Alpina Skihelm
Zuletzt aktualisiert: 2. Januar 2020

Unsere Vorgehensweise

9Analysierte Produkte

44Stunden investiert

23Studien recherchiert

111Kommentare gesammelt

Mit einem Skihelm von Alpina bist du auf der sicheren Seite und schützt deinen Kopf vor Verletzungen. Zusätzlich werden Ohren und Kopf bei kalten oder windigem Wetter warm gehalten, während du bei milderen Temperaturen durch kühlende Belüftungssysteme nicht ins Schwitzen kommst.

Alle Alpina Skihelme sind aufgrund innovativer Herstellungsverfahren sehr robust und sicher und bieten maximalen Schutz auf der Piste. Durch ein Drehrad sind sie manuell größenverstellbar und passen sich an der Kopfform des Träger optimal an. Für bessere Belüftung sorgt ein ausgeklügeltes System an Lüftungschlitzen, das bei manchen Modellen sogar geöffnet und geschlossen werden kann. Tragekomfort wird durch das Innenfutter geboten, das atmungsaktiv und weich ist.

Willkommen bei unserem Alpina Skihelm Test 2020! Wir haben dir Hintergrundinformationen zusammengestellt um dir die Entscheidung welcher Skihelm von Alpina der Beste für dich ist zu erleichtern.

Inhaltsverzeichnis



Das Wichtigste in Kürze

  • Skihelme von Alpina erfüllen nicht nur die europäische Sicherheitsnorm EN 1077 für Skihelme, sondern übertreffen sie auch. Durch das Tragen eines Alpina Skihelms reduzierst du das Risiko einer schwerwiegenden Kopfverletzung
  • Generell treffen wir eine Auswahl nach Art der Herstellungstechnologie, also In-Mold-, Hardshell- und Hybridtechnolgie. Skihelme mit Visieren sind besonders für Brillenträger eine gute Wahl
  • Alpina Skihelme verfügen über ein tolles Belüftungssystem und können durch das innovative Run-System mit Hilfe eines Drehrads an die Kopfgröße angepasst werden

Alpina Skihelm Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Alpina Skihelm mit In Mold-Technologie

Der Alpina BIOM Skihelm wurde mit der Inmold-Technologie gefertigt und kann durch das Run-System auf die perfekte Größe eingestellt werden. Das innovative Belüftungssystem verhindert einen Hitzestau und bietet bei milden Temperaturen wohltuende Kühlung. Die Außenschale besteht aus robusten und strapazierfähigen Polycarbonat und die Innenschale aus sturzfesten Hi-EPS Material.

Der Alpina BIOM Skihelm überzeugt Kunden durch seine angenehme Passform und die Möglichkeit größenverstellbar zu sein. Er ist funktional, hochwertig und verfügt über ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Das Innenfutter kann gewaschen werden und besteht aus atmungsaktiven Materialien.

Der beste und günstigste Unisex-Skihelm vom Alpina

Der ALPINA GRAP 2.0 Skihelm ist der meistverkaufteste Skihelm von Alpina, denn er ist stylisch, komfortabel und größenverstellbar. Er kann durch das Run System flexibel über ein Drehrad an die Köpfgröße angepasst werden. Abgeflachte Lüftungsöffnungen sorgen für ein angenehmes Klima im Inneren des Helmes. Durch seine Inmold Bauweise kann er beim Sturz besonders gut vor Kopfverletzungen schützen.

Kunden loben die Optik, Haptik und Funktionalität des Skihelms. Der Verschluss lässt sich auch mit kalten Händen sehr leicht öffnen. Das Innenfutter kann herausgenommen und gewaschen werden. Er ist sehr angenehm zu tragen und passt gut zum Rest des Helms. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt beim Grap 2.0. Er ist in 7 Farben erhältlich und sowohl für Männer, Frauen als auch Jugendliche in passender Größe erhältlich.

Der beste Alpina Skihelm  mit Visier für Kinder

Der ALPINA Carat Le Visor Skihelm bringt besonders für Kinder viele Vorteile, weil keine Skibrille mehr verrutschen oder zwicken kann. Er ist sehr leicht zu bedienen und bietet ein Maximum an Schutz und Komfort. Der Helm besteht aus einer festen Polycarbonatschale und einer Innenschale aus Hi-EPS und ist dadurch sehr bruchsicher. Durch ein Drehrad kann der Helm an die Größe des Kopfes angepasst werden und zusätzlich bekommt der Skihelm noch Halt durch ein gepolstertes Kinnband.

Kunden sind überzeugt, dass der Skihelm viel Sicherheit und Komfort bietet. Besonders für Kinder mit Brillen ist der Carat Le Visor eine sehr gute Option. Durch kleine Belüftungsöffnungen in der Helmschale werden Brille und Helm optimal klimatisiert. Das herausnehmbare Innenfutter und der Nackenwärmer aus Micro Fleece wärmt im Winter und kann bei milderen Temperaturen herausgenommen werden.

Der beste Alpina Hardshell Skihelm mit selbsttönenden Visier für Erwachsene

Der ALPINA Jump 2.0 Qvmm Skihelm besitzt ein Highend-Visier, das dank der QuattroVarioflex Scheiben selbsttönend ist und vor UV-Strahlung schützt. Durch die photochromen Scheiben behältst du bei jeder Wetterlage den Durchblick: Reflexionen und Blendungen werden minimiert, während Kontraste verstärkt werden.

Seine schlagfeste ABS-Außenschale und das dämpfende Hi-EPS sorgen für maximale Sicherheit, während ein einstellbares Belüftungssystem ein angenehmes Klima im Inneren des Helms erzeugt.

Der Jump 2.0 Qvmm gehört zu den Premiumhelmen von Alpina, weil ihm kein Feature fehlt, welches den Skitag perfekt machen kann. Ein tolles Design, hochwertige Verarbeitung und Ausstattung sowie eine perfekte Passform sorgen bei Kunden für positive Bewertungen.

Das Visier ist sehr gut verarbeitet und durch seine selbsttönende Eigenschaft sehr praktisch. Besonders für Brillenträger ist der Skihelm ideal, weil die Sehbrille Platz findet und nicht so leicht beschlägt wie bei einer Skibrille.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Skihelm von Alpina kaufst

Bevor du dich für einen Skihelm von Alpina entscheidest, haben wir dir einige Informationen zusammengestellt, die in den nachfolgenden Absätzen zusammengefasst sind.

Was unterscheidet einen Alpina Skihelm von anderen Herstellern?

Ein Skihelm von Alpina ist technologisch auf dem neuesten Stand ohne dabei Kompromisse in Sachen Design und oder Komfort einzugehen.

Alle Alpina Helme erfüllen die Qualitätsnorm EN 1077 nicht nur, sondern können sie auch in Sachen Sicherheit, Ergonomie und Tragekomfort übertreffen.

Fortschrittliche Technologien sorgen für höchste Sicherheit beim Skifahren, egal für welchen Einsatzort, ob Freeride oder Pistenspaß, du kannst dich mit deinem Skihelm geschützt fühlen.

Tragekomfort, bei milden sowie bei kühlen Temperaturen, kann durch integrierte Belüftungssysteme geboten werden.

Alpina Skihelm-1

Skihelme reduzieren das Risiko eines Schädel-Hirntraumas erheblich. Alpina Skihelme schützen, sind komfortabel und stylish
(Bildquelle: Josef Pichler/pixabay)

Die ideale Passform des Skihelmes ist besonders wichtig, damit die Freude am Skifahren nicht getrübt wird und dein Helm in jeder Situation sicher sitzt. Ergonomische Lösungen und Befestigungssysteme, die auch im Falle eines Sturzes den Helm halten können, tragen zur hohen Qualität von Alpina Skihelmen bei.

Mit einem Alpina Skihelm mit Visier wirst du den Durchblick beim Skifahren oder Snowboarden bestimmt nicht verlieren und schützt deine Augen dank hochwertigen Technologien vor Wind und UV-Strahlung.

Was kostet ein Alpina Skihelm?

Trotz der hochwertigen Qualität von Alpina Skihelmen, die sich besonders durch die Anwendung fortschrittlicher Technologien im Ernstfall bewähren, verfügen sie im Vergleich zu anderen Herstellern über ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Die Höhe deines Budgets sollte sich danach richten wie oft pro Saison du die Pisten mit deinem Skihelm (un)sicher machen möchtest. Wenn du nur gelegentlich ein paar Schwünge wagst, dann ist ein Helm im unteren bis mittleren Preissegment sicher mehr als ausreichend.

Im Schnitt kostet ein Alpina Helm für Erwachsene um die 100 Euro, beispielsweise kostet der Bestseller von Alpina Grap 2.0 LE, der bereits über eine Million verkauft worden ist, um die 120 Euro. Kinderhelme kosten durchschnittlich um die 60 Euro. Da sie über ein hinten angebrachtes Drehrad größenverstellbar sind, können sie sozusagen mit ihrem Kind einige Zeit lang mitwachsen.

Skihelme mit Visier sind auf den ersten Blick teurer als Skihelme ohne Visier, aber du sparst dir gleich mal Geld, weil du keine Skibrille mehr benötigst.

Eine Skibrille von Alpina kann je nach Technologie zwischen 40-250 Euro kosten. Auch Brillenträger werden die Vorzüge eines Visiers sicher zu schätzen wissen, da Kontaktlinsen tragen beim Skifahren damit der Vergangenheit angehören kann.

Skihelm Preisspanne
Skihelm für Erwachsene 60-240 Euro
Skihelm mit Visier 90 -300 Euro
Skihelm ohne Visier 70-150 Euro
Skihelm für Kinder und Jugendliche 35-140 Euro

Wo kann ich  einen Skihelm von Alpina käuflich erwerben?

Skihelme von Alpina gehören in der Wintersaison ins Sortiment der meisten Sportgeschäfte. Wenn du dich vor Ort beraten lassen möchtest, dann kannst du auf der offiziellen Seite von Alpina Sports eine Händlersuche starten, bei der dir alle Sportgeschäfte in deiner Nähe aufgezählt werden, die Produkte von Alpina führen.

Größere Sportgeschäfte die du aufsuchen kannst, um verschiedene Alpina Modelle auszutesten, sind auf alle Fälle Intersport, Hervis und Gigasport, aber auch kleinere Fachhandel, in denen die Beratung oft persönlicher ausfällt, sind sicher im Umkreis deines Wohnortes zu finden.

Der Onlinehandel punktet durch ein sehr gut überschaubares Sortiment, in dem sich Angebote besser finden lassen als in einem Geschäft. Wenn du gerne online bestellst,solltest du dir wirklich Zeit dafür lassen, wenn es um die Passform deines Helmes geht.

Wenn der Helm im Falle eines Sturzes nicht hält, dann erfüllt er einfach nicht seinen Zweck. Bestellen kannst du über Online-Shops wie amazon, idealo, ebay und Shops mit Fokus auf Wintersportartikel.

Sind Ersatzteile und Zubehör für einen Skihelm von Alpina erhältlich?

Wenn du Ersatzteile benötigst, dann kannst du dich direkt mit dem Unternehmen Alpina Sports in Verbindung setzen und das zu ersetzende Teil bestellen. Du kommst über die Händlersuche auf der offiziellen Webseite zu Fachhändlern, die sich bestens auskennen und dich beraten können.

Welche Alternativen gibt es zu einem Skihelm von  Alpina?

Skihelme von Alpina sind für die Ansprüche von Freeridern und Hobbyskifahrern konzipiert. Sie gehören, so wie die Mehrzahl aller Skihelme, zur Klasse B und sind für Hobby und Urlaubs-Skifahrer ideal.

Sie zeichnet ein oft ausgeklügeltes Belüftungssystem aus, um dem Skifahrer aus Leidenschaft einen maximalen Komfort zu bieten.

Wenn es aber darum geht maximale Sicherheit für Rennfahrer zu gewährleisten, sind Helme der Klasse A gefragt. Im Unterschied zu den Halbschalenhelmen der Klasse B besitzen A-Klasse-Vollschalenhelme keine Lüftungsschlitze und sind an Schläfen sowie Ohren vom Helm vollständig bedeckt.

Diese Konstruktion macht die A-Klasse Helme äußerst sturz-und stoßsicher, aber das geht auf Kosten der Bequemlichkeit, die aber hinter der Sicherheit im Profisport Nachrang haben muss.

Entscheidung: Welche Arten von Alpina Skihelmen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Im Entscheidungsteil sind die verschiedenen Arten von Alpina Skihelmen aufgelistet und die Vor-und Nachteile der jeweiligen Variante aufgezählt, damit du dir einen guten Überblick über das Sortiment schaffen kannst.

  • In-Mold Skihelm
  • Hardshell-Skihelm
  • Hybrid-Skihelm
  • Skihelm mit Visier

Was sind Vor-und Nachteile von einem Alpina In-Mold Skihelm?

Alpina Inmold-Skihelme werden bevorzugt von Hobby-und Urlaubsskifahrern getragen, da sie sehr viele Vorteile vereinen können: sie sind leicht, dünn, preisgünstig und sorgen für optimale Sicherheit.

Alle Skihelme von Alpina, die im Inmold-Verfahren hergestellt werden, erhalten eine harte Außenschale: dabei wird eine Polycarbonatplatte unter starker Hitzeeinwirkung auf die Form des  zukünftigen Skihelmes gedehnt und mit dem Hi-EPS-Körper untrennbar verschmolzen.

Im Falle eines Sturzes halten die Schalen 100% zusammen und können nicht herausfallen. Die Außenschale (auch Ceramic Shell genannt) ist besonders bruch-und kratzfest und schützt verlässlich vor UV-Strahlung.

Die Innenschale besteht bei allen Inmold-Skihelmen von Alpina aus Hi-EPS (einer Art Styropor) das aufgrund seiner mikroskopisch kleinen Luftkammern die Wucht eines Aufpralls optimal abfangen kann. An der Stelle des Aufpralls kann sich Hi-EPS verformen und schützt so den Kopf vor starken Aufschlagkräften.

Da die Schalen miteinander verschweißt werden, haben Alpina Inmold Skihelme den Nachteil, dass sie über weniger aufwendige Belüftungssysteme als Hardshell Skihelme verfügen, dafür sind sie aber sehr sicher und leicht.

Vorteile
  • Optimale Stoßabsorption
  • Leicht
  • Schalen sind miteinander verschmolzen (=unzertrennbar)
Nachteile
  • Schlechteres Belüftungssystem als Hardshell Skihelme
  • Nicht optimal für den Freeride Bereich

Was sind Vor-und Nachteile von einem Alpina Hardshell Skihelm?

Hardshell Skihelme von Alpina bestehen aus einer besonders harten Außenschlale und sind mit einer Hi-EPS Innenschale verklebt, während dazwischen ein raffiniertes Belüftungssystem Platz findet.

Aufgrund der schlagfesten Polycarbonat Außenschale werden Hardshell Skihelme von Alpina bevorzugt für den Freeride-Bereich(oder für rasante Fahrten im Gelände) verwendet, da abseits der Piste Gefahren, wie herausstehende Felsvorsprünge oder andere harten Hindernisse, lauern können.

Alpina Hardshell Skihelme weisen eine sehr gute Dämpfungseigenschaft auf und können aufgrund ihres aufwendigen Belüftungssystems bei kalten als auch bei milderen Temperaturen für ein wohltuendes Klima im Inneren des Skihelmes sorgen.

Im Durchschnitt sind sie um 50 Gramm schwerer als Inmold-Skihelme von Alpina, das klingt sehr wenig, fällt aber an sehr intensiven Skitagen ins Gewicht.

Stöße werden über die gesamte Fläche der Hardshell-Konstruktion absorbiert, während es bei Inmold Skihelmen zu einer punktuellen Belastung des Materials kommt.

Alpina Hardshell Skihelme sind, wie gesagt, ein wenig schwerer als ihre Inmold-Varianten und kosten im Durchschnitt mehr.

Vorteile
  • Sehr gute Stoßabsorption
  • Besonders harte Außenschale
  • Sehr gutes Belüftungssystem
Nachteile
  • Teurer
  • Ein wenig schwerer als Inmold-Skihelme
  • Schalen sind nur miteinander verklebt

Was sind Vor-und Nachteile von einem Alpina Hybrid Skihelm?

Hybrid-Skihelme von Alpina gehören sicherlich zur Premiumklasse der Skihelme, da sie die Vorzüge der Inmold-und Hardshell-Technologie raffiniert miteinander kombinieren.

Sie besitzen eine sehr schlagfeste Hardshell Außenschale, die durch das Inmold-Verfahren mit einer  Hi-EPS Innenschale, verschmolzen wurde.

Dadurch bieten Alpina Hybrid Skihelme maximale Sicherheit und sind besonders leicht. Miteinander verschmolzene Schalen bieten mehr Sicherheit als  verklebte Schalen, weil sie im Fall eines sehr starken Sturzes nicht herausfallen können.

Alpina Hybrid Skihelme sind für jeden Typ von Skifahrer eine sichere Wahl, gehören aber auch zu den teuersten Modellen.

Vorteile
  • Sehr gute Belüftung
  • Optimale Stoßabsorption
  • Leicht
  • Dünn
Nachteile
  • Teuer(ab 200 Euro)

Was sind Vor-und Nachteile von einem Alpina Skihelm mit Visier?

Ein Alpina Skihelm mit Visier kann generell In-Mold, Hardshell oder Hybrid gefertigt worden sein, signifikant ist das Visier, das in den Skihelm integriert wurde und je nach Bedarf hoch-oder runtergeklappt werden kann.

Alpina Skihelme mit Visier sind teurer als Skihelme ohne Visier, dafür brauchst du dir aber keine Skibrille mehr zu besorgen. Besonders Brillenträger greifen gerne zu dieser Variante, weil die eigene Sehbrille hinter dem Visier getragen werden kann.

Damit sind Kontaktlinsen nicht unbedingt notwendig und es gibt keine Druckstellen wie bei der Kombination von Skibrille und optischer Brille.

Weiterer Vorteil eines Visiers ist, dass die Scheiben weniger beschlagen, da der Abstand zur Nase größer ist als bei einer Skibrille. Das Sichtfeld ist ebenfalls weiter, da  die Außenwinkel sehr gut einsehbar sind.

Alpina Visiere sind technologisch sehr hochwertig und verfügen über viele unterschiedliche Funktionen. Es gibt Scheiben, die sich beispielsweise selber tönen können, bestimmte Farbtöne herausfiltern, Wasser abweisen oder besonders gut für nebelige Verhältnisse geeignet sind.

Vorteile
  • Eigene Brille hat Platz
  • Beschlägt nicht so schnell wie eine Skibrille
  • Schnell offen
  • Größeres Blickfeld
Nachteile
  • Markenbindung
  • Ersatzteile teuer

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du einen Skihelm von Alpina vergleichen und bewerten

Skihelme von Alpina gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Wir haben dir die wichtigsten Kriterien auflistet, durch die sich Alpina Skihelme unterscheiden lassen.

Gewicht

Das Gewicht eines Skihelms kommt besonders bei längeren und intensiven Skitagen zum Tragen, weil ein schwerer Skihelm deine Halsmuskulatur unnötig belasten würde.

Ein Alpina Skihelm wiegt im Durchschnitt um die 500 Gramm. Inmold Skihelme gehören zu den leichtesten Varianten, während Hardshell Skihelme um cirka 50 Gramm schwerer sind.

Hybrid-Skihelme sind die absoluten Sieger, denn sie sind leicht und bieten maximale Sicherheit. Der Nachteil der Hybrid Skihelme ist jedoch ihr hoher Preis.

Größe

Um die Größe deines Helmes zu ermitteln, brauchst du ein Maßband mit dem du 1 Zentimeter über der Augenbraue deinen Kopfumfang ablesen kannst. Dann wählst du den Skihelm, der in diese Größenordnung hineinpasst. Solltest du dir nicht sicher sein, dann beginne am besten mit einem größeren Helm und probiere dann solange durch bis er wirklich sitzt.

Wenn du mit dem Kopf wackelst, sollte er sich nicht mehr mit bewegen, aber auch nicht so eng anliegen, dass du schmerzende Druckstellen davon tragen könntest. Hast du einen Skihelm gefunden, der passt, dann trage ihn noch ein paar Minuten, damit du ausschließen kannst, dass er noch irgendwo drücken könnte.

Größentabelle für Erwachsene

Kopfumfang Größe
52,0 – 54,0 cm XS
55 – 56 cm S
57 -58 cm M
59 -60 cm L
60-62 cm XL
62 – 64 cm L

Solltest du einen Skihelm für ein Kind suchen, dann gehst du genauso vor wie bei Skihelmen für Erwachsene: Kopfumfang messen und abgleichen in welche Größenkategorie der Helm fällt.

Besonders bei Kinderhelmen hat sich das Run- System besonders bewährt, da die Größe so individuell an das Kind und sein Wachstum angepasst werden kann.

Größentabelle für Kinder

Kopfumfang von Kindern Alter
46-48 0,5-2 Jahre
48-51 2-4Jahre
52-55 5-6 Jahre
55-57 6-14 Jahre
59-62 über 14 Jahre

Größenanpassungssystem

Um Skihelme noch besser an die individuelle Form und Größe eines jeden Skifahrers anzupassen, hat Alpina Sport ein leicht bedienbares System entwickelt mit dem du über ein Drehrad Feinheiten einstellen kannst.

Alle Skihelme von Alpina sind über ein Drehrad am Hinterkopf größenverstellbar. Es handelt sich um ein leichtgängiges und robustes Verstellrad, das den Helm noch besseren Halt geben kann. Je nach Ausführung unterscheiden sich die Systeme in den Details.

Jeder Alpina Skihelm besitzt ein System, das “Run System”, mit dem sich die Größe und auch teilweise die Form, individuell über ein am Hinterkopf befindliches Drehrad, verstellen lassen.

Eine Weiterentwicklung des bewährten “Run System” stellt das “Run System Ergo Snow” dar. Alpina Skihelme mit diesem System können über ein größeres Drehrad auch mit angezogenen Handschuhen leicht bedient werden.

Je nach Skihelm gibt es kleine Unterschiede in der Ausführung des “Run Systems”:

3D-Fit

In der Höhe verstellt kann der Alpina Helm durch ein “3D Fit System”, das sich in fünffacher Abstufung an die Größe des Kopfes anpassen lässt.

Custom Fit

Ein Skihelm mit “Custom Fit” lässt sich besonders gut auf die Kopfform des Skifahrers einstellen, damit werden Druckstellen vermieden und der Skihelm bleibt den ganzen Tag sicher und sturzfest halten.

Passform

Ist die Größe des Helmes ermittelt, könntest du als nächstes die Passform deines Alpina Skihelmes überprüfen. Es sollten keine Druckstellen vorhanden sein und er sollte auch nicht zu locker auf deinem Kopf sitzen. Schüttelst oder nickst du mit deinem Kopf,  sollte der Helm auch bei offenen Kinnband verlässlich halten.

Das Kinnband dient der zusätzlichen Sicherung des Skihelmes und sollte bei der Auswahl nicht vernachlässigt werden. Ein unkomfortabler Kinnriemern, der nur schwer zu bedienen ist, disqualifiziert sich schon mal.

Das gepolsterte Kinnverschluß-System von Alpina hat sogar einen Namen, nämlich “Ergomatic”, weil er sich den Bedürfnissen des Trägers sehr gut anpassen kann. Du kannst ihn per Knopfdruck leicht öffnen oder straffen. Falls du mal unsanft fallen solltest, bleibt er verlässlich verschlossen.

Belüftungssysteme

Während du an kalten Tagen einem Helm brauchst, der besonders gut isolieren kann, wirst du doch bei milderen Temperaturen sehr über ein Belüftungssystem freuen, durch das Wärme abgeleitet und Frischluft hereingelassen werden kann.

Alpina Skihelme verfügen über zwei Arten von Belüftungsysteme

 “Venting System”

Skihelme, die über ein “Venting System” verfügen, zeichnen sich durch strategisch angebrachte Lüftungsschlitze aus, die für ein angenehmes Klima im Inneren des Helmes sorgen, indem sie einem Hitzestau durch Luftzirkulation entgegenwirken.

Air Stream Control

Bei Skihelme mit “Airstream Control” lassen sich die Luftschlitze händisch öffnen und schließen. Diese Eigenschaft kommt den Skifahrer besonders am wärmeren Tagen zugute, wo ein Luftstrom für angenehme Kühlung sorgen kann, während das Klima im Helm bei allen Wetterlagen gut temperiert bleibt.

Innenausstattung

Ein Innenfutter aus atmungsaktiven Material, das sich abnehmen und waschen lässt, ist in jeden Skihelm von Alpina zu finden. Nach einer intensiven Skisaison kannst du die gesamte Innenausstattung abnehmen und mit Seife oder Waschmittel per Handwäsche reinigen.

Die gepolsterten Ohrpads sorgen bei niedrigen Temperaturen für warme Ohren und wenn es mal wärmer werden sollte, sind sie leicht abnehmbar und ebenfalls waschbar.

Art des Visiers

Wer sich für einen Skihelm mit Visier interessiert, kann bei Alpina Sport zwischen mehreren Ausführungen, die sich nach Filterstufen (Sonnenschutz S0-S4) unterscheiden, wählen.

Solltest du besonders bei sonnigen Verhältnissen die Piste aufsuchen, empfiehlt sich ein hoher Sonnenschutzfaktor (S4). Innovative Scheiben-Technologien sorgen für einen tollen Durchblick, auch wenn die Sicht mal schwierig sein sollte.

Visier-Technologie Was kann sie?
Quattroflex Quattroflex – Scheiben sind speziell eingefärbt, um den blauen Anteil des Lichts zu reduzieren. Kontraste und Konturen im Schnee werden so, auch bei schlechten Bedingungen, besser erkannt. Zusätzlich kann eine an die Scheibe angebrachte Polarisationsfolie störende Reflexionen heraus filtern
Varioflex Ist eine photochrome Scheibentechnologie, die sich je nach Wetterlage selber tönen kann. Bei Sonnenschein verwandeln sich Varioflex-Scheiben in “Sonnenbrillen” und bei dunkleren Lichtverhältnissen werden die Scheiben in Sekundenschnelle wieder hell 
Hicon Hicon-Scheiben sind orange getönt, wodurch Kontraste besser wahrgenommen werden können
Mirror und Multi Mirror Mirror bezeichnet eine Scheibe, die gegen Infrarotlicht und Blendungen effektiv schützt. Mirror- Scheiben bestechen nicht nur durch ihre Funktion, sondern auch Durch ihre trendige Optik. Leider sind sie sehr kratz-empfindlich

Tragen einer Skibrille

Das Band einer Skibrille lässt sich bei den meisten Alpina Skihelmen leicht am hinteren Bereich befestigen, andere Modelle haben Haltenasen, Kunststofflaschen oder Gummibänder mit deren Hilfe eine Skibrille nicht mehr runter rutschen kann.

Alle Halterungssystme für Skibrillen sind durchdacht und sorgen für sicheren Halt deiner Skibrille.

Designs

Bei Alpina Skihelmen gibt es in Sachen Design eine große Bandbreite an Möglichkeiten, denn sie werden in unterschiedlichen Farben und Formen hergestellt. Welches Alpina Design, dir am besten gefällt, hängt von deinem persönlichen Geschmack ab.

Stylische Ohrpads passen zum Design des Helmes und sorgen für einen abgerundeten Look, der sich auf jeder Piste sehen lassen kann.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Alpina Skihelm

Wie lange ist ein Skihelm von Alpina haltbar?

Ein Skihelm von Alpina ist nach dem ersten Gebrauch 3-5 Jahre lang haltbar und sollte danach aus Sicherheitsgründen durch einen Neuen ersetzt werden.

Im Inneren des Helmes kannst du ein Etikett oder eine Datumsuhr finden auf dem das Herstellungsjahr vermerkt ist. Sollte der Skihelm ungenützt unter optimalen Bedingungen (kühl, trocken, lichtgeschützt) gelagert worden sein, ist er maximal 8 Jahre ab Herstellungsdatum zu gebrauchen.

Wer ist der Hersteller von einem Alpina Skihelm?

Alpina Sports wurde 1980 von Werner Grau, Hagen Stockklausner und Rolf Obermeier in Friedberg bei Augsburg gegründet. Zu Beginn wurden überschaubare Kollektionen auf Sportmessen ausgestellt, die sich schon bald durch innovative Idee im Bereich Winter-und Radsport einen Namen machen konnten.

Die Hersteller konnten die Skihelme durch das “Run-System” revolutionieren:  mit Hilfe eines Drehrades kann die Größe sehr einfach verstellt werden.

Das Run-System ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ein großer Vorteil, da es zu mehr Sicherheit und einem besseren Tragekomfort führt.

Was mache ich wenn ein Skihelm von Alpina beschädigt wird?

Wurde der Skihelm beschädigt darf er aus Sicherheitsgründen nicht mehr benützt werden. Falls du gestürzt bist und keinen sichtbaren Schaden erkennst, solltest du laut Anraten des TÜVs ebenfalls den Helm wechseln, da selbst kleinste Risse die Schutzfunktion des Helms mindern.

Um sicher zu gehen, kannst du deinen Skihelm in regelmäßigen Abständen von einem Fachhändler überprüfen lassen.

Wie pflege ich einen Skihelm von Alpina?

Um die Langlebigkeit deines Skihelms zu verbessern, kannst du ihn optimal lagern, indem du ihn an einem kühlen, trockenen und von Licht geschützten Platz aufbewahrst. Zu hohe Temperaturen und eine hohe UV-Strahlung schaden dem Material, deshalb solltest du ihn niemals beim Transport im Auto der Sonne ausgesetzt platzieren.

Fast alle Alpina Skihelme besitzen eine waschbare Innenausstattung, die sich herausnehmen lässt. Das Material wird es dir danken, wenn du es nur von Hand mit einer milden Seife wäscht.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.alpina-sports.com/de/footer/service/haendlersuche/

[2] https://www.bergfex.de/deutschland/

[3] https://www.bergzeit.at/magazin/alpina-jump-jv-vhm-test-skihelm-mit-visier/

Bildquelle: Rido/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Daniel stand schon mit vier auf der Piste und hat seinen ersten Ski-Kurs absolviert. Seitdem hat ihn die Leidenschaft für Wintersport gepackt. Er ist mittlerweile selbst Skilehrer und Touren-Guide für Ski-Touren.