Willkommen bei unserem großen Campingliegen Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Campingliegen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Campingliegen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Campingliege kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Campingliegen bestehen meistens aus Aluminium oder Stahl. Es gibt aber auch Modelle aus Holz. Für den mobilen Einsatz sind Alu-Liegen am praktischsten, da sie am wenigsten Eigengewicht haben.
  • Besonders pflegeleicht und witterungsbeständig sind Campingliegen, die einen Bezug aus Kunststoff haben. Liegeflächen aus Holz hingegen müssen regelmäßig gereinigt und angestrichen werden.
  • Beim Kauf einer Liege sollte unbedingt auf das Material, die optimalen Maße und die maximale Belastbarkeit geachtet werden.

Campingliege Test: Das Ranking

Platz 1: Songmics Campingbett Feldbett

Platz 2: Divero Profi Karpfenliege Campingliege mit 6 Schlammfüßen

Platz 3: SONGMICS XXL Campingbett Feldbett 210 x 72 x 45 cm

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Campingliege kaufst

Aus welchem Material bestehen Campingliegen?

Campingliegen gibt es in unterschiedlichen Materialien. Die meisten bestehen aber aus Aluminum oder Stahl, gelegentlich gibt es auch Modelle aus Holz. Dabei werden bei Holzliegen meistens robuste und sehr witterungsbeständige Holzarten, wie beispielsweise Eiche, Teak oder Akazie.

Bei den Bezügen der metallischen Klappliegen wird meistens ein hochwertiger Kunststoff verwendet, da diese Stoffe  besonders witterungsbeständig und pflegeleicht sind. Einige Liegen-Bezüge sind allerdings auch gepolstert.

Hierbei besteht das Füllmaterial oftmals aus Flies oder Schaumstoff. Holzliegen hingegen haben meistens keine integrierte Polsterung, sondern eine Liegefläche aus Holz.

Vor allem wenn die Liege einen langen Zeitraum im Freien oder unter starken Wettereinflüssen genutzt werden soll, sollte beim Kauf unbedingt auch auf die Verarbeitung des Materials geachtet werden.

Was kostet eine Campingliege und wo kann ich sie kaufen?

Der Preis einer Campingliege hängt natürlich von der Qualität, aber auch dem Material ab. Preiswerte Liegen gibt es schon ab 25 bis 50 Euro. Möchte man etwas mehr Ausstattung muss man 60 bis weit über 150 Euro bezahlen. Die Luxus-Varianten gibt es dann ab etwa 150 Euro.

Liegen gibt es in vielen Camping-Fachmärkten oder im Baumarkt. Außerdem bieten auch viele Online-Shops zahlreiche und unterschiedliche Modelle an. Je nach Saison haben aber auch immer mehr Discounter Campingliegen im Sortiment und diese können qualitativ durchaus mit anderen Herstellern mithalten.

Beliebte Onlineshops, die Campingliegen anbieten, sind unter anderem:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • fritz-berger.de

Welche Anforderungen sollte eine Outdoor-Liege erfüllen?

Eine gute Campingliege sollte vor allem sehr stabil, aber für einen unkomplizierten Transport, nicht zu schwer sein. Auch sollte das Material des Bezuges und des Gestänges gut verarbeitet sein und einfach zu pflegen sein.

Außerdem ist es praktisch, wenn die Liegen schnell und unkompliziert auf- und abgebaut werden können. Zu empfehlen ist immer, dass die Klappliege eine Unterbespannung hat. Durch diese zusätzliche Federung passt sich die Bespannung der Liege dem Körper besser an.

Wozu können Klappliegen eingesetzt werden?

Klappbare Campingliegen sind vielseitig einsatzbar und können natürlich nicht nur im Camping-Urlaub eingesetzt werden. Sie eignen sich auch als bequeme Sitz- oder Liegegelegenheit im heimischen Garten oder auf dem Balkon.

Campingliegen können nicht nur im Urlaub vor dem Zelt oder Wohnwagen genutzt werden. Auch für den heimischen Balkon oder Garten sind die Liegen geeignet. (Foto: TheUjulala / pixabay.com)

Auch zum Entspannen und Sonnen am Pool können Campingliegen eingesetzt werden, hier sollte dann aber ein für Nässe unempfindliches Material gewählt werden.

Zusätzlich bieten qualitativ hohe und gepolsterten Liege ein Maß an Komfort während des Schlafes. Immer mehr Camper ziehen mittlerweile eine Liege der Luftmatratze, Isomatte oder einem Feldbett vor.

Campingliegen für Kinder: Was muss ich beachten?

Was es für erwachsene Camper zu kaufen gibt, gibt es natürlich auch für Kinder. Campingliegen für die Kleinsten sind meistens farbenfroh, bunt gemustert oder mit Kindermotiven bedruckt. Selbstverständlich sind diese Liegen etwas kleiner, aber auch hier sollte man auf die passendes Maße und eine komfortable Liegefläche achten.

Außerdem sollte man bei Kinder-Campingliegen unbedingt auf eine gute Verarbeitung und einen sehr stabilen Stand achten. Da Kinder gerne auf der Liege spielen oder klettern, darf die Liege nicht leicht umkippen oder zusammenklappen.

Auch sollte man vor dem Kauf aber dann auch während des Urlaubes darauf achten, dass sich keine Schrauben oder andere Bestandteile gelöst haben. Preislich liegen die kleineren Klappliegen bei 20 bis etwa 60 Euro, aber die Grenzen nach oben sind natürlich offen.

Entscheidung: Welche Campingliege ist die richtige für dich

Grundsätzlich wird zwischen drei Arten von Campingliegen unterschieden:

  • Campingliege aus Stahl
  • Campingliege aus Aluminium
  • Campingliege aus Holz

Campingliegen bieten sich für den Einsatz im Urlaub, aber auch für die heimische Terrasse oder den Garten an. Die Liegen unterscheiden sich dabei in dem Material und dessen Eigenschaften.

Wir wollen dir helfen, die richtige Campingliege für dich und deine Ansprüche zu finden. Dafür stellen wir die verschiedenen Liegen-Arten vor und zeigen die dir Vor- und Nachteile auf.

Was zeichnet eine Campingliege aus Stahl aus und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Bei einer Campingliege aus Stahl oder Edelstahl besteht das Gerüst aus Stahlrohren. Die Liegefläche besteht aus einer Bespannung mit einem pflegeleichten Kunststoff. Diese Campingliegen sind sehr stabil und haben eine lange Haltbarkeit. Viele dieser Liegen können für einen besseren Transport zusammengeklappt werden.

Vorteile

  • Lange Haltbarkeit
  • Witterungsbeständig
  • Sehr stabil

Nachteile

  • Höheres Gewicht
  • Nicht rostfrei

Allerdings sind diese Modelle meistens deutlich schwerer als Liegen aus Aluminium und so im Handling etwas unpraktischer. Ein Nachteil ist, dass diese Metalliegen mit der Zeit anfangen können zu rosten, wenn sie einen konstanten Zeitraum im Regen stehen oder nicht sachgerecht gereinigt wurden.

Was zeichnet eine Campingliege aus Aluminium aus und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Diese Metallliegen haben ein Gestelle aus Aluminiumstangen. Dabei besteht die Liegefläche meistens aus einer Textilbespannung, mit einem robusten Kunststoff. Campingliegen aus Aluminium sind meistens am leichtesten und können in der Regel auch mit wenigen Handgriffen zusammengeklappt werden.

Besonders bei einem häufigen Standortwechsel der Campingliege, bietet sich die Wahl dieses Materials an. Zudem sind Alu-Liegen relativ pflegeleicht und rosten in der Regel auch nicht, wodurch sie auch bei regnerischem Wetter draußen stehen bleiben können.

Vorteile

  • Geringes Gewicht
  • Pflegeleicht
  • Rostet nicht
  • Trocknet schnell

Nachteile

  • Heizt sich in der Sonne auf

Allerdings heizt sich das Aluminum bei direkter und längerer Sonnenstrahlung auf und kann sich so  unangenehm auf der Haut anfühlen. Auch wenn das Material relativ robust ist, sollten Campingliegen aus Aluminium nicht zu lange UV-Licht oder Schnee ausgesetzt sein, da ansonsten das Material auf Dauer beschädigt werden kann.

Was zeichnet eine Campingliege aus Holz aus und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Bei einer Holzliege besteht das Gestell als auch die Liegefläche aus Holz. Die Qualität und Stabilität von Liegen aus Holz hängt immer stark von der Qualität des Holzes ab. Generell sogt ein hochwertiges und witterungsbeständiges Holz aber für eine lange Haltbarkeit der Liege. Qualitativ hochwertige Holzliegen sind robust und besonders stabil. Zudem gefällt vielen die natürliche Optik dieser Liegen.

Vorteile

  • Lange Haltbarkeit
  • Belastbar
  • Witterungsbeständig

Nachteile

  • Pflegeintensiv
  • Nicht gepolstert
  • Meistens nicht klappbar

Da diese liegen oftmals nicht zusammenklappbar sind, eignen sie sich weniger gut für den mobilen Einsatz, aber durchaus für den permanenten Einsatz auf dem Balkon oder der Terrasse.

Ein anderer Nachteil ist die hohe Pflegeintensität, da Holzliegen regelmäßig gereinigt und angestrichen werden müssen. Außerdem bieten diese Campingliegen keine Polsterung. Auflagen für mehr Komfort müssten also dementsprechend noch zusätzlich gekauft werden.

Kaufkriterien: Anhand der folgenden Kriterien kannst du Campingliegen bewerten und vergleichen

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Campingliegen am besten vergleichen und bewerten kannst. Dadurch soll es dir leichter fallen, zu entscheiden, welche Liege für dich und deine Zwecke geeignet ist oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgenden Kaufkriterien:

  • Maße
  • Gewicht
  • Verarbeitung
  • Maximale Belastbarkeit
  • Faltbarkeit
  • Preis
  • Extras

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den verschiedenen Kriterien auf sich hat und wie du diese anhand deiner Bedingungen einordnen kannst.

Maße

Zunächst solltest du bei dem Kauf einer Campingliege unbedingt auf die Länge und Breite achten. Optimal ist es, wenn sowohl in der Länge als auch in der Breite ein ausreichender Abstand zum Rand der Liege besteht.

So kann der Schlafende sich umdrehen, ohne dass er Angst haben muss, von der Liege zu fallen. Zudem sollte auch die Liegefläche ausreichend lang sein, damit die Füße nicht über das Ende der Liege hinaus hängen.

Gewicht

Neben der richtigen Größe sollte auch das Gewicht der Liege eine Rolle bei der Kaufentscheidung spielen. Wie schwer die Campingliege ist, ist vor allem abhängig vom Material und der Ausführung. Das leichteste Material ist in der Regel Aluminium.

Das Eigengewicht der Liege sollte auch so gering wie möglich sein, wenn du keine oder nur schwer größere Lasten tragen kannst.

Zwar spielt das Gewicht bei Urlauben mit dem Auto oder dem Wohnwagen eine untergeordnete Rolle, so kann sie bei anderen Transportarten doch entscheidend sein. Möchtest du die Campingliege beispielsweise mit dem Fahrrad zum Badesee transportieren solltest du eine leichtere Aluminium-Liege wählen.

Verarbeitung

Ein weiterer Aspekt, den du in jedem Fall beachten solltest, ist die Verarbeitung des Materials. Speziell, wenn die Liege über einen langen Zeitraum benutzt oder Wetterumschwüngen, wie starker Trockenheit oder Dauerregen ausgesetzt ist, muss sie Umwelteinflüssen gut standhalten können.

Aluminium beispielsweise rostet nicht und bietet sich an, wenn die Liege in einem feuchten Gebiet genutzt werden soll. In jedem Fall ist es zu empfehlen, dass der Bezug der Liege aus einem wetterbeständigen oder -festen Material besteht.

Außerdem solltest du dir, wenn mögliche, die Nächte und das Gestell besonders gut ansehen. So lassen sich etwaige Schwächen des Materials oder kleinere Beschädigungen feststellen. Möchtest du eine Liege aus Holz, solltest du beim Kauf die Herkunft des Holzes beachten.

Maximale Belastbarkeit

Achte bei dem Kauf auch unbedingt auf die maximale Belastung der Liege. Gerade bei größeren oder schwereren Personen oder, wenn beispielsweise Kinder die Liege als Trampolin-Ersatz nutzen, kann ansonsten die Liege schnell beschädigt werden oder zusammenbrechen.

Am besten wählst du ein Modell mit einer Belastbarkeit von bis zu 200 Kilogramm aus. So bleibt die Liege auch bei ruckartigen Bewegungen oder einem höheren Körpergewicht stabil und unversehrt.

Faltbarkeit

Gerade, wenn du die Liege viel transportieren willst oder musst, solltest du darauf achten, dass diese zusammenklappbar ist. Damit nimmt die Liege weniger Platz weg, ist auch leichter tragen und zu verstauen. Der Falt-Mechanismus sollte zudem möglichst unkompliziert sein.

Gerade auf Reisen sollte die Campingliege wenn möglich, so wenig Platz wie möglich einnehmen. Achte neben der Faltbarkeit, also auch auf das Packmaß der Liege.

Preis

Wie viel du für eine Klappliege ausgeben möchtest, ist dir natürlich selbst überlassen. Aber möchtest du die Campingliege über einen längeren Zeitraum nutzen, solltest du zu einer qualitativ hochwertigeren Liege greifen, die gepolstert ist oder eine zusätzliche Bespannung hat. Diese Klappliegen kosten dann zwar ein paar Euros mehr, halten dafür aber auch länger als eine Camping-Saison.

Extras

Heutzutage gibt es die Liegen mit immer mehr unterschiedlichen Extras. Reist du beispielsweise in ein sehr sonniges Gebiet, bietet sich eine Campingliege mit integriertem Sonnendach an. Außerdem gibt es Modelle, die extra Aufbewahrungstaschen für die Sonnenbrille oder das Handy haben.

Einige Campingliegen stehen auf sogenannten Bügelfüßen. Diese Füße sorgen dafür, dass die Liege auch bei einem weichen Untergrund wie Sand nicht so schnell einsinken. Möchtest du hingegen die Position der Campingliege schnell verändern können, bietet sich ein Modell mit Rollen an.

Einige Liegen haben Rollen, um diese leichter transportieren zu können. (Foto: Antranias / pixabay.com)

In jedem Fall ist es empfehlenswert, wenn das Kopfteil verändert werden kann. So kannst du individuell die Sitz- oder Liegeposition anpassen. Einige Liegen haben für noch mehr Sitzkomfort sogar Armlehnen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Campingliege

Gibt es Klappliegen auch für Hunde?

Ja, es gibt Liegen auch für Hunde. Diese Klappliegen können zuhause oder beim Camping-Urlaub genutzt werden. Diese klappbaren Hundeliege einen sich vor allem den mobilen Einsatz, gegenüber anderen Hundebetten schnell im aufgebaut sind.

Einige Liegen sind gepolstert und haben auch ein Sonnendach. In der Regel können die Campingliegen für Hunde zusammengeklappt werden und sind daher platzsparend. Zu kaufen gibt es die liegen in Läden für Tierbedarf oder auch in diversen Online-Shops.

Die Preise der Hundeliegen beginnen ab 15 Euro und können aber auch schnell über 100 Euro. Generell sollte bei diesen Liegen auf die Stabilität, den Stand und die maximale Belastung geachtet werden. Wird der Hund vor allem in einem sonnigen Gebiet auf der Liege schlafen, ist es zu empfehlen, eine Liege mit Sonnendach zu wählen.

Eignet sich eine Liege als Ersatz für ein Luftmatratze oder Feldbett

Generell können Campingliegen als Ersatz für eine Luftmatratze oder Feldbett genutzt werden. Allerdings sollte man hier auf eine gute Polsterung und ausreichend Liegefläche achten. Ist die Campingliege jedoch nicht gepolstert, sollte zumindest eine zusätzliche Auflage oder eine Isomatte auf die Liege gelegt werden.

Bei der Wahl der richtigen Schlafunterlage beim Camping, ist es empfehlenswert sich auch von einem Fachmann beraten zu lassen.

Als Bett eignen sich die Campingliegen vor allem fürLeute die gerne etwas höher und nicht direkt auf dem Boden schlafen. Zum einen ist man beim Schlafen vor möglichen Krabbeltieren geschützt und zum anderen erleichtert die höhere Sitzposition das Aufstehen nach der Nachtruhe.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.bergzeit.de/magazin/draussen-schlafen-tipps-zum-uebernachten-im-freien/


[2] https://praxistipps.focus.de/aluminium-reinigen-und-polieren-tipps-und-haushaltsmittel_43614


[3] https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Gartenmoebel-mit-Hausmitteln-reinigen,gartenmoebel105.html

Bildquelle: unsplash.com / Alí Díaz

Bewerte diesen Artikel

(10 votes, average: 4,50 out of 5)
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von outdoormeister.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

2 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.