Camping Gaskocher
Zuletzt aktualisiert: 7. April 2020

Unsere Vorgehensweise

14Analysierte Produkte

17Stunden investiert

3Studien recherchiert

64Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem Camping Gaskocher Test 2020. Wir präsentieren dir alle Variationen der verfügbaren Camping Gaskocher. Wir haben Geräte miteinander verglichen und Vor- und Nachteile herausgearbeitet.

Damit soll dir die Kaufentscheidung erleichtert werden, so dass du den für dich passenden Camping Gaskocher findest. Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Des Weiteren findest du auf dieser Seite wichtige Informationen, auf die du achten solltest, wenn du dir einen Camping Gaskocher kaufen möchtest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Camping Gaskocher sind perfekt dafür geeignet, dass du dich im Camping Urlaub mit dem Zelt oder beim Wandern trotzdem mit heißen Getränken und selbst zubereiteten Speisen versorgen kannst.
  • Es gibt verschiedene Arten von Gaskochern, die sich in verschiedenen Kategorien, z.B. dem Preis, unterscheiden.
  • Die Auswahl der Camping Gaskocher ist so groß, dass für alle deine individuellen Anforderungen ein passender Kocher zu finden ist.

Camping Gaskocher Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Camping Gaskocher mit externer Gaszufuhr

Dieser Camping Gaskocher von Terra Hiker bietet einige Vorteile. Er lässt sich durch einen Piezozünder entflammen und hat einen niedrigen Gasverbrauch. Darüber hinaus bietet er einen guten Schwerpunkt und dadurch viel Stabilität.

Er wird geliefert inklusive Schlauch und Druckventil für den Anschluss handelsüblicher Gasflaschen. Vor allem das geringe Gewicht von 295 Gramm macht diesen Gaskocher auch für Outdoor Sportler interessant.

Der beste mehrflammige Camping Gaskocher

Dieser Camping Gaskocher von Zilan bietet vier gleichwertige Kochfelder. Darüber hinaus lässt er sich mithilfe eines Brennerdeckels in einen Grill umfunktionieren und verbraucht nur wenig Gas.

Geliefert wird dieses Modell ohne Gasflasche, aber er funktioniert mit sämtlichen Arten von Campinggas. Jedes Kochfeld lässt sich per Drehregler einzeln steuern, so dass du theoretisch 4 Gerichte gleichzeitig kochen kannst.

Der beste Preis-Leistung Camping Gaskocher

Dieser Gaskocher von Campingaz ist für uns eine gute Wahl. Er bietet sowohl ausreichend Leistung (über 2.000 Watt) und ausreichend Sicherheit durch seine kompakte Bauweise und die verbaute Kartuschensicherung.

Im Lieferumfang enthalten ist ein Transportcase. Für nur einen geringen Preisaufschlag ist dieser Camping Gaskocher auch mit Gaskartusche erhältlich. Der Hersteller des Kochers vertreibt die passenden Kartuschen in über 50 Ländern.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Camping Gaskocher kaufst

Wie funktioniert ein Camping Gaskocher?

Ein Camping Gaskocher ist quasi dein Herd für unterwegs. In der Regel hat er ein bis drei Flammen und wird mit Gas betrieben. Dieses Gas ist der Brennstoff zum Erwärmen von Getränken und Speisen.

Das Geschirr zum Kochen wird über der Flamme auf einem Gestell platziert. Die Flamme entzündet sich durch den sogenannten Piezozünder. Über einen Regler lässt sich die Gaszufuhr und damit auch die Temperatur verstellen.

Es gibt verschiedene Ausführungen von Camping Gaskochern, so dass manche zusätzliche Ausrüstung wie eine weitere Kochplatte oder einen Windschutz beinhalten.

Camping Gaskocher-1

Ein Camping Gaskocher gehört zu jeder guten Ausrüstung, um auch unterwegs kochen zu können.
(Bildquelle: wesidetrip / unsplash.com)

Was kostet ein Camping Gaskocher?

Die Preise eines Camping Gaskochers variieren nach Art und Größe des Geräts stark. Je nachdem wie viel Leistung und Kochplatten das Gerät haben soll unterscheiden sich die Preise.

Die günstigen Gaskocher beginnen bei ca. 15€. Es ist aber auch möglich für einen hochwertigen Gaskocher mit viel Zubehör über 100€ auszugeben. Meist haben teurere Geräte mehr Leistung, so dass die Temperaturen höher sind und du weniger Gas verbrauchst.

Produkttyp Preis
Gaskocher mit einer Kochplatte ab 15 Euro
Gaskocher mit externer Gaszufuhr ab 30 Euro
Gaskocher mit mehreren Kochplatten ab 100 Euro

Je nach dem Einsatzgebiet reicht für dich vermutlich ein kompakter oder universeller Camping Gaskocher für ungefähr 30 bis 60 Euro. Wenn du allerdings professionellere Geräte und mehr Zubehör bevorzugst, sind dem Preis keine Grenzen gesetzt.

Wo kann ich einen Camping Gaskocher kaufen?

Angebote für Camping Gaskocher gibt es sowohl im Internet als auch in speziellen Fachgeschäften. Online lassen sich Preise einfacher vergleichen, aber im Einzelhandel kannst du unterschiedliche Camping Gaskocher testen und dich von Fachpersonal beraten lassen.

Im Einzelhandel kommen Fachgeschäfte für Camping oder Fachmarktketten für Baustoff und Outdoor Artikel, z.B. Hornbach, infrage.

Wenn du dir einen Camping Gaskocher im Internet aussuchen und kaufen möchtest, kannst du auf die bekannten Online-Versandhändler zurückgreifen. Meist findest du auch Rezensionen und Vergleiche von verschiedenen Geräten.

  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Globetrotter.de
  • Media-Markt.de
  • Decathlon.de

Alle Gaskocher, die wir in diesem Ratgeber empfehlen, lassen sich über eine Verlinkung zu dem jeweiligen Verkäufershop direkt von dir kaufen.

Welche Bedeutung hat die Art des Brennstoffes?

Es gibt verschiedene Gasgemische und Gase, mit denen Camping Gaskocher betrieben werden. Meist wird auf eine Mischung von Propan, Isobutan und Butan gesetzt. Je nach Hersteller unterscheiden sich die exakten Gemische allerdings.

Camping Gaskocher-2

Je nach Art des Kochers brauchst du ein Feuerzeug um das Gas zu entzünden.
(Bildquelle: sagefriedmann / unsplash.com)

Gas als Brennstoff ist unkompliziert und auch für Anfänger im Kochbereich leicht zu bedienen. Teilweise werden allerdings Adapter für die Gaskartuschen benötigt. Mach dich am besten vor dem Camping mit der Funktionsweise deines Kochers vertraut.

Es gibt auch Kocher, die mit anderen Brennstoffen betrieben werden. Einige Geräte lassen sich nicht nur mit Gas, sondern auch mit flüssigen Brennstoffen wie Benzin betreiben. Auch gibt es Kocher die mit Holz oder der Sonnenstrahlung funktionieren.

Weil Gas der Brennstoff ist, der am sichersten ist und in der Regel verwendet wird, beschränken wir uns in diesem Ratgeber auf Camping Gaskocher.

Welchen Verbrauch hat ein Camping Gaskocher?

Der Gasverbrauch eines Gaskochers hängt von mehreren Faktoren ab. So spielen die Leistung und Gaskartusche meist eine entscheidende Rolle.

Darüber hinaus ist entscheidend, wie der Gaskocher verwendet wird. Wenn du den Regler komplett aufdrehst und immer auf der größten Flamme kochst, ist der Verbrauch deutlich höher, als beim Kochen auf mittlerer Stufe.

Grundsätzlich gilt: Je kleiner die eingestellte Flamme, desto länger ist die Kochzeit für dein Gericht. Wenn weniger Gas in der Kartusche oder Gasflasche ist, lässt der Druck nach. Hier können Druckregler dafür sorgen, dass die Leistung des Gaskochers nicht nachlässt.

Die Angaben der Hersteller sind in der Regel nicht realitätsgetreu, weil viele individuelle Faktoren den Verbrauch von Gaskochern beim Camping beeinflussen. So spielen Wind, Ausgangstemperatur des Wassers und die Umgebungstemperatur eine Rolle.

Einige Hersteller geben nicht einmal die Information über den Gasverbrauch an, sondern beschreiben nur die Siedezeit.

Achte lieber auf die Leistung des Gaskochers, diese lässt sich nach dem Kauf nicht mehr verändern, die Verfügbarkeit von ausreichend Gas hingegen schon.

Welche Alternativen gibt es zum Camping Gaskocher?

Insbesondere bei Camping in großer Höhe lässt die Leistung von Gaskochern nach. Hier gibt es einige Alternativen, wie z.B. den Benzinkocher. Dieser wird mit flüssigem Benzin als Brennstoff betrieben.

Allerdings haben Benzinkocher einige Nachteile, denn diese sind sehr laut während der Verwendung und eindeutig schwerer zu bedienen. Eine weitere Alternative ist der Spirituskocher, welcher ebenfalls mit flüssigem Brennstoff betrieben wird.

Zuletzt sind Holzkocher und Trockenbrennstoffkocher als Alternativen zum Camping Gaskocher aufzuführen. Nachteilig ist bei diesen Varianten, dass die einwandfreie Benutzung von mehreren Faktoren abhängig ist und die Leistung geringer ist.

Entscheidung: Welche Arten von Camping Gaskochern gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Grundsätzlich werden Camping Gaskocher nach Größe und Art der Gaszufuhr unterschieden.

  • Kompakte Camping Gaskocher mit Kartusche
  • Camping Gaskocher mit externer Gaszufuhr

Im Folgenden erklären wir die verschiedenen Arten und die jeweiligen Vor- und Nachteile. Dir soll geholfen werden, den für dich am besten geeignete Camping Gaskocher auszuwählen.

Was zeichnet kompakte Camping Gaskocher aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Camping Gaskocher, die sehr kompakt gebaut sind, werden auch häufig Kartuschenkocher genannt. Sie heißen so, weil die Gaskartusche direkt unter der Vorrichtung für die Kochtöpfe angebracht ist.

Durch diesen Aufbau verbraucht der Gaskocher nur sehr wenig Platz. Darüber hinaus ist die Standhöhe des Kochers größer, als bei Camping Gaskochern mit externer Gaszufuhr, weil die Kartusche gleichzeitig der Fuß des Geräts ist.

Allerdings entstehen durch den höheren Schwerpunkt sowohl Vor- als auch einige Nachteile für die einwandfreie Benutzung.

Vorteile
  • Gewicht
  • Größe
  • Preis
Nachteile
  • Fällt leicht um
  • Kochplatte meist kleiner

Was zeichnet Camping Gaskocher mit externer Gaszufuhr aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Camping Gaskocher mit externer Gaszufuhr haben einige Vorteile. In der Regel haben sie einen flachen und somit platzsparenden Aufbau. Allerdings werden diese Modelle meist mit größeren Gasflaschen betrieben.

Camping Gaskocher-3

Vor allem bei Ausflügen mit Gruppen wird ein Camping Gaskocher häufig benutzt.
(Bildquelle: chulmin1700 / pixabay.com)

Durch den flachen Aufbau ist er sehr stabil. Häufig sind sogar zwei Kochplatten vorhanden, so dass die Kochmöglichkeiten deutlich vergrößert werden. Deshalb werden diese Camping Gaskocher häufig für Gruppenausflüge benutzt.

Der Transport wird erleichtert, weil diese Gaskocher meist in eine Art “Koffer” verbaut sind. Ein weiterer Vorteil ist der dadurch vorhandene Windschutz. Weil die Gasflaschen größer sind, kannst du länger und somit auch mehr Gerichte kochen.

Vorteile
  • Sehr stabil
  • Häufig mehrere Kochplatten
  • Leise Verbrennung
  • Windschutz
Nachteile
  • Erhöhtes Gewicht
  • Größe
  • Oft größere Gasflaschen
  • Sperrig beim Transport

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Camping Gaskocher vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Faktoren du Camping Gaskocher gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch soll dir die Entscheidung für ein geeignetes Modell leichter gemacht werden.

Zusammengefasst handelt es sich um folgende Faktoren:

Hiernach kannst du dich informieren, was mit den Faktoren gemeint ist und weshalb es wichtig ist, ein Produkt anhand dieser Kriterien auszuwählen oder eben nicht.

Einsatzgebiet

Das Einsatzgebiet ist entscheidend, für welche Art von Camping Gaskocher du dich entscheiden solltest.

Für andere Einsatzgebiete, beispielsweise das Wandern und Zelten ist es wichtig, dass der Camping Gaskocher nicht allzu schwer und groß ist, aber trotzdem ausreichend Leistung bietet. Wenn du in großer Höhe unterwegs sein möchtest, beachte die veränderten Faktoren der Umgebung. Die Sauerstoffmenge, Temperatur und der Druck ändert sich.

Prüfe, wie leistungsfähig dein Gaskocher ist und ob er für diese besonderen Bedingungen geeignet ist.

Gewicht und Größe

Das Gewicht und die Größe eines Camping Gaskochers solltest du vor dem Kauf beachten, denn es entstehen sowohl Vor- als auch Nachteile. Für die Mitnahme in den Urlaub oder bei Outdoor Sport ist ein geringes Gewicht und eine handliche Größe sehr vorteilhaft.

Beachte aber dabei, dass ein leichtes Gewicht in der Regel mit weniger Leistung des Gaskochers einhergeht.

Hier wäre also ein höheres Gewicht von Vorteil. Die Angaben der Hersteller beziehen sich in der Regel auf das Gewicht ohne die Gaskartuschen.

Es gibt Camping Gaskocher in unterschiedlichen Gewichtsklassen.

Das solltest du beachten und je nach Anforderungen Kartuschen in individueller Größe kaufen. Wenn du länger verreisen möchtest, kannst du natürlich die Verfügbarkeit von Gaskartuschen in deinem Urlaubsort vorab prüfen.

Leistung

Mit der Wattangabe beschreibt der Hersteller die Leistung des Camping Gaskochers. Es ist logisch: Je mehr Leistung, desto effizienter ist die Kochleistung.

Beachte, dass eine höhere Leistung in der Regel auch einen höheren Verbrauch verursacht. Du solltest also beide Faktoren zusammen bewerten. Eine höhere Leistung rechtfertigt in der Regel auch einen höheren Preis.

Schlussendlich solltest du darauf achten, dass die Leistungsangabe mindestens 1.000 Watt beträgt.

Extra Ausstattung

Einige Gaskocher werden komplett ohne zusätzliches Equipment ausgeliefert. Dann musst du dir aufwendig die benötigten Gaskartuschen, Regler und weitere Ausstattung zusammensuchen.

Camping Gaskocher-4

Vor allem ein Windschutz bringt viele Vorteile, weil du so weniger Gas verbrauchst.
(Bildquelle: Doran Erickson / unsplash.com)

Um diesen Aufwand zu umgehen, achte beim Kauf darauf, welche Bestandteile im Lieferumfang enthalten sind. Einige Hersteller bieten ganze Sets inklusive. Kochgeschirr und Gasflasche an.

Überlege dir vor dem Kauf, auf welche Ausstattung du nicht verzichten willst.

Auch ein Windschutz ist ein nützliches Extra um den Verbrauch des Gaskochers im Rahmen zu halten. Darüber hinaus erleichtert eine Piezozündung den Start des Kochens, weil du dir ein mühsames Entzünden mithilfe von Feuerzeug oder Streichholz ersparst.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Bei der Auswahl eines Camping Gaskochers spielt das Verhältnis von Preis und Leistung eine entscheidende Rolle.

Grundsätzlich erfüllen nahezu alle Arten von Gaskochern ihren Zweck. Ein höherer Preis für eine zweite Kochplatte, einen Windschutz oder extra Gaskartuschen halten wir für durchaus fair.

Allerdings gibt es auch Camping Gaskocher, die übermäßig teuer sind für die Leistungsangaben der Hersteller. Häufig wird versucht durch ein schickes Design und die Verwendung von hochglänzenden Oberflächen eine höhere Qualität zu suggerieren.

Frage dich beim Kauf immer, ob du den Preis für gerechtfertigt hälst.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Camping Gaskocher

Wer hat den Camping Gaskocher erfunden?

Die Erfindung des Gaskochers liegt Jahrhunderte zurück. Die ersten Gaskocher, die für den häuslichen Gebrauch geeignet waren, wurden 1849 in Berlin vom Österreicher R. W. Elsner erfunden.

Diese Erfindung bildete die Grundlage für sämtliche Weiterentwicklung bis zu den heute erhältlichen und kompakten Camping Gaskochern.

Wie viel Grad erreicht ein Camping Gaskocher?

Die meisten Menschen unterschätzen die Temperatur, die ein Gaskocher erreichen kann. Die maximale Temperatur ist auch abhängig, wie sparsam mit dem Gas umgegangen werden soll.

In der Regel erreichen handelsübliche Camping Gaskocher beim Kochen eine Temperatur von 800 bis 1000 Grad.

Welche Gerichte eignen sich zum kochen mit dem Camping Gaskocher?

In der Theorie kannst du alle Rezepte aus der eigenen Küche auch mit dem Camping Gaskocher zubereiten. Du musst dich also nicht auf die Erwärmung von Lebensmittelkonserven beschränken.

Beachte allerdings, dass du beim Camping nicht immer alle Lebensmittel beschaffen kannst, die für ein Sterne-Menü notwendig wären. Je nach Größe des Kochers und der Zeit, die du einplanst, kannst du deine Kochkünste auch mit einem Gaskocher umsetzen.

Es eignen sich vor allem Gerichte mit Nudeln und Reis, da es sich um Beilagen handelt, die nicht viel Zeit benötigen. Noch einfacher in der Zubereitung sind natürlich Suppen und Eintöpfe.

Welches Geschirr benötige ich für einen Camping Gaskocher?

Du solltest bei der Auswahl deines Campinggeschirrs darauf achten, dass es die Temperaturen eines Gaskochers aushält. Grundsätzlich eignet sich Geschirr aus Aluminium, da dieses Material hohe Temperaturen aushält.

Als Alternativen eignet sich Geschirr aus Edelstahl, Flachstahl oder Titan. Auch solltest du die Größe und das Gewicht des Geschirrs beachten, da Camping Gaskocher in der Regel bei Outdoor Sport und beim Reisen verwendet werden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.outdoor-magazin.com/wandertipps/kochen-mit-dem-gaskocher-tipps/

[2] https://www.t-online.de/ratgeber/id_85491484/campingkocher-im-test-gaskocher-feststoffkocher-oder-benzinkocher-kaufen-.html

[3] https://utopia.de/ratgeber/tipps-und-tricks-rund-um-die-camping-kueche/

Bildquelle: Wattanakasemsakul/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Gabriele ist ein absoluter Natur-Freak. Sie liebt es, wandern zu gehen und war schon auf den verschiedensten Bergen. Sie ist begeisterte Survival-Camp Trainerin und gibt Kurse im Überlebenstraining in der Natur.