Zuletzt aktualisiert: 28. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

20Analysierte Produkte

82Stunden investiert

10Studien recherchiert

238Kommentare gesammelt

Ein Bolzenkarabiner ist eine Art Verriegelungskarabiner, der einen internen Mechanismus hat, der verhindert, dass sich der Verschluss versehentlich öffnet. Die gängigste Form dieser Konstruktion verwendet einen federbelasteten Bolzen in der Mitte des Körpers, der eingedrückt werden muss, bevor er sich öffnet. Dadurch wird ein versehentliches Auslösen verhindert und das Risiko von Verletzungen oder Schäden an der Ausrüstung verringert, wenn der Karabiner richtig verwendet wird. Bolzenkarabiner werden auch als selbstverriegelnde Karabiner bezeichnet, weil sie sich automatisch verriegeln, sobald sie um ein Objekt (z. B. ein Seil) geschlossen werden. Aufgrund ihrer zusätzlichen Sicherheitsmerkmale sind sie in der Regel größer als normale Karabiner, aber immer noch leicht genug für Kletteranwendungen, bei denen das Gewicht weniger wichtig ist als die Stärke und Haltbarkeit.

Der Bolt-Karabiner ist ein patentiertes Design, das es dem Benutzer ermöglicht, ihn mit einer Hand zu öffnen und zu schließen. Er hat außerdem einen integrierten Flaschenöffner, mit dem du dein Lieblingsgetränk nach einem langen Tag auf dem Trail oder bei der Arbeit ganz einfach genießen kannst.




Bolzenkarabiner Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Bolt Karabinern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele verschiedene Arten von Karabinern, aber die häufigsten, die du beim Klettern und Bergsteigen siehst, sind D-förmige (oder gerade) Verschlusskarabiner. Diese Karabiner haben eine massive Metallstange, die durch sie hindurchläuft, um ein versehentliches Öffnen unter Last zu verhindern. Es gibt sie in allen Formen und Größen, je nach Verwendungszweck: von kleinen Schlüsselanhängern, mit denen du deine Schlüssel an der Gürtelschlaufe oder am Rucksackgurt befestigen kannst, bis hin zu großen Schwerlastkarabinern, die von Bergführern verwendet werden, um ihre Ausrüstung durch große Wände zu ziehen. Das Wichtigste ist, dass sie stark genug sind, um bei richtiger Beladung nicht zu brechen.

Der wichtigste Faktor ist das Tor. Er sollte sich leicht mit einer Hand öffnen und schließen lassen, aber nicht so locker sein, dass er sich von selbst oder versehentlich öffnet, wenn du es nicht willst. Ein guter Karabiner verfügt außerdem über einen Verriegelungsmechanismus für zusätzliche Sicherheit, falls er sich beim Klettern versehentlich öffnet.

Wer sollte einen Bolt-Karabiner verwenden?

Bolzenkarabiner sind für Kletterer, Höhlenforscher und Höhlenforscher gedacht. Sie können auch in der Industrie eingesetzt werden, wo ein leichter, hochfester Karabiner benötigt wird.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Bolt-Karabiner kaufen?

Als erstes solltest du überlegen, welche Art von Klettern du betreibst. Wenn dein Hauptaugenmerk auf dem Sportklettern liegt, eignet sich ein Drahtkarabiner am besten für das Einhängen von Bohrhaken und Zügen in Routen. Wenn du jedoch eher auf Trad- oder Alpinklettereien stehst, bei denen es nicht so viele Bohrhaken zum Einhängen gibt, ist ein Karabiner mit festem Schnapper für diese Situationen besser geeignet. Ein weiterer Faktor, den du beim Kauf von Karabinern berücksichtigen solltest, ist die Belastbarkeit, die sie haben, bevor sie unter Druck brechen (die so genannte Festigkeit). Diese Zahl variiert je nach Modell, aber die meisten liegen zwischen 20kN-50kN+. Vergewissere dich außerdem, dass das von dir gewählte Modell bzw. der von dir gewählte Stil entweder von der UIAA oder der CE-Norm zertifiziert wurde, damit es alle Sicherheitsanforderungen in Europa und anderen Ländern der Welt erfüllt.

Das Wichtigste, worauf du achten musst, ist die Toröffnung. Sie sollte mindestens 20 mm, idealerweise aber 22-23 mm betragen. Alles, was darunter liegt, erschwert das Einhängen deines Seils in einen Bolzen oder Karabiner beim Abseilen (oder noch schlimmer, das Einhängen von Sicherungsgeräten). Vergewissere dich auch, dass die Nase des Karabiners nicht scharfkantig ist. Wenn du beim Einfädeln nicht aufpasst, können diese Kanten leicht durch das Seil schneiden.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Bolt-Karabiners?

Vorteile

Der Bolt-Karabiner ist eine gute Wahl für alle, die Gewicht und Geld sparen wollen. Er besteht aus Aluminium und ist damit leichter als Modelle aus Stahl oder Titan. Und weil das Material günstiger ist, kannst du mehr Funktionen zu einem erschwinglichen Preis bekommen.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Bolzenkarabiners ist, dass er schwer zu klippen ist. Das liegt daran, dass die Schnapperöffnung bei diesen Karabinern kleiner ist als bei Drahtkarabinern und dass sie keine Einkerbung zum Einklinken haben, wie du sie bei einem HMS-Karabiner finden würdest. Wenn du auf der Suche nach einem einfach zu bedienenden Karabiner bist, ist das vielleicht nicht die beste Wahl. Wenn jedoch Gewichtsersparnis oder ein einfaches Design wichtige Faktoren bei der Wahl der Ausrüstung sind, dann könnte ein Bolzenverschluss die richtige Wahl für dich sein.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um einen Bolt-Karabiner zu benutzen?

Nein. Bolt-Karabiner sind so konstruiert, dass sie mit der vorhandenen Ausrüstung zusammenarbeiten und keine zusätzlichen Teile oder Werkzeuge für die Installation benötigen.

Welche Alternativen zu einem Bolt-Karabiner gibt es?

Es gibt viele Alternativen zu einem Bolt-Karabiner. Die gängigste Alternative ist der Drahtschnapper-Karabiner, der keine beweglichen Teile hat und mit einer Hand geöffnet werden kann. Drahtbügelkarabiner sind außerdem weniger sperrig als Bolt-Karabiner und eignen sich daher ideal für Ankersysteme mit wenig Platz oder zum Einhängen von Bohrhaken in Sportrouten, die dünne Sicherungselemente wie Muttern und Nocken erfordern. Eine weitere beliebte Option für Kletterer, die ihr Seil beim Abseilen nicht in ein traditionelles Sicherungsgerät (z. B. ATC) einhängen wollen, sind selbstverriegelnde „Tube“-Karabiner, wie sie z. B. von Black Diamond® hergestellt werden. Diese Karabiner verfügen über einen internen Mechanismus, der sich automatisch verriegelt, sobald sie um ein Objekt geschlossen sind; sie müssen nicht aufgeklappt werden, bevor sie nach der Belastung wieder benutzt werden können (im Gegensatz zu nicht-automatischen Karabinern).

Kaufberatung: Was du zum Thema Bolzenkarabiner wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Hysagtek
  • OZUAR
  • HEAVYTOOL

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Bolzenkarabiner-Produkt in unserem Test kostet rund 9.0 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 17.0 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Kunden am besten an?

Ein Bolzenkarabiner aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Ganzoo, welches bis heute insgesamt 231.0-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Ganzoo mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte