Bauchtasche
Zuletzt aktualisiert: 27. Januar 2021

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Bauchtaschen können dein Leben um einiges einfacher machen. Wie viel Zeit und Nerven hast du bereits damit verschwendet deine Schlüssel oder dein Handy zu suchen? Dank ihrem vielfältigen Einsatz sind Bauchtaschen wieder im Trend. Obwohl sie klein sein, kannst du darin alles perfekt verstauen. Somit verschwendest du keine Zeit mehr beim Durchwühlen deiner Tasche.

Mit unserem Bauchtaschen Test 2021 wollen wir dir dabei helfen, die für dich beste Bauchtasche zu finden. Wir haben diese in Alltags-, Sport- und Reise-Bauchtaschen unterteilt und die jeweilen Vor- und Nachteile dazu aufgelistet. Dadurch hoffen wir, dir deine Kaufentscheidung zu erleichtern.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bauchtaschen helfen dir dabei deine Wertsachen sicher und bequem aufzubewahren. Dadurch, dass du deine Hände frei hast, geniesst du eine grosse Bewegungsfreiheit.
  • Bauchtaschen lassen sich je nach Verwendung in die Kategorien: Alltag, Sport oder Reisen einteilen. Jede Kategorie hat ihre Vor- und Nachteile.
  • Was die Ausstattung angeht, lassen sie keine Wünsche offen. Beispielsweise verfügen spezielle Bauchtaschen über einen RFID-Blocker, welcher deine Daten schützt.

Bauchtaschen Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Bauchtasche für unterwegs

Kleine Bauchtaschen für unterwegs sind besonders praktisch. Das Modell Springer von Eastpak bietet mit seinem Hauptfach genügend Platz für Portemonnaie, Handy und Schlüssel. Das Material besteht aus 100% Nylon und ist somit besonders pflegeleicht. Mit ihren 120g gehört diese Bauchtasche zu den Leichtesten.

Mit seinem verstellbaren Hüftgurt eignet sich diese Bauchtasche für jedermann. Dieses Modell wirst du bestimmt auch in deiner Lieblingsfarbe finden. Da die Tasche nur einen Reissverschluss hat, hast du all deine Sachen sofort griffbereit.

Die beste Bauchtasche mit Allround-Ausstattung

Die T201 von WANDF ist ein echter Allrounder unter den Bauchtaschen. Mit ihren 11,9 x 11,9 x 30,5 cm ist sie klein und handlich. Diese Tasche hat mehrere Fächer und sogar eine kleine Tasche an der Rückseite für Wertgegenstände. Dank Nylon ist diese kleine Gürteltasche atmungsaktiv und der Gürtel ist flexibel einstellbar.

Dieses Modell ist in verschiedenen Farben und Mustern erhältlich. Du kannst diese Bauchtasche auf Reisen, beim Wandern oder auch einfach beim Laufen mit deinem Hund mitnehmen. Dank seinem modernen Design ist sie auch auf jedem Festival ein echter Hingucker.

Die beste Bauchtasche für Outdoor-Aktivitäten

Bauchtaschen mit einer Trinkflaschen-Halterung sind eine Besonderheit. Die Bauchtasche von MYCARBON bietet genau dieses Feature. Diese Tasche bietet eine Unmenge von Fächern an. Daneben besitzt sie Schnallen für eine Taschenlampe oder Schlüssel. Dank ihrer Nylon-Oberfläche ist sie besonders wasserabweisend und atmungsaktiv.

Dieses Modell ist für alle Outdoor- und Reisefreunde ein absolutes Muss. Bei diesem Konzept wurde an alles gedacht. Somit findest du auch einen Kopfhörerausgang oder sogar ein spezielles Fach für deinen Schrittzähler. Gerade wenn du Durst hast oder deine Sonnenbrille suchst, musst du nicht wie bei einem gewöhnlichen Rucksack lange suchen. Mit einem Griff findest du sofort alles, was du brauchst.

Die beste Bauchtasche mit zusätzlicher Sicherheit

Diese Bauchtasche ist die sicherste unter allen. Mit ihrem RFID-Blocker sichert sie all deine wichtigen Daten. Das Modell von VAN BEEKEN ist sehr flach und eng anliegend. Somit lässt sie sich auch unter der Kleidung tragen. Dank ihrem Zwei-Gurte-System bietet dieses Modell besonderen Schutz vor Dieben. Dazu ist diese Bauchtasche wasserabweisend und atmungsaktiv.

Dank des einzigartigen Designs eignet sich diese Gürteltasche sowohl für Männer als auch für Frauen. Dieses Modell hat nebst den Innenfächern auch ein Geheimfach auf der Rückseite für besonders wichtige Gegenstände. Die Gurte lassen sich sogar ganz abnehmen, sodass du die Tasche auch als Portemonnaie verwenden kannst. Auf deiner nächsten Reise darf diese Bauchtasche nicht fehlen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Bauchtaschen

In diesem nächsten Abschnitt geht es darum dir aufzuzeigen, welche Aspekte du vor dem Kauf beachten solltest.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Bauchtaschen miteinander vergleichen kannst, umfassen:

Lass uns nun genauer auf die einzelnen Kriterien eingehen.

Stauraum

Der Stauraum ist das erste grosse Unterscheidungsmerkmal bei Bauchtaschen. Je nachdem wofür du deine Bauchtasche benutzen willst, brauchst du mehr oder weniger Stauraum. Du solltest dir schon vorher über den Verwendungszweck Gedanken machen.

Falls du in deiner Bauchtasche bloss Handy und Portemonnaie verstauen möchtest, reicht eine kleine Bauchtasche völlig aus. Jedoch gibt es mittlerweile auf dem Markt auch grössere Modelle mit sehr viel Stauraum.

Für alle Sportler unter euch gibt es auch Bauchtaschen mit Flaschenhaltern. Somit kannst du während dem Joggen oder Wandern ganz bequem deinen Durst löschen.

Manche Modelle bieten auch viele Innenfächer, um kleine Dinge möglichst praktisch zu verstauen. Dadurch findest du deine Sachen umgehend.

Gürtel

Als nächstes Kriterium solltest du den Gürtel in Betracht ziehen. Dabei kommt er hauptsächlich in drei verschiedenen Variationen zum Vorschein. Einerseits gibt es Bauchtaschen mit einem einfachen Clipverschluss. Solche Verschlüsse findest du meist bei Alltags-Bauchtaschen. Meistens lässt sich die Länge nicht verstellen und solche Modelle sind nicht besonders funktional.

Als zweite Variante findest du solche mit einem verstellbaren Gürtel und einer Schnalle. Bei dieser Gruppe kannst du die Gurtlänge individuell anpassen. Fast alle Bauchtaschen, die sich für Wanderungen oder Reisen eignen, verfügen über einen verstellbaren Gürtel.

Als letzte Option wirst du auch solche Modelle antreffen, die über keinen richtigen Verschluss verfügen. Diese liegen sehr eng am Körper an und fallen deswegen nicht runter. Manche lassen sich verstellen und andere wiederum nicht. Solche Bauchtaschen sind vor allem bei Joggern sehr beliebt.

Bei manchen Designer-Bauchtaschen lässt sich der Gürtel sogar ganz abnehmen und du kannst sie als kleine Handtasche tragen. Daneben findest du noch solche mit einem Klett- oder Reissverschluss.

Material

Das Material deiner Bauchtasche ist ein weiteres wichtiges Kriterium. Bauchtaschen werden meist aus Polyester, Nylon oder Leder angefertigt. Auch hier bestimmt der Verwendungszweck das Material.

Da Leder ein Naturprodukt ist, gilt jedes Stück als einzigartig.

Echtes Leder ist besonders reissfest. Somit geniesst du die Vorteile deiner Leder-Bauchtasche langfristig.

Die einzigartige Optik und die Witterungsbeständigkeit sind weitere positive Eigenschaften. Falls du dich für Leder entscheidest, musst dir bewusst sein, dass du deine Tasche regelmässig pflegen musst.

Nylon ist besonders reissfest und UV-beständig. Wegen seiner Elastizität und atmungsaktiven Eigenschaft eignet sich Nylon besonders für sportliche Bauchtaschen. Im Gegensatz zu Leder ist Nylon pflegeleicht.

Das letzte, häufig verwendete Material ist Polyester. Dieser Allrounder gilt ebenfalls als besonders reissfest und robust. Polyester ist günstig in der Herstellung und seine Fasern sind sehr strapazierfähig. Zudem nehmen Bauchtaschen aus Polyester wenig Feuchtigkeit auf und trocknen sehr schnell. Outdoor-Bauchtaschen bestehen oftmals aus Polyester. Solche Bauchtaschen lassen sich ebenfalls einfach pflegen.

Mittlerweile findest du Bauchtaschen auch aus anderen Kunststoffen oder sogar nachhaltigen Materialien.

Gewicht

Das Gewicht deiner Bauchtasche kann ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal sein. Wenn du dich für eine leichte Bauchtasche entscheidest, musst du Abstriche bei der Funktionalität machen. Generell bewegen sich die meisten Bauchtaschen um ein paar hundert Gramm.

Das Gewicht hängt fast ausschliesslich von der Grösse ab. In der Regel bieten leichte Bauchtaschen wenig Platz. Wenn du jedoch sowieso nur vorhast, dein Handy und deine Kreditkarten zu verstauen, eignet sich so eine perfekt dafür.

Diebstahl-Sicherheit

Taschendiebe sind immer präsent. Deswegen muss Sicherheit für dich ein wichtiger Faktor sein. Auf dem Markt verfügen mehr und mehr Bauchtaschen über spezielle Verschlüsse und einem RFID-Schutz.

Zunächst einmal gibt es Bauchtaschen mit Fächern auf der Körperseite. Ein Dieb kann unmöglich darauf zugreifen, ohne dass du es bemerkst. Hinzu haben einige Bauchtaschen versperrbare Reissverschlüsse oder du kannst die Griffe mit einem Vorhängeschloss zusammensperren. All diese Features sollen deine Gegenstände und Geld besser schützen.

Mittlerweile speichern viele Pässe, Kreditkarten und Kundenkarten ihre Daten mittels RFID-Chips. Diebe können mit einem Scanner auf kurzer Distanz diese Daten stehlen.

Um dem entgegenzuwirken, gibt es Bauchtaschen mit speziellen RFID-Blockierungen. Somit sind nicht nur deine Gegenstände, sondern auch deine Daten geschützt.

Besondere Ausstattungsmerkmale

Die Hauptkriterien haben wir nun besprochen. Jedoch gibt es noch unzählige weitere Eigenschaften, die du beim Kauf berücksichtigen kannst. Auf einige wollen wir in diesem Abschnitt eingehen.

Ein besonderes Feature kann ein Schlüsselkarabiner sein. Du kannst deinen Schlüsselbund daran befestigen.

Dadurch musst du dir keine Gedanken machen, dass deine Schlüssel verloren gehen oder gar geklaut werden.

Daneben gibt es noch Bauchtaschen mit einem klaren Sichtfenster oder mit einer Öffnung für Kopfhörer. Solche Ausstattungsmerkmale sind vor allem bei Sportlern sehr beliebt. Somit kannst du nämlich während dem Joggen Musik hören und dein Handy bedienen.

Für lange Wanderungen oder für ein Festival solltest du darauf achten, dass deine Bauchtasche gepolster ist. Somit geniesst du einen hohen Tragekomfort. Auch Reflektoren sind für das Laufen am Abend besonders wichtig.

Entscheidung: Welche Arten von Bauchtaschen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dir demnächst eine Bauchtasche kaufen möchtest, gibt es grundsätzlich drei Optionen, zwischen denen du dich entscheiden kannst.

Art Vorteile Nachteile
Alltags-Bauchtasche Modern, Überall einsetzbar, Viele Designs Langfristig unbequem, wenig Platz
Sport-Bauchtasche Geräumig, Gepolstert, Oftmals mit Trinkhalterung Muss eng am Körper getragen werden
Reise-Bauchtasche Viele Fächer, Oft mit RFID-Blocker, Gepolstert für lange Reisen Design nicht ansprechbar

Je nachdem, wofür du deine Bauchtasche brauchst, unterscheiden sich die Eigenschaften der drei Varianten. Jede Art bietet ihre eigenen Vor- und Nachteile. Im folgenden Abschnitt haben wir für dich die wichtigsten Informationen zusammengefasst, um dir deine Entscheidung zu erleichtern.

Alltags-Bauchtasche

Alltags-Bauchtasche

Der Vorteil einer Alltags-Bauchtasche liegt im Verwendungszweck. Eine Alltags-Bauchtasche kannst du, wie es der Name schon sagt, im Alltag verwenden. Wenn du dir also nicht sicher bist, für welches Modell du dich entscheiden solltest, liegst du mit einer Alltags-Bauchtasche nie falsch.

Viele grosse Modehäuser haben Bauchtaschen zum Trendaccessoire gemacht. Von Kork, zu Polyester, Nylon und Leder findest du Bauchtaschen aus den unterschiedlichsten Materialien. Somit kannst du sicher gehen, dass auch das passende Modell für dich dabei ist. Farben und Formen sind keine Grenzen gesetzt. Wenn du etwas weniger ausgeben möchtest, kannst du dir deine eigene Bauchtasche nähen.

Vorteile
  • Modern
  • Überall einsetzbar
  • In vielen Designs erhältlich
Nachteile
  • Auf lange Zeit unbequem
  • Teilweise wenig Platz

Wie du dir bestimmt schon denken kannst, musst du wegen des Designs oftmals Abstriche beim Komfort in Kauf nehmen. Dadurch ist eine Alltags-Bauchtasche oftmals nicht gepolstert und verfügt auch meist nur über ein einziges Fach.

Auf der Strasse werden Alltags-Bauchtaschen auch oft über die Schulter getragen. Diese Art von Bauchtaschen sind deswegen oftmals flach und eher klein.

Sport-Bauchtasche

Sport-Bauchtasche

Sport-Bauchtaschen kannst du zum Joggen, Laufen oder Radfahren benutzen. Natürlich kannst du noch viele weitere Sportarten damit treiben. Diese Bauchtaschen sind oftmals gross und bieten mit vielen Innenfächern viel Stauraum. Da du sie meist über einen längeren Zeitraum an dir trägst, sind sie auf der Innenseite gepolstert.

Viele von ihnen bieten einen speziellen Platz, um deine Trinkflasche aussen zu befestigen. Somit kannst du während des Laufens schnell und unkompliziert darauf zugreifen. Manche Modelle verfügen sogar über ein durchsichtiges Handyfach. Dadurch kannst du bequem deine Musik wechseln und eine Öffnung für den Kopfhöreranschluss ist ein weiteres Extra.

Vorteile
  • Geräumig
  • Gepolstert
  • Oftmals mit Trinkhalterung
  • Verstellbarer Gürtel
Nachteile
  • Muss eng am Körper getragen werden
  • Nicht besonders stylisch

Da manche von euch lieber spät abends oder früh morgens Sport machen, sind viele Bauchtaschen mit Reflektoren ausgestattet. Dadurch bist du auf der Strasse noch sicherer unterwegs. Da Bauchtaschen bei grossen Bewegungen oftmals verrutschen, musst du sie eng am Körper tragen. Dank vielen verstellbaren Gürteln kannst du die Tasche perfekt an dich anpassen.

Reise-Bauchtasche

Reise-Bauchtasche

Wenn du viel auf Reisen bist und schnell auf deine Dokumente oder dein Geld zugreifen willst, eignet sich für dich eine Reise-Bauchtasche. Bei dieser Alternative hast du viele Fächer zur Verfügung um deine Karten entsprechend zu organisieren. Um nicht nur dein Geld, sondern auch deine Daten zu schützen, sind mache Modelle mit einer RFID-Blockierung ausgestattet.

Reise-Bauchtaschen verfügen meist über eine gute Polsterung, sodass die Tasche auch während einer langen Reise noch angenehm zu tragen ist. Reise-Bauchtasche werden aus Nylon oder Polyester produziert. Dadurch sind sie atmungsaktiv und wasserfest.

Vorteile
  • Viele Fächer
  • Oftmals mit RFID-Blocker ausgestattet
  • Gepolstert für lange Reisen
  • wetterfest
Nachteile
  • Design oftmals nicht ansprechbar
  • Teilweise schwer

Viele solcher Bauchtaschen haben eine Trinkflaschen-Halterung. Da manche Reise-Bauchtaschen jedoch schwer und gross sind, können sie deine Bewegungsfreiheit eingrenzen. Im Gegensatz zu den anderen beiden Arten haben Reise-Bauchtaschen viele Ausstattungsmerkmale und bei manchen Modellen kannst du dir diese sogar selber zusammenstellen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Bauchtaschen ausführlich beantwortet

Nachdem du dich mit diesem Thema auseinandergesetzt hast, sind sicherlich ein paar Fragen aufgetaucht. In unserem Ratgeber haben wir im Internet nach den wichtigsten Fragen gesucht und diese für dich hier beantwortet. Somit kannst du sichergehen, dass du die für dich perfekte Bauchtasche finden wirst.

Für wen eignet sich eine Bauchtasche?

Kurz gesagt eignet sich eine Bauchtasche für jeden. Dank der unterschiedlichen Verwendungszwecke kannst du sie zu jedem Anlass tragen. Bauchtaschen entlasten im Gegensatz zu Rucksäcken oder Handtaschen die Wirbelsäule. Wenn du nur das Nötigste mitnehmen möchtest, brauchst du nicht gleich eine grosse Tasche tragen.

Bauchtasche-1

Mit einer Bauchtasche hast du alles griffbereit.
(Bildquelle: unsplash.com / Jose Luis Espindola)

Dein Handy und dein Portemonnaie kannst du platzsparend versorgen und brauchst somit nicht deine Hosentaschen vollzustopfen. Da du deine Wertgegenstände ständig in Griffnähe hast, fühlst du dich mit einer Bauchtasche sicherer. Diebe haben es bei einer Bauchtasche deutlich schwieriger als bei einem gewöhnlichen Rucksack.

Wie weiter oben bereits besprochen wirst du merken, dass je nach Verwendung die Bauchtaschen unterschiedliche Merkmale aufweisen. Du wirst jedoch merken, dass egal ob du eine Bauchtasche für ein Festival, für einen Marathon oder für das Gassi gehen brauchst, du für dich die Richtige finden wirst.

Wie trägt man eine Bauchtasche richtig?

Vom Namen abgeleitet, kannst du davon ausgehen, dass du eine Bauchtasche um den Bauch tragen musst. In Modemagazinen oder auf der Strasse sieht man jedoch immer häufiger, dass Bauchtaschen auch über die Schulter oder über die Brust getragen werden.

Falls du deine Bauchtasche um die Hüfte trägst, kannst du sie entweder mittig oder seitlich tragen. Sicherheitstechnisch gesehen ergibt es am meisten Sinn sie vorne mittig zu tragen. Dadurch hast du sie immer griffbereit.

Bauchtasche-2

Deine Bauchtasche kannst du auch bequem über die Schulter tragen.
(Bildquelle: unsplash.com / Ksenia Varapaeva)

Falls du den Blick jedoch nicht auf deine Hüfte lenken willst, kannst du sie auch über die Schulter tragen. Die meisten Modelle haben einen verstellbaren Gürtel, wodurch du die Länge an deinen Oberkörper anpassen kannst. Probiere es einfach aus und finde heraus, was am besten zu dir passt.

Was kostet eine Bauchtasche?

Die Preisspanne bei Bauchtaschen ist sehr gross. So findest du Modelle bereits ab 10 Euro, während Designer-Modelle ein paar Hundert Euro kosten. Für eine Alltags-Bauchtasche oder eine Allround-Bauchtasche musst du nicht viel Geld ausgeben.

Wenn du willst, dass deine Bauchtasche zum Hingucker wird, musst du schon tiefer in die Tasche greifen. Je nach Material, Design und Marke musst du mit ein paar Hundert Euro rechnen.

Typ Preisspanne
Alltags-Bauchtasche ca. 10-500 €
Sport-Bauchtasche ca. 20-50 €
Reise-Bauchtasche ca. 20-60 €

Die Preise für Sport- und Reise-Bauchtaschen liegen zwischen 20 und 60 Euro. Grundsätzlich musst du damit rechnen, dass je mehr Besonderheiten die Tasche aufweist, desto teurer ist sie. Beispielsweise kostet eine Tasche mit einer RFID-Blockierung deutlich mehr als eine ohne.

Qualitativ-hochwertige Bauchtaschen haben eine lange Lebensdauer und sind eine gute Investition. Darum lohnt es sich hier auch mal ein wenig mehr auszugeben.

Wo kann ich eine Bauchtasche kaufen?

Deine Bauchtasche kannst du online, im Sportgeschäft oder im Kleiderladen kaufen. Unseren Recherchen zufolge werden hier die meisten Bauchtaschen verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • zalando.de
  • emp.de
  • zara.com

Beim Surfen auf diesen Seiten wirst auch du deine perfekte Bauchtasche finden. Als Hilfestellung kannst du zuerst Rezensionen von anderen Kunden lesen, bevor du zuschlägst.

Welche Alternativen gibt es zu einer Bauchtasche?

Solltest du kein Fan von Bauchtaschen sein, zeigen wir dir hier einige Alternativen auf. Jede Alternative hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Welche für dich in Frage kommt, wirst du hier erfahren.

Typ Beschreibung
Rucksack Ein Rucksack ist die naheliegendste Alternative, wenn du auf eine Bauchtasche verzichten möchtest. Es gibt auch sehr kleine Rucksäcke, die kaum grösser als eine Bauchtasche sind und über die Schultern getragen werden können. Rucksäcke eignen sich ebenfalls bei sportlichen Aktivitäten.
Handtasche Für manch einen mag eine Bauchtasche nicht elegant sein. Falls du dazu gehörst, empfehlen wir dir auf eine Handtasche umzusteigen. Handtaschen findest du in allen möglichen Designs und Grössen. Eine Handtasche kann eine Alternative für ein Alltags-Bauchtasche sein. Beim Sport oder auf Reisen empfehlen wir dir lieber einen Rucksack oder Laufgürtel.
Geldbörse / Handyhülle Wenn du sowieso nur Geld und Handy verstauen möchtest, ist eine Geldbörse die perfekte Option. Mittlerweile gibt es Geldbörsen, bei denen eine Handyhülle integriert ist oder resp. eine Handyhülle mit integrierten Fächern für Kreditkarten. Somit hast du alles dabei, was du für deine Reise brauchst. Für Schlüssel oder Trinkflaschen eignet sich diese Variante jedoch nicht.
Laufgürtel Falls du nicht viel Stauraum brauchst, eignet sich für dich ein Laufgürtel. Diese werden um die Hüfte getragen und du kannst den ganzen Gürtel als Fach benutzen. Laufgürtel sitzen gut, sodass du damit mühelos auch Sport treiben kannst.

Wie pflege ich eine Bauchtasche?

Für die Pflege deiner Bauchtasche brauchst du nicht viel Aufwand. Viele Taschen aus Nylon oder Polyester kannst du in die Waschmaschine tun. Falls es sich um kleine Flecken handelt, kannst du sie mit einem Tuch und ein wenig Wasser und Seife behandeln.

Bauchtaschen aus Leder solltest du mit einem speziellen Pflegemittel resp. Wachs pflegen. Leder kann brüchig werden, deswegen musst du das Material nähren. Lass bei Leder-Bauchtaschen die Finger von aggressiven Reinigungsmitteln.

Kann ich eine Bauchtasche selber machen?

Um dein Portemonnaie zu schonen, kannst du deine Bauchtasche auch selber nähen. Solltest du zu Hause eine Nähmaschine haben, geht das ganz einfach. Im Internet findest du ganze Schnittmuster, die du nur noch ausdrucken musst. Das Material, das Muster und die Form kannst du selbst bestimmen. Jetzt brauchst du bloss noch eine alte Schnalle, die du am Gürtel befestigen musst und schon ist deine eigene Bauchtasche fertig.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://blog.bernina.com/de/2018/10/kostenlosen-anleitung-bauchtasche-huefttasche-umhaengetasche-kleine-handtasche/

[2] https://www.familien-magazin.com/ratgeber-laufen-das-richtige-zubehoer-zum-joggen/

[3] https://www.glamour.de/mode/modetrends/bauchtaschen-trend

Bildquelle: Grechaniuk/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte