Chalkbag
Zuletzt aktualisiert: 3. September 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Chalkbags sind ein absolutes Muss für jede gute Kletterausrüstung. Der “Chalk” schützt deine Finger und Hände vor Feuchtigkeit und Schweiß und ermöglicht dir damit den bestmöglichen Halt beim Klettern.

Mit praktischem Kordelzug ist das Magnesium im Nu verstaut und lässt sich zudem problemlos im Beutel transportieren. Der Markt bietet nicht das richtige Design für dich. Kein Problem – einige Marken fertigen individuelle Chalkbags mit unterschiedlichen Ausstattungen entsprechend deiner Wünsche an.

Mit unserem Chalkbag Test 2020 wollen wir dir dabei helfen, den für dich am besten geeigneten Magnesiumbeutel zu finden. Wir stellen dir Chalkbags zum Klettern und Bouldern vor. Zu jeder Art haben wir dir die jeweiligen Vor- und Nachteile dazu aufgelistet. Wir wollen dir dabei helfen, deine Kaufentscheidung so einfach wie möglich zu gestalten.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Chalkbag ist ein kleiner mit Magnesia gefüllter Beutel für den Gebrauch beim Sport. Dieser wird auch Magnesiasack oder Magnesiumbeutel genannt.
  • Magnesia kann Schweiß und Feuchtigkeit aufnehmen und sorgt so für einen besseren Halt und eine verbesserte Griffigkeit beim Klettern.
  • Grundsätzlich gibt es nur wenige und sehr feine Unterschiede bei Chalkbags. Im Handel findest du jedoch Beutel, die speziell für das Sportklettern oder das Bouldern konzipiert werden.

Chalkbag Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Chalkbag mit ausgefallenem Design

Der Chalk Bag von 8BPlus mit extra Karabiner, stufenlos verstellbarem Hüftgurt, Bürstenhalterung, vergrößertem Eingriff mit praktischer Randverstärkung und weichem Fleece ist ein echter Hingucker. Der Beutel ist mit einem Kordel-Verschluss versehen, welcher das Magnesia trocken hält sowie schnell und sauber abdichtet.

Du suchst nach einem besonderen Chalkbag mit lustigem Design? Dann sind die Bags von 8BPlus genau das richtige für dich. Das Außenmaterial der Beutel ist farbiges, künstliches Fell. Außerdem sind die Bags mit Augen, Mund und Armen versehen.

Du musst dich also nur noch entscheiden, ob es das Modell Max mit blauem Fell, Moritz in dunkelblau-orange, Lilly im lila Design oder eine andere Ausführung sein soll. Dieser Beutel eignet sich nicht nur perfekt für Erwachsene, auch Kinder finden großen Gefallen am witzigen Design.

Die beste Allround-Chalkbag

Der selbst stehende Gipfelheld Chalkbag kann sowohl zum Klettern als auch zum Bouldern benutzt werden. Der Magnesia-Beutel kommt im Set inklusive Bürste aus Holz, Karabiner, verstellbarem Hüftgurt und besitzt zwei praktische Reißverschlusstaschen. Der Beutel ist in zwei Farben erhältlich: Schwarz/Grau oder Blau/Schwarz.

Wenn du keine Lust hast zwei verschiedene Magnesiumbeutel zu kaufen, eignet sich das Modell von Gipfelheld bestens für dich. Neben dem Klettern und Bouldern, lässt sich der Bag ebenso gut für Kraftsport als auch für Bodybuilding nutzen. Dank den zwei Außentaschen mit staub- und wasserabweisendem Zipper besitzt du ausreichend Platz für die sichere Aufbewahrung von Handy, Schlüssel, Geld oder Sonstigem.

Das beste Chalkbag-Set

Das Seven Mountains Boulder-Set besteht aus einem schwarz-rotem Chalkbag, Boulder-Bürste aus Bambus und einem Chalkball. Dieses Set besteht ausschließlich aus nachhaltigen Materialien und besitzt außerdem einen wieder befüllbaren Chalkball. Die Produkte können nicht nur in Kombination erworben werden, sondern stehen auch einzeln zum Verkauf.

Mit diesem Produkt hast du alles, was du von einer guten Kletterausrüstung erwartest. Ganz egal, ob du Anfänger oder langjähriger Kletterer bist, Seven Mountains bietet mit dieser Ausführung eine optimal aufeinander abgestimmte und gut zueinander passende Auswahl an hochwertigen Produkten. Du musst dir also keine Sorgen mehr machen, dass etwas nicht zusammen passt, verrutscht oder gestopft werden muss.

Kauf- und Bewertungskriterien für Chalkbags

Im folgenden Abschnitt stellen wir dir 5 verschiedene Kriterien vor, mit deren Hilfe, du den passenden Chalkbag für dich finden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du Chalkbags miteinander vergleichen kannst, umfassen:

Design

Chalkbags sind in den verschiedensten Farben und Designs erhältlich. Die Auswahl geht von schlichten, einfarbigen Bags über bunte Muster bis hin zu Beutel mit lustigem Tiermotiv in Felloptik.

Wenn dir die breite Palette an verschiedenen Mustern und Formen noch nicht genug ist, kannst du dir auch deinen eigenen Bag gestalten lassen.

Hier kannst du dir eine Variante passend zu deinem Equipment aussuchen und mit besonderen Stoff- und Lederfarben individuell anfertigen lassen. Auch für Kinder gibt es spezielle Chalkbags, die etwas kleiner und besonders kinderfreundlich gestaltet sind.

Ausstattung

Verschluss: Chalkbags sind für gewöhnlich mit einem Kordelzug zum Verschließen versehen. So bleibt der Kalk dort wo er hingehört, nämlich im Beutel und auf deinen Händen, und verbreitet sich nicht in deiner Trainingstasche. Einige Beutel besitzen zusätzlich einen Rolltop-Verschluss.

Befestigung: Wenn du deinen Magnesiumbeutel zum Klettern benutzen möchtest, kannst du diesen entweder mit einem Karabinerhaken am Klettergurt oder mit dem dafür vorgesehenen, verstellbaren Taillengurt an der Hüfte befestigen. Falls du den Chalkbag mit einem Karabiner festmachen möchtest, solltest du beim Kauf darauf achten, dass es dafür eine separate Aufhängeschlaufe gibt und dass sich der Hüftgurt problemlos entfernen lässt – das ist nicht bei allen Modellen möglich.

Aufbewahrung: Einige Magnesiumbeuteln verfügen über eine Reißverschlusstasche auf der Rückseite. Dank dieser Option hast du zusätzlichen Stauraum für Handy, Schlüssel, Kamera oder Energieriegel.

Bürstenhalterung: Die meisten Modelle besitzen außerdem eine Halterung für Bürsten. Diese wird dazu benutzt, um Chalkreste von den Griffen zu entfernen.

Größe

Viele Hersteller bieten Chalkbags in einer Einheitsgröße an.

Kletterer mit eher kleinen oder großen Händen kennen das Gefühl, wenn Chalkbags einfach nicht passen.

Für den normalen Gebrauch sollte dir diese Einheitsgröße gut passen, doch ebenso wie die Füße von Kletterern, fallen auch Hände sehr unterschiedlich aus.

Du solltest also beim Kauf darauf achten, dass dein Beutel genau so groß ist, dass du problemlos mit der Hand hineingreifen und das Magnesium erreichen kannst.

Wenn du deinen Chalkbag gerne etwas größer oder kleiner haben möchtest, gibt es auch hierfür die Möglichkeit, einen individuellen Bag anfertigen zu lassen.

Außenmaterial

Wenn du deinen Chalkbag im Freien benutzen möchtest, solltest du auf ein reißfestes und witterungsbeständiges Material achten. Die Außenhülle besteht deshalb meist aus einem extrem robustem Polyester, sodass der Beutel am Berg weder beschädigt werden kann, noch das Chalk im Inneren feucht wird.

Magnesiumbeutel sind auch mit robustem Jeansstoff aus Baumwolle oder recyceltem Kletterseilen als Außenmaterial erhältlich.

Innenmaterial

Ein Chalkbag sollte das Pulver vor Feuchtigkeit schützen und optimalerweise etwas Pulver aufnehmen, sodass die Tasche nicht randvoll geladen werden muss. Die meisten Magnesiumbeutel sind deshalb mit einem Innenfutter aus dichtem Fleece gefertigt.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Chalkbag ausführlich beantwortet

Bevor du dich entscheidest, einen Chalkbag zu kaufen, solltest du dir zu diesem Produkt einige Hintergrundinformationen aneignen.

Diese häufig gestellten Fragen wollen wir dir in den nachfolgenden Absätzen für dich beantworten.

Was ist ein Chalkbag?

Ein Magnesiasack, Magnesiumbeutel oder auch englisch Chalkbag, ist ein kleiner mit Magnesia gefüllter Beutel für den Gebrauch beim Sport.

Magnesia kann aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung und Eigenschaften, Schweiß und die Feuchtigkeit aufnehmen und so für einen besseren Halt und eine verbesserte Griffigkeit der Hände beim Klettern sorgen.

Chalk bedeutet übersetzt Kalk und steht beim Klettern für Magnesiacarbonat.

 Magnesia ist nicht nur für das Klettern ein wichtiges Hilfsmittel, sondern wird auch für Sportarten wie Turnen oder Kraftsport genutzt. Chalk gibt es in verschiedenen Formen, am häufigsten wird er als Pulver verwendet.

Der Chalkbag schützt das Pulver vor Feuchtigkeit und versorgt den Kletterer jederzeit mit Nachschub an der Felswand. Das Magnesia kann nicht nur staubdicht aufbewahrt werden, sondern auch problemlos transportiert und mitgeführt werden.

Welche Arten von Chalkbags gibt es?

Chalkbags weisen im Großen und Ganzen sehr wenige Unterschiede in Aufbau und Funktion auf.

Hier möchten wir dir die zwei verschiedenen Arten von Chalkbags vorstellen:

Art Beschreibung Vorteile Nachteile
Chalkbag zum Klettern Kleiner, kompakter Magnesiumbeutel, der an der Hüfte getragen wird Kann unmittelbar am Körper getragen werden,
Griff zum Chalk während Kletterroute möglich,
Kompakt und klein
Kleine Öffnung,
Bietet wenig Platz für Handy, etc.,
Häufigeres Nachfüllen notwendig
Chalkbag zum Bouldern Größerer, stabiler Beutel, der auf der Matte abgestellt wird Größere Öffnung,
Durch Abstellen auf der Matte stört Bag nicht beim Bouldern,
Mehr Platz für Boulderutensilien, Handy, etc.,
Weniger oft Nachfüllen
Kann nicht unmittelbar am Körper getragen werden,
Griff zum Chalk während Bouldern nicht möglich,
Weniger kompakt = aufwendiger zu transportieren

Beide machen für ihre Disziplin auf jeden Fall Sinn. Natürlich kann man auch einen klassischen Chalkbag zum Bouldern mitnehmen. Für ein paar Ausflüge reicht das vollkommen. Wenn man aber dabei bleiben möchte, lohnt sich durchaus die Anschaffung eines Boulderbags. Anders herum wird es allerdings schwer.

Chalkbags zum Klettern

Chalkbags zum Klettern

Chalkbags werden in der Regel zum klassischen Sportklettern verwendet. Sie sind dafür gemacht, den Kletterer in seiner Route zu begleiten.

Aufgrund der Länge von Kletterrouten reicht es oft nicht aus nur am Anfang der Route zu Chalken. Vor der Schlüsselstelle oder während einer Pause stecken viele Kletterer gerne ihre Hand in den Beutel an ihrer Hüfte. Und sei es nur um die Nerven zu beruhigen.

Vorteile
  • Kann unmittelbar am Körper getragen werden
  • Griff zum Chalk während Kletterroute möglich
  • Kompakt und klein
Nachteile
  • Kleine Öffnung
  • Bietet wenig Platz für Handy, etc.
  • Häufigeres Nachfüllen notwendig

Ein Chalkbag wird an der Hüfte getragen und sollte deshalb gut hängen und sich nicht verdrehen, damit bei einem Sturz nicht sofort der ganz Inhalt entleert wird.

Chalkbags lassen sich idealerweise mit einer Hand öffnen, sodass Kletterer es an der Wand leicht haben, an das enthaltene Magnesia heranzukommen. Die Magnesiumbeutel sollten außerdem nicht zu groß sein, sodass sie beim Griff nach der Exe nicht im Weg sind.

Chalkbags zum Bouldern

Chalkbags zum Bouldern

Der Griff ins Chalk ist beim Bouldern nicht so häufig in der Wand notwendig wie beim Klettern. Der Boulderer kann daher auf den Chalkbag, der am Körper getragen wird häufig verzichten. Auch wenn der Chalkbag in der Regel relativ klein und wenig störend ist, kann er bei bestimmten Zügen im Weg sein.

Da man beim Bouldern ständig abspringt, ergibt es Sinn den Beutel am Boden zu lassen, sonst sind Matte und Luft sehr schnell voller Chalk. So musst du das Magnesia im Bag nicht so häufig auffüllen und hast außerdem uneingeschränkte Bewegungsfreiheit beim Bouldern.

Vorteile
  • Größere Öffnung
  • Durch Abstellen auf der Matte stört Bag nicht beim Bouldern
  • Mehr Platz für Boulderutensilien, Handy, etc.
  • Weniger oft Nachfüllen
Nachteile
  • Kann nicht unmittelbar am Körper getragen werden
  • Griff zum Chalk während Bouldern nicht möglich
  • Weniger kompakt = aufwendiger zu transportieren

Ein Chalkbag auf die Matte zu stellen, ist allerdings eine ziemlich wackelige Sache. Da Chalkbags dafür gemacht sind zu hängen, stehen sie nicht besonders stabil und fallen leicht um. Daher sind Boulderbags so gebaut, dass sie gut stehen können: Sie haben einen breiten Boden und eine stabile Außenwand.

Boulderbag bieten zudem einen größeren Eingriff und mehr Platz als der klassische Chalkbag. Das bedeutet zum einen, dass der Bag nicht ständig neu befüllt werden muss. Zum anderen können auch weitere Boulderutensilien aber auch Schlüssel, Handy und Portemonnaie leicht untergebracht werden.

Welches Zubehör gibt es für Chalkbags?

Für Chalkbags gibt es verschiedenes Zubehör. Ein Chalkbag-Set besteht meist aus Beutel, Bürste und Magensia.

  • Chalk: Der Chalkbag muss natürlich zuallererst mit Magnesia befüllt werden, um genutzt werden zu können.
  • Hüftgurt oder Karabiner: Zur optimalen Befestigung beim Klettern kannst du dich entscheiden: Entweder du benutzt den individuell einstellbaren Hüftgurt oder einen Karabiner zur Befestigung am Klettergurt. Der passende Hüftgurt ist meist bereits beim Kauf eines Chalkbags im Zubehör enthalten.
  • Bürste: Viele Chalkbags sind außerdem mit einem angenähten Bürstenhalter an der Seite ausgestattet. Wer möchte, kann so immer eine kleine Bürste in die Route mitnehmen, um Chalk-Reste von den Griffen zu entfernen.
  • Erste-Hilfe-Set: Bei eintägigen, alpinen Klettertouren vermeidet man meist einen schweren Rucksack mit viel Gepäck. Doch ein Erste-Hilfe-Set sollte man immer griffbereit dabei haben, um bei Verletzungen schnell handeln zu können. Deshalb gibt es einige Chalkbags, die zusätzlich über Erste-Hilfe Materialien verfügen. Diese sind seitlich in einem Reißverschlussfach verpackt und der Inhalt ist praktisch auf das Klettern abgestimmt (zum Beispiel elastische Mullbinde, Heftpflaster, Tape, kleine Schere, etc.).

Mit was befülle ich eine Chalkbag?

Ein Chalkbag wird mit Chalk, was beim Klettern für Magnesiacarbonat steht, befüllt. Magnesia gibt es in verschiedenen Formen:

  •  Pulver: In dieser Variante kann das Magnesia einfach im Chalkbag transportiert und vom Sportler verwendet werden. Zudem ist das Pulver sehr günstig.
  • Chalkball: Chalkbälle sind mit Chalk befüllte Säckchen, die das darin enthaltene Pulver bei Berührung abgeben. Wenn ihr Inhalt aufgebraucht ist, können sie nachbefüllt werden. Es gibt auch Einwegbälle, die nicht wiederverwendbar, dafür aber günstiger in der Anschaffung sind.
  • Chalkblock: In dieser Form wird Chalk in kompakte Blöcke gepresst. Du kannst das Magnesia nach Belieben in kleinere Brocken zerteilen, brechen und zerbröseln.

Welche Alternativen gibt es zu Chalkbags?

Wenn du dir keinen Chalkbag kaufen möchtest, hast du die Möglichkeit Chalk in flüssiger Form, dem sogenannten Liquid Chalk, zu nutzen. Du kannst die Handflächen und Finger mit ein paar Tropfen einreiben, sodass diese dann mit einer dünnen Schicht Chalk überzogen sind.

Chalkbag-2

Chalkbags sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Wenn du mit beiden Händen gleichzeitig in den Beutel greifen möchtest, solltest du auf eine große Öffnung achten.
(Bildquelle: Derick Anies / unsplash)

Die Flüssigkeit basiert auf einem schnell verdunstendem Reinigungsalkohol, der die Haut austrocknet und daher nur sehr sparsam verwendet werden sollte.

Das flüssige Chalk ist grundsätzlich recht teuer und wird beim Sportklettern weniger verwendet. Außerdem ist der Transport im Fläschchen deutlich unpraktischer als im Chalkbag.

Wie trage ich eine Chalkbag richtig?

Getragen wird der Chalkbag für gewöhnlich über der Hüfte, sodass der Beutel beim Klettern leicht erreicht werden kann. Dabei wird der Bag entweder mit einem verstellbaren Taillengurt am Körper befestigt oder mit einem Karabiner am Klettergurt befestigt.

Chalkbag-3

Achte beim Kauf des Chalkbags darauf, dass dieser gut an der Hüfte hängt und sich nicht verdreht.
(Bildquelle: Steve Bruce / unsplash)

Wenn du den Beutel mit einem Karabiner befestigen möchtest, solltest du beim Kauf darauf achten, dass es dafür eine separate Aufhängeschlaufe gibt und dass sich der Hüftgurt problemlos entfernen lässt.

Boulderbags werden meist auf der Matte abgestellt und nicht am Körper befestigt.

Was kostet eine Chalkbag?

Der Preis eines Chalkbags richtet sich nach der Ausstattung und dem verwendeten Material.

Einen Überblick erhältst du hier:

Beschreibung Ausstattung Preis
Einfacher Chalkbag Kordelzug, Taillengurt, Bürstenschlaufe ab 15 Euro, manchmal günstiger
Chalkbag Kordelzug, Taillengurt, Bürstenschlaufe, Reißverschluss-Staufach, Rollverschluss, Tragegriff, Mini-Karabiner ab 25 Euro
Boulderbag Große Öffnung, Große Auflagefläche, Bürstenschlaufe, Reißverschluss-Taschen, Rollverschluss, Tragegriff ab 30 Euro 
Individueller Chalkbag Ausstattung kann selbst gewählt werden ab 40 Euro

Wo kann ich eine Chalkbag kaufen?

Chalkbags werden von den unterschiedlichsten Marken und Herstellern angeboten. Für gewöhnlich kann man einen Magnesiumbeutel im Sportgeschäft oder im Onlineshop der Hersteller erwerben.

Einige bekannte Hersteller und Onlineshops sind beispielsweise:

  • 8B Plus
  • E9
  • Red Chili
  • Black Diamond
  • Edelrid
  • Deuter
  • La Sportiva
  • Mammut
  • Berfreunde
  • Intersport

Wie nähe ich eine Chalkbag selbst?

Wenn du einen Chalkbag selbst nähen willst, kannst du entweder ein Set zum Selbstnähen erwerben oder die einzelnen Materialien selbst kaufen. Mit dieser Möglichkeit kannst du dir deinen Magnesiumbeutel in den ausgefallensten Mustern gestalten und individuell an deine Wünsche anpassen.

Um einen Chalkbag selbst zu Nähen benötigst du folgende Materialien:

  • Eine CD/DVD als runde Vorlage für den Boden
  • Zwei unterschiedliche Stoffe für innen (gut eignet sich Fleece) und außen (ca. 40 x 40 cm)
  • Eine Verstärkung für die Öse aus einem festen Stoff (3 x 3 cm)
  • Zwei Streifen aus Gurtband (13 cm)
  • Eine Kordel oder einen Schnürsenkel (ca. 50 cm)
  • Eine Öse
  • Zwei Karabiner
  • Einen Kordelstopper

Hast du alle Materialien beisammen, kannst du mit der Anfertigung beginnen:

  1. Zuschneiden der Materialien:
    Als ersten Schritt musst du aus dem Außen- und Innenstoff jeweils einen runden Boden zurechtschneiden. Platziere den Stoff auf der CD und umrande diesen mit einem Stift. Da du für die Naht zusätzlichen Stoff brauchst, ziehen einen weiteren Kreis in etwa 1 cm Abstand zum CD-Kreis (insgesamt sollte das einen Durchmesser von 14 cm ergeben). Nun kannst du die zwei Kreise ausschneiden.
    Zusätzlich zu den zwei runden Stoffstücken benötigst du jeweils ein Rechteck aus dem Außen- und Innenstoff mit den Maßen von 20 x 40 cm.
    Zur Verstärkung unter der Öse kannst du ein kleines Stück Stoff in 3 x 3 cm zuschneiden.
  2. Befestigung der Öse am Außenstoff:
    Als nächsten Schritt legst du die Öse auf den Verstärkungsstoff und bringst diese etwa 6 cm unterhalb des oberen Randes des Außenstoffs an.
  3. Außen- und Innenbeutel zusammennähen:
    In diesem Schritt werden die äußeren und inneren Beutel separat zusammengenäht. Dazu halbierst du jeweils dir Rechtecke und nähst diese an den kurzen Kanten zusammen, sodass eine Art Schlauch entsteht.
    Nun wird der Schlauch am runden Boden befestigt und festgenäht.
    Gleichzeitig kannst du die Kordel an der Innentasche befestigten. Die Kordelmitte wird hierfür an der Naht der Innentasche mit ein paar Stichen befestigt, sodass das Band später nicht verrutschen kann.
  4. Zusammensetzen der Einzelteile:
    Der Beutel der Außentasche wird nun richtig herum gedreht, mit der Außenseite nach außen. Nun legst du den inneren Beutel in den Außenbeutel.
  5. Kordel richtig platzieren:
    Die eine Seite der Kordel wird links um den Innenbeutel, die andere Seite rechtsherum geführt. Beide Enden werden dann durch die Öse des Außenbeutels gelegt.
  6. Zusammennähen der Oberkante:
    Im letzen Schritt wird die Oberkante zusammengenäht. Falte ca. 1 cm der Außen- und Innentasche nach innen, sodass beide Kanten zwischen den beiden Beuteln verschwinden.
    Klemme nun die zwei Streifen aus Gurtband zwischen den Außen- und Innenstoff und es entstehen zwei Laschen.
    Anschließend wird der Beutel mit einer einfachen Naht einmal außen herum verschlossen – fertig ist dein eigener Chalkbag.

Für den Innenstoff eignet sich nicht nur ein normaler Stoff, sondern auch Fleecestoff. Kuscheliges Fleece als Innenmaterial fühlt sich beim Chalken sehr angenehm an und auch das Magnesium staubt nicht so sehr.

Wie häkle ich eine Chalkbag?

Es besteht auch die Möglichkeit einen Chalkbag selbst zu häkeln. Hierfür benötigst du folgende Materialien:

  • 2 Knäuel Wolle (50 % Schurwolle – 50 % Polyamid, 55m Lauflänge)
  • Eine Häkelnadel Nr. 5 (damit das Teil etwas kompakter wird)
  • Stoffrest
  • Nähseide
  •  idealerweise eine Nähmaschine

Wie reinige ich eine Chalkbag?

Ob du deinen Chalkbag in der Maschine waschen kannst, hängt ganz vom Material des jeweiligen Modells ab. Einige Varianten können bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden, andere sollten nicht nass gewaschen werden.

Alternativ kannst du deinen Chalkbag mit einem Staubsauger aussaugen und die äußeren Partien mit einem nassen Tuch abwischen.

Bildquelle: Zakirov/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Juliane arbeitet als Verkäuferin in einem Geschäft für Sportbekleidung. Aufgrund ihres ausgeprägten Wissens im Bereich der Sportbekleidung kann Juliane individuell auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen und hat immer einen Rat parat. In ihrer Freizeit klettert sie gerne und ist ein aktives Mitglied im Kletterverein ihrer Gemeinde.