Bandschlinge
Veröffentlicht: 27. Februar 2021

Was ist eine Bandschlinge überhaupt und wofür wird diese verwendet? Diese grundlegenden Fragen beantworten wir im Folgenden. Worauf du genau achten musst und inwiefern eine Bandschlinge für dich geeignet ist, erläutern wir.

Denn um eine Bandschlinge nutzen zu können musst du kein Bergsteiger oder Kletterer sein. Sie können oft zur Montage oder Fixierung von verschiedenen Gegenständen genutzt werden. Welche Möglichkeiten es genau gibt, verraten wir dir hier.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bei der Bandschlinge handelt es sich um einen Ausrüstungsgegenstand, der vielseitige Einsatzgebiete hat. Primär wird diese beim Klettern verwendet, um sich abzusichern. Aber auch andere Einsatzgebiete sind damit möglich.
  • Du musst auf verschiedene Kriterien achten, wenn es um Bandschlingen geht. Neben dem erforderlichen Einsatzgebiet, musst du auf die Länge sowie die Traglast achten.
  • Die Bandschlinge kann auf verschiedene Weisen befestigt werden. Hierfür benötigst du zuerst einen Karabiner und danach setzt du dich mit den verschiedenen Knoten auseinander.

Die Verwendung einer Bandschlinge: Was du wissen solltest

Eine Bandschlinge kann auf verschiedene Weisen verwendet werden. Dabei wird je nach Art der Bandschlinge anders mit dieser umgegangen. Alles rund um die Bandschlinge beantworten wir jetzt.

Was ist eine Bandschlinge?

Eine Bandschlinge ist ein Ausrüstungsgegenstand, der in vielerlei Hinsichten eingesetzt werden kann. Es handelt sich dabei grundsätzlich um eine normale Schlinge. Diese Bandschlinge besteht aus verschiedenen, speziellen Materialien, die wir später erläutern werden.

Generell sind die Schlingen sehr stabil. Zudem darf ein Seil nur als Bandschlinge bezeichnet werden, wenn es bestimmte Normen erfüllt. Damit wird die Qualität sichergestellt.

Es ist nicht von Vorteil, sich willkürlich eine Bandschlinge auszuwählen. Hierfür muss auf verschiedene Kriterien geachtet werden, die wir wie Folgt zusammengefasst haben:

  • Einsatzort
  • Tragkraft
  • Länge

Es ist schwierig zu sagen, wofür genau die Bandschlinge verwendet werden soll. Das liegt daran, dass sie mehrere Einsatzmöglichkeiten bietet. Der Hauptnutzen ist die Befestigung von Kletterern. Vor allem Bergsteigerer greifen immer öfter auf die Kletterhilfe zurück. Dabei wird sie hauptsächlich dazu genutzt, sich selber abzusichern.

Bandschlinge

Eine Bandschlinge kann beim Klettern genutzt werden. Meist kommt sie beim Outdoor-Klettern zum Einsatz und weniger in einer Halle. (Bildquelle: Andrew Ly / Unsplash)

Dies ist natürlich auch beim normalen Klettern in einer Halle möglich. Der Fokus liegt jedoch hauptsächlich beim Outdoor Bereich. Hierfür benötigst du generell passende Outdoor Ausrüstung.

Zusätzlich ist das Absichern während des Kletterns mit einer Bandschlinge ebenfalls möglich. Durch den Einsatz eines Karabiners sind den Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Auf weitere Einsatzmöglichkeiten werden wir nachfolgend eingehen.

Welche Arten von Bandschlingen gibt es?

Je nach Einsatzort ändert sich die Art der Bandschlinge. Um einen Überblick darüber zu erhalten, haben wir die wichtigen Einsatzorte aufgeteilt und wie Folgt aufgelistet:

  • Feuerwehr
  • Hängematten-Montierung
  • Geocaching
  • Klettern
  • Industrie

Innerhalb der Feuerwehr wird oft Gebrauch von Bandschlingen gemacht. Diese werden also innerhalb des Berufes genutzt. Insbesondere bei der Rettung kommen sie zum Einsatz. In diesem Zusammenhang wird oft von Rettungsschlingen gesprochen.

Wer seine Hängematte im Garten oder auf dem Balkon montieren will, der kann ebenfalls Bandschlingen verwenden. Hierfür muss nur darauf geachtet werden, ob gegebenenfalls ein Karabiner notwendig ist. Gleichzeitig muss bei dieser Art von Bandschlinge nicht auf weitere Kriterien geachtet werden.

Im Bereich des Geocaching gibt es zwei Möglichkeiten für Bandschlingen. Entweder das Seil wird an Bäumen befestigt. Oder Leute, die Geocaching betreiben, sichern sich beim Klettern mit der Bandschlinge ab.

Bandschlinge

Eine Bandschlinge kann verwendet werden, um sich beim Geocaching im Wald abzusichern. Dafür ist eine besonders lange Bandschlinge geeignet. (Bildquelle: Jon Flobrant/ Unsplash)

Passenderweise wird, wie bereits angesprochen, die Bandschlinge generell beim Klettern verwendet. Dadurch sichert sich der Bergsteiger oder der Kletterer ab. Eine weitere Art von Bandschlinge findest du in der Industrie. Hierbei verwenden professionelle Industriekletterer das spezielle Seil. Dieses dient ebenfalls zur eigenen Absicherung.

Welche Länge gibt es bei Bandschlingen?

Die Länge ist eines der aussagekräftigsten Kriterien, wenn es um die Auswahl der geeigneten Bandschlinge geht. Kürzere Bandschlingen sind eher für Befestigungen geeignet. Darunter zählen die Montierung einer Hängematte, aber auch Befestigungen an anderen Gegenständen. Hierunter können zum Beispiel Bäume gezählt werden.

Längere Bandschlingen eignen sich eher zur Selbstsicherung. Aber auch die Anbringung von Fixpunkten kann mit diesen Arten erzielt werden. Dir sollte vorher bewusst sein, welche Länge du für welchen Einsatzort benötigst.

Länge Einsatzort
30 cm Eher nicht zur Selbstsicherung,Befestigungen
60 cm Selbstsicherung möglich,Montierung Hängematte
120 cm Selbstsicherung möglich,vor allem für Geocaching geeignet
180 cm Fixpunkte anbringen

Welche Tragkraft gibt es bei Bandschlingen?

Nachdem du dir über den Einsatzort sowie die Länge im klaren geworden bist, kommt es nun zum dritten Kriterium. Die Tragkraft gibt Auskunft darüber, welche Last die Bandschlinge standhalten kann. Dementsprechend ist dies eine wichtige Information, die berücksichtigt werden muss. Es gibt folgende Tragkräfte:

  • bis zu 500 kg
  • 3 t
  • 4 t
  • 5t

Wenn du eine Bandschlinge zur Selbstsicherung benötigst, brauchst du sicherlich eine andere Tragkraft, als wenn du eine Hängematte montierst. Bei der Montierung einer Hängematte ist die Tragkraft definitiv ein wichtiger Indikator. Jedoch reichen hierfür meist 500 kg vollkommen aus.

Die Tragkraft gleicht nicht dem eigenen Körpergewicht.

Wenn du die Bandschlinge zur Selbstsicherung nutzt, dann achte unbedingt auf die Tragkräfte. Dafür musst du berücksichtigen, wie lang deine Schlinge ist und wie weit du beim Klettern fallen kannst. Die Tragkraft wird nämlich oft unterschätzt. Nur weil ein Mensch alleine 80 kg wiegt, bedeutet das nicht, dass die Tragkraft von 100 kg ausreichen würde.

Das Gewicht bei einem kurzfristigen freien Fall verhält sich nämlich ganz anders. Generell solltest du demnach lieber eine höhere Tragkraft verwenden, als eine zu niedrige. Falls du eine Bandschlinge besitzt, bei der du die Tragkraft nicht kennst, verwende sie im Zweifel nicht.

Wie befestige ich die Bandschlinge?

Nachdem du nun die grundlegenden Eigenschaften einer Bandschlinge kennst, gehen wir darauf ein, wie diese überhaupt befestigt wird. Hierfür gibt es grob gesagt zwei Aspekte, die wie Folgt lauten:

  1. Bandschlinge mit Karabiner befestigen
  2. Den Karabiner mit Knoten befestigen

Der Karabiner ist dazu da, um dich beim Klettern abzusichern.

Generell zählt der Karabiner zur Ausrüstung beim Klettern. Die Befestigung einer Bandschlinge mit Karabiner ist relativ leicht. Dafür wird der Karabiner einfach in die Bandschlinge eingehängt. Je nachdem, wo er befestigt werden soll, erfolgt er die problemlose Befestigung.

Meist besteht das Material aus Aluminium. Anderes Material wird nicht benutzt. Der Karabiner muss nicht nur leicht zu bedienen sein, sondern auch Sicherheit bieten. Denn wenn der Karabiner nicht richtig sitzt, dann nützt die beste Bandschlinge nichts.

Wir können jedoch Entwarnung geben. Die allermeisten Karabiner erfüllen die wichtigen Sicherheitsvoraussetzungen. Normalerweise musst du dich nur in der Art des Verschlusses entscheiden. Ein Automatik-Verschluss, der sich schnell schließen lässt, wird oft angeboten. Daneben gibt es Verschlüsse, die manuell zugeschraubt werden müssen.

Der Karabiner muss noch mit einem Knoten befestigt werden. Beim sogenannten Bandschlingenknoten gibt es einige Möglichkeiten. Wir haben hier die Knoten aufgelistet:

Knoten Eigenschaften
Ankerstichknoten leicht zu knoten, leicht zu öffnen, für Befestigungen geeignet
Doppelter Ankerstichknoten relativ leicht zu knoten, für mehr Belastung geeignet
Sackstichknoten etwas schwieriger zu knoten, für Selbstsicherung geeignet
Doppelter Bulinknoten komplizierter zu knoten, für sehr hohe Traglast geeignet

Der Ankerstich wird oft als einfacher Knoten bezeichnet. Gleichzeitig lässt er sich sehr leicht öffnen, weswegen er nicht für die Selbstsicherung beim Klettern geeignet ist. Hierfür sollte eher ein Sackstichknoten oder ein doppelter Bulinknoten verwendet werden. Zur Befestigung passt er eher.

Aus welchem Material sollte meine Bandschlinge sein?

Bandschlingen unterscheiden sich zusätzlich in ihrem Material. Hierfür gibt es meist zwei Alternativen, aus denen die Schlingen bestehen können:

  • Dyneema
  • Polyamid

Bandschlingen aus Dyneema erkennt man an ihrer dünnen Breite und der markanten Farbe. Denn dieser Stoff lässt sich nicht einfärben, sodass sie normalerweise weiß bleiben. Dass dieses Material eine dünne Bandschlinge zur Folge hat, bedeutet jedoch nichts Schlimmes. Sie können genauso stabil sein, wie Bandschlingen aus Polyamid. Dabei muss jedoch beachtet werden, dass sie eine glatte Oberfläche besitzen. Damit können Knoten nicht sehr gut halten.

Bandschlingen aus Polyamid sind eigentlich nur Bandschlingen aus Nylon. Sie werden daran erkannt, dass sie meist dick sind und keine glatte Oberfläche besitzen. Deswegen kann man bei diesen Bandschlingen gut Knoten binden.

Fazit

Es ist nicht wahr, dass eine Bandschlinge nur zum Klettern benutzt wird. Auch die Feuerwehr sowie die Industrie nutzen diese besondere Form des Seils. Weiterhin werden Bandschlingen von vielen in ihrer Freizeit genutzt. Um dafür das richtige Modell auszuwählen, haben wir drei wichtige Kriterien genannt und diese erläutert. Achte bei deiner Wahl außerdem auf das verwendete Material.

Und bevor du die Bandschlinge nutzt, solltest du dir sicher sein, wie du diese befestigen kannst. Dies ist nämlich mit verschiedenen Knotenarten möglich, die nicht einmal kompliziert sind.

Der Nutzen eines Karabiners ist ebenfalls möglich. Insgesamt benötigt die Suche nach einer passenden Bandschlinge eine gewisse Zeit sowie Sorgfalt. Wenn du die wichtigsten Kriterien verinnerlicht hast, wird dies kein Problem mehr darstellen.

Bildquelle:Toomas Tartes/ Unsplash

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte