Alpenüberquerung Tegernsee
Veröffentlicht: 24. Februar 2021

Die Alpen waren schon immer ein beliebtes Urlaubsziel von dir? Wie wäre es denn dann einmal damit, diese zu Fuß zu überqueren? Die Alpenüberquerung, die am Tegernsee startet und dann bis nach Sterzing in Südtirol führt, erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Wenn du dir unsicher bist, was dich genau bei der Wandertour erwartet, ist dieser Artikel genau das Richtige für dich. Hier klären wir alle möglichen Fragen, räumen deine Zweifel aus dem Weg und geben die Ratschläge, wie du deine Alpenüberquerung gestalten und organisieren kannst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Alpenüberquerung ist nur etwas für Profis? Das stimmt so nicht, denn Dank Georg Pawlata gibt es eine moderate Route vom Tegernsee bis nach Sterzing, die für Jedermann geeignet ist und sogar auch für Kinder möglich ist.
  • Die wichtigste Entscheidung besteht darin, für dich selbst festzulegen, ob du alles alleine planen und durchführen möchtest oder den grundlegenden Reiseverlauf bei einem Anbieter buchst.
  • Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie du deine Alpenüberquerung gestalten und somit zu deinem ganz individuellen Erlebnis machen kannst. Informiere dich am besten so gut es geht, bevor es losgeht.

Die Alpenüberquerung vom Tegernsee bis nach Sterzing: Was du wissen solltest

Bist du gerade dabei, dich für den Wanderurlaub der etwas anderen Art zu entscheiden oder steckst schon kräftig in der Planung, dann solltest du im kommenden Abschnitt genau aufpassen. Hier klären wir die wichtigsten Fragen und Unsicherheiten zu diesem Thema.

Was genau ist die Alpenüberquerung?

Die Alpenüberquerung ist eine Wanderstrecke, die über mehrere Tage angelegt ist und somit für einen etwas anderen Urlaub sorgt und eine angenehme Auszeit darstellt. Es gibt unterschiedliche Routen, die über die Alpen führen, allerdings stellt sich die Strecke vom Tegernsee bis nach Sterzing als besonders angenehm heraus führt darüber hinaus noch an vielen beliebten Urlaubszielen und Naturspektakeln vorbei.

Alpenüberquerung Tegernsee

Solche Panoramen wirst du bei deiner Alpenüberquerung häufiger sehen und genießen können. (Bildquelle: Teefarm/ Pixabay)

Georg Pawlata hat diesen Weitwanderweg konzipiert, der auch für den durchschnittlich trainierten Wanderer zu schaffen ist und somit eine gute Alternative zu den sonst sehr anstrengenden Wanderwegen über die Alpen darstellt. Er bringt somit auch diejenigen, die nicht die größten Profis im Wandern sind, ihrem Traum, einmal über die Alpen zu gehen, ein ganzes Stück näher.

Was erwartet mich bei der Alpenüberquerung vom Tegernsee bis nach Sterzing?

Dich erwartet eine mehrtägige Wanderreise, die mit dem Startpunkt Tegernsee bereits ein erstes Highlight hat. Am besten buchst du diese Tour bei einem Anbieter, denn dann ist bereits im Vorhinein für die Unterkünfte gesorgt und du musst dich nicht selbst um einen Schlafplatz kümmern. Das ist vorteilhaft, da die Unterkünfte, die an der Route liegen, häufig gut ausgebucht sind.

Die Alpenüberquerung hat nämlich immer weiter an Andrang zu verzeichnen. Auch für den Gepäcktransport und weitere zusätzliche Leistungen wird je nach Reiseanbieter gesorgt.

Welche Etappen hat die Alpenüberquerung mit dem Start Tegernsee und dem Ziel Sterzing?

In der folgenden Tabelle findest du wichtige und grundlegende Informationen zu den einzelnen Streckenabschnitten der Alpenüberquerung vom Tegernsee bis nach Sterzing.

 

Abschnitt Strecke Länge Informationen
1. Etappe Von Gmund nach Wildbach Kreuth 23,2 km Vom Ufer des Tegernsees geht es auf gut ausgebauten Wanderwegen hinauf in die Berge. Der erste Abschnitt der Route eignet sich gut, um sich schnell und einfach einzuwandern.
2.Etappe Von Wildbach Kreuth nach Achenwald 21,0 km In diesem Abschnitt überschreitest du im Mangfallgebirge die Grenze nach Österreich. Es hier gibt zahlreiche Möglichkeiten zur Einkehr oder Stellen, an denen du in einer kurzen Pause einfach das Panorama betrachten oder die Aussicht mit einem Fernglas beobachten kannst.
3. Etappe Entlang des Achensees nach Maurach 13,5 km Dieser Streckenabschnitt führt dich zum größten teil am Ufer des Achensees entlang und bietet dir somit über einen langen Zeitraum einen traumhaften Ausblick auf das “Tiroler Meer”.
4. Etappe Von Maurach nach Hochfügen 12,6 km Hier sorgen Seilbahnfahrten für etwas Abwechslung in deine Tour und bringen dich in die Zillertaler Alpen, wo deine Wanderung durch die Bergwelt weitergehen kann.
5. Etappe Über den Rauhenkopf zum Melchboden 10,8 km Mit dem Ziel Rauhenkopf hast du den höchsten Aufstieg deiner Route vor dir. Die Anstrengung wird sich hier aber lohnen, denn es erwartet dich eine ausgiebige Pause in der Rastkogelhütte bei schönem Ausblick, bis es gemächlich wieder bergab bis zum Melchboden geht.
6. Etappe Durch das Pfitschtal bis nach St. Jakob 14,0 km In diesem Abschnitt überschreitest du die Grenze zwischen Österreich und Italien. Bequeme Wanderwege führen dich durch das Pfitschtal bis nach Südtirol.
7. Etappe Auf nach Sterzing 20,8 km Weiter durch das Pfitschtal geht es in deinem letzten Streckenabschnitt bergab bis nach Sterzing – das Ziel deiner Alpenüberquerung.

Welche Anbieter gibt es für die Alpenüberquerung ab dem Tegernsee?

In erster Linie kannst du deine Alpenüberquerung mit einer gründlichen Vorbereitung auch auf eigene Faust und individuell erleben. Zahlreiche Reiseführer, Bücher oder sogar Apps oder GPS-Geräte helfen dir dabei, der Route zu folgen und passende Unterkünfte in den Orten deines Etappenziels zu finden. Trotzdem gibt es einige Vorteile, die du in Anspruch nehmen kannst, wenn du deine Reise vorher bei einem Anbieter buchst und organisieren lässt.

Der Umfang der Leistung kommt hier natürlich ganz auf den Anbieter an. “Feuer und Eis” ist ein bekannter Reiseveranstalter, der zahlreiche Pakete und Pauschalangebote für die Alpenüberquerung anbietet. Dabei wird zum Beispiel unterschieden, ob die Tour geführt sein soll oder komfortabel gestaltet ist, indem dein Gepäck transportiert wird. Weitere Anbieter sind:

  • Wikinger Reisen
  • Die Bergführer
  • komoot
  • ASI Reisen

Wo finde ich Erfahrungen und Berichte zur Alpenüberquerung mit der Route Tegernsee nach Sterzing?

Es gibt bereits zahlreiche Filme oder Fernsehberichte über die Alpenüberquerung sowie darüber hinaus einige Internetseiten und Blogbeiträge. Auch bei YouTube kannst du informative Videos finden, die dir weitere Details und Erfahrungen zur Tour preisgeben. Hier kannst du dir wertvolle Tipps einholen, zum Beispiel zu den richtigen Wanderschuhen.

Vor allem die Tour von Georg Pawlata zog großes Interesse auch in vielen Zeitungen mit sich, denn die moderate Strecke kommt nun für deutlich mehr Interessenten infrage. Auch Georg Pawlata selbst betreibt eine Internetseite und einen Blog mit Informationen über die Alpenüberquerung vom Tegernsee bis nach Sterzing.

Wie lange dauert die Alpenüberquerung?

Die gesamte Strecke vom Tegernsee bis nach Sterzing umfasst ungefähr 115 Kilometer. Wie lang du für die einzelnen Abschnitte brauchst, hängt natürlich von deiner Fitness und deiner Kondition ab.

115 Kilometer in acht Tagen – das ist deine Route

Wenn du dich aber an den Plan der Tagesetappen hältst, brauchst du im Schnitt meistens acht Tage für die gesamte Wanderroute.

Das ermöglicht dir wirklich eine intensive und längere Auszeit. Für die einzelnen Abschnitte brauchst du in der Regel etwa um die sechs Stunden, wodurch du zwar schon gefordert wirst, jedoch nicht überfordert.

Du kannst ja auch dein Tempo ganz individuell anpassen. Manche Verbindungsstücke zwischen dem Ziel der einen Etappe und dem Startpunkt der folgenden Etappe müssen mit dem Bus oder dem Zug zurückgelegt werden. Manchmal sind auch kürzere Seilbahnfahrten für dein Vorankommen vonnöten.

In welchen Unterkünften werde ich bei meiner Tour vom Tegernsee bis nach Sterzing schlafen?

Dies hängt natürlich in erster Linie davon ab, ob du die Tour auf eigene Faust machst oder vorher eine Reise bei einem Anbieter buchst. Solltest du ohne einen Veranstalter unterwegs sein, musst du dich an den jeweiligen Zielorten selbst um eine Unterkunft kümmern. Das kannst du im Vorhinein von Zuhause aus machen oder auch spontan und flexibel erst vor Ort.

Alpenüberquerung Tegernsee

So ähnlich könnte die Unterkunft oder der Gasthof aussehen, in dem du deine Nacht verbringst. (Bildquelle: 407300/ Pixabay)

Die Gefahr dabei ist, dass vor allem in der Hauptsaison die Anfrage in den Unterkünften sehr groß ist und du Schwierigkeiten haben könntest, etwas Geeignetes zu finden.

Prinzipiell gibt es aber entlang der Strecke zahlreiche Hotels, Pensionen oder Gasthöfe, in denen du übernachten und ausruhen kannst, um dich für den nächsten Tag zu wappnen.

Wie viel kostet eine Alpenüberquerung?

Auch hier kommt es wieder ganz darauf an, ob du dir selbst alles planst oder einen Reiseveranstalter aussuchst. Entscheidest du dich für das Zweite, kommt es auch hier darauf an, welche Leistungen du inkludiert haben willst. Um nur einen groben Richtwert zu nennen, geben die meisten Anbieter einen Preis im Bereich der 1.000 Euro an.

Fazit

Dieser Artikel soll vor allem eins machen: dir die Unsicherheit und Zweifel nehmen, die du eventuell haben könntest. Du träumst schon länger von einer Alpenüberquerung? Dann mach deinen Traum wahr und lasse dich nicht von der Aussage abschrecken, dass das nur etwas für echte Wander-Profi ist.

Mit der anfängerfreundlichen Route vom Tegernsee bis nach Sterzing gibt es eine gute Möglichkeit für jeden, der darauf Lust hat, die Alpen zu überqueren. Besonders wichtig ist dabei immer eine gute Recherche und das gründliche Informieren im Vorhinein. Du wirst sehen, je weiter du dich über die Alpenüberquerung informierst, desto mehr Lust bekommst du darauf.

(Titelbild: Sergey Saulyak/ 123rf)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte