen du verwendest, hat eine große Auswirkung auf die Tragkraft der Angelschnur. Zudem ist er der schwächste Punkt der gesamten Schnur und muss demnach so gebunden werden, dass er hält.

Nicht jede Knotentechnik eignet sich jedoch für jede Schnurart. Daher solltest du vor allem bei der geflochtenen Schnur darauf achten, welche Knotentechniken überhaupt erfolgversprechend sind.

Bei einem gut gebundenen Grinner-Konten behält die geflochtene Schnur immer noch 85 bis 90 Prozent ihrer Tragkraft. Der beliebteste und beste Konten für diese Schnurart ist der Grinner-Konten. Er ist zwar etwas schwerer zu binden als ein einfacher Knoten, doch kann er auch von Anfänger leicht erlernt werden.

Zudem weist er eine hohe bis sehr hohe Knotenfestigkeit auf und sorgt dafür, dass bei guter Bindung eine Tragkraft von 85 bis 90 Prozent bestehen bleibt, was im Vergleich zu anderen deutlich höher ist. Damit ist er nicht nur für leichtes, sondern auch schweres Angeln geeignet.

Fazit

Abschließend können wir also sagen, dass du mit einer geflochtenen Schnur kaum etwas falsch machen kannst, solange du die richtige Variante für dein Angelvorhaben wählst.

Das Highlight besteht eindeutig darin, dass sie dank der Flechtung eine hohe Tragkraft besitzt, und das bei gleichzeitig geringem Durchmesser. Zudem eignet sie sich ideal zum Spinnfischen und Distanzangeln und überzeugt mit ihrer Wurfweite.

Eine geflochtene Schnur kannst du sowohl im Internet, als auch in einem Anglershop kaufen. Bei den Preisen kannst du dich auf eine große Preisspanne einstellen, da es sie sowohl günstig, als auch sehr teuer zu kaufen gibt. Als Alternativen stehen dir zudem die Monofile Schnur sowie die Fluorcarbon Schnur zu verfügen.

Bildquelle: mihtiander / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?