Zuletzt aktualisiert: 6. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

21Analysierte Produkte

75Stunden investiert

20Studien recherchiert

178Kommentare gesammelt

Ein Fahrradhelm ist eine schützende Kopfbedeckung, die den oberen Teil deines Kopfes und deinen Nacken bedeckt. Er schützt dich vor Verletzungen, wenn du beim Radfahren stürzt oder von einem anderen Fahrzeug angefahren wirst.




Fahrradhelm: Bestseller und aktuelle Angebote

Fahrradhelm: Auswahl an Favoriten der Redaktion

Der uvex monomatic: Der bequemste, verstellbarste und leichteste Helm auf dem Markt


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (06.10.22, 23:27 Uhr), Sonstige Shops (06.10.22, 19:21 Uhr)

Der uvex monomatic ist der komfortabelste und am besten anpassbare Helm auf dem Markt. Mit seiner In-Mold-Technologie-Konstruktion, dem Fas-Gurtband-System und dem Komfortverschluss bietet dieser Helm jedem Fahrer einen bequemen und sicheren Sitz. Mit dem großen Einstellrad kannst du die Passform des Helms während der Fahrt ganz einfach anpassen und die 24 Belüftungsöffnungen sorgen dafür, dass du auch an heißen Tagen kühl und bequem bleibst. Das Visier ist abnehmbar, wenn du lieber ohne fährst, und mit nur 230 Gramm ist der Helm so leicht, dass du kaum merkst, dass du ihn trägst.

Der perfekte Helm für einen bequemen und sicheren Sitz

Dieser Helm ist die perfekte Wahl für alle, die einen sicheren und bequemen Sitz suchen. Das verstellbare Innenringsystem sorgt dafür, dass der Helm an seinem Platz bleibt, während die 16 großen Lufteinlässe für eine hervorragende Belüftung sorgen. Das integrierte Rücklicht sorgt für optimale Sichtbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen und die in die Helmgurte eingewebten Reflexstreifen sorgen dafür, dass du auch bei Dunkelheit sichtbar bleibst.

Zoom Ace Urban: Die perfekte Kombination aus Sicherheit und Stil

Wenn du auf der Suche nach einem Helm bist, der sowohl sicher als auch stylisch ist, dann ist der Zoom Ace Urban genau das Richtige für dich. Dieser leichte City-Helm besteht aus einer robusten Mischung aus EPS und PC-Schale und verfügt über ein individuelles Anpassungssystem, mit dem du auf deinem Fahrrad immer gut sichtbar bist. Das hoch angebrachte LED-Rücklicht bietet 180 Grad Sichtbarkeit, während die hellen Reflektoren dafür sorgen, dass du auch bei schlechten Lichtverhältnissen gesehen wirst. Das fein abgestimmte Belüftungssystem hält dich auch bei langen Fahrten kühl und komfortabel, während der Magnetverschluss für einen sicheren Sitz sorgt.

Der perfekte Fahrradhelm


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (06.10.22, 17:36 Uhr), Sonstige Shops (06.10.22, 19:14 Uhr)

Wenn du auf der Suche nach einem Helm bist, der sowohl bequem als auch stylisch ist, dann bist du hier genau richtig. Unser Helm wird im In-Mold-Verfahren hergestellt und hat ein abnehmbares Visier. Das Belüftungssystem ist erstklassig, mit 10 Lufteinlässen und 3 Luftauslässen. Außerdem sorgt das hochwertige Drehrad-Einstellsystem für eine perfekte Passform. Und wenn er schmutzig wird, kannst du die Polster einfach abnehmen und waschen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Fahrradhelmen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt drei Haupttypen von Fahrradhelmen. Der erste ist ein Hartschalenhelm, der eine Außenschicht aus Kunststoff oder Glasfaser hat, die den Kopf vor Stößen und dem Eindringen von Gegenständen wie Steinen und anderen Trümmern schützt. Diese Helme sind in der Regel widerstandsfähiger als Weichschalenmodelle, aber sie können auch schwerer sein und sind an heißen Tagen weniger bequem, wenn du beim Radfahren in Florida stark schwitzt. Softshell-Helme haben ein Schaumstoff-Innenfutter, das Stöße besser absorbiert als Hartschalen. Dadurch sind sie leichter und bieten trotzdem Schutz vor Straßenhindernissen wie Schlaglöchern oder Bordsteinen, wenn du zum Beispiel bei einem Rennen auf der I4 bei Orlando mit hoher Geschwindigkeit gegen einen solchen fährst. Eine andere Art von Helm wird als „Neuheit“ bezeichnet, weil sie keinerlei Sicherheitsvorteile bietet, sondern nur der Optik dient. Diese Art von Mützen sind meist in leuchtenden Farben gehalten und mit Logos bekannter Sportmannschaften versehen, damit die Leute wissen, für welches Team du bist, obwohl die meisten Radfahrer ihre Baseballmützen nicht mehr verkehrt herum tragen.

Ein guter Helm ist ein Helm, der richtig auf deinen Kopf passt und nach den Standards der Consumer Product Safety Commission (CPSC) oder der Snell Memorial Foundation getestet wurde. Die CPSC-Norm gilt nur für Helme, die im Einzelhandel verkauft werden; sie gilt nicht für Helme, die in einem Fahrradgeschäft oder über Versandhauskataloge gekauft werden. Helme, die diese Norm erfüllen, sind mit Aufklebern auf der Innen- und Außenseite des Helms gekennzeichnet. Viele Hersteller haben jedoch freiwillig höhere Sicherheitsstandards für ihre Produkte festgelegt, als gesetzlich vorgeschrieben sind – und diese Helme können mit „Snell-approved“ statt nur mit „Approved“ gekennzeichnet sein. Außerdem verkaufen einige Unternehmen preisgünstigere Modelle, die kein spezielles Prüfprogramm erfüllen, aber dennoch ausreichenden Schutz vor Aufprallverletzungen bieten, wenn sie gut auf die Kopfform einer Person passen. Wenn du dich für ein solches Modell entscheidest, vergewissere dich vor der Fahrt, dass es richtig sitzt.

Wer sollte einen Fahrradhelm tragen?

Jeder, der mit dem Fahrrad fährt, sollte einen zugelassenen Helm tragen. Das gilt für Kinder, Erwachsene und sogar Haustiere.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Fahrradhelm kaufen?

Das Wichtigste ist, einen Helm zu kaufen, der zu deinem Kopf passt. Eine gute Passform bedeutet, dass der Helm stabil ist und an Ort und Stelle bleibt, wenn du von deinem Fahrrad fällst. Er sollte sich nicht auf deinem Kopf bewegen oder von einer Seite zur anderen, von vorne nach hinten oder von hinten nach vorne rutschen, wenn du ihn am Kinnriemen leicht schüttelst. Wenn dies der Fall ist, probiere eine andere Größe aus, bis sie richtig passt.

Das Wichtigste, worauf du beim Vergleich eines Fahrradhelms achten solltest, sind die Sicherheitsstandards, nach denen er zertifiziert wurde. Du solltest auch prüfen, ob es zusätzliche Funktionen gibt, die für dich und deine Bedürfnisse von Vorteil sind.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Fahrradhelms?

Vorteile

Der größte Vorteil eines Fahrradhelms ist, dass er deinen Kopf bei einem Unfall vor Verletzungen schützen kann. Ein hochwertiger Fahrradhelm absorbiert einen Großteil des Aufpralls und verhindert, dass du dir schwere Verletzungen an Gehirn, Schädel oder Gesicht zuziehst. Aber auch mit einem hochwertigen Fahrradhelm ist das Radfahren nicht ungefährlich. Deshalb solltest du alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen treffen, z. B. helle Kleidung tragen, um nachts besser gesehen zu werden, und bei Fahrten im Dunkeln immer reflektierende Kleidung tragen.

Nachteile

Die Nachteile eines Fahrradhelms sind, dass er unbequem, heiß und schwer sein kann.

Kaufberatung: Was du zum Thema Fahrradhelm wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Uvex
  • Fischer
  • ABUS

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Fahrradhelm-Produkt in unserem Test kostet rund 24 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 75 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Fahrradhelm-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Uvex, welches bis heute insgesamt 7944-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Uvex mit derzeit 4.8/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte