Fahrradspiegel-header
Zuletzt aktualisiert: 22. Januar 2021

Unsere Vorgehensweise

20Analysierte Produkte

23Stunden investiert

8Studien recherchiert

77Kommentare gesammelt

Ein Fahrradspiegel kann dir mehr Sicherheit und Überblick im Straßenverkehr verschaffen. Da die Auswahl der Spiegel riesig ist, haben wir die verschiedenen Angebote untereinander verglichen.

Auf welche Merkmale du bei einem guten Rückspiegel achten sollst, haben wir dir in unserem Fahrradspiegel Test 2021 aufgelistet. So findest du bestimmt den passenden Spiegel.

Wir stellen dir die verschiedenen Modelle, sowie Alternativen eines Fahrradspiegels vor. Die unterschiedlichen Kaufkriterien helfen dir, die richtige Auswahl zu treffen. So bist du in Zukunft noch sicherer auf der Straße unterwegs.




Das Wichtigste in Kürze

  • Da die Sicherheit höchste Priorität hat, empfehlen wir das Benutzen eines Fahrradspiegels im Straßenverkehr. Ein Fahrradspiegel ist besonders für Menschen geeignet, die mehr Sicherheit und Überblick im Straßenverkehr haben möchten. So musst du dich nicht jedes Mal umdrehen, um den Verkehr hinter dir zu überblicken.
  • Es gibt 3 verschiedene Arten von Rückspiegeln: Einschraub-, Aufsteck- und Schwanenhalsspiegel. Auch preislich unterscheiden sich die Spiegel. Die meisten Modelle liegen zwischen 5 – 30 Euro.
  • Unsere 3 Alternativen zum klassischen Rückspiegel an den Fahrradlenker werden entweder am Helm, dem Handgelenk oder an der Brille befestigt. Worin sich diese unterscheiden, zeigen wir dir in unserem Beitrag.

Fahrradspiegel-Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Der beste Allround-Fahrradspiegel

Beim Rückspiegel von der Marke KKSJK handelt es sich um ein hochqualitatives Produkt. Es enthält zwei Spiegel im Lieferumfang. Die einzelnen Spiegel sind zwischen 17.4 – 22 mm groß und äußeres robust. Eine spezielle Funktion des Spiegels ist die 360-Grad Drehung. So lässt sich der Spiegel in jeden Winkel verstellen. Auch in der Qualität kann dieses Modell punkten. Dank der Edelstahl-Linse ist dieser Spiegel Bruch- und Kratzsicher.

Selbst bei schnellen Fahrten , zerspringt oder zerbricht der Spiegel nicht. Die Installation ist einfach. Mit einer Expansionsschraube fixierst du die beiden Spiegel am Lenkrad. Dazu wird nur ein Schraubenzieher benötigt.

Bewertung der Redaktion: Dieser Allround Rückspiegel ist ein ideales Modell, wenn du einen sehr hochwertigen und stabilen Rückspiegel suchst. Im Lieferumfang sind zwei Stücke vorhanden. Fährst du oft mit dem Fahrrad im  Strassenverkehr, bist du mit diesem Spiegel auf der sicheren Seite.

Der beste Rückspiegel für E-Bikes

Der Rückspiegel der Marke Arkham ist perfekt für dein E-Bike geeignet. Der Edelstahlspiegel ist äußerst robust. Bei schnelleren Fahren musst du dir keine Sorgen machen, da der Spiegel sehr langlebig und beinahe unverwüstlich ist. Dank der HD-Edelstahllinse des Spiegels, hast du immer einen super Überblick, was hinter dir geschieht.

Die 360-Grad Funktion hilft dir dabei, deine Fahrsicherheit zu erhöhen. Den Spiegel kannst du entweder über oder unter dem Lenkrad befestigen. Bei der Installation wird nur ein Schraubenzieher benötigt. Achte vor dem Kauf, auf welcher Seite du den Spiegel befestigen möchtest.

Bewertung der Redaktion: Dieses Modell eignet sich perfekt für alle E-Bike Fahrer. Wenn du dich mit deinem E-Bike sicher im Strassenverkehr bewegen möchtest, ist dieses Modell perfekt für dich.

Der beste Fahrradspiegel unter 10 Euro

Beim Rückspiegel der Marke Wellxunkhandelt handelt es sich um ein Modell unter 10 Euro. Trotz seines kleinen und eher minimalistisch gehaltenem Design ist er schlagfest und bruchsicher.

Ein weiterer Pluspunkt ist die 360-Grad Drehung. So ist sicher, dass du alles im Überblick behältst. Egal ob für dein Fahrrad, Rennrad, Mountainbike oder E-Bike – dieser Spiegel ist universell einsetzbar und passt auf die Mehrheit der Lenker. Trotz des günstigen Preises ein Top Angebot!

Bist du bereit, im Hinblick des Designs Kompromisse einzugehen und dafür ein wahres Schnäppchen zu ergattern, dann ist dieses Modell genau das Richtige für dich!

Bewertung der Redaktion: Qualitativ – trotz des tiefen Preises – sehr gut. Wenn du beim Preis aber nicht bei der Qualität und Sicherheit sparen möchtest, empfehlen wir dir den Rückspiegel von Wellxunk.

Der beste kleine Fahrradspiegel

Dieser Rückspiegel von P4B kann fast an jeden Lenker montiert werden. Er ist einer der kleinsten unter den Rückspiegel. Sein Innendurchmesser beträgt nur  17 – 22 mm.

Der Mini-Rückspiegel wird am Ende des Lenkerrads befestigt. Der Spiegeldurchmesser ist ca. 47 mm lang und lässt sich in alle Richtungen und Winkeln verstellen.

Bewertung der Redaktion: Wenn du nach einem Rückspiegel suchst, der sich leicht und unkompliziert montieren lässt, dann empfehlen wir dir den Mini-Spiegel von P4B.

Der Fahrradspiegel für die beste Sicherheit

Die Marke Issyzone präsentiert einen schlagfesten Edelstahlspiegel. Im Lieferumfang werden dir zwei Spiegel überreicht. Das verleiht dir auf beiden Seiten einen guten Überblick. Auf der Rückseite der Spiegel befinden sich reflektierbare Streifen, sodass du für entgegenkommende Fahrzeuge besser sichtbar bist.

Der Blickwinkel ist 180-Grad verstellbar. Das ermöglicht dir ein erweitertes Sichtfeld, ähnlich wie bei einem Auto. Hochwertige Materialien werden verarbeitet, um den Spiegel robust und schlagfest zu machen.

Bewertung der Redaktion: Bist du auf der Suche nach einem hochwertigen und stabilen Rückspiegel, dann empfehlen wir dir den Rückspiegel von der Marke Issyzone.

Der beste Fahrradspiegel zum Einklappen

Der M-Wave Fahrradspiegel ist jeweils für die rechte- oder linke Seite des Lenkers erhältlich. Wenn du allerdings die Spiegel auf beiden Seiten haben möchtest, ist das Set die richtige Option für dich. Die Spiegel sind einklappbar und 3-dimensional verstellbar.

Dank der hohen Spiegelqualität hast du immer einen gestochen scharfen Überblick. Der Spiegel besteht aus Echtglas. Das Gehäuse aus einem Nylon-Plus-Faserrahmen. So wird das Glas schützt und der Spiegel robust. Zur Befestigung wird bei schweren und grossen Modellen ein Schraubenziehen benötigt.

Bewertung der Redaktion: Wenn du nach einem einklappbaren Spiegel in guter Qualität suchst, dann ist dieser der Richtige für dich. Qualität und Preis-Leistung-Verhältnis haben uns hier überzeugt.

Fahrradspiegel: Kauf- und Bewertungskriterien

Hier zeigen wir dir anhand welchen Punkten du dich zwischen den verschiedenen  Fahrradspiegeln entscheiden kannst. Mit den folgenden Kriterien kannst du die verschiedenen Fahrradspiegel miteinander vergleichen und den Richtigen für dich finden:

Gewicht

Das Gewicht der Rückspiegeln unterscheidet sich. Die meisten Modelle wiegen zwischen 30 – 300 Gramm. Bei schwereren Spiegeln ist meistens eine Montage mit Werkzeug nötig. Das Gewicht kann relevant werden, wenn  der Rückspiegel häufiger ab- und anmontiert wird.

Stabilität

Die Stabilität des Fahrradspiegels ist einer der wichtigsten Faktoren, da dieser auch bei schnelleren oder holperigen Fahrten die feste Position beibehalten sollte. Deshalb brauchst du besonders auf die Qualität der Halterung am Fahrradlenker zu achten. Nur so kannst du ein Abrutschen effektiv vorbeugen.

Material

Mehrheitlich bestehen die Rückspiegel aus Glas, Kunststoff oder Aluminium. Ein wichtiges Kriterium beim Kauf ist die Bruch- oder Kratzer Sicherheit. Bei Glas ist es am wahrscheinlichsten, dass der Spiegel schnell Kratzer abbekommt als bei der Kunststoff- oder Aluminium Alternative.

  • Glas: Je nachdem welche Qualität der Spiegel hat, kann einer aus Glas schnell verkratzen oder bei einem Schlag zersplittern. Achte also beim Kauf auf die Qualität und das Gehäuse des Spiegels.
  • Kunststoff: Die Spiegel aus Kunststoff sind meistens eher leicht aber dafür robust. Weitgehend ist das Material schlagsicher und langlebig. Außerdem sind Kratzer weniger gut sichtbar.
  • Aluminium: Diese Spiegel sind meistens etwas schwerer, dafür stabiler. Für diesen Spiegel gibst du wahrscheinlich etwas mehr Geld aus. Sie werden im Gegenzug als die sicherste Variante bezeichnet.

360-Grad-Drehung

Ein weiterer Aspekt einiger Modelle ist die 360-Grad-Drehung. Diese lassen sich einmal vollständig um sich selbst drehen. So kannst du den Spiegel individuell für dich anpassen, sodass du dich sicher und wohl fühlst.

Fahrradspiegel: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Vor dem Kauf eines Fahrradspiegels gibt es viele Punkte, die geklärt werden müssen. Im folgenden Abschnitt beantworten wir dir die meistgestellten und wichtigsten Fragen.

Für wen eignet sich ein Fahrradspiegel?

Ein Fahrradspiegel ist besonders für Fahrradfahrer geeignet, die mehr Sicherheit und Überblick im Straßenverkehr haben möchten. So musst du dich außerdem nicht jedes Mal umdrehen, um den Verkehr hinter dir zu sehen.

Fahrradspiegel-1

Bei grösseren beziehungsweise schwereren Spiegeln wird für die Installation ein Schraubenzieher benötigt.
(Bildquelle: PDPics / Pixabay)

Bist du oft mit dem Fahrrad im dichten Verkehr oder in der Stadt unterwegs, ist der Gebrauch eines Spiegels eine gute Option.

Welche Arten von Fahrradspiegel-Typen gibt es?

Es existieren bisher 3 verschiedene Arten von Rückspiegel am Lenkrad: Einschraubspiegel, Aufsteckspiegel, Schwanenhals-Spiegel. Alle haben ihre Vor- und Nachteile. Wir fassen diese für dich zusammen:

Art Vorteile Nachteile
Einschraubspiegel Hohe Stabilität Benötigt meistens Werkzeug zum Befestigen
Aufsteckspiegel Einfach anzubringen Kann schneller abfallen / Nicht Diebstahlsicher
Schwanenhals-Spiegel Einfach anzubringen / Einfach verstellbar Benötigt meistens Werkzeug zum Befestigen

Was kostet ein Fahrradspiegel?

Der Preis für den Großteil der Fahrradspiegel liegt zwischen einigen Euros bis zu  30 Euro. Der Preis wird je nach Art, Material oder Marke bestimmt. Achte vor dem Kauf immer auf die Qualität und den Preis.

Typ Preisspanne
Einschraubspiegel ab 10 €
Aufsteckspiegel ab 2 €
Schwanenhals-Spiegel ab 10 €

Wo kann ich einen Fahrradspiegel kaufen?

Es besteht eine große Anzahl an Onlineshops. Auf den meisten Webseiten kannst du spezifisch nach Marken, Material, Preis oder nach Größe suchen, sodass du den perfekten Rückspiegel für dich finden kannst.

  • amazon.de
  • decathlon.de
  • ebay.de
  • fahrrad.de
  • intersport.de
  • ladenzeile.de

Fahrradspiegel-2

Mit einem Fahrradspiegel kannst du dir einen besseren Überblick verschaffen.
(Bildquelle: Anton Shakirov / Unsplash)

Falls du dir nicht sicher bist und Hilfe benötigst, beraten dich die Mitarbeiter von Sport- oder Fahrradgeschäften wie beispielsweise bei Decathlon gerne.

Welche Arten von Fahrradspiegeln gibt es?

Der Aufsteckspiegel: Ist sehr einfach zu montieren. Mehrheitlich bist du auch kein zusätzliches Werkzeug angewiesen und die Montage ist schnell avollzogen. Du solltest dir auch bewusst sein, dass dieser nicht gut Diebstahl geschützt ist.

Der Schwanenhals-Spiegel: Dieser Spiegel ist eine abgeänderte Option des Aufsteckspiegels. Wie der Name verrät sieht dieser einem Schwanenhals ähnlich. Für die Montage wird meistens kein Werkzeug benötigt.

Der Einschraubspiegel: Bei diesem Typ ist die Montage meistens relativ einfach. Du benötigst trotzdem meistens ein Werkzeug, um den Spiegel festzuschrauben. Achte vor dem Losfahren immer darauf, dass der Spiegel sicher sitzt.

Welche Alternativen gibt es zu einem Fahrradspiegel?

Wir haben 3 Alternativen für dich ausgesucht. Je nachdem was für Bedürfnisse du hast oder was für ein Fahrradtyp du besitzst könnten diese Alternativen etwas für dich sein:

Typ Beschreibung
Fahrradspiegel für die Brille Da gibt es verschiedene Modelle: Einige Modelle haben den Spiegel direkt in der Brille integriert. Bei anderen ist die Gewichtsverteilung ungleich. Das könnte bei längeren Fahrten stören.
Fahrradspiegel für den Helm Bei dieser Alternative wird, mit einem Klemmmechanismus wird der Spiegel am Fahrradhelm befestigt. Ein Nachteil dieser Variante ist das zusätzliche Gewicht auf dem Kopf.
Fahrradspiegel für das Handgelenk Fahrradspiegel für das Handgelenk: Wie der Name schon sagt, ist bei dieser Art von Fahrradspiegel der Rückspiegel am Handgelenk befestigt. Dieser Spiegel ist im Vergleich zu normalen Fahrradspiegeln klein und leicht. Befestigt wir dieser mit einem Klettverschluss am Handgelenk.

Wie befestige ich einen Fahrradspiegel richtig?

Je nach Modell gibt es verschiedene Arten den Spiegel zu montieren. Je nach Typ, Größe und Gewicht, wird ein Werkzeug benötigt. Erkunde dich deswegen vor dem Kauf.

Überlege dir vor dem Kauf, auf welcher Seite du deinen Spiegel haben möchtest.

Bitte achte beim Befestigen des Spiegels, dass dieser festsitzt und nicht verrutscht, dies könnte sonst während der Fahrt gefährlich werden.

Ist jeder Fahrradspiegel für mein für mein E-Bike geeignet?

Die meisten Rückspiegel sollten auch zum E-Bike kompatibel sein. Informiere dich allerdings zuerst auf dem Onlineshop oder erkundige dich bei einer Fachkraft im Geschäft nach.

Fazit

Ein Rückspiegel kann dir bei dichtem Verkehr, wie zum Beispiel in der Stadt einen besseren Überblick verschaffen. Vor dem Kauf solltest du aber wichtige Kriterien beachten. Der Preis, das Material, sowie die Art des Spiegels sind wichtige Punkte die du dir vor dem Kauf gut überlegen solltest.

Wir empfehlen dir, genug Zeit in der Auswahl eines Rückspiegels zu investieren. Wenn du noch unsicher bist, kannst du dich in einem Sportgeschäft, zum Beispiel Decathlon beraten lassen.

Bildquelle: Kravchenko / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte