Funktionsunterwäsche
Zuletzt aktualisiert: 12. März 2020

Unsere Vorgehensweise

12Analysierte Produkte

21Stunden investiert

3Studien recherchiert

64Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem Funktionsunterwäsche Test 2020. Wir präsentieren dir alle Variationen der verfügbaren Funktionsunterwäsche. Wir haben Materialien miteinander verglichen und Vor- und Nachteile herausgearbeitet.

Damit soll dir die Kaufentscheidung erleichtert werden, so dass du die für dich passende Funktionsunterwäsche findest. Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Des Weiteren findest du auf dieser Seite wichtige Informationen, auf die du achten solltest, wenn du dir Funktionsunterwäsche kaufen möchtest.



Das Wichtigste in Kürze

  • Allgemein bekannt: Unangenehme Kälte bei Sport im Freien oder durchnässte Kleidung nach dem Workout. Mit Funktionsunterwäsche können diese Situationen verhindert werden.
  • Bei extremen Temperaturen soll dich funktionelle Unterwäsche entweder kühlen oder wärmen. Auch der Abtransport von Schweiß auf der Haut wird unterstützt.
  • Geeignete Funktionsunterwäsche gibt es für alle Sportarten. Es gibt diverse Formen, Materialien und Konstruktionen. Von extrem warmer und langer Unterwäsche bis hin zu nahtlosen Modellen für extreme Witterungen gibt es für jede Verwendung die passende Funktionsunterwäsche.

Funktionsunterwäsche Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Funktionsunterwäsche für Herren

Die MOBIUSPHY Funktionsunterwäsche hält dich besonders warm. Durch ihr dehnbares Material und ihre gute Passform bietet sie dir großen Komfort. Darüber hinaus ist sie atmungsaktiv und pflegeleicht.

Die Funktionsunterwäsche besteht aus langärmligen Shirt und einer langen Unterhose. Sie ist in allen Größen erhältlich und hat ein zeitloses Design. Wenn du nach einer funktionellen Unterwäsche für viele sportliche Aktivitäten suchst, eignet sich diese perfekt für dich.

Die beste Funktionsunterwäsche für Damen

Die Nooyime Funktionsunterwäsche für Damen ist besonders atmungsaktiv. Durch die Nähmethode wird der Körper hervorragend isoliert.

Diese Funktionsunterwäsche besteht aus einem langärmligen Shirt und einer langen Unterhose. Sie ist in vielen Größen und drei verschiedenen Farben verfügbar. Wenn du nach einer Funktionsunterwäsche für den Sport suchst, eignet sich diese sehr gut für dich.

Die beste Funktionsunterwäsche für Kinder

Die TBoonor Funktionsunterwäsche für Kinder hält besonders warm. Durch die Verwendung von Funktionsfasern ist komfortabel und atmungsaktiv zugleich. Auch trocknet sie schnell und bietet viel Bewegungsfreiheit.

Sie besteht aus langärmligem Shirt und einer langen Hose und ist in vielen Größen verfügbar. Wenn du eine warme Funktionsunterwäsche für dein Kind suchst, ist diese die perfekte Wahl.

Die beste Funktionsunterwäsche für den Sport

Die Funktionsunterwäsche von MEETWEE ist besonders geeignet für den Sport. Egal ob in der Natur beim Wandern oder Skifahren, sie hält dich immer warm. Auch trocknet sie schnell und verhindert unangenehmen Geruch.

Sie ist in mehreren Größen verfügbar und ist durch ihre enge Passform wie eine zweite Haut. Wenn du eine Funktionsunterwäsche für den Sport suchst, ist diese die richtige für dich.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Funktionsunterwäsche kaufst

Für wen eignet sich Funktionsunterwäsche?

Funktionsunterwäsche eignet sich für jeden Sportler, der Wert auf Tragekomfort legt. Der hohe Tragekomfort hat seinen Ursprung in den wichtigsten Anforderungen funktioneller Sportkleidung.

Funktionsunterwäsche-1

Funktionsunterwäsche wirkt leistungsfördernd – egal, ob im Gym, auf dem Fahrrad oder beim Joggen!
(Bildquelle: unsplash.com / A. Maragos)

Das Material sollte weder kratzen noch unangenehm auf der Haut sein. Im Idealfall liegt gute Funktionsunterwäsche aufgrund ihrer engen Passform und ihrer nahtlosen Konstruktion wie eine zweite Haut an.

Wichtig ist, dass Funktionsunterwäsche die Bewegungsfreiheit nicht einschränkt.

Was kostet Funktionsunterwäsche?

Die Preise für Funktionsunterwäsche unterscheiden sich stark. Funktionsunterwäsche aus ökologischer und nachhaltiger Produktion ist in der Regel kostenintensiv. Merinowolle ist allgemein etwas teurer als Produkte aus künstlichen Fasern.

Beim Händler für Sportartikel zahlst du verhältnismäßig mehr für Funktionsunterwäsche als für die Produkte vom Discounter.

Wenn du im Internet bestellst, achte unbedingt auf die Seriosität des Anbieters.

Was bringt Funktionsunterwäsche beim Sport?

Sport führt dazu, dass der Mensch schwitzt. Dies ist ein völlig normaler Prozess im menschlichen Körper, denn dadurch wird die Körpertemperatur gesteuert. Deshalb spricht man häufig von der “menschlichen Klimaanlage”.

Durch die Verdunstung von Flüssigkeit auf der Haut wird der menschliche Körper gekühlt. Dafür ist notwendig, dass der Schweiß direkt auf der Haut verdunsten kann.

Diese menschliche Regulation der Körpertemperatur funktioniert nicht, wenn du beim Sport Kleidung trägst, die nicht atmungsaktiv ist. Dies bewirkt eher das Gegenteil, die Überhitzung des Körpers und ein dadurch verstärktes Schwitzen.

In dem Fall hast du durchnässte Kleidung direkt auf der Haut, was zu einem unangenehmen Tragegefühl und weiterer Überhitzung führt. Es könnte sein, dass du anfängst zu frieren und die Gefahr einer Erkrankung ansteigt. Darüber hinaus verstärkt sich die Geruchsbildung sehr stark.

Eine passende Funktionsunterwäsche wirkt diesen Nachteilen entgegen. Weil sie direkt auf der Haut liegt, kann sie die Regulation deiner Körpertemperatur positiv beeinflussen.

Funktionelle Unterwäsche saugt den Schweiß nicht nur auf, sondern transportiert diese an die Oberfläche zur Verdunstung ab. Auf diese Weise bleibt ein natürlicher Kühlungseffekt durch eine dünne Schweißschicht erhalten.

Durch funktionelle Konstruktionen und den Einsatz individueller Materialien werden die Besonderheiten und Anforderungen einzelner Körperzonen berücksichtigt.

Reizbare Körperbereiche, wie die Nieren oder der untere Rücken werden warmgehalten. Hingegen werden Rücken, Brust und Achseln vermehrt gekühlt. Auch für Gliedmaßen wie Füße gibt es geeignete Funktionsbekleidung (Thermosocken).

Zuletzt wird durch Funktionsunterwäsche der Geruch von Schweiß weitestgehend vermieden. Darüber hinaus ist es unwahrscheinlicher, dass du erkrankst, da die Materialien in der Regel sehr schnell trocken, so dass du niemals frieren musst.

Wo kann ich Funktionsunterwäsche kaufen?

Funktionsunterwäsche kannst du in Onlineshops und im Einzelhandel in unterschiedlichen Ausführungen, Materialien und Preisstufen kaufen. Achte bei der Auswahl darauf, dass es sich um einen seriösen Verkäufer handelt.

Wenn du im Internet bestellst, sollte die Funktionsunterwäsche nach wenigen Tagen geliefert werden. Alternativ kannst du im regionalen Fachhändler für Sportkleidung funktionelle Unterwäsche kaufen.

Entscheidung: Welche Arten von Funktionsunterwäsche gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Arten von Funktionsunterwäsche.

  • Merinowolle mit natürlicher Atmungsaktivität
  • Synthetische Fasern mit vielfältiger Funktionsweise

Im Folgenden erklären wir die verschiedenen Arten und die jeweiligen Vor- und Nachteile. Dir soll geholfen werden, die für dich am besten geeignete Funktionsunterwäsche auszuwählen.

Was zeichnet Funktionsunterwäsche aus Merinowolle aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Merinowolle zeichnet sich insbesondere durch die natürlichen Eigenschaften der Faser aus. Wolle hat die Fähigkeit ein Drittel von Wasserdampf aufzunehmen, ohne dass ein Gefühl von durchnässter Funktionsunterwäsche auf der Haut entsteht. Die Feuchtigkeit wird an äußere Schichten des Materials abtransportiert.

Darüber hinaus isoliert Merinowolle auch im nassen Zustand ausgezeichnet gegen Kälte. Dies ist insbesondere für Ski- und Wanderaktivitäten im Winter vorteilhaft. Aber auch im Sommer sorgt die Wolle für eine angenehme Regulierung der Körpertemperatur, kühlt dich also.

Zuletzt sind der angenehme Tragekomfort, verbunden mit starker Hautfreundlichkeit, und die Schutzfunktion vor Geruch und Bakterien als Vorteile der Merinowolle aufzuführen.

Vorteile
  • Angenehm auf der Haut
  • Lange geruchsneutral
Nachteile
  • Trocknet langsamer als synthetisches Material

Was zeichnet Funktionsunterwäsche aus synthetische Fasern (Hightech) aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Einige Hersteller von Funktionsunterwäsche nutzen synthetische Fasern in ihren Produkten. Deren Wäsche hat ist eingeteilt in verschiedene Zonen des Körpers, so dass die Temperatur des Körpers optimal gesteuert werden kann.

Funktionsunterwäsche aus synthetischen Fasern hat den Vorteil, dass diese sehr schnell trocknet. Im Gegensatz zu Merinowolle ist sie leichter und meist kostengünstiger. Darüber hinaus ist sie besonders für Menschen mit empfindlicher Haut geeignet, aufgrund der flexiblen Passform und des extrem weichen Materials.

Vorteile
  • Trocknet schnell
  • Flexible Passform
  • Günstiger
Nachteile
  • Schnelle Geruchsentwicklung

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Funktionsunterwäsche vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Faktoren du Funktionsunterwäsche gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch soll dir die Entscheidung für ein geeignetes Modell leichter gemacht werden.

Zusammengefasst handelt es sich um folgende Faktoren:

Hiernach kannst du dich informieren, was mit den Faktoren gemeint ist und weshalb es wichtig ist, ein Produkt anhand dieser Kriterien auszuwählen oder eben nicht.

Material

Im Handel findest du vermehrt Funktionsunterwäsche, die aus synthetischen Fasern hergestellt wurde. Wir stellen dir hier kurz die verbreitetsten Materialien vor.

  • Polyester: Ein oft verwendetes Material bei Funktionsunterwäsche ist Polyester. Es handelt sich um eine Kunstfaser, die gute Eigenschaften hinsichtlich Isolation, Feuchtigkeitstransport und Passform besitzt. Oftmals wird diese Kunstfaser in Bekleidung aus Fleece verwendet. Weitere Vorteile sind die einfache Pflege und die nachhaltige Möglichkeit der Produktion, da Polyester recyclebar ist.
  • Coolmax: Coolmax wurde vom Materialhersteller Invista entwickelt und ist eine Form der Polyesterfaser. Es zeichnet sich durch eine Faserform aus, die keine Feuchtigkeit speichert, sondern den Schweiß direkt abtransportiert. Dadurch erhöhen sich die Atmungsaktivität und die Pflegeeigenschaften der Funktionsunterwäsche.
  • Elasthan: Elasthan wird für seine Elastizität geschätzt. Sowohl bei Merino- als auch bei Kunstfaser-Funktionsunterwäsche wird es eingesetzt. Je mehr Elasthan Anteil, desto elastischer die Passform der Unterwäsche.
  • Polypropylen: Polypropylen wird oft mit Polyester gemischt, weil es nur sehr wenig Feuchtigkeit aufnimmt. Deshalb wird das Material fast nicht feucht. Auf diese Weise verbessert Polypropylen die Trocknungseigenschaft der Funktionsunterwäsche.
  • Polyamid: Polyamid gilt als sehr robuste Kunstfaser. Sie wird verwendet, um die Elastizität und die Strapazierfähigkeit der Funktionsunterwäsche zu verstärken.
Material Basisinformation
Polyester Gute Isolation und einfache Pflegeeigenschaften
Coolmax Nur bei bestimmten Herstellern, sehr atmungsaktiv
Elasthan Sehr elastisch, meist nur ein Material von mehreren
Polypropylen Schnelle Trocknung
Polyamid Erhöht die Abriebfestigkeit

Kompressionsfunktion

Die Funktion der Kompression bei Funktionsunterwäsche soll einen zusätzlichen Nutzen stiften. Die enge Passform soll die Durchblutung der Muskulatur fördern und die Zeit der Regeneration verkürzen.

Funktionsunterwäsche, welche die Leistung steigern kann, ist insbesondere bei Rad- und Laufsportarten beliebt.

Funktionsunterwäsche-3

Eng anliegende Funktionsunterwäsche erhöht die Kompression der Muskulatur – das verkürzt die Regeneration.
(Bildquelle: pixabay.com / Silviarita)

Atmungsaktivität

Die Atmungsaktivität von Funktionsunterwäsche ist entscheidend, damit keine durchnässte Kleidung auf der Haut ist und du nicht frierst oder gar krank wirst. Achte besonders bei Unterwäsche für langes Tragen in der Natur darauf, dass diese möglichst atmungsaktiv ist.

Wäsche

Funktionsunterwäsche kannst du in der Regel bei 60 Grad waschen. An der Kleidung kannst du auf dem Etikett in der Abbildung eines Wasserbeckens die Grad-Angabe sehen, oft mit dem Zusatz um ein C für “Celsius”.

Um die Funktionswäsche zu schonen, solltest du sie allerdings bei 30 Grad im Schonwaschgang waschen. So werden Beschädigungen der empfindlichen Kunstfasern verhindert.

Es wird empfohlen, ein spezielles Flüssig-Waschmittel zu verwenden und auf die genauen Empfehlungen des Herstellers zu achten. Ein entsprechendes Waschmittel bekommst du im Fachhandel für Sportbekleidung oder in der Drogerie.

Funktionsunterwäsche-2

Funktionsunterwäsche eignet sich für eigentlich jede Sportart. Vom Läufer bis zum Wintersportler leistet sie nützliche Funktionen.
(Bildquelle: pixabay.com / Iograstudio)

Garantie

Der Faktor Garantie dient dir beim Kauf von Funktionsunterwäsche als Orientierung. Um dir zukünftigen Ärger zu ersparen, achte unbedingt darauf, dass du Produkte im Falle eines Mangels oder eines Fehleinkaufs (z.B. falsche Größe) wieder umtauschen kannst.

Qualitätssiegel

Verschiedene Qualitätssiegel helfen dir dabei die geeignete Funktionsunterwäsche zu finden. Sie geben Informationen über Umwelt- und Hautverträglichkeit an.

ÖKO-TEX-STANDARD 100

Das Qualitätssiegel ÖKO-TEX-STANDARD 100 weist aus, welche Textilien auf krebserregende Farben, Schwermetalle und andere Schadstoffe geprüft sind. Das Siegel unterbietet die gesetzlichen Grenzwerte deutlich. Einige Hersteller, wie z.B. Odlo, weisen dieses Gütesiegel aus.

Bluesign

Bluesign gilt als das strengste Textilsiegel auf dem Markt. Es umfasst den gesamten Herstellungsprozess hinsichtlich Nachhaltigkeit und der Schonung von Ressourcen. Patagonia und The North Face sind Anbieter für Funktionsunterwäsche, die auf dieses Qualitätssiegel setzen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Funktionsunterwäsche

Alternative Möglichkeiten gegen ausgeprägtes Schwitzen

Wenn du Probleme mit übermäßigem Schwitzen hast, kannst du diese auch ohne teure Funktionsunterwäsche lösen. Im Folgenden einige Tipps, wie Schweiß auf natürliche Weise verringert werden kann.

  • Auf Speisen in extrem kalter oder hoher Temperatur solltest du verzichten. Auf diese Weise spart der Körper Energie und muss die Körpertemperatur nur geringfügig steuern.
  • Tomatensaft wird eine schweißmindernde Wirkung nachgesagt. Er enthält wichtige Antioxidantien, welchen eine Wirkung auf die Schweißdrüsen des menschlichen Körpers nachgesagt wird.
  • Regelmäßige Reinigung der schwitzenden Körperstellen empfiehlt sich, um die Entstehung von unangenehmem Schweißgeruch weitestgehend zu verhindern.
  • Treibe regelmäßig Sport, denn auf diese Weise wird der gesamte Kreislauf trainiert. Ein guter Fitnesszustand hilft folglich gegen übermäßiges Schwitzen.
  • Gehe in die Sauna und heize deinen Körper mal richtig auf. Dadurch werden die Schweißdrüsen und dessen Kontrolle trainiert.

Nachhaltigkeit bzw. Bio-Funktionswäsche

Bei der Produktion werden die Materialien der Funktionsunterwäsche oft mit Chemikalien behandelt. Darüber hinaus sind nicht alle synthetischen Fasern ökologisch abbaubar.

Dem Gegenüber steht das natürliche Material, die Merinowolle. Diese ist vollständig nachhaltig, da sie nachwächst.

Allerdings solltest du dich immer kritisch mit der Herkunft deiner Funktionsunterwäsche beschäftigen. In einigen Ländern wird zur Gewinnung von Wolle das “Museling” verwendet. Dabei werden Schafe bei lebendigem Leib verstümmelt.

Tierschützer und Organisationen kritisieren dieses Verfahren stark. Deshalb solltest du darauf achten, in welchem Land die in deiner Funktionswäsche verarbeitete Wolle ihre Herkunft hat.

Einige Hersteller geben an, wenn die verwendeten Materialien aus tierfreundlicher Produktion stammen. In der Regel entsteht der Preisunterschied zwischen den Produkten aus dem zur Gewinnung eingesetzten Verfahren. Achte zusätzlich auch auf ausgewiesene Gütesiegel.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.test.de/Funktionsunterwaesche-im-Test-Warm-trocken-angenehm-5286162-0/?mc=sea.dsa.generisch&gclid=CjwKCAiAzJLzBRAZEiwAmZb0avHP1FjR2pymmMPFMWzGBsr217HhoExAdIAnvM3DecdpFxrIac72MxoCAgkQAvD_BwE

[2] https://www.sueddeutsche.de/stil/test-thermounterwaesche-1.4291738

[3] https://www.alpin.de/tests-produkte/bekleidung/9902/artikel_praxistest_baselayer_merino_oder_kunstfaser.html?

Bildquelle: Lightfieldstudios/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Ralph ist absoluter Wintersport-Experte, besitzt einen Laden für Wintersportbedarf und fährt selbst mehrere Male im Jahr in Skiurlaub. Er kennt sich sowohl mit der richtigen Skiausrüstung aus, als auch mit den besten Skigebieten in Europa. Ralph möchte mit seiner Expertise andere Wintersport-Fans zur richtigen Auswahl vom Equipment verhelfen.