Zuletzt aktualisiert: 28. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

35Analysierte Produkte

75Stunden investiert

15Studien recherchiert

93Kommentare gesammelt

Ein Einfachseil ist ein Kletterseil, das aus nur einer Faser hergestellt wurde. Diese Art der Konstruktion macht es zur leichtesten und kompaktesten Option für Kletterer, die so leicht wie möglich unterwegs sein wollen, aber auch ein extrem haltbares Produkt suchen. Der Nachteil dieser Konstruktion ist, dass sie im Vergleich zu anderen Optionen auf dem Markt nicht ganz so stark und langlebig ist.

Ein Einfachseil ist eine gute Wahl für Kletterer, die es einfach halten wollen. Es ist auch eine gute Wahl, wenn du mit jemandem zusammen kletterst und ein Seil mit zwei Personen teilen möchtest oder wenn du nur wenig Platz in deinem Rucksack hast. Der größte Nachteil eines Einfachseils ist, dass es auf langen Mehrseillängenrouten schwierig zu handhaben sein kann, wenn es nicht viele natürliche Verankerungspunkte auf dem Weg gibt. Wenn das für dich in Frage kommt, empfehlen wir dir, dir stattdessen ein Doppel- oder Zwillingsseil zu besorgen.




Einfachseil Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Einfachseilen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele Arten von Einfachseilen, aber die häufigsten, die beim Klettern und Bergsteigen verwendet werden, sind dynamische (oder dehnbare) und statische Seile. Dynamische Seile sind so konzipiert, dass sie Energie absorbieren, wenn sie sich bei einem Sturz oder einer Stoßbelastung dehnen. Statische Seile haben keinerlei Elastizität; das heißt, wenn du ein Gewicht aus drei Metern Höhe darauf fallen lässt, gibt es überhaupt nicht nach. Das macht sie ideal für Verankerungssysteme, bei denen nie eine größere Kraft als ihr eigenes Gewicht auf sie einwirkt – zum Beispiel beim Aufbau von Toprope-Seilen mit festen Verankerungen wie Bolzen oder Haken.

Ein gutes Einfachseil hat einen geringen Fangstoß und eine hohe Dehnung. Der Fangstoß ist die Energie, die von deinem Körper aufgenommen wird, wenn du auf einen Anker oder ein Sicherungsgerät fällst. Je höher dieser Wert ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du dich bei einem Sturz (oder auch nur beim Festhalten) verletzt. Die Dehnung gibt an, wie stark das Seil gedehnt wird, bevor es reißt. Wenn du dynamische Seile zum Abseilen verwendest, kann eine gewisse Dehnung dazu beitragen, die Stoßbelastung auf deine Verankerungen zu verringern und ihren Verschleiß zu reduzieren.

Wer sollte ein Einfachseil benutzen?

Einfachseile sind ideal für Anfänger und Kletterer, die in Gebieten mit geringem Sturzrisiko klettern. Sie eignen sich auch hervorragend für Mehrseillängenrouten, bei denen du es dir nicht leisten kannst, dass dein Seil an jeder Sicherung hängen bleibt, oder wenn du die leichteste Option suchst.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Einfachseil kaufen?

Der erste Punkt, den du berücksichtigen solltest, ist der Verwendungszweck deines Seils. Wenn du ein Kletteranfänger bist, kaufst du am besten ein Allround-Kletterseil, das sowohl für das Klettern in der Halle als auch im Freien verwendet werden kann. Wenn du jedoch etwas Spezielleres wie ein Mehrseillängen- oder Eiskletterseil suchst, solltest du dir auch unsere anderen Testberichte über diese Seiltypen ansehen.

Das erste, worauf du achten musst, ist der Durchmesser des Seils. Davon hängt ab, wie viel Gewicht es tragen kann und für welche Art von Gelände es am besten geeignet ist. Ein 9-mm-Einfachseil wäre zum Beispiel ideal, wenn du in Gebieten mit vielen Überhängen oder Taschen kletterst, in denen deine Füße stecken bleiben können, während ein 10-mm-Seil besser für lange Routen an senkrechten Wänden und Mehrseillängenrouten geeignet ist, die ein Abseilen von hoch oben erfordern. Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Wahl zwischen verschiedenen Seilen ist ihre Länge, die idealerweise zu deiner Körpergröße passen sollte, damit sie nicht hinter dir am Boden schleift, aber auch nicht zu kurz ist, da sie sich sonst beim Ab- und Aufstieg um deine Beine wickeln könnte. Vergewissere dich vor dem Kauf, dass keine Schäden wie Ausfransungen an beiden Enden vorhanden sind.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Einfachseils?

Vorteile

Der Hauptvorteil eines Einfachseils ist, dass es für alle Arten des Kletterns verwendet werden kann. Außerdem ist es leichter und kompakter als ein Doppelseil, was es einfacher macht, es auf langen Routen oder an großen Wänden zu tragen.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Einfachseils ist, dass es schwer zu handhaben ist. Außerdem kann es sich leichter verheddern, was dazu führen kann, dass du aus der Route fällst oder dich verletzt. Wenn du mit einer anderen Person kletterst, die ihr eigenes Seil hat, ist das kein Problem, denn sie hat ein Ende in deinem Gurt befestigt und kann es im Notfall festhalten, während du wieder nach oben kletterst.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um ein Einfachseil zu benutzen?

Nein, du kannst ein einzelnes Seil mit deinem vorhandenen Sicherungsgerät verwenden.

Welche Alternativen zu einem Einfachseil gibt es?

Es gibt viele Alternativen zu einem Einfachseil. Die gebräuchlichste ist das Doppelseil, das aus zwei miteinander verdrillten Seilen besteht, die anschließend mit einem Nylon- oder Polyesterband ummantelt werden. Doppelseile werden seit Jahren von Höhlenforschern und Kletterern verwendet, weil sie bei einem Sturz mehr Schutz bieten als ein einzelnes Seil (die Kraft wird auf beide Seile verteilt). Außerdem kannst du dich mit weniger Reibung abseilen, da jede Litze beim Abstieg einzeln beschwert werden kann. Es gibt jedoch einige Nachteile, die dieses System für den Einsatz in der Höhle unerwünscht machen: Es ist sperrig und schwer im Vergleich zu einer einzelnen Leine und wenn ein Strang reißt, während du dich an einem Hindernis wie einer Grube oder einem Abgrund abseilst, kannst du dich nur von der anderen Seite der Höhle abseilen, bevor du in das darunter liegende Loch stürzt. Eine andere Alternative ist das sogenannte „halbe“ Rigging, bei dem zwei getrennte Halbschlingen mit Hilfe von Verschlusskarabinern um jedes Ende deines Kletterseils geknotet werden, so dass es an beiden Enden eine Art verlängerten Achterknoten bildet, anstatt nur eine Schlaufe wie beim normalen Rigging zu haben. So kannst du flexibler bestimmen, wie viel Spiel/Spannung zwischen dir und deinem(n) Partner(n) besteht, ohne dass du

Kaufberatung: Was du zum Thema Einfachseil wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • NTS-Nähtechnik
  • Edelrid
  • Xinlie

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Einfachseil-Produkt in unserem Test kostet rund 16.0 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 200.0 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Kunden am besten an?

Ein Einfachseil aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Wukong, welches bis heute insgesamt 733-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Wukong mit derzeit 4.9/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte