Zuletzt aktualisiert: 19. November 2022

Unsere Vorgehensweise

24Analysierte Produkte

41Stunden investiert

22Studien recherchiert

205Kommentare gesammelt

Ein Barschköder ist eine Art künstlicher Köder, der das Aussehen, den Geruch und die Bewegung von lebender Beute imitiert. Barschköder werden normalerweise aus Weichplastik oder Holz hergestellt. Sie können auf viele verschiedene Arten gefischt werden, z. B. beim Jiggen, Schleppangeln und Werfen, aber am effektivsten sind sie, wenn sie mit leichter Schnur und kleinen Haken (Größe 6 bis 10) verwendet werden.




Barschköder Test: Favoriten der Redaktion & Vergleichbare Produkte

Paradox Fishing Barschköder

Der Spinnerbait ist ein kompakter, leichter Fischfinder, der sich ideal zum Angeln in einem Gewässer eignet. Das naturgetreue Design lässt selbst die misstrauischsten Fische schwach werden und ist ein Geheimtipp, vor allem für kapitale Fänge. Das rotierende Spinnerblatt des Jig-Spinners sorgt für richtige Druckwellen und macht jeden Raubfisch neugierig. Die praktische Box sorgt für Ordnung und den sicheren Transport des Jig-Spinners zum Wasser.

Paradox Fishing Barschköder

Der Jig-Spinner ist eine tolle Methode, um Raubfische anzulocken. Das rotierende Blatt erzeugt Druckwellen, die die Fische neugierig machen und sie zum Anschlagen bewegen. Die kompakte Form des Spinnerbaits ermöglicht lange Würfe und ist ideal zum Angeln in einem Gewässer. Die bunte Farbmischung macht den Köder für die Fische unwiderstehlich. Die praktische Box sorgt für Ordnung und einen sicheren Transport der Bleikopf-Spinner zum Wasser.

Zite Barschköder

Dies ist das perfekte Set für alle, die gerne auf Forellen angeln. Dieses Set besteht aus 12 verschiedenen Forellenlöffeln in unterschiedlichen Farben und Formen. Die Haken sind scharf und einzeln und machen es dir leicht, deine Beute zu fangen. Die Köder sind 2,5-3 cm lang und bestehen aus Metall, sodass sie das Licht unter Wasser gut reflektieren. Zu diesem Set gehört auch eine Angelbox mit den Maßen 11×8,5x2cm, in der du deine Köder gut aufbewahren und leicht zu deinem nächsten Angelplatz transportieren kannst.

Zite Barschköder

Die Angler des Zite Fishing Teams haben sich auch bei diesem Set wieder viel Mühe gegeben, um so viel wie möglich unterwegs sein zu können. Sonne, Wolken, klares oder trübes Wasser. Barsch-, Zander- & Hechtköder: Dank der unterschiedlichen Größen der Chatter-Jigköpfe können diese künstlichen Köder gleichermaßen auf alle 3 Zielfische gespinnt werden. 6, 10 und 16 Gramm sind im Lieferumfang enthalten. Starke Vibrationsattraktion: Das vorgelagerte Blatt sorgt dafür, dass diese Jigköder unter Wasser viel Lärm machen und selbst die verführerischsten Raubfische anlocken. Scharfer Einzelhaken – trailer-tauglich: Wie Spinner-Köder können diese Angel-Coder auch mit einem No-Action-Shad, Twister etc. als Trailer gefischt werden. Karabinerhaken für einfaches Anhaken: Die künstlichen Coder können beim Spinnfischen einfach in den montierten Karabinerhaken am Coder eingehakt werden. Alternativ können sie auch durch einen Sprengring ersetzt werden.

Balzer Barschköder

Die Spinnrute von Balzer zum Gummifischangeln ist perfekt zum Barschangeln geeignet. Dank der langen, 2-teiligen Konstruktion lässt sie sich leicht transportieren, und die Titanium-Sic-Ringung sorgt für geschmeidiges Werfen und Einholen. Der IM-10 Kohlefaserblank ist extrem stark und sensibel, während der Fuji-Rollenhalter für einen sanften Widerstand und ein einfaches Schnurmanagement sorgt.

Njord Kalastus Barschköder

Dieses Gummiwurmset ist perfekt für Angelanfänger und fortgeschrittene Angler gleichermaßen. Das Set enthält 2x runde Jigköpfe und 2x Stand-Up-Köpfe, damit du sofort mit dem Angeln beginnen kannst. Die Gummiwürmer sind perfekt für kleinere Raubfische wie Dorsch, Forelle, Barsch und viele mehr. Dieses komplette Set mit Angelhaken ist auch als Forellenköder-Starterset oder Barschköder-Set bekannt. Es ist ein tolles Geschenk für Angler, die gerne in Teichen, Bächen, Flüssen und Seen fischen.

Zite Barschköder

Die Pure Pressure Angelrute ist perfekt für alle, die beim Angeln Aufmerksamkeit erregen wollen. Das rotierende Spinnerblatt und die Unterwasserform fallen garantiert auf, und die kompakte Form des Jigs ermöglicht es, ein weites Netz auszuwerfen. Mit der mitgelieferten Tacklebox kannst du deine Köder organisiert aufbewahren und hast immer die richtige Farbe für jede Situation zur Hand. Diese Köder sind echte Fangmaschinen, und mit den UV-aktiven Farben bist du der Konkurrenz immer einen Fisch voraus.

Combatshad Barschköder

Dieser Gummifisch mit Knoblauchgeschmack ist perfekt, um deinen eigenen synthetischen Köder herzustellen. Die extrem einprägsame Gummifischform ist sehr schön und fängig und macht ihn zur Offset-Tasche für Texas und Carolina Rig.

Savage Gear Barschköder

Dieses Spinner-Set ist perfekt für das Raubfischangeln. Es enthält 36 Teile, bestehend aus 30 Gummifischen in 5 verschiedenen Farben, 6 Jigköpfen und einer Plastikbox. Die Gummifische sind 7,5 cm, 9 cm und 10,5 cm lang und die Jigköpfe sind 1-5g und 2/0-7g. Dieses Set ist perfekt zum Fangen von Raubfischen wie Hecht, Barsch, Zander und Forelle.

Jackson Barschköder

Wenn du auf der Suche nach einem professionellen Barsch-Angelset bist, ist dies das Richtige für dich. Es kommt mit 26 verschiedenen Gummifischen in verschiedenen Längen, Farben und Modellen. Die Dorsche haben eine Länge von 6-10 Zentimetern. Diese konservierten Gummifische sind beliebt für ihre hohe Fangkraft auf Barsch. Das Set enthält nur hochwertige Jackson Coder – keine billigen No-Name-Produkte.

Barschköder: Weitere ausgewählte Produkte in der Übersicht

Barschköder: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Barschködern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele Arten von Barschködern. Die häufigste Art ist eine lebende Elritze, aber es gibt auch Kunstköder, die verwendet werden können. Manche Leute fangen Barsche auch mit Nachtspulwürmern oder Würmern und haben damit großen Erfolg.

Der beste Barschköder ist einer, den die Fische fressen. Einige der beliebtesten Köder sind Würmer, Elritzen und Blutegel. Wenn du aber ein Lieblingsfutter hast oder etwas anderes, das dir gut schmeckt, dann benutze es.

Wer sollte einen Barschköder verwenden?

Barschköder sind am besten für diejenigen geeignet, die viele Barsche fangen wollen. Er eignet sich auch für alle, die größere Fische in ihrem See oder Teich fangen wollen, denn er kann sowohl in kleinen als auch in großen Gewässern eingesetzt werden.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Barschköder kaufen?

Die wichtigsten Kriterien sind die Größe und das Gewicht des Köders. Du solltest einen Barschköder kaufen, der nicht mehr als 1/3 deiner Schnurstärke oder etwa 2 bis 4 Zoll lang ist, je nachdem, mit welchem Pfund du fischen willst. Wenn du z. B. mit 10 Pfund Testleine fischen willst, solltest du nach Ködern mit einer Länge von 3 bis 6 Zoll (oder weniger) suchen. Wenn du mit 20 Pfund fischst, solltest du eine Länge von 6-12 Zoll wählen und so weiter.

Das erste, worauf du achten musst, ist die Größe des Barschköders. Davon hängt ab, wie groß deine Fische werden können. Wenn er zu klein ist, hat es keinen Sinn, ihn überhaupt einzusetzen. Außerdem solltest du auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Gewicht und Auftrieb achten, damit der Köder beim Auswerfen nicht sofort untergeht oder an der Oberfläche schwimmt, anstatt dort zu versinken, wo sich die leckeren kleinen Fische verstecken.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Barschköders?

Vorteile

Barschköder eignen sich hervorragend zum Angeln im flachen Wasser. Mit ihnen kannst du in der Nähe von Krautbetten, Felsen und anderen Strukturen fischen, wo sich Barsche gerne aufhalten. Das Beste daran ist, dass du dir keine Sorgen machen musst, dass der Köder an irgendetwas hängen bleibt, weil er schwimmt.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Barschköders ist, dass er schwieriger zu handhaben ist als andere Köder. Barsche sind sehr wählerisch, was die Größe und Form ihres Futters angeht, also musst du bei der Auswahl deines Hakenköders vorsichtig sein. Wenn du ihn nicht richtig wählst, nehmen sie den Köder nicht an. Ein weiterer Nachteil ist, dass diese Art von Köder wahrscheinlich nicht funktioniert, wenn keine (oder nur wenige) Barsche in der Nähe sind – es sei denn, es gibt einen anderen Fisch im See oder Fluss, der diese Köder frisst.

Kaufberatung: Was du zum Thema Barschköder wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Paradox Fishing
  • Paradox Fishing
  • Zite

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Barschköder-Produkt in unserem Test kostet rund 6 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 20 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Barschköder-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Paradox Fishing, welches bis heute insgesamt 370-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Paradox Fishing mit derzeit 4.6/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte