Zuletzt aktualisiert: 6. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

51Stunden investiert

10Studien recherchiert

193Kommentare gesammelt

Der Hauptunterschied zwischen einem Downhill-Lenker und anderen Arten von Mountainbike-Lenkern ist die Breite. Downhill-Lenker sind in der Regel breiter als die meisten anderen, damit du bei schnellen Fahrten in unwegsamem Gelände mehr Kontrolle über deine Lenkung hast. Außerdem haben sie eine geringere Steigung (der Abstand zwischen der Verbindung zum Vorbau und dem höchsten Punkt), was sie für Fahrer/innen mit kurzen Armen oder für diejenigen, die ihre Hände beim Fahren gerne näher beieinander haben, einfacher macht.




Downhill Lenker: Bestseller und aktuelle Angebote

Downhill Lenker: Auswahl an Favoriten der Redaktion

6061 Legierung Mountainbike Lenker

Der Lenker aus der Aluminiumlegierung 6061 hat genau die richtige Größe für dein Mountainbike, Dirtbike oder xc Downhill-Rennen. Mit einem Durchmesser von 22,2 mm und einer Länge von 720 mm ist dieser Lenker perfekt für lange Tage auf den Trails. Die sandgestrahlte und eloxierte Oberfläche sorgt für Ermüdungsfestigkeit und Langlebigkeit, während der Klemmdurchmesser (Mitte des Lenkers) einen sicheren Griff gewährleistet.

Die Riser Bar Light: Das perfekte Zubehör für dein Fahrrad.

Wir stellen die Riser Bar Light vor, das perfekte Zubehör für dein Fahrrad. Diese ergonomische und langlebige Stange ist aus einer hochfesten Aluminiumlegierung gefertigt, die sie ermüdungsfrei und stoßfest macht. Außerdem ist er einfach zu montieren und hat ein professionelles Design, das robust und präzise gefertigt ist. Das auffällige Muster verblasst nie und ist daher ideal für Langstrecken oder Downhill-Radfahren. Und weil er universell einsetzbar ist, passt er auf die meisten Arten von Falträdern und Mountainbikes. Außerdem sind wir so überzeugt von unserem Produkt, dass wir eine 100%ige Zufriedenheitsgarantie geben. Wenn du innerhalb von 30 Tagen nicht zufrieden bist, erstatten wir dir dein Geld zurück oder ersetzen es. Also warte nicht länger – bestelle dein Riser Bar Light noch heute.

Enlee Fahrradlenker

Der Enlee Bike Lenker ist die perfekte Wahl für alle, die einen sicheren, zuverlässigen und robusten Mountainbike-Lenker suchen. Mit seinem einteiligen Design, den super dynamischen und glatten Linien, der schönen Lackierung und dem speziellen Oberflächenanodisierungsverfahren sieht dieser Lenker nicht nur toll aus, sondern ist auch sehr robust und verschleißfest. Er ist in vier verschiedenen Farben erhältlich: schwarz, rot, blau oder lila.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Downhill-Lenkern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Haupttypen von Downhill-Lenkern: den Flat Bar und den Riser Bar. Der flache Lenker ist ein einfacher, gerader Lenker, der weder ansteigt noch geschwungen ist. Er eignet sich perfekt für Fahrer, die ihre Hände während der Fahrt an einer Stelle halten möchten, aber auch, um die Handposition je nach Geländeart zu verändern (z. B. wenn es viel bergauf geht). Ein Riser-Lenker hat eine Art Kurve, die den Komfort beim Bergabfahren erhöht, da das Gewicht besser auf den Vorderradbereich verteilt werden kann und es sich nicht so wackelig anfühlt wie bei einem flachen Lenker. Manchmal sind sie auch etwas breiter, damit du bei langen Abfahrten, bei denen die Ermüdung schneller einsetzt, weil der Körper beim Bergabfahren mehr bewegt werden muss als beim Bergauffahren, mehr Platz zum Ausruhen deiner Arme hast.

Die wichtigsten Faktoren, die einen guten Downhill-Lenker ausmachen, sind das Gewicht, die Festigkeit und die Steifigkeit. Aber es gibt noch einen weiteren Faktor, den du berücksichtigen musst – wie viel du bereit bist, dafür auszugeben. Wenn du etwas Leichtes willst, das aber trotzdem stabil genug für Downhill-Rennen ist, dann ist Kohlefaser aufgrund seiner hohen Haltbarkeit und seines geringen Gewichts vielleicht die beste Wahl für dich. Wenn es dir aber nichts ausmacht, etwas mehr Geld für einen Aluminiumlenker auszugeben, der nicht nur leichter als Kohlefaser, sondern auch stabiler ist, dann ist dieses Material wahrscheinlich auch besser für dich geeignet.

Wer sollte einen Downhill-Lenker benutzen?

Downhill-Lenker sind für aggressives Fahren konzipiert und sollten von erfahrenen Fahrern verwendet werden. Sie bieten mehr Kontrolle über das Fahrrad, erfordern aber auch mehr Kraft im Oberkörper, um bei hohen Kurvengeschwindigkeiten das Gleichgewicht zu halten. Wenn du zum ersten Mal Downhill-Mountainbiken fährst oder dich mit deinem derzeitigen Lenkersetup nicht wohlfühlst, empfehlen wir dir, bei einem All Mountain Bar zu bleiben, bis du Lust hast, etwas anderes auszuprobieren.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Downhill-Lenker kaufen?

Die Auswahl eines Downhill-Lenkers sollte vom Zweck, der Erfahrung und dem Fahrstil des Nutzers abhängen. Manche Fahrer bevorzugen leichte Lenker, die leicht zu manövrieren sind, während andere sich für robustere Lenker mit einer höheren Gewichtskapazität entscheiden. Außerdem gibt es viele Optionen, wenn es darum geht, zwischen Aluminium- oder Kohlefaserkonstruktionen sowie geraden oder gebogenen Designs zu wählen.

Das Gewicht des Downhill-Lenkers ist einer der wichtigsten Faktoren, die es zu beachten gilt. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist sein Material. Wenn der Downhill-Lenker gut montiert ist, wird er dir viele Jahre lang dienen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Downhill-Lenkers?

Vorteile

Der Hauptvorteil ist, dass du eine entspanntere Position auf dem Rad einnehmen kannst. Dadurch ist es einfacher, die Kontrolle über deine Geschwindigkeit und Richtung zu behalten, was dir wiederum mehr Vertrauen beim Bergabfahren gibt. Das bedeutet auch, dass die Verletzungsgefahr geringer ist, wenn etwas schief geht (was manchmal der Fall ist), weil deine Arme nicht so weit vom Körper weggestreckt sind wie bei einer aufrechten Lenkerposition.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Downhill-Lenkers ist, dass er über einen längeren Zeitraum nicht so bequem zu fahren ist. Außerdem kann es sein, dass du beim Bergabfahren weniger Kontrolle über dein Fahrrad hast, vor allem, wenn die Bremsen am Lenker und nicht vorne oder hinten am Fahrrad angebracht sind.

Kaufberatung: Was du zum Thema Downhill Lenker wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Dymoece
  • SHIKRA
  • SUFUL

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Downhill Lenker-Produkt in unserem Test kostet rund 9 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 47 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Downhill Lenker-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke WAKE, welches bis heute insgesamt 3672-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke WAKE mit derzeit 4.8/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte