Zuletzt aktualisiert: 31. Mai 2022

Unsere Vorgehensweise

35Analysierte Produkte

67Stunden investiert

35Studien recherchiert

113Kommentare gesammelt

Ein Chalkbag zum Bouldern ist ein Beutel, in dem du dein Chalk aufbewahren kannst. Er hat eine Öffnung an der Oberseite, in die du deine Hand stecken kannst, um etwas von dem losen weißen Pulver aufzufangen, damit deine verschwitzten Hände beim Klettern nicht von Felsen und anderen Oberflächen abrutschen. Die besten sind aus strapazierfähigem Material gefertigt, damit sie nicht so leicht reißen, selbst wenn sie an scharfen Kanten hängen bleiben (was öfter passiert, als es sollte). Außerdem haben sie verstellbare Riemen, damit du sie bequem um die Hüfte oder wie eine Kuriertasche über einer Schulter tragen kannst. Das Wichtigste ist jedoch, dass die Taschen groß genug sind, um all die zusätzlichen Dinge aufzunehmen, die Kletterer mit sich führen – Bandrollen, Karabiner und Schnellspanner sowie Wasserflaschen und Snacks.




Chalkbag fürs Bouldern: Bestseller & Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Chalkbags zum Bouldern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Chalkbags zum Bouldern. Der erste ist ein traditioneller Chalkbag, der oben und unten mit einem Kordelzug verschlossen wird, damit du ihn mit Chalk oder anderen Dingen wie Tape füllen kannst. Diese Art von Tasche kannst du beim Klettern um die Hüfte tragen, damit du leicht an deine Ausrüstung kommst, ohne jedes Mal den Klettergurt ausziehen zu müssen. Eine andere Möglichkeit ist ein Over-the-Shoulder-Design, bei dem es keine Verschlüsse an den Seiten gibt, sondern nur eine große Öffnung vorne, durch die du leicht auf alles zugreifen kannst, während du deinen Klettergurt trägst. Beide Modelle haben ihre Vorteile, je nachdem, wie viele Dinge du beim Klettern schnell erreichen musst und welche Art von Kletterei du am häufigsten kletterst (Bouldern oder Sportrouten).

Der beste Chalkbag zum Bouldern ist der, den du leicht mit dir herumtragen kannst. Er sollte klein und leicht genug sein, um deinen Klettergurt nicht zu beschweren, aber groß genug, um eine gute Menge Chalk aufzunehmen. Eine Tasche mit einem verstellbaren Gurt ermöglicht es dir außerdem, sie anzupassen, je nachdem, wie viel Ausrüstung du mitnimmst oder ob andere Leute zur gleichen Zeit wie du klettern und etwas mehr Platz in ihren eigenen Taschen brauchen.

Wer sollte einen Chalkbag zum Bouldern benutzen?

Jeder, der eine gute Möglichkeit sucht, sein Chalk und andere Kletterutensilien zu transportieren. Chalkbags sind vor allem beim Bouldern nützlich, denn so hast du die Hände frei und kannst bei Bedarf trotzdem leicht auf den Chalkbag zugreifen. Sie eignen sich auch gut für Sporthallen, in denen es nicht erlaubt oder praktisch ist, loses Chalk auf dem Boden zu verteilen (wie in unserer Halle).

Nach welchen Kriterien solltest du einen Chalkbag zum Bouldern kaufen?

Es gibt viele Faktoren, die du beim Kauf eines Chalkbags fürs Bouldern berücksichtigen solltest. Der Preis ist einer der wichtigsten Faktoren, die du berücksichtigen solltest. Ein weiterer Faktor, den du berücksichtigen solltest, ist das Material und die Verarbeitungsqualität des Sacks. Ein guter Chalkbag wird dir viele Jahre lang dienen. Es lohnt sich also, in einen Chalkbag zu investieren, der maximale Haltbarkeit und Komfort zu einem erschwinglichen Preis bietet.

Du solltest auf das Material und die Größe eines Chalkbags für Boulderer achten. Hochwertige Materialien sind immer langlebig und können über einen langen Zeitraum verwendet werden. Außerdem ist es gut, einen Chalkbag für Boulderer mit einem großen Fassungsvermögen zu finden, da du dann mehr Platz hast, um deine Sachen unterzubringen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Chalkbags fürs Bouldern?

Vorteile

Chalkbags für das Bouldern sind so konzipiert, dass sie leicht, kompakt und einfach zu tragen sind. Das Design des Beutels ist ebenfalls sehr wichtig, denn er muss dir volle Bewegungsfreiheit geben, ohne dich zu behindern oder Bewegungen einzuschränken, die dir helfen könnten, einen Griff an der Wand zu erreichen. Ein guter Chalkbag hat einen verstellbaren Kordelzug, mit dem du gerade genug Chalk einfüllen kannst, aber nicht zu viel – so bleibt das Gewicht niedrig und du hast trotzdem genug Bewegungsfreiheit beim Klettern.

Nachteile

Der größte Nachteil ist, dass Chalkbags beim Bouldern nicht so praktisch sind. Du kannst nicht einfach in deine Tasche greifen und eine Handvoll Chalk holen, wie du es mit einem losen Beutel oder Block tun würdest. Das ist aber kein Problem, wenn du die richtigen Taschen an deinem Gurt hast (siehe unten). Ein weiteres potenzielles Problem ist, dass sie schwieriger zu reinigen sind als andere Taschen, weil sie keine Löcher haben, durch die Staub und Schmutz beim Ausschütteln entweichen können. Solange dich das nicht zu sehr stört, ist das meiner Meinung nach kein Grund zur Sorge – aber manche Leute finden das wirklich lästig.

Kaufberatung: Was du zum Thema Chalkbag fürs Bouldern wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Gipfelheld
  • Mounnat
  • Seven Mountains

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Chalkbag fürs Bouldern-Produkt in unserem Test kostet rund 9 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 35 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Chalkbag fürs Bouldern-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke 8BPlus, welches bis heute insgesamt 459-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke 8BPlus mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte