Zuletzt aktualisiert: 28. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

23Analysierte Produkte

56Stunden investiert

14Studien recherchiert

86Kommentare gesammelt

Fluorocarbon ist ein synthetisches Material, das schon seit Jahren in der Fischereiindustrie verwendet wird. Es wurde zuerst von DuPont entwickelt und den Anglern Anfang der 1960er Jahre als „Fluoro“ vorgestellt. Das ursprüngliche Produkt, das eine olivgrüne Farbe hatte, war nicht sehr erfolgreich, bis es neu formuliert wurde und unter dem heutigen Namen „Fluorocarbon“ vermarktet wurde. Heute gibt es viele verschiedene Marken auf dem Markt, aber sie alle haben eine gemeinsame Eigenschaft – ihre Fähigkeit, das Licht besser zu übertragen als jede andere derzeit erhältliche Schnurart. Dadurch kannst du deine Fliege oder deinen Köder besser sehen, wenn du Fluorocarbon-Vorfachmaterial anstelle von monofilen Schnüren wie Nylon oder Dacron verwendest (die beide Licht absorbieren).

Fluorocarbon-Vorfächer werden aus einem Material hergestellt, das der Fluorocarbon-Schnur sehr ähnlich ist. Der Unterschied liegt im Durchmesser und in der Dichte, wodurch das Vorfach unter Wasser unsichtbar ist. Diese Unsichtbarkeit ermöglicht es dir, mehr Fische zu sehen, weil sie deine Anwesenheit nicht so leicht bemerken, wenn du mit dieser Art von Vorfach angelst. Außerdem werden die Fische nicht verschreckt, weil sie dich nicht kommen sehen können.




Fluorocarbon Vorfach Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Fluorocarbon Vorfächern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Fluorocarbon-Vorfachmaterial gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Am häufigsten werden monofile und geflochtene Fluorocarbonvorfächer verwendet, aber es gibt auch verjüngte Vorfächer, mit denen du deine eigene Vorfachlänge herstellen kannst. Es gibt sogar Fluorocarbonvorfächer, die du bei manchen Fliegenrollen als Hauptschnur verwenden kannst.

Fluorocarbon-Vorfächer werden aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt. Das gängigste ist Nylon, das den Vorteil hat, dass es sehr stark und abriebfest ist. Allerdings hat es keine große Dehnbarkeit und kein Rückstellvermögen. Deshalb musst du beim Werfen mit Fluorocarbon darauf achten, dass deine Knoten unter Belastung nicht verrutschen (was passieren kann, wenn du ein Vorfach mit zu kleinem Durchmesser verwendest). Ein weiteres Material, das für Vorfächer verwendet wird, ist Polyethylenterephthalat (PET), das sich zwar stärker dehnt als Nylon, aber nicht so formstabil ist. Das bedeutet, dass das Vorfach, wenn es durch das Ziehen des Anglers an der Schnur während des Drills gedehnt wird, in der Regel in der Position bleibt, in die es gebracht wurde, und nicht wieder in seine ursprüngliche, gerade Form zurückkehrt, wie es bei Nylon der Fall wäre. Das macht PET weniger geeignet für das Angeln auf große Entfernungen, wo es aufgrund des Windwiderstands zu einem gewissen Spiel zwischen Rutenspitze und Fliegenschnur kommen kann; da es sich jedoch stärker dehnt als Nylon, eignet es sich besser als Stoßdämpfer für den Nahkampf mit Fischen. Ein drittes Material, das häufig für die Herstellung von Fluoro-Vorfächern verwendet wird, sind Aramidfasern wie Kevlar® oder Vectran®, beides extrem robuste Kunstfasern, die ursprünglich für kugelsichere Westen entwickelt wurden. Diese

Wer sollte ein Fluorocarbon-Vorfach verwenden?

Jeder, der mehr Fische fangen will. Fluorocarbon ist das beste Material für das Angeln in klarem Wasser und eignet sich auch hervorragend, wenn du auf heikle Arten wie Forellen oder Lachse fischst, die von herkömmlichen monofilen Vorfächern leicht verschreckt werden.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Fluorocarbon-Vorfach kaufen?

Das wichtigste Kriterium ist der Durchmesser deiner Schnur. Wenn du ein 6-Pfund-Fluorocarbon-Vorfach verwendest, sollte es einen Durchmesser von mindestens 0,015 Zoll (1/64th inch) haben. So ist es stark genug, um den Fisch zu halten und nicht unter Druck zu brechen. Du kannst auch einen kleineren Durchmesser verwenden, aber ich würde empfehlen, bei schwerem Bewuchs wie Gestrüpp oder Felsen, wo das Vorfach durch den Kontakt mit der Struktur etwas abgenutzt werden kann, bei 1/32 oder mehr zu bleiben.

Das erste, worauf du achten musst, ist die Bruchlast. Sie sagt dir, wie viel Druck das Vorfach aushalten kann, bevor es reißt, und damit auch, für welche Fischgröße es geeignet ist. Außerdem solltest du auf ein Vorfach achten, das mit UV-Inhibitoren behandelt wurde, damit es sich im Sonnenlicht oder bei Nässe nicht zersetzt (was es anfälliger für Knicke macht). Und schließlich solltest du darauf achten, dass deine Fluorocarbon-Vorfächer zu 100 % aus Fluorocarbon bestehen und nicht nur auf einer Seite beschichtet sind.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Fluorocarbon-Vorfachs?

Vorteile

Fluorocarbon-Vorfächer sind sehr stark und abriebfest. Außerdem haben sie einen hohen Brechungsindex, wodurch sie für die Fische besser sichtbar sind als monofile Vorfächer.

Nachteile

Fluorocarbon ist ein sehr glattes Material und es kann schwierig sein, Knoten in das Material zu machen. Außerdem hat es ein gewisses Erinnerungsvermögen. Deshalb musst du beim Aufwickeln deiner Schnur darauf achten, dass du sie nicht zu sehr knickst oder verdrehst. Wenn das passiert, lässt sich das Vorfach nicht so gut werfen, weil es dazu neigt, sich wieder aufzurichten, nachdem es beim Werfen um eine Rutenführung oder über die Hand des Anglers gebogen wurde.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um ein Fluorocarbon-Vorfach zu verwenden?

Nein. Du kannst ein Fluorocarbon-Vorfach mit deiner bestehenden Ausrüstung verwenden, einschließlich Fliegenrute und Rolle.

Welche Alternativen zu einem Fluorocarbon-Vorfach gibt es?

Fluorocarbon ist ein großartiges Vorfachmaterial, aber es hat auch einige Nachteile. Wegen seiner Steifheit kann es schwierig zu knoten und zu binden sein. Außerdem schwimmt Fluorocarbon nicht so gut wie monofile Nylonschnüre oder Polypropylenvorfächer, wenn sie nass sind (was bedeutet, dass du mehr Spulen mitnehmen musst). Und wenn deine Schnur beim Angeln in schnellem Wasser mit starker Strömung von Steinen durchtrennt wird, ist sie überhaupt nicht dehnbar, was dazu führen kann, dass du Fische verlierst.

Kaufberatung: Was du zum Thema Fluorocarbon Vorfach wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • NØMIS
  • Luroad
  • Zanderfang

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Fluorocarbon Vorfach-Produkt in unserem Test kostet rund 5.0 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 20.0 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Kunden am besten an?

Ein Fluorocarbon Vorfach aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Zanderfang, welches bis heute insgesamt 519-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Zanderfang mit derzeit 4.9/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte