beheizbare Socken
Zuletzt aktualisiert: 10. Januar 2020

Unsere Vorgehensweise

Products

25Analysierte Produkte
Hours

78Stunden investiert
Studies

16Studien recherchiert
Comments

134Kommentare gesammelt

Beheizbare Socken sind die moderne und mobile Lösung, um bei Kälte oder Nässe die Füße warmzuhalten. Egal ob du Motorradfahrer/in, Skifahrer/in oder Jäger/in bist. Mit beheizbaren Socken kannst du einfach und überall deine Füße erwärmen. Beheizbare Socken verhindern das unangenehme Gefühl von Kälte, fördern deine Durchblutung und beugen Erkältungen vor.

Mit unserem beheizbare Socken Test 2020 möchten wir dir die nötigen Informationen mitgeben und dich bei der Entscheidung unterstützen. Wir haben akkubetriebene Socken mit Socken verglichen, die Batterien als Energiespeicher verwenden und die jeweiligen Vor- und Nachteile aufgezählt. Dieser Artikel wird deine Kaufentscheidung vereinfachen.



Das Wichtigste in Kürze

  • Beheizbare Socken erwärmen sich mithilfe von eingewobenen Hitzedrähten und halten deine Füße warm. Zusätzlich sind sie wärmeisolierend, sodass nach Abschalten der Energiequelle Wärme erhalten bleibt.
  • Prinzipiell unterscheiden sich beheizbare Socken hinsichtlich ihres Energiespeichers. Im Handel wirst du beheizbare Socken mit Lithium-Ionen-Akku finden oder du entscheidest dich für batteriebetriebene Socken, die wesentlich günstiger sind, jedoch nicht so lange halten als wie akkubetriebene Socken.
  • Beheizbare Strümpfe haben eine Wärmedauer von durchschnittlich 2 bis 16 Stunden. Akkubetriebene Socken haben immer zu eine längere Wärmedauer als wie batteriebetriebene Socken.

Beheizbare Socken Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Allround-Sockenpaar

Den ersten Platz in Sachen Allround-Produkte belegen die thermischen unisex Strümpfe von EEIEER. Ausgestattet sind die Socken mit wiederaufladbaren 3,7V Li-Ionen-Batterien. Bei vollem Batterien und niedriger Wärmestufe dienen dir diese tollen Socken für 17 Stunden. Das wärmeisolierte Sox-Kit kann die Wärme auf deine ganzen Füße übertragen.

EEIEER wirbt mit der Möglichkeit alle Sportaktivitäten ausführen zu können. Mit 17-stündiger Arbeitszeit und dem Versprechen, dass du mit diesen Strümpfen selbst die anspruchsvollsten Yoga-Positionen vollführen kannst, empfehlen wir dir dieses Produkt.

Der besten beheizbaren Socken mit Batteriebetrieb

Die Mermaid Socken vereinen viele positive Eigenschaften und sind dennoch preislich im unteren Preissegment angesiedelt. Die Socken halten laut Hersteller deine Füße für bis zu 12 Stunden warm. Außerdem gehört dieses Produkt mit seinen 3 Stufen zur Wärmeregulierung definitiv zur Seltenheit in seiner Kategorie. Zusätzlich punkten die elektrisch beheizbaren Socken mit Materialen wie Baumwolle (80%) und Elasthan (12%).

Diese Socken wurden bereits von vielen Kunden positiv bewertet und sind preislich für jeden erschwinglich. Falls du keine Probleme mit dem Nachkauf von Batterien hast, wirst du mit diesen Socken glücklich.

Der besten beheizbaren Socken mit Akkubetrieb

Das Beste akkubetriebene Sockenpaar auf dem Markt besitzt die neueste Generation an Heizelementen. Sie umschließen deinen kompletten Fuß von Zehen bis Ballen. Ergonomisch gestrickt, bieten dir diese Strümpfe auch einen Schienbeinprotektor und Polsterungen an exponierten Stellen an. Die Socken sind mit einem Lithium pack rcb 1200 ausgestattet und halten je nach Wärmestufe bis zu 14 Stunden aus. Der Akku ist entfernbar, sodass du deine Socken in der Waschmaschine reinigen kannst. Die Hitzeleistung kannst du über dein Smartphone via Bluetooth regeln.

Wenn du die neuesten Errungenschaften in deinen beheizbaren Strümpfen integriert haben möchtest, dann fährst du mit diesen Socken am besten.

Die beheizbaren Socken mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Preis-Leistungs-Sieger Auszeichnung in der Kategorie beheizbare Socken geht an das Produkt von upstartech. Das Unternehmen hat beheizbare Socken entwickelt, welche mit 3 AA-Batterien laufen und wasserdicht sind. Die Socken bestehen aus 3 Schichten, bestehend aus einer Schicht für die Wärmeleitung, der zweiten Schicht für Wärmeerzeugung und einer dritten Schicht für Kälteerzeugung.  Zudem genießt du den Luxus, die Wärme verändern zu können.

Trotz all dieser Vorteile schafft es upstartech seine Kosten niedrig zu halten und bietet dir diese Socken für einen unschlagbaren Preis an. Du willst nicht auf Qualität verzichten und trotzdem nicht immense Summen ausgeben? Dann hast du hier deine passenden Socken gefunden. Schlag zu!

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du beheizbare Socken kaufst

Für wen eignen sich beheizbare Socken?

Grundsätzlich eignen sich beheizbare Socken für jeden. Besonders für Sportler.

Beheizbare Socken gehören mittlerweile zur Grundausrüstung eines jeden Wintersportathleten oder Wanderers.

Wer schon Mal bei -5° Celsius oder mehr durch eisigen Schnee fahren bzw. gehen musste, weiß wie wichtig warme Füße sind.

Aber nicht nur Skifahrer, sondern auch Motorradfahrer entscheiden sich für den Kauf von beheizbaren Socken, die dem kalten Fahrtwind trotzen.

Beheizbare Socken-1

Beheizte Socken fördern die Wärme in deinen Füßen für mehr Beweglichkeit.
(Bildquelle: unsplash.com / Maarten Duineveld)

Nicht zu verachten ist der gesundheitliche Aspekt. Unsere Füße sind über Nervenstränge mit dem Nasen-Hals-Bereich verknüpft. Sind die Füße kalt, so sinkt auch die Temperatur im Nasen-Rachen-Raum, was wiederum in den Schleimhäuten die Abwehrkraft schwächt und dich für Erkältungen anfällig macht.

Was kosten beheizbare Socken?

Die Preise zwischen den verschiedenen beheizbaren Socken unterscheiden sich wesentlich. Je nach Qualität und Hersteller reicht die Preisspanne von 10 bis 300 Euro. 300 Euro sind ein respektabler Preis für ein Paar Socken, werden dir aber in guten sowie in schlechten Zeiten an deinen Füßen hängen.

Typ Preisspanne
Beheizbare Socken mit Batteriebetrieb ca. 10 – 200 Euro
Beheizbare Socken mit Akkubetrieb ca. 30 – 300 Euro

Der Preis für batteriebetriebene Socken beginnt bei 10 Euro und reicht bis zu 200 Euro, wenn du sie bei professionellen Herstellern erwirbst.

Der Preis für Socken mit Akku reicht bis 300 Euro. Das obere Preissegment wird klar von akkubetriebenen Socken dominiert. Dafür erhältst du aber das Beste vom Besten.

Wo kann ich beheizbare Socken kaufen?

Beheizbare Socken findest du im Sportartikelhandel, im Fachhandel sowie in vielen Online-Shops. Hier folgt eine Liste von Internetseiten, die beheizbare Socken verkaufen. Jene beheizbaren Socken, die wir hier vorschlagen, sind mit Links versehen, welche dich zu einem der aufgelisteten Shops führen:

  • amazon.de
  • pearl.at
  • lenzproducts.com
  • sportgigant.at
  • therm-ic.com

Wie funktionieren beheizbare Socken?

Die Funktionsweise von beheizbaren Socken hängen von der Energiequelle ab. In Socken die mit Strom funktionieren, also Akku- oder Batteriebetrieb, befinden sich im Gewebe der Strümpfe eine Heizspirale. Die Batterien transformieren den Strom in die Heizspirale, welches sich erhitzt und die Füße erwärmt.

Neben den elektrischen Socken gibt es noch Socken, die sich mittels chemischem Prozess erwärmen. Diese Alternative kann nur einmal genutzt werden und ist kaum verbreitet. Dennoch wollen wir dir dieses Produkt nicht vorenthalten und beschreiben es dir kurz.  Bei chemisch erwärmten Socken enthalten die Einlagen in der Socke Eisenpulver. Kommt dieses Eisenpulver mit Sauerstoff in Berührung, wird ein chemischer Prozess ausgelöst gefolgt von Wärme.

Welche Alternativen gibt es zu beheizbaren Socken?

Alternativen, die sich auf das Erwärmen der Füße konzentrieren, sind begrenzt. Die nächste Option sind beheizbare Sohlen. Beheizbare Sohlen können einfach in den Schuh eingelegt werden mit demselben Effekt: Wärmeausstrahlung.

Es gibt drei verschiedene Varianten. Mit Akkubetrieb, Batteriebetrieb oder Pads für die einmalige Nutzung.

Beheizbare Socken-2

Sohlen funktionieren genau wie Socken, egal ob Akku oder Batterie. Jedoch benötigt man feste, isolierte Schuhe, da ansonsten die Wärme entweicht.
(Bildquelle: pixabay.com / StockSnap)

Beim Kauf von beheizbaren Sohlen solltest du auf genug Freiraum im Schuh achten. Besonders Sohlen die mit Akkus ausgestattet sind weisen eine dickere Sohle auf. Beheizbare Sohlen können sehr gut mit Socken mithalten. Kosten sogar weniger. Allerdings können Sohlen die Wärme nicht so gut halten wie ihre Wettbewerber.

Während bei beheizbaren Socken das Material die Wärme gut isoliert und auch Knöchel abdeckt bist du bei beheizbaren Sohlen auf gut isolierte Schuhe angewiesen.

Entscheidung: Welche Arten von beheizbaren Socken gibt es und welche ist die richtige für dich?

Was zeichnet akkubetriebene Socken aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Der große Vorteil von akkubetriebenen Socken gegenüber batteriebetriebenen Socken liegt in der Wärmedauer. Hersteller von akkubetriebenen Socken werben mit einer Wärmedauer bis zu ca. 16 Stunden.

Du solltest aber bedenken, dass die Wärmedauer von der Wärmestufe abhängt. Das heißt, wenn Socken durchgehend auf höchster Hitzestufe getragen werden kann es sein, dass der Akku bereits nach 13 Stunden schon den Geist aufgibt.

Vorteile
  • Starke Energiequelle mit ca. 16 Stunden Wärmedauer
  • Mehrere Wärmestufen
  • Keine weiteren Kosten durch den Kauf neuer Batterien
Nachteile
  • Tragbare Ladestation notwendig
  • Teuer

Ein weiterer Pluspunkt, was akkubetriebene Socken beliebt macht, ist die Wärmeregulierung. Premiumhersteller haben sogar Apps entwickelt mit dem es möglich ist die Wärmestufe über das Mobiltelefon einzustellen. Zwar gibt es auch batteriebetriebene Socken mit der Möglichkeit der Wärmeregulierung, jedoch sind diese die Ausnahme als die Regel.

Im Großteil akkubetriebener Socken befindet sich ein Lithium-Ionen Akku. Hast du dich einmal für solch ein Produkt entschieden, dann hast du in der Regel keine Investitionen im Nachhinein. Der Akku ist immer wieder aufladbar.

Was zeichnet batteriebetriebene Socken aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Batteriebetriebene Socken sind im Gegensatz zu ihren Kontrahenten deutlich günstiger im Preis. Qualitativ gute Socken dieser Art kannst du bereits für durchschnittlich 40€ erwerben, wohingegen exklusive akkubetriebene Strümpfe bis zu 300€ kosten.

Vorteile
  • Kosten eindeutig weniger
  • Optimal für die Verwendung im Haus
Nachteile
  • Geringere Wärmedauer (2 bis 10 Stunden)
  • Nur wenige Modelle besitzen eine Wärmeregulierung
  • Batterien verursachen Folgekosten

Falls du also beheizbare Socken für zu Hause suchst oder nur mal gelegentlich für einige Stunden verwendest, dann sind jene mit Batterien das Richtige für dich.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du beheizbare Socken vergleichen und bewerten

Als Nächstes werden wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien du dich zwischen der Vielzahl an möglichen wärmenden Socken entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die beheizbaren Strümpfe miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Aktivität/Wärmedauer

Ein/e Skifahrer/Skifahrerin hat andere Bedürfnisse als wie ein/e Jäger/Jägerin. Deshalb solltest du den Grund für deinen Kauf genau kennen.

Du solltest wissen wie lange du die Socken tragen wirst.

Auf der Jagd kann es schon Mal sein, dass du mehrere Tage im Schnee unterwegs bist ehe du dein Zielgebiet erreichst. Vielleicht planst du sogar einige Nächte in der Wildnis zu campen.

In diesen Fällen ist es ratsam sich an akkubetriebenen Socken zu bedienen. Die Vorteile kannst du oben nachlesen. Diese halten mit bis zu 16 Stunden deutlich länger und sind wieder aufladbar. Zwar ist ein Stromanschluss in der Wildnis sehr unwahrscheinlich, jedoch kannst du dir mit sogenannten Ladestationen behelfen.

Als Skifahrer/Skifahrerin wirst du in den wenigsten Fällen im Schnee schlafen müssen. Du wirst diverse Hotels oder Skihütten in deiner Umgebung finden, wo du am Ende des Tages rasten kannst. Sofern du deine Socken nicht sehr lange tragen wirst oder beabsichtigst die Stümpfe Zuhause zu tragen dann genügen batteriebetriebene Socken. Du könntest auch eventuell zu beheizbaren Hausschuhen greifen. Im Unterschied zu akkubetriebenen Socken zahlst du deutlich weniger und vermeidest dennoch kalte Füße.

Haltbarkeit

Für die Haltbarkeit deiner Socken bist du zuständig. Damit sie auch lange halten gibt es einige Tipps und Tricks, die wir hier erläutern werden.

Es gibt Modelle auf dem Markt, dessen Akku oder Batterie mit Klettverschlüssen an der Socke befestigt sind. Diese können geöffnet und entnommen werden, was dir den Vorteil verschafft deine Socken in die Waschmaschine zu werfen, ohne das dabei dein Akku oder deine Batterien beschädigt werden.

Bitte beachte! Nicht alle Socken sind für die Waschmaschine geeignet.

Häufig muss man hochwertige Produkte erwerben, wenn man seine Socken in die Waschmaschine werfen möchte.

Bei günstigem Equipment ist die Handwäsche angesagt. Zwar ist diese lästig aber du kannst dafür deine Socken schonend waschen, ohne Bedenken zu haben.
Des Weiteren bietet es sich an über die beheizbaren Socken ein weiteres Paar normaler Socken zu tragen. Dadurch halten die Socken länger und scheuern nicht.

Wärmestufen

Die Diversität der Wärmestufen ist so unterschiedlich wie die Gründe selbst. An kalten Wintertagen sollen die Socken die Füße warm halten. An kühlen Herbsttagen reicht es schon aus, wenn die Socken bei niedriger Stufe nicht auskühlen.

Die Wärmestufen werden von Herstellern unterschiedlich angegeben. Unterteilt werden sie häufig in drei Stufen.

Stufe Grad Celsius
1 37° – 40°
2 41° – 45°
3 46° – 55°

Wir versuchen dir hier einen Richtwert zu geben.

Stufe 1: 37° bis 40°: Die niedrigste Wärmestufe orientiert sich an der Körpertemperatur. Für sehr kälteempfindliche Menschen wird dies nicht genügen. Der Vorteil ist aber, dass der Akku sehr lange durchhält bzw. sein volles Potenzial hinsichtlich Wärmedauer ausschöpft.

Stufe 2: 41° bis 45°: Bei Stufe 2 erhitzen sich die Drähte bis 45°. Das ist bei kühlen Temperaturen geeignet und bei kaltem Fahrtwind die richtige Einstellung. Die Energiequelle wird hier mittelmäßig beansprucht.

Stufe 3: 46° bis 60°: In diesem Bereich wird die Hitze als unangenehm empfunden. Die Hitzedrähte brennen nahezu und belasten den Akku bzw. die Batterien sehr stark. Die Wärmedauer nimmt auf Stufe 3 rasant ab.

Tragekomfort

In puncto Tragekomfort werden wir einen näheren Blick auf das Material sowie den Verlauf der Drähte werfen.

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass beheizbare Socken aus einem Mix aus Baumwolle, Polyacryl, Polypropylen und Elasthan hergestellt werden.

Qualitativ gute Socken wirst du am Baumwolle-Anteil erkennen. Dieser sollte hoch sein, weil es nämlich Feuchtigkeit nach außen trägt und wärmeisolierend wirkt.

Testen kannst du dies, indem du darauf achtest, ob die Wärme nach Abschalten der Energiequelle noch einige Zeit in der Socke verweilt. Dieselben Eigenschaften wird auch Merinowolle nachgesagt, welches aber eher in teureren Produkten zu finden ist.

Aber nicht nur Baumwolle, sondern auch Elasthan ist ein Indikator für Qualität. Dieser synthetische Stoff vereint Dehnbarkeit und Reißfestigkeit.

Beheizbare Socken-3

Socken aus Baumwolle isolieren Wärme sehr gut und lassen dennoch Luft zu.
(Bildquelle: pixabay.com / LU3MEN)

Wie bereits erwähnt, sind heizbare Strümpfe von Drähten umzingelt. Du solltest beim Kauf darauf achten, ob du diese Drähte bei Bewegungen spürst. Diese können nach der Zeit als sehr störend empfunden werden. Gute beheizbare Socken haben ausreichend Polsterung, sodass diese Drähte nicht zu stark auf die Füße drücken. Achte auch darauf, ob die Drähte seitlich oder oberhalb deiner Mittelfußknochen verlaufen. Dein Fuß sollte nämlich von Zehenspitzen bis Ballen erwärmt werden.

Einfachheit der Reinigung

Beim Kriterium Haltbarkeit haben wir bereits erwähnt, dass beheizbare Socken waschbar sind. Die Einfachheit jedoch ist eine Frage des Geldes. Falls du bereit bist 100 bis 300 € für deine Socken auszugeben, kannst du nach Entfernen des Akkus, die Strümpfe direkt in die Waschmaschine hineingeben und laut den meisten Herstellern im Pflegeprogramm bei 30° reinigen.

Wenn du aber nicht so viel Geld für Socken ausgeben möchtest, wirst du selber Hand anlegen müssen. Wir können dich aber beruhigen, denn du sollst deine Socken nicht ständig waschen. Immerhin erhöht dies das Verschleiß Risiko. Du könntest deine Socken draußen an der frischen Luft aufhängen. Zur Erfrischung empfiehlt es sich eine Handvoll Kräuter wie zum Beispiel Lavendel oder Currykraut hineinzulegen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema beheizbare Socken

Wohin verschwinden Socken in der Waschmaschine?

Du kennst das. Du sortierst und faltest deine Wäsche. Bemerkst am Ende, dass eine Socke fehlt. Falls du es nicht bereits bei deinem letzten Skiurlaub verloren hast, dann hat möglicherweise deine Waschmaschine die Socke an sich genommen.

Wie ist das möglich?

Die runde Tür der Waschmaschine besitzt eine sehr breite Gummidichtung. Diese Dichtung soll das Auslaufen von Wasser beim Waschen verhindern. Gelegentlich verfangen sich Socken darin und werden weiter in die Abdichtung gedrückt bis sie nicht mehr erreichbar sind. Die Reise der Socke endet oft an einem Heizstab innerhalb der Waschmaschine wo es dann zersetzt wird.

Wie falte ich beheizbare Socken?

Es gibt viele verschiedene Methoden Socken zu falten. Wir stellen dir hier eine davon vor.

  1. Vorbereitung: Lege zwei Socken überkreuzt vor dich hin. Achte dabei darauf, dass der obere Bereich der Socke etwas länger ist als wie der untere. So wie ein X, aber mit kürzeren Enden im unteren Bereich.
  2. Falten: Als Nächstes nimmst du die Enden der unten liegenden Socke und klappst sie in die Mitte vom Kreuz. Dasselbe machst du mit der oben liegenden Socke.
  3. Feinschliff: Wenn du das richtig gemacht hast, dann sollten deine Socken ein Quadrat bilden. Die Enden die herausstehen steckst du einfach in die Mitte ein.

Hier ein kurzes Video, damit du es dir besser vorstellen kannst.

Zugegeben, diese Methode dauert länger aber ist auch platzsparender.

Was tun, wenn der Akku deiner beheizbaren Socken beschädigt ist?

Eine Beschädigung des Akkus oder der Batterie bedeutet das Ende der Wärmezufuhr. Wenn es ganz blöd kommt, passiert es während der Verwendung. Auf jeden Fall kannst du dich beim Hersteller um eine Reparatur oder einen Austausch bemühen. Im Grunde stehen dir zwei Möglichkeiten zur Wahl. Gewährleistung oder Garantie.

  • Gewährleistung: Unter Gewährleistung versteht man die Einstandspflicht des Herstellers für jede negative Abweichung der tatsächlich erbrachten von der vertraglich geschuldeten Leistung. Vereinfacht gesagt: Du als Käufer einer beheizbaren Socke erwartest das die Socke einwandfrei funktioniert. Wenn der Akku nun nicht funktioniert dann ist das eine Abweichung von dem was dir geschuldet wird. Das Gewährleistungsrecht gilt sobald du die Ware annimmst und beträgt bei einer beweglichen Sache 2 Jahre.

Wenn du dein Gewährleistungsrecht durchgesetzt hast, stehen dem Verkäufer folgende Rechtsbehelfe zur Verfügung:

  • Verbesserung (Reparatur)
  • Austausch der Sache
  • Preisminderung
  • Wandlung (Vertragsaufhebung)

Dabei ist die Rangfolge wie oben aufgelistet einzuhalten.

  • Garantie: Bei der Garantie übernimmt der Hersteller oder Händler freiwillig die Verantwortung für die Gebrauchstauglichkeit eine Sache. Das heißt, die Garantie ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, sondern wird vom Verkäufer gewährt. Das Ausmaß dieser Garantieverträge ist jedoch nicht bestimmt. Theoretisch kann der Verkäufer darin festlegen, dass er nur für bestimmte Schäden die Garantie übernimmt.

In der Regel werden dir Hersteller hochwertiger Socken eine Garantie zur Verfügung stellen, weil sie von der einwandfreien Funktion ihres Produktes überzeugt sind.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://de.wikihow.com/Socken-falten

[2] https://www.grenzecho.net/26496/artikel/2019-11-30/so-wird-es-auf-der-piste-nicht-zu-kalt

[3] https://www.rnd.de/digital/gadgets-und-apps-technische-helfer-fur-wintersportler-MRMAVYA7RBARRPD3NJH2WFOAQM.html

Bildquelle: Georgiev/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Daniel stand schon mit vier auf der Piste und hat seinen ersten Ski-Kurs absolviert. Seitdem hat ihn die Leidenschaft für Wintersport gepackt. Er ist mittlerweile selbst Skilehrer und Touren-Guide für Ski-Touren.